Holzständer-Wandaufbau gut oder schlecht?

Diskutiere Holzständer-Wandaufbau gut oder schlecht? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo Bauexperten, mich würde mal Eure Meinung zu dem unten beschriebenen Wandaufbau interessieren! Aufbau von 1. Außen nach 7. Innen:...

  1. ariyx

    ariyx

    Dabei seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Trier
    Hallo Bauexperten,

    mich würde mal Eure Meinung zu dem unten beschriebenen Wandaufbau interessieren!


    Aufbau von 1. Außen nach 7. Innen:

    1. Edelputz inkl. Armierungsputz auf Armierungsgewebe
    2. 80 mm Wärmedämm-Verbundsystem, WLG 032
    3. 16 mm Holzwerkstoffplatte
    4. 160 mm Holzrahmenkonstruktion
    4. 160 mm Wärmedämmschicht aus Mineralwolle, WLG 035
    5. 13 mm Holzwerkstoffplatte
    6. 0,2 mm Dampfdiffusionsbremse
    7. 12,5 mm Gipsbauplatte

    Vielen Dank schon mal für Eure Meinung!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wo ist die Installationsebene?
     
  4. ariyx

    ariyx

    Dabei seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Trier
    Die Installationsebene im klassischen Sinn ist nicht vorhanden, das heißt die Kabel bzw. Leerrohre werden zwischen der Wärmedämmschicht und der Holzwerkstoffplatte durchgeführt.
    Schalter und Steckdosen werden in Luftdichten Hohlwanddosen gesetzt.
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 14. Januar 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das ist :mauer :mauer
     
  6. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    jepp...

    ...

    :biggthumpup:
     
  7. ariyx

    ariyx

    Dabei seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Trier
    Der Wandaufbau ist von einem namhaften Fertighaushersteller, mit dem ich evtl. bauen will. Also Fachpersonal haben die jede Menge in den Reihen...Möchte halt zu deren hochlob am Wandaufbau noch kostruktive Meinungen, da ich mir nicht zu 100% sicher bin!
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker

    Verstehe ich dich jetzt also richtig: Der Fertighaushersteller hat gutes Fachpersonal das dir die Wände schon richtig bauen wird und du brauchst nur noch AWG-Hormonspritzen?

    Dann bist du hier leider im falschen Forum... Hier wird offen geredet und das bedeutet das deine Konstruktion leider nicht gerade gut ist...

    Da sind viel zu viele Fehlermöglichkeiten drin die du gar nicht überblicken kannst. Mach es lieber ordentlich und konventionell, dann kannst du auch später mal Kabel neu machen ohne die Luftdichtigkeit anzupacken...
     
  9. ariyx

    ariyx

    Dabei seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Trier
    Also Hormonspritzen hab ich bislang nicht nötig und offene Meinungen erwarte ich, da ich sonst nicht hier schreiben würde… Ich will halt auch mal Meinungen hören von Leuten die vom Fach sind, aber nicht nur darauf abzielen mir was zu verkaufen…

    An den Anbieter bin ich durch das fast durchgehend gute Feedback aus dem Netz gekommen, wobei da halt keiner weiter auf den Wandaufbau eingeht! Da ich aber schon insgeheim meine bedenken was die Wand angeht habe, spez. weil diese nicht nach Außen diffusionsoffen ist, will ich über diesen Weg mehr erfahren…
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 14. Januar 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    In Sachen Diffusion geht es deutlich besser, Instebene ist eigentlich Pflicht.

    Das wars doch wohl? Oder denkst Du, der Hersteller wir für DICH sein System mal eben umbauen.
     
  11. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Och...

    ... diffusionsoffen wirdse von ganz alleine...:mega_lol:

    *woistdereffe-button*

    Zaunpfahl wieder einsteck:Brille
     
  12. ariyx

    ariyx

    Dabei seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Trier
    Ich werde die jedenfalls mal darauf ansprechen ob die auch ne Installationsebene anbieten...
     
  13. #12 HolzhausWolli, 14. Januar 2010
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Die Aussagen....
    und

    beißen sich irgendwie.
     
  14. ariyx

    ariyx

    Dabei seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Trier
    Ich denke bei über 600 Häuser im Jahr darf man sich zu den Namhaften zählen...
     
