Hysterese - welche Werte habt ihr so

Diskutiere Hysterese - welche Werte habt ihr so im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, hoffe ihr habt die Festtage alle gut überstanden. da ich die Tage weiterhin genutzt habe mich in die Steuerung meiner Therme...

  1. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Hallo,

    hoffe ihr habt die Festtage alle gut überstanden.

    da ich die Tage weiterhin genutzt habe mich in die Steuerung meiner Therme einzuarbeiten und diese zu optimieren, würde ich gerne mal wissen was für Hyserese Werte ihr so habt.
    Neubau, 135m2, Fußbodenheizung berechnet auf VL 35Grad, ERR abgeschaltet momentan.

    Momentan habe ich den Regler Fw120 (Therme ZBS 14/100) auf Fusspunkt 23Grad - Endpunkt 37Grad eingestellt. Diese Fuß/End sollte vermutlich für AT 20/-15 Grad gelten.
    Im Regler kann ich u.a. die "geforderte VL-Temp" und die "AT" auslesen. Ebenfalls die aktuelle VL-Temp. Leider keine RL-Temp. Also kenne ich nie die wirkliche Spreizung.

    Aufgefallen ist mir, das die Therme irgendwann anfängt zu heizen, es wird der VL auf die geforderte VL angehoben und die Therme heizt dann auch eine Weile. Vermutlich weil der Estrich zu dem Zeitpunkt recht kühl ist. Irgendwann schaltet die Therme dann ab. Diese VL Temp. fällt danach dann wieder ab, allerdings als Beispiel waren es jetzt 30Grad und die Therme springt dann erst irgendwann an wenn der aktuelle VL Wert (die Pumpe springt zwischendurch immer mal an um das Wasser umzuwälzen) auf etwas um 22 Grad gefallen ist. Dann heizt Sie wieder den VL auf 30 Grad hoch und bleibt ne Weile an (vermutlich bis der Rücklauf annähernd gleich ist)

    Habe jetzt im Regler 2 Optionen gefunden.
    - Automatische Taktsperre 3A. Default = AUS, ist diese Ein, übernimmt der witterungsgeführte Regler die automatische Anpassung der Taktsperre. Hatte ich aktiviert und trotzdem ist die VL dann auf 23Grad gefallen, und hätte dann irgendwann erst wieder geheizt.
    - Falls 3A = AUS, dann sind 3B = Taktsperre (01-15min) und Schaltdifferenz 3C (0-30K) einstellbar. Hatte jetzt die Option 3C (Def. 10K) auf 5K geändert, nun hat er meiner Meinung nach mehr geheizt. Habe aber gerade gesehen, das 3C anscheinend nur greift wenn ich 3B auf 00 stelle, die steht momentan auf 03, also 3min.

    Was ich aber nun gerne wissen würde, was ist so sinnvoll als Grundeinstellung, 10K Differenz für eine berechnete VL 34Grad bei -15AT erscheint mir viel zu hoch, oder? Ich meine da müsste ja die VL schon unter die Raumtemperatur fallen, wenn wir uns in der Übergangszeit befinden. Was habt ihr denn so.

    Gruss
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Wenn sich der Brenner meiner Therme abschaltet, beginnt die Brennersperrzeit zu laufen. In dieser Zeit darf der Brenner nicht wieder gestartet werden. Dieser Wert ist bei mir auf 20 Minuten eingestellt. So wie ich beobachten konnte, ist diese Zeit, das einzige, was den Wiederstart bei Außentemperaturen im Heizbereich beeinflusst. Das Wiedereinschalten ist scheinbar unabhängig von den Vor- und Rücklauftemperaturen.

    Der Brenner meiner Therme läuft so lange, wie die die aktuelle Vorlauftemperatur nicht höher liegt als die Soll-VL-Temperatur + Hysterese. Die Hysterese ist bei mir mit 5 K eingestellt. Beträgt die berechnete Soll-VL-Temp. also 27,6 °C, heizt der Brenner so lange, bis die VL-Temperatur bei 32,6 °C beträgt. Dann wird die Brennersperrzeit (20 Minuten) abgewartet und das Spiel beginnt von vorne.

    Als Besonderheit habe ich noch ein zusätzliche Sperre, die verhindert, dass der Brenner startet, wenn alle Räume auf Soll-Temperatur oder knapp darunter liegen. Das wird Deine Heizung aber höchstwahrscheinlich nicht haben.
     
  4. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Nein, so einen Punkt hat die Junkers nicht ;-) die Optionen sind dort eh eher spärlich. Nichtmal ne RL Temp kann ich Abfragen, obwohl es einen Fühler gibt.

    Bei mir heizt er wenn Soll-VL 30.0 ist, auch die VL auf ungefähr diesen Wert auf und läuft dann auch einen Moment so. Dann schaltet er irgendwann ab. Ich vermute halt wenn der RL irgendwo in diesen Bereich kommt wie der VL ist. Keine Ahnung wann.

    Dann fällt die VL Temp im laufe der Zeit wieder ab, die Pumpe schaltet zwischendurch immer mal ne Weile ein um das Wasser umzuwälzen um sicherlich eine Info zu erhalten welche Temp noch vorhanden ist. Auch dort zeigt er dann auch irgendwann eine VL Temp von 23 Grad oder so an, obwohl 30 gefordert. Dies ist der Bereich wo der Estrich recht kühl wirkt. Irgendwann heizt er dann. Von vorne beginnend wieder los.

    Da die Therme auf taktsperre 3min und Schaltbild 10k stand, vermute ich daher diese Riesensprünge. Umgestellt auf automatische Taktsperre (da soll der witterungsgeführte Raumregler dies übernehmen) hat mMn trotzdem noch so Tiefe VL gehabt bevor er wieder heizt.

    Daher momentan wieder manuell auf 3min (obwohl der Brenner trotzdem nicht taktet in diesem Zeitbereich) und diff. 5K. Ich finde jetzt heizt er häufiger, verbraucht mehr Gas, es ist auch wärmer, daher gehe ich gerade mit den Fuß/Endpunkt runter um das zu kompensieren.

    Ich finde diese Regelung/Erklärung so ......, da könnte man es auch gleich sein lassen. Nichts Netzwerk um Werte abzulesen/einzustellen, eine Steigung kennt man dort nicht, ebenso die Krümmung geht nicht zu verstellen. Da hätte ich etwas mehr erwartet, aber diese 'einfache' Regelung passt zu unseren Heizungsmonteuren ;-), für die war das Estrichprogramm schon eine Herrausforderung
     
  5. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Der Brenner schaltet also tatsächlich ab, auch wenn die VL-Temp nicht deutlich über dem Sollwert ist? Das wäre merkwürdig. Ich als Laie dachte bisher, das Gas-Thermen normalerweise immer VL-Temp-geregelt sind. Das schnelle Erreichen der Soll-Temp. wird wahrscheinlich durch die Modulation erreicht. So lange die Ist-Temp. < Soll-Temp. wird halt mit mehr Brennerleistung gearbeitet. Wenn Soll-Temp = Ist-Temp wird die Leistung so lange reduziert, bis die minimale Brennerleistung erreicht ist. Dann steigt zwangsläufig auch die VL-Temp an, wenn die Räume nicht genug Wärme abnehmen. Irgendwann ist dann der Punkt erreicht, an dem die Ist-VL-Temp zu hoch ist und der Brenner abschaltet. So läuft das jedenfalls bei meinem Brötchen.
     
  6. KaEfWe70

    KaEfWe70

    Dabei seit:
    28. Januar 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Metzger
    Ort:
    Essen
    Hallo,

    ich betreibe meine Junkers ZBS 14 mit dem FW100 Regler in einem 155 m2 kfw70 Haus mit Fussbodenheizung.

    Folgende Parameter habe ich aktuel eingestellt:

    Fusspunkt 24 Grad
    Endpunkt 30 Grad
    Offset -5 Kelvin
    Soll-Raum Temp 19 Grad
    Heizung aus bei 12 Grad
    Speicherfähigkeit des Gebäudes 70% (Wie auch immer sich das auswirkt)
    autom. Taktsperre 3.A = 1 (eingeschaltet)
    Taktsperre 3.B = 0
    Schaltdifferenz 3.C = 0

    => Regler läuft mit automatischer Taktsperre

    Als ich versucht hatte den Regler über die Schaltdifferenz zu steuern, ging der Brenner bei einem kleinen Hysterese-Wert kurz nach dem Start aus, da die VL Temp in der Startphase zu hoch stieg. Wenn ich die Schaltdifferenz testweise höher wählte, kühlte die FBH zu sehr aus, bevor sie wieder ansprang.

    Mit den o.g. Einstellungen erreiche ich jetzt im Wohnbereich recht konstante 20-21 Grad Celsius und bin damit zufrieden.

    Ich hätte nur gerne längere Brenner-Laufzeiten, habe es aber bisher nicht besser hinbekommen.
    Der Brenner läuft, wenn die AT über 5 Grad ist, ca. 15min und macht dann ca. 15min Pause.

    Insgesamt scheint mir die Heizung für unser Haus leider überdimensioniert. Die Heizkurve kann ich am Endpunkt nicht mehr niedriger einstellen, so dass ich schon mit den RT- und Offset-Parametern (s.o.) arbeiten muss, um sie niedriger zu bekommen.

    Gruß
    Marcus
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nicht vergessen, dass die erzeugte Energie auch abgeführt werden muss. Sonst bleibt jedem Regler nichts anderes übrig als der Kiste den Saft abzudrehen. Die Pumpeneinstellung muss zur Hydraulik passen, sonst hat der Regler keine Chance überhaupt mal in den Regelbereich zu kommen.

    Werden aber schon Laufzeiten von xx Minuten erreicht, dann ist entweder die Hysterese hoch, oder aber das Thema Pumpenleistung spielt keine Rolle mehr und alles ist im grünen Bereich.

    Nur als Info damit nicht an der falschen Stelle optimiert wird, und die Veränderungen nicht die gewünschte Wirkung erzielen.
     
  9. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Ich glaube irgendwo gelesen zu haben, dass der FW120 anders / schlechter arbeiten soll als der FW100. Da soll die Software schlechter programmiert sein, also das regelverhalten. Evtl. Klappt es daher besser bei dir bei 3A Auto taktsperre = ein.
     
Thema: Hysterese - welche Werte habt ihr so
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. NT heizung hysterse

Die Seite wird geladen...

Hysterese - welche Werte habt ihr so - Ähnliche Themen

  1. Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte)

    Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte): Hallo, ich falle mal gleich mit der Tür ins Haus... Wir haben ein gutgeschnittenes Grundstück in günstsiger Lage in Sicht (Neubaugebiet). Dieses...
  2. Pflasterarbeiten pro qm was habt ihr bezahlt?

    Pflasterarbeiten pro qm was habt ihr bezahlt?: Bei unserem Nachbarn baut gerade eine Firma eine Garage. Die würden auch Pflasterarbeiten durch führen und haben mir ein Angebot gemacht. Dies...
  3. Holzfenster zu Parkett... was habt ihr?

    Holzfenster zu Parkett... was habt ihr?: Hallo zusammen, ich steh aktuell vor einer eher schwierigen Entscheidung. Als Fenster hätte ich auf der Innenseite gerne Holz zum...
  4. Porenbeton oder Poroton - aktueller Stand: Preis, U-Wert, Schallschutz

    Porenbeton oder Poroton - aktueller Stand: Preis, U-Wert, Schallschutz: Schönen guten Tag zusammen, ich möchte den aktuellen Stand von Porenbeton vs. Poroton diskutieren. Grundlegend erreichen sowohl Poroton (gefüllt...
  5. SD Wert Dampfbremse - bitte dringend um Hilfe

    SD Wert Dampfbremse - bitte dringend um Hilfe: Hallo, ich bin neu hier und habe mich hier angemeldet, weil ich dringend Rat bräuchte! Im OG unseres EFH (Bj. 1991) habe ich in den letzten...