Hygieneprobleme in Lüftungsanlage

Diskutiere Hygieneprobleme in Lüftungsanlage im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Wir haben ein Einfamilienhaus Bj 1959 gekauft, das wir energetisch sanieren wollen: 15 cm Wärmedämmung auf die vorhandenen 5 cm noch drauf, neue...

  1. Nili

    Nili

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Bamberg
    Wir haben ein Einfamilienhaus Bj 1959 gekauft, das wir energetisch sanieren wollen: 15 cm Wärmedämmung auf die vorhandenen 5 cm noch drauf, neue Fenster mit 3-fach-Verglasung, statt der vorhandenen Nachtspeicheröfen Zentralheizung mit Gas, Pellets oder Holz, (oder auch Gas und zusätzlich Festbrennstoffkessel,) und schliesslich - und daraus ergibt sich die Hauptfrage zentrale Raumlüftung mit Wärmerückgewinnung sowie eventuell Vorerwärmung mit Erdrohr.
    Der Keller ist nur 2 m hoch. Abzüglich 10 cm WD bleiben 1,90, da sagt der Lüftungsmensch, dass es eng würde. Aber beim Erdrohr gäbe es auch Probleme, weil es nicht den Mief von der Strasse ansaugen soll, aber auch nicht Blütenstaub etc von Bäumen; Neigung zum Keller muss es auch noch haben. Alsos sollte mein einen Solewärmetauscher in die Erde graben. Scheint mir ein irrer Aufwand, der sich nie lohnt.
    Das heftigste Problem aber , sagt unser Architket, wäre die Verkeimung der Rohre im Laufe der Zeit, da würden sich Pilze und Bakterien drin ansmmeln. Zur zentralen Raumlüftung habe ich im Forum hier nur positives gefunden. Weiss jemand näheres über Hygieneprobleme in zentralen RLT-Anlagen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Tja, richtig geplant, installiert und gewartet wird es keine Probleme mit einer KWL geben. Es gibt auch eine Alternative zu EWT, der Luftbrunnen :biggthumpup:

    Gruß

    Bruno
     
  4. Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Hallo Nili,

    also erstmal wäre das eine Fragestellung für den Bereich Lüftung. Da findest du sicherlich etwas Lesestoff.

    Bei Abneigung gegen zentrale Lüftung kann man auch dezentrale Lüfter mit Wärmerückgewinnung verbauen. Mal eine webweite Suchmaschine mit Begriffen wie "dezentrale Lüftung" füttern.

    Wir verwenden genau aus dem von dir genannten Grund in ein Rohr in der Wand eingebaute Wechsellüfter. Die kann man komplett nach innen ausbauen und reinigen.
     
  5. Nili

    Nili

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Bamberg
    Danke für beide Antworten, speziell der Link auf die Lüftung hat mir weiter geholfen, da geht's ja genau um mein Problem.

    Die Idee mit dem Luftbrunnen hab ich auch in der anscheinend allseits bekannten DVD übers energetische Sanieren (Abenteuer Energie sparen)gefunden. Mir ist aber aufgefallen, dass aber in der internet-Seite vom Lischka speziell auf der Luftbrunnenseite der Hinweis mit der Distanzierung aus rechtlichen Gründen auftaucht, während der sonst nur pauschal für alle anderen Beiträge einmal kommt; vielleicht nur Zufall. Aber ich hab auch sonst kaum mehr was darüber gefunden, auch nicht hier im Forum. Von daher hatte ich den Eindruck, dass sich die Sache mit dem Luftbrunnen doch nicht so durchgesetzt hat. Für unsere Hütte scheint mir, unabhängig davon aber dann auch diese Lösung noch zu aufwendig.

    Ich hab mir mittlerweile auch noch überlegt, dass man dezentral ansaugen könnte und zentral über eine Wärmepumpe rückgewinnen könnte,wobei ich die verrückte Idee hatte, nur über ein einziges Rohr, das im Kellerabgang zwischen Warmbereich und Kaltbereich liegt abzusaugen und im übrigen daruaf zu vertrauen, dass die Luft ihren Weg duch die Zimmer, Türen und Korridore selbst sucht. Also so ein bisschen wie das altertümliche System, dass ein Ofen über den Kaminzug die Luft rausbefördert, während sie durch (hier aber kontrollierte) Öffnungen irgendwie durch die Zimmer dorthin strömt. Scheint mir logisch - oder übersehe ich da was?
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Hygieneprobleme in Lüftungsanlage

Die Seite wird geladen...

Hygieneprobleme in Lüftungsanlage - Ähnliche Themen

  1. Fragen zum Lüftungskonzept/ Auslegung der KWL für ein unterkellertes EFH

    Fragen zum Lüftungskonzept/ Auslegung der KWL für ein unterkellertes EFH: Hallo liebes Forum, meine Frau und ich befinden uns gerade in der Werkplanung und Vorbereitung der Ausschreibungen für den Neubau unseres...
  2. Luftwechselrate nach BDT 0,35 - keine Lüftungsanlage notwendig?

    Luftwechselrate nach BDT 0,35 - keine Lüftungsanlage notwendig?: Hallo, als absoluter Laie und Käufer eines 2013 fertiggestellten Reihenmittelhauses von einem Bauträger bräuchte ich Hilfe bei der Beurteilung...
  3. Lüftungsanlage und Klimaanlage

    Lüftungsanlage und Klimaanlage: Hallo, macht es Sinn bzw. ist es möglich eine Lüftunsanglage mit Wärmerückgewinnung und eine Klimaanlage zu verwenden? Was sind die...
  4. Lichtschächte im Untergeschoss bei Lüftungsanlage notwendig oder überflüssig?

    Lichtschächte im Untergeschoss bei Lüftungsanlage notwendig oder überflüssig?: Hallo, wir wollen ein Hanggrundstück bebauen (befinden uns noch in der Planung, nichts vertraglich vereinbart bisher, keine Kosten genannt),...
  5. Wasserschaden durch undichten Kondensatanschluss an der Lüftungsanlage

    Wasserschaden durch undichten Kondensatanschluss an der Lüftungsanlage: Hallo zusammen, ich hatte letzte Woche einen Fleck an der Decke vom Kinderzimmer entdeckt und nun einen Wasserschaden ausfindig gemacht. Der...