  15. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Masse ist ungleich Klasse...

    Es gibt viele Massenhersteller, die billige Standartware produzieren...

    Bei einem anderen Hersteller bekommt man da zu einem vielleicht etwas höheren Preis ein sehr viel werthaltigeres Haus...

    Gruß Holger
     
  16. ariyx

    ariyx

    Dabei seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Trier
    Hatte mir 2 Anbieter raus gesucht die beide nicht gerade billig sind um Qualitätsmängel aus dem Weg zu gehen und beim Standard schon hochwertige Komponenten zu erhalten... Die einen kommen Frankenberg und die anderen aus Hohenstein-Oberstetten. Das mal als Anhaltspunkt damit man auch weis das es sich nicht um Billighersteller handelt...
     
  17. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    warum beissen die sich? das ist traurige realität.
     
  18. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    ... mit Verlaub: der obige Wandaufbau ist(!) billig. Und völlig hirnlos. Ich mach nen Holzrahmenbau und dämm die Fassade, warum wohl??? Hochwertig ist bei den Komponenten nix.

    Der Rest ist Gewinnmaximierung:konfusius
     
  19. ariyx

    ariyx

    Dabei seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Trier
    Das Holzrahmenbau auch von außen gedämmt wird is nix seltenes, man bedenke schon mal alleine wenn die Holzkonstruktion von innen sichtbar sein soll, was sicherlich preislich noch mal ne andere Hausnummer ist...

    Naja, letzlich geht es mir auch nicht darum!

    Mir ist es wichtiger zu erfahren wie es sich zum Beispiel mit dem Taupunkt bzw. Tauwasser verhält und der Diffusion usw. damit ich mir ein objektives Bild machen kann ob dahin gehend Probleme zu erwarten sind! Ich wollte erst mal auch nicht direkt in eine Richtung lenken um evtl. Punte zu erfahren die ich noch garnicht in betracht gezogen hab.

    Gruß und vielen Dank schon mal an alle die sich konstruktiv an dem Thema beteiligt haben...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Für den Fall ...

    ... daß Du nicht mehr weißt, was Du geschrieben hast:



    und hier haste die entsprechenden Antworten bekommen:


    Ist schon schlimm, wenn man nicht Hurra schreit, oder?:shades
     
  22. #20 HolzhausWolli, 14. Januar 2010
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig

    Das weiß ich seit heute dann auch.....:konfusius
     
Thema:

Holzständer-Wandaufbau gut oder schlecht?

Die Seite wird geladen...

Holzständer-Wandaufbau gut oder schlecht? - Ähnliche Themen

  1. Welcher Wandaufbau für Neubau

    Welcher Wandaufbau für Neubau: Hallo zusammen, wir planen ein EFH in Massivbauweise und stehen momentan vor der Frage welchen Wandaufbau wir nehmen sollen. KFW Förderung...
  2. Anbau, Holzständer, erhöhte Bodenplatte

    Anbau, Holzständer, erhöhte Bodenplatte: Hallo zusammen, ich wollte fragen, ob mir hier jemand eine grobe Kostenschätzung für einen Anbau abgeben kann? Wir übrlegen gerade, ob wir...
  3. Fliesen uneben...angeblich Fliese schlechte Qualität

    Fliesen uneben...angeblich Fliese schlechte Qualität: Hallo zusammen, auf der Suche nach Hilfe bin ich auf dieses Forum gestoßen. Zur Situation: Im Zimmer lagen Fliesen, die entfernt wurden....
  4. Okal Fertighaus 1972 neuer Wandaufbau

    Okal Fertighaus 1972 neuer Wandaufbau: Hallo, habe schon vor 8 Jahren ein Okal Fertighaus in Frankfurt abgebaut und in Spanien wieder aufgebaut. Da die Belastungen im Haus ja nicht ohne...
  5. Kelleraußenwand bröckelt/schlecht verdichtet - Einschätzung

    Kelleraußenwand bröckelt/schlecht verdichtet - Einschätzung: Hallo! Vor wenigen Tagen wurde unser Keller gegossen. Hierbei habe ich nachfolgendes Foto angefertigt. Der Beton wird noch schwarz bepinselt und...