Homeway ???

Diskutiere Homeway ??? im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir sind zur Zeit bei unserem Neubau, ein Zweifamilienhaus, bei der Durchführung der Elektroinstallation. Nun mache ich, Schreiner, das...

  1. #1 johann3de, 27. Juli 2008
    johann3de

    johann3de

    Dabei seit:
    18. März 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreiner
    Ort:
    Laufach
    Hallo, wir sind zur Zeit bei unserem Neubau, ein Zweifamilienhaus, bei der Durchführung der Elektroinstallation. Nun mache ich, Schreiner, das Fäsen der Schlitze und die Verlegung der Kabel nach Anweisung eines Bekannten Elektrikers, der dann das von mir produzierte überprüft und aufklemmt, selbst. Zum Setzen des großen Schrankes im Keller und die Abnahme der Elektroinstallation haben wir eine Firma, deren Chef am Freitag auf unserem Neubau war. Der Chef ist meiner Meinung nach ein absolut kompetenter Mann, der sich unglaublich viel Zeit für die Beratung eines Kunden nimmt.
    Er hat uns jetzt das Homewaysystem empfohlen und sehr gelobt. Für mich als Schreiner hört sich die Sache sehr sinnig an und ich denke das wir dadurch auch flexibel sind.
    Die eigentlich gedachte Verkabelung von meinem Bekannten hatte vorgesehen, dass ich in jeden Raum wo wir es wünschen ein Antennenkabel und zwei Kat7 Leitungen ziehen. Mein Bekannter ist auch absoluter Gegener dieses Systems, da er es (oder etwas Ähnliches) schon eimal montiert hat und es nicht funktionierte.
    Nun meine Frage, hat hier jemand Erfahrungen mit diesem System oder hat Gutes/Schlechtes darüber gehört. Über Schnelle Antworten wäre ich dankbar, da wir eigentlich schon mit dem Verlegen der Datenleitungen begonne hatten und die Sache wieder abgebrochen haben.


    MfG

    Johannes
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OliS

    OliS

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Althengstett
    Sorry für die blöde Frage ABER ->

    ich habe grade ein wenig auf Homeway.de gesurft und irgendwie ist das nichts anderes als als Antennekabel + Ethernetleitung und das ganze Zentral eingespeist ( also im Keller im Zählerschrank zB. )
     
  4. #3 johann3de, 27. Juli 2008
    johann3de

    johann3de

    Dabei seit:
    18. März 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreiner
    Ort:
    Laufach
    Hi, ich denke aber daß das System sehr flexibel ist, da man in einer Dose verschiedene "Abnehmer" anschließen kann. Das ist glaube ich auch der Haupvorteil dieses Systems.

    Gruß Johannes
     
  5. OliS

    OliS

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Althengstett
    hmm. ok man kann zusätzlich zu 2 Antennebuchsen noch das Ethernetkabel individuell belegen. Das kann ich aber auch ohne das System.

    Meine Meinung -> wenn es etwas mehr kostet und es noch in deinem Rahmen ist -> kauf es.

    Ich persönlich habe immer 2 Steckdosen gelegt einmal Antennenkabel daneben Ethernetanschluss. Das ganze in Leerrohren, flexibler kann man dann wohl nichtmehr sein ;)
     
  6. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Homeway hat seine Vorteile, aber hier nicht!
    Oder gefällt die Optik?
    nach dem du schon weisst was wohin soll, brauchst du ja kein 'flexibles' System.

    Grüsse
    Jonny
     
  7. #6 Baumeister70, 27. Juli 2008
    Baumeister70

    Baumeister70

    Dabei seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Bayern
    Gibt es mit Homeway Einschränkungen bei der Datenübertragungsrate oder kann es mit normalem Cat6/Cat7 mithalten?

    Wenn man nicht unbedingt flexible Anschlüsse braucht, sollte 2*Netzwerk und TV pro Zimmer auch reichen, evtl. ins Wohnzimmer zwei Koax-Leitungen für einen Twin-Receiver.
    Und die Koax-Leitungen würde ich auf jeden Fall sternförmig auslegen, auch wenn jetzt noch ein Kabelanschluss vorhanden ist, kann man dann bequem auf Sat umsteigen.

    mfg
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    In Deinem Fall: Geldverschwendung
     
  9. OliS

    OliS

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Althengstett

    für mich sieht das so aus als ob das Homeway Kabel ein normales Ethernetkabel ist von dem her denke ich das sich das nichts schenkt...
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ist es nicht so, daß für Homeway so ein Hybridkabel verwendet wird? Also Koax und TP in einem Kabel?

    Ich kann mich irgendwie düster daran erinnern, daß ein Kunde mal so etwas erzählt hat.

    Gruß
    Ralf
     
  11. OliS

    OliS

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Althengstett
    [​IMG]

    also in meinen Augen nichts besonderes.
    Koax und Ethernetkabel.

    Was mir grad noch auffällt ->

    Das HomeWay-Verlegekabel ist zwingender Bestandteil einer HomeWay-Anlage. Aufgrund der schlanken Abmessungen und der darauf angepassten pvd-unit können dickere Einzelkabel nicht immer fachgerecht angeschlossen werden.

    dünne Antennekabel waren mir schon immer ein Dorn im Auge...
     
  12. OliS

    OliS

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Althengstett
    das Ethernetkabel ist übrigens CAT5
     
  13. ToStue

    ToStue

    Dabei seit:
    29. Februar 2008
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Bremen
    Wenn ich es richtig erinnere, kannst du nicht immer alle Anschlüsse gleichzeitig, sondern nur in bestimmter Kombination verwenden. Wenn du eh am schlitzen bist, warum dann nicht richtig flexibel?
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Sorry:

    Was möchtest Du erinnern? Und woran? :confused:
    Man kann z.B. ein Kind daran erinnern, die Zähne zu putzen.

    In der von Dir offenbar gewollten Bedeutung ist das Verb aber reflexiv! :deal
    Also muß es heißen: "Wenn ich mich richtig erinnere"... :shades
     
  15. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    hat mit Homeway garnichts zu tun!
    Das ist nur ein Verkabelungssystem, ziemlich kompakt und mit individuelle bestückbaren Dosen.
    Nur wenn schon klar ist was man will, ist eine zielgerichtete Verkabelung meist günstiger!

    Grüsse
    Jonny
     
  16. #15 johann3de, 29. Juli 2008
    johann3de

    johann3de

    Dabei seit:
    18. März 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreiner
    Ort:
    Laufach
    Hallo, vielen Dank erst einmal für die vielen Antworten. Wenn ich hier richtig lese ist keiner so wirklich überzeugt von Homeway, außer natürlich dem Elektriker der es mir verkaufen will.
    Gehe ich recht in der Annahme, wenn ich einen Multischalter für Sat installiere und noch einmal einen Switch für Datenleitungen habe ich ein hausgemachtes Homeway System.
    Laut meinem Bekannten soll der Multisschalter an der Sat-Antenne installiert werden, laut dem anderen Elektriker im Keller am Hauptverteiler, da er sagt der muß dahin. Die Sache mit der Antenne scheint mir logischer, sonst muß ich ja erst 11m antennkabel in den Keller lzum Multischalter legen und dann und dann wieder 9m zurück in die DG Wohnung.
    In Sachen Datenleitung sagt mein Bekannter vom Hauptverteiler Keller je eine Doppelte Leitung in die jeweiligen Unterverteilungen der Wohnungen und von da aus eine doppelte KAT7-Leitung sternförmig in der Wohnug verteilt.


    Ich glaube fast, daß mir die Version von meinem Bekannten besser gefällt
    und wahrscheinlich auch kostengüntiger ist. oder was meint Ihr.

    Danke für die Antworten

    Johannes
     
  17. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Ja.

    Das Homeway ist nur die Verkabelung, Switch und Multischalter wären auch hier bauseits zu stellen.

    Grüsse
    Jonny
     
  18. OliS

    OliS

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Althengstett
    Homeway ist nichts anderes als das was du jetzt vorhast ( nur wahrscheinlich kostet Homeway mehr Geld ) .

    warum sind eigentlich alle so Cat7 geil? habt ihr große Kabelkanäle wo noch Hochspannungsleitungen mit drin liegen oder macht man das so weils grad modern ist ? Sogar ein "billiges" Cat5 reicht im Haushalt mehr als aus ( vor allem wenn ich bei manchen an die Anschlusstechnik denke wenn das Kabel mal zu kurz ist :D )
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    CAT 7 ist "in". :D

    Gruß
    Ralf
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. gnu0815

    gnu0815

    Dabei seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Und Gigabit steht nunmal auch vor der Tür...

    Warum sollte man gerade am Unterschied zwischen CAT5(e) und CAT7 sparen?

    Ansonsten wird hier ja auch immer das Beste vom Besten empfohlen und alles andere als Pusch bezeichnet;)
     
  22. OliS

    OliS

    Dabei seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Althengstett
    Zusammenfassung ->

    Cat5 bis 100MHz ( also Gigabit ohne Probs)

    Cat7 bis 600MHz ( also 10Gigabit )

    mich würde nur interessieren wieviele Leute auf CAT7 in als Verlegung in der Wohnung bestanden haben und nach der Dose das billigste vom billigen nehmen ( zB orginal Telekom 0 Schirm Kabel...) und wieviele überhaupt wissen was welche Kategorie bedeutet und wo man was wirklich baucht :)


    aber ich springe mal auf die Schiene mit auf -> CAT7 drunter geht nichts ( habe grad gemerkt das mein neues Kabel fürs Büro auch Cat7 ist :cool: )
     
Thema: Homeway ???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. homeway

    ,
  2. homeway erfahrungen