Industrieparkett und Fußbodenheizung

Diskutiere Industrieparkett und Fußbodenheizung im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; So, nun ist es soweit, langsam müssen wir uns bei unserem Neubau für die Bodenbeläge entscheiden. Im OG würden wir gerne Parkett verlegen (am...

  1. Stoefel

    Stoefel

    Dabei seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Studienrätin
    Ort:
    Niedersachsen
    So, nun ist es soweit, langsam müssen wir uns bei unserem Neubau für die Bodenbeläge entscheiden.

    Im OG würden wir gerne Parkett verlegen (am liebsten Industrieparkett). Normalerweise legt man dann da ja auch noch einen Teppich drauf (zumindest in den Kinderzimmern).
    Wir bekommen eine Wärmepumpe mit Fußbodenheizung.

    Hat jemand Erfahrung, ob die Fußbodenheizung einen solchen Belag "packt"?

    Über Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 buddelchen333, 22. September 2008
    buddelchen333

    buddelchen333

    Dabei seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsmathematiker
    Ort:
    Hamburg
    tendenziell sind Hoz und Fußbodenheizung eine gezwungene Ehe...Holz isoliert, ihr solltet wenn ein dünneres Industrieparkett wählen. Fliesen/Naturstein wären natürlich besser, sind aber im Sommer fußkalt, im Winter dafür fußwarm...
     
  4. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Welch ein Schwachsinn!

    Gruß Lukas
     
  5. Zottel

    Zottel

    Dabei seit:
    29. September 2006
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    Bei Schweinfurt
    Wir haben Industrieparkett auf FBH. Winters wie Sommers fußfreundlich. In den KiZi liegen kleine Teppiche zum drauf rumlümmeln, der Rest liegt frei.
     
  6. #5 Torsten Stodenb, 22. September 2008
    Torsten Stodenb

    Torsten Stodenb

    Dabei seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzhausunternehmer
    Ort:
    Bielefeld
    Benutzertitelzusatz:
    Wenn Du krank bist, zieh' in ein Holzhaus. Wenn das nicht hilft, geh' zum Arzt. (schwed. Sprichwort)
    "Fliesen/Naturstein wären natürlich besser, sind aber im Sommer fußkalt, im Winter dafür fußwarm..."

    "Welch ein Schwachsinn!"

    Lukas, geht's auch freundlicher? Buddelchen meint logischerweise, fußwarm, weil geheizt. Wetten?

    Und was das Holz auf der FBH betrifft: Dass das Holz einen eher schlechten Wärmedurchgang hat, heißt doch nicht, dass die Wärme nicht durchkommt. Klar tut sie das, sie braucht nur etwas länger. Energetisch macht das keinen Unterschied. Ich kenne Leute, die haben dicke Dielen auf einer Thermobodenplatte mit integrierter FBH (FBH liegt in 10 cm Beton: Bauteilaktivierung), und es funktioniert.
     
  7. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
  8. Stoefel

    Stoefel

    Dabei seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Studienrätin
    Ort:
    Niedersachsen
    @ Zottel: Was für ein Industrieparkett hast Du? 10mm oder dicker? Welche Holzart?
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. applegg

    applegg

    Dabei seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    München
    haben es auch

    also, wir haben auch Industrieparkett, 12 mm Eiche mit FBH. In Wohnzimmer, Flur und offener Küche (alles loftähnliöch offen) Klappt super. Sogar mit einem etwas größerem Teppich (der ist aber FBH geeignet, da gibt ein entsprechendes Siegel).

    Die einzige Einschränkung ist eine maximale Bodentemperatur von 25 Grad wg. dem Kleber. Aber 25 Grad Bodenwärme sind schon unangenehm, es sollten ja eh nur 22 -23 Grad sein, soweit ich weiß. Wird technisch durch einen Begrenzer mit Thermometer im Estrich geregelt.

    Darunter ist Estrich, FBH, Aluminiumkaschierte PURdämmung(ich glaube so 10 cm) und Stahlbetondecke und dann ein unbeheizter Keller,ich habe nicht das Gefühl, dass es nach unten heizt. Der keller ist jedenfalls immer noch kalt....

    Parkett ist mit Hartwachsöl behandelt (wg. Tropfwasser in Küche).

    Also von mir ein +++ für die gesamte Lösung.

    Ist mir definitiv optisch und haptisch 1000 mal lieber als Fliesen im Wohnzimmer. Ach ja, braucht allerdings zum aufheizen ca. 2 Stunden. Das ist definitiv träger als Fliesen, aber die Startzeit kann man ja problemlos programmieren.

    Grüße
    Stefan
     
  11. #9 buddelchen333, 25. September 2008
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2008
    buddelchen333

    buddelchen333

    Dabei seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsmathematiker
    Ort:
    Hamburg
    eben der Kleber ist noch so ein Punkt wo ich immer etwas Bauchschmerzen hätte (vielleicht nicht haben muß), ich denke da an mögliche Schadstoffe, die noch nicht entdeckt sind und die unter Wärme verstärkt ausgasen könnten...

    natürlich sind die fliesen im winter fußwärmer als holz, weil sie bei angeschalteter Fußbodenheizung schneller die wärme aus dem Boden in die Füße leiten...man bedenke, daß die Temperatur der menschlichen extremitäten durchaus nur im Bereich 20-25°C liegt, da hat die Natur nämlich schon von Haus aus auf den ENEV geachtet :)

    Es ist letztendlich eine Geschmacksfrage, ob man Fliesen / Naturstein in der Wohnung mag. Wenn ja, ist das der ideale Partner für die Fußbodenheizung. Wenn nein, dann ist eine Fußbodenheizung natürlich auch mit Parkett möglich, aber es bleibt meiner Meinung nach ein gezwungene Ehe.

    Natürlich geht durch den geringeren Wärmeleitungskoeffizient keine Wärme verloren, aber die Leistung ist dadurch herabgesetzt, weil durch den Holzboden pro Zeiteinheit weniger Wärme an den Raum abgegeben werden kann als das über einen Steinboden der Fall wäre. Es steht weniger Heizleistung=Wärmeabgabe / Zeiteinheit zur Verfügung.

    Viele wählen heute auch eine Kombi aus Wärmepumpe + Steinboden im EG + Holzboden im OG und Wandflächenheizung. Nachteil der Wandflächenheizung ist dann, daß Flächen zum Befestigen von Bildern, etc.....natürlich verloren gehen....Planung ist das Zauberwort. Steinboden im EG hat auch den Vorteil, daß er besser mit dem unvermeidlichen hereingetragen Schmutz (Sandkörnchen) klarkommt, wo parkett sehr empfindlich reagiert.
     
Thema:

Industrieparkett und Fußbodenheizung

Die Seite wird geladen...

Industrieparkett und Fußbodenheizung - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich

    Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich: Hallo, wir haben in diesem Jahr angebaut und im Neu- und Altbau Fußbodenheizung verlegen lassen. In zwei Räumen, wo es wegen der Traglast nicht...
  2. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  3. Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung

    Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung: Hallo zusammen, kennt jemand die Giacomini Anlagen und hier die Reglerkappen? Ich versuche die Kappe abzubekommen (siehe Bild). Kann mir jemand...
  4. Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt

    Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt: Hallo zusammen, wir haben eine DHH schlüsselfertig erworben. Als wir jetzt zum ersten mal die Fußbodenheizung eingeschaltet haben, ist uns...
  5. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...