Holzfaserdämmplatte verklinkern

Diskutiere Holzfaserdämmplatte verklinkern im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, wir lassen an unserem Ferienhaus in Holland ein Dach, welches bis zum Boden geht als Würfel ausbauen. Hierzu hat der Zimmermann...

  1. Dirk80

    Dirk80

    Dabei seit:
    07.07.2022
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    wir lassen an unserem Ferienhaus in Holland ein Dach, welches bis zum Boden geht als Würfel ausbauen.

    Hierzu hat der Zimmermann folgende Konstruktion geplant.

    Außenwände:
    Abbinden, liefern und richten der
    Wandelemente in Holzrahmenbauweise Laut
    Plan und Statik. 160mm stark, 60mm
    Holzfaserplatten Platten 043, außenseitig
    beplankt, mit 160mm Mineralwolle gefüllt und
    innenseitig mit 18mm OSB beplankt..

    Wir müssen nach Vorschrift des Parks den Anbau mit Klinker verkleiden und wollen 2cm starke Riemchen direkt aufkleben. Ist das überhaupt möglich?

    Die Holzfaserdämmplatte wird über die Bodenplatte stehen, wie bekommt man die untere Kante abgedichtet.

    Sorry ich habe echt keine Ahnung davon.

    Gruß Dirk
     
  2. #2 Dietrich von Bern, 07.07.2022
    Dietrich von Bern

    Dietrich von Bern

    Dabei seit:
    12.09.2021
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    57
    Beruf:
    Physiker
    Hallo Dirk,

    womit ist die Außenseite beplankt? Sicher ist das kein mineralisches Material, deshalb müsste der Kleber für die Riemchen, wegen recht unterschiedlicher Ausdehnungskoeffizienten über Temperatur und Feuchtigkeit, sehr gut dauerelastisch sein. Zementgebundenes Material würde also ausscheiden. Zusätzlich muss beachtet werden, dass Klinker dampfdicht sind, also entweder die Fugen möglichst diffusionsoffen ausführen, oder für Hinterlüftung sorgen, was aber sicher zuviel Aufwand ist, da dann die Riemchen nicht direkt auf die Beplankung geklebt werden können.
    Da die Dämmung bis über die Bodenplatte reicht, sollte auch darauf geachtet werden, dass Bodenfeuchtigkeit im Winter gerne hinter kalten Klinkern als Reif kondensiert und bei Tauwetter die Isolierung anfeuchtet. Also, wie Sie auch bereits erwähnten, von unten abdichten.
    Leider kann ich Ihnen keine konkreten Materialempfehlungen geben, dafür fehlen mir die Erfahrung mit Klinker und Detailinfos.

    Freundliche Grüße
    Dietrich
     
  3. Dirk80

    Dirk80

    Dabei seit:
    07.07.2022
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    vielen Dank für die Rückmeldung, wenn ich es richtig verstanden habe, ist die Holzfaserplatte die beplankung. LG
     
  4. #4 Fabian Weber, 07.07.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.608
    Zustimmungen:
    4.247
    Dafür gibt’s unzählige Hersteller-Details.

    Warum wird der Rest mit Mineralwolle gedämmt und nicht auch mit Holzfaser?
     
  5. Dirk80

    Dirk80

    Dabei seit:
    07.07.2022
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das kann ich leider nicht beantworten. Der Zimmermann hat die Wand so geplant. Leider habe ich bisher keine passenden Hersteller-Details gefunden Gruß Dirk
     
  6. #6 Fabian Weber, 07.07.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.608
    Zustimmungen:
    4.247
    Ok auf die Schnelle ich auch nicht. Dann würde ich Dir empfehlen, morgen mal bei Steico anzurufen. Wenn die das nicht haben, dann wird’s schwierig.

    Ansonsten geht es dann vielleicht mit einer weiteren Trägerplatte (z.B. Zementfaser).
     
  7. #7 Dietrich von Bern, 07.07.2022
    Dietrich von Bern

    Dietrich von Bern

    Dabei seit:
    12.09.2021
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    57
    Beruf:
    Physiker
    Der Zimmermann hat sicher völlig richtig geplant. Die Innenseite mit OSB-Platten wirkt als Dampfbremse, dann kommt die Dämmung und außen die Verschalung mit Holzfaserplatten für mechanische Festigkeit und zusätzlicher Isolierung. Da diese einen geringeren Diffusionswiderstand als die OSB-Platten haben, ist das ein korrekter Aufbau. Aber dann wäre direktes Aufkleben von relativ dampfdichten Klinkern falsch. Um Feuchteschäden zu vermeiden, falls das Ferienhaus im Winter bewohnt und beheizt wird, müsste, meiner Meinung nach, die Klinkerschale hinterlüftet sein.

    Wichtig wäre auch, dass im Winter, falls das Ferienhaus zeitweise nicht genutzt wird, keine aufsteigende Bodenfeuchte in die Dämmung und die Holzfaserplatte dampft. Wer sich das nicht vorstellen kann, sollte einfach in einer Frostperiode über Nacht z.B. ein Stück Blech auf den Rasen legen. Schon nach einer Nacht hat sich auf der Unterseite eine dicke Reifschicht gebildet.
     
Thema:

Holzfaserdämmplatte verklinkern

Die Seite wird geladen...

Holzfaserdämmplatte verklinkern - Ähnliche Themen

  1. Estrich auf Holzfaserdämmplatten im Hühnerstall

    Estrich auf Holzfaserdämmplatten im Hühnerstall: Hallo, ich befinde mich gerade am Bau unseres neuen Hühnerstalles und möchte den Boden mit Estrich ausführen. Der Hühnerstall wird 3x2m groß und...
  2. Dämmung Drempel mit Holzfaserdämmplatten

    Dämmung Drempel mit Holzfaserdämmplatten: Servus zusammen, vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen. :) Mein Haus, Baujahr 1972 wurde vor Kurzem neu gedeckt mit zusätzlicher...
  3. Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten

    Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten: Hat sich erledigt, die Außenwände werden nun alle geöffnet und die Balken werden aufgedoppelt.
  4. Durchführung Solarleitung Holzfaserdämmplatte

    Durchführung Solarleitung Holzfaserdämmplatte: Hallo zusammen, wir haben Solarthermie aufs Dach bekommen. Unter den Ziegeln haben wir 3,5mm Pavatex. Die Zwischensparrenisolierung ist noch...