Infrarotheizung als Ergänzung zu FBH im Bad?

Diskutiere Infrarotheizung als Ergänzung zu FBH im Bad? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Wir bekommen im gesamten Haus eine Fußbodenheizung. Nach dem Studium diverser Beiträge haben wir den Eindruck gewonnen, dass ein an den mit...

  1. #1 Theo Retiker, 11. Januar 2011
    Theo Retiker

    Theo Retiker

    Dabei seit:
    2. Februar 2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    bei Bremen (NDS)
    Wir bekommen im gesamten Haus eine Fußbodenheizung.

    Nach dem Studium diverser Beiträge haben wir den Eindruck gewonnen, dass ein an den mit niedriger Vorlauftemperatur betriebenen Heizkreislauf angeschlossener Handtuchheizkörper allerhöchstens ein überteuerter Handtuchhalter ist, aber keinesfalls (insbesondere der Bauherrin) dazu verhilft, später die Möglichkeit zu haben, kurzfristig für ein Mehr an Wärme zu sorgen.

    Uns wurde von unserem BT von Anfang an gesagt, dass die FBH so ausgelegt wird, dass es "warm genug" wäre, auch im 12 m² Badezimmer. Dennoch haben wir dann irgendwann vereinbart, dass an den eh standardmäßig enthaltenen Handtuchheizkörper eine