Ideen für ein langes, schmales Beet zum Nachbarn?

Diskutiere Ideen für ein langes, schmales Beet zum Nachbarn? im Nutz- und Ziergarten Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo Ihr Lieben :) Ich habe ein Beet an der Grenze zum Nachbarn (auf Nachbars Seite ist da die Einfahrt), das ist 50cm tief und vielleicht 8m...

  1. #1 Mikalaya, 18.08.2014
    Mikalaya

    Mikalaya

    Dabei seit:
    10.03.2012
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Kffr.
    Ort:
    Hannover
    Hallo Ihr Lieben :)

    Ich habe ein Beet an der Grenze zum Nachbarn (auf Nachbars Seite ist da die Einfahrt), das ist 50cm tief und vielleicht 8m lang.
    Aktuell habe ich dort verschiedene Gräser gepflanzt (vorne noch im tieferen Teil beginnend mit einem Zwergflieder und am hinteren Abschluss einem Säulenilex, die dürfen bleiben) , aber die Gräser sind nicht dicht genug und insges. nicht so schick.
    Jetzt ist die Überlegung entweder auf dichtere, schilfartigere Gräser umzusteigen oder was ganz anderes zu pflanzen. Eigentlich tendiere ich zu letzterem.
    Zur Straße hin ist das Beet wesentlich tiefer, da kommt nächstes Jahr die Hecke hin und dahinter stehen jetzt schon ein paar Sträucher (Zierquitte, Hibiskus, ein irgendwann mal großer Flieder etc, da sollen dann ein paar der Gräser und halt blühende Stauden dazwischen).

    Habt Ihr Ideen was ich mit dem langen schmalen Streifen alternativ anstellen könnte?
    Da die Autos der Nachbarn leider immer auf der Einfahrt stehen, hätte ich schon gerne was mit einer gewissen Höhe und Dichte. Es muss aber keine Formhecke sein, so hässliche Autos haben die nun auch nicht ;) aber es sollte auch nicht zu sehr auf die Einfahrt kippen, da dort kein Zaun steht.

    Vielen Dank und liebe Grüße!
    Mika
     
  2. #2 lastdrop, 18.08.2014
    lastdrop

    lastdrop

    Dabei seit:
    18.04.2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zahlenklauber
    Ort:
    Rhein-Neckar
    Rhamnus frangula Fine Line. Ist aber nicht ganz günstig.
     
  3. #3 Ralf Dühlmeyer, 18.08.2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Da hst Du ein Problem :D

    Direkt an der Grenze ist schwierig:
    Gräser und Bambus werden ggf. hoch genug, wuchern aber. Also Rizomsperre tief genug eingraben.
    Hecken usw, die so hoch werden, haben entsprechende Wurzeln, die eben nicht an der Grenze halt machen und ggf. Pflaster und Leitungen des Nachbarn schädigen können.

    Ausserdem solltest Du bei 50 cm Beetbreite auch mal hier
    http://www.schoeningen.de/www_schoe.../e5496/e5497/Nieders._Nachbarrechtsgesetz.pdf
    ab § 50 lesen.
    1,25 m sind ja nun vielleicht nicht DIE Lösung.
     
  4. #4 Mikalaya, 18.08.2014
    Mikalaya

    Mikalaya

    Dabei seit:
    10.03.2012
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Kffr.
    Ort:
    Hannover
    Gräser gibts auch nicht rizombildend, das ginge schon.

    Wie sieht das mit den Abständen bei Einfriedungen aus? Gilt das dafür auch?
    Einfriedungen stehen doch immer auf der Grenze und das teilweise ziemlich hoch, wenn ich mir manch einen Sichtschutzzaun ansehe..
    Der Nachbar hat da aber auch nichts gegen, er müsste ja eigentlich dort etwas hinsetzen (unsere linke Grundstücksseite), ist aber ganz glücklich, wenn wir das tun.
    Von daher können wir auf Optik schauen ;)
     
  5. #5 Ralf Dühlmeyer, 18.08.2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Schizophren, aber ja, Zäune dürfen 2,0 m hoch AN der Grenze sein. (die bilden aber auch keine auskragenden Äste :D)

    An sonsten. Nachbarn ändern sich. Mal als Person, mal in der Persönlichkeit.
     
  6. #6 Mikalaya, 18.08.2014
    Mikalaya

    Mikalaya

    Dabei seit:
    10.03.2012
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Kffr.
    Ort:
    Hannover
    Bekloppt. Aber unabhängig vom Nachbarschaftsrecht, hat jemand noch Ideen für eine einvernehmliche Pflanzung mit dem bislang noch sehr unkomplizierten Nachbarn? :D

    Dass sich das ändern kann stimmt, aber wenn das passiert sag ich, ich hätte da gern einen Zaun, dann muss er einen setzen *schulterzuck*
    Dann pflanz ich da bis 1,25m hohe Blümchen davor - kein Problem ;)
    Aber so ohne Zaun brauche ich da eine Abgrenzung in Pflanzenform, da sind Blümchen nix.
     
  7. #7 Wachtlerhof, 18.08.2014
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Dabei seit:
    16.06.2011
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angst.
    Ort:
    Nürnberg
    Benutzertitelzusatz:
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Welche Lage hat denn Dein langes Beet? Scheint da ganztägig die Sonne drauf oder liegt es komplett im Schatten? Wie hoch soll denn dann die fertige Bepflanzung durchgängig werden? Wie breit ist denn der Platz zwischen dem langen Beet und Eurem Haus (dürfen/können die Pflanzen in Eure Richtung mit Ästen/Zweigen/Trieben sich ausbreiten)?

    LG - Gisela
     
  8. #8 Mikalaya, 18.08.2014
    Mikalaya

    Mikalaya

    Dabei seit:
    10.03.2012
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Kffr.
    Ort:
    Hannover
    Das Beet liegt in der Sonne und zu unserer Seite hin ist Platz, da dürfen sie überhängen.
     
  9. #9 Wachtlerhof, 18.08.2014
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Dabei seit:
    16.06.2011
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angst.
    Ort:
    Nürnberg
    Benutzertitelzusatz:
    https://www.facebook.com/lustcon/
    An Sonnenplätzen hab ich bei uns z. B. Strauchrosen, Schwertlilien, Caryopteris, Perovskia, Baumpäonien, Cytisus, Solidago, Hydrangea (an Stellen mit ein wenig Halbschatten), Delphinium, ...

    LG - Gisela
     
  10. #10 Ralf Dühlmeyer, 18.08.2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Auch denkbar:
    Spalierobst (braucht auch noch ein Spalier) + Unterpflanzung
    hohe Anemonen
    Pampasgras (muss im Winter geschützt werden)
    Johannis- und Stachelbeersträucher, wenn man die Beeren mag.
     
  11. #11 Mikalaya, 19.08.2014
    Mikalaya

    Mikalaya

    Dabei seit:
    10.03.2012
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Kffr.
    Ort:
    Hannover
    *schwitz* Delphinium ist Rittersporn, oder?
    Ansonsten bin ich nach Schwertlilien raus, so schwierige Wörter aber auch :D
    Da brauch ich Master Google und deinem anderen Tipp werd ich mal nachgehen ;)
    Danke!

    @Ralf
    Danke für die Tipps, es gibt dieses Säulenobst, davon so 2-3 dazwischen könnte hübsch aussehen, grade wenn es blüht.
    Da muss ich mich mal nach den Wurzeln erkundigen.
    Gräser würde ich dort eher etwas optisch in Richtung Chinaschilf / Zebraschilf nehmen, dicht und straff aufrecht.
    Nicht ganz so hoch wie das Elefantengras, aber da gibt's auch einiges.
     
  12. #12 Wachtlerhof, 19.08.2014
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Dabei seit:
    16.06.2011
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angst.
    Ort:
    Nürnberg
    Benutzertitelzusatz:
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Caryopteris = Bartblume (wird so um gut 1m hoch)
    Foto von einem meiner. Ich schneide ihn immer kräftig zurück, da ich ihn auf dem Dach gepflanzt hab.
    099.jpg


    Perovskia = Blauraute (wird bis zu 1,3m hoch)
    Foto von meinem, schneide ihn jedes Frühjahr auf 10 cm runter.
    040.jpg


    Cytisus (scoparius)= Besenginster (wird so um 2m hoch, dauert aber ewig)
    Foto von meinen, wachsen sehr langsam
    IMG_7027.jpg IMG_5904.jpg IMG_6181.jpg


    Solidago = Goldrute (wird um die 1,5m hoch)
    Foto von meiner, zieht über Winter ein, treibt im Frühjahr neu aus. Ein Bild in voller Blüte hab ich leider nicht.
    059.jpg

    LG - Gisela
     
  13. #13 Wachtlerhof, 19.08.2014
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Dabei seit:
    16.06.2011
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angst.
    Ort:
    Nürnberg
    Benutzertitelzusatz:
    https://www.facebook.com/lustcon/
    China-/Zebraschilf = Miscanthus sinensis 'Strictus' wird als winterhart bezeichnet. Ab Temp. unter 12° solltest Du aber einen Winterschutz anbringen, damit es Dir nicht kaputt friert. Kahlfröste bei den Temp. mag die Pflanze überhaupt nicht. Muss im Frühjahr runtergeschnitten werden und treibt dann neu aus.

    Bzgl. des Wurzelwachstums von Beerensträuchern brauchst Du keine Bedenken haben. Die sind da harmlos. Wie das mit Spalierobst/Säulenobst mit den Wurzeln ist, weiß ich nicht wirklich. Bedenke aber, dass Säulenobstpflanzen trotzdem richtig hoch werden können. Und Du musst zum Ernten evtl. auf Nachbars Einfahrt.

    LG - Gisela
     
  14. Muppet

    Muppet

    Dabei seit:
    24.03.2014
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Biologin
    Ort:
    Frankenberg
    Ich will auch Ginster. :fleen Aber mein Garten ist da aus irgendwelchen Gründen nicht geeignet, die sterben immer.

    Ich hab auch so ein Beet, allerdings nicht als Einfassung, dahinter ist noch ein Zaun als Absturzsicherung. Ich hab diverse Hortensien (teils als Hochstamm), Rosen, Weiden (S. rosmarinifolia und eine Harlekinweide) und diverse Stauden. Bei den Hortensien macht sich die "Pink Annabelle" am besten in der Sonne, die wird zwar nicht so hoch aber sehr breit und braucht auch eine Stütze. Ist also eher was für den breiten Teil des Beetes.

    Als Unterpflanzung besonders zu Rosen macht sich Lavendel in der Sonne gut. Sehr schön, ein wenig höher und straff aufrecht wachsen auch Mexikonesseln (http://www.stauden-stade.de/shop-einzelartikel.cfm?id=4657&bildnr=2).
     
  15. DirkZ1

    DirkZ1

    Dabei seit:
    13.04.2012
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Viernheim
    Benutzertitelzusatz:
    Metaller
    je nach Vorliebe Feuerdorn in der "Farbe"
    - 'Red Column'
    - 'Orange Glow'
    - 'Soleil d'Or'
     
  16. #16 Mikalaya, 19.08.2014
    Mikalaya

    Mikalaya

    Dabei seit:
    10.03.2012
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Kffr.
    Ort:
    Hannover
    Mal von hinten nach vorn:
    Feuerdorn finde ich toll, die kann man auch ganz gut schneiden und von Nachbars Einfahrt fern halten, wenn man mit den Stacheln aufpasst, oder?
    Hochstammhortensien (oder andere Stämmchen, Schneeball vielleicht?) sind auch eine schöne Idee, sowas könnte vielleicht auch auf dem schmalen Teil gehen? Ich habe hinten ein Hibiskusstämmchen, das finde ich auch toll.
    Eine Bauernhortensie habe ich auf dem breiteren Teil schon und "Pink Annabelle" kommt mir bekannt vor, ich glaube so heißt die hinten im Garten :D (die war erst arg schwach rosa, ist das normal? Ich hab sie gedüngt wie blöd und jetzt ist die Farbe besser)
    Von dem Ginster bin ich jetzt auch grade schwer angetan, der sieht ja toll aus! Besonders der rote mit den Schwertlilien(?) daneben, genial! Den fände ich auch toll weil er ja im Winter stehen bleibt und trotzdem noch so eine Grundbegrenzung bietet.
    Ich glaube sowas will ich haben :D
     
  17. #17 Wachtlerhof, 19.08.2014
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Dabei seit:
    16.06.2011
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angst.
    Ort:
    Nürnberg
    Benutzertitelzusatz:
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Feuerdorn ist aber extrem Wurzelagressiv. Da will sich gut überlegt sein, wo man den in den Garten setzt. Bei Freunden hat der Feuerdorn mit seinen Wurzeln einen 10 entfernten Teich durchwachsen. Die dicke Teichfolie war gut durchlöchert. Und im Fundamentbereich der alten Minischeune in ca. 5m Entfernung hat er sich auch unangenehm verhalten.

    Der Besenginster (Cytisus (Preacox Group) 'Apricot Gem.') steht neben Iris sibirica (Sibirische Wieseniris od. Sibirische Wiesenschwertlilie).

    LG - Gisela
     
  18. #18 Wachtlerhof, 19.08.2014
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Dabei seit:
    16.06.2011
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angst.
    Ort:
    Nürnberg
    Benutzertitelzusatz:
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Weigelien sind auch sehr schön, pflegeleicht, winterhart, sehr gut schnittvertäglich, sonnentauglich. Hauptblüte im Frühjahr, Nachblüte jetzt.

    LG - Gisela
     
  19. #19 Mikalaya, 19.08.2014
    Mikalaya

    Mikalaya

    Dabei seit:
    10.03.2012
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Kffr.
    Ort:
    Hannover
    ok Feuerdorn entfällt wieder, Pech gehabt, Vögel ;)
    Weigelien sehen auch toll aus, wieder was gelernt (noch nie gehört das Wort ;) )
     
  20. #20 Wachtlerhof, 19.08.2014
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Dabei seit:
    16.06.2011
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angst.
    Ort:
    Nürnberg
    Benutzertitelzusatz:
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Hortensien mögen den Boden lieber leicht sauer. Wenn Du die düngst, nehme Rhododendron-Dünger. Wenn es mal eine blaue Hortensie war, kannst Du die blaue Farbe der Blüte mit Gaben von Alaun wieder erreichen. Rein rote und rein weiße Hortensien werden aber nie blau.

    Die Schneeballhortensie braucht unbedingt an jedem Blütenstiel einen Haltestab. Wenn sie den nicht bekommen, sind beim ersten Regen die Stiele umgeknickt.

    LG - Gisela
     
Thema: Ideen für ein langes, schmales Beet zum Nachbarn?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. langes schmales beet bepflanzen

    ,
  2. schmales Beet im Halbschatten

    ,
  3. beet am zaun anlegen

    ,
  4. ideen für schmales beet,
  5. schmales beet hochwachsend,
  6. blumenbeet am zaun anlegen,
  7. pflanzplan staudenbeet schmal,
  8. schmales beet am haus pflanzplan,
  9. langes schmales Beet am Zaun bepflanzen,
  10. Bepflanzung Randstreifen als Abgrenzung zum Nachbarn aber sehr schmal weil davor etwas bepflanzt ist was könnte man nehmen alte,
  11. schmale pflanzen für einfahrt,
  12. langes schmales blumenbeet,
  13. rispenhortensie stützen peacock,
  14. schmales beet an wegen,
  15. schmales beet am haus,
  16. schmales beet am gartenzaun,
  17. wie gestalte ich ein schmales beet
Die Seite wird geladen...

Ideen für ein langes, schmales Beet zum Nachbarn? - Ähnliche Themen

  1. Ideen für eine sinnvolle Raumaufteilung gesucht

    Ideen für eine sinnvolle Raumaufteilung gesucht: Guten Tag liebe Bauexperten, meine Frau und ich interessieren uns für eine Wohnung, dessen Größe und Lage uns sehr zusagt. Diese Einheit wurde...
  2. Ideen bzgl. sichtbarem KG-Rohr bei Regenfallrohr

    Ideen bzgl. sichtbarem KG-Rohr bei Regenfallrohr: Hallo, ich benötige Tipps zu Folgendem. Ich habe ein Edelstahl-Fallrohr, welches nicht ganz bis zum Boden reicht. Das rote KG-Rohr wird deshalb -...
  3. Badplanung im Bestand - Ideen? Verbesserungen?

    Badplanung im Bestand - Ideen? Verbesserungen?: Moin Moin, wir haben bei unsere Haussanierung einen Grundriss erhalten von der Planerin, (diese wurde nur für die groben Grundrisse und den...
  4. Bad Dachgeschoss Planung/Ideen/Vorschläge

    Bad Dachgeschoss Planung/Ideen/Vorschläge: Hallo zusammen, ich bräuchte mal einen Rat, Tipps Ideen wie ihr dieses Bad im Dachgeschoss planen würdet. Mein Vorschlag mache ich mal im Anhang....
  5. Grundriss Ideen für schmales, langes Haus

    Grundriss Ideen für schmales, langes Haus: Servus, seit Freitag besitzen meine Frau und ich ein sehr schmales Haus in der Donauwörther Innenstadt auf einer Insel (Insel Ried). Das Haus ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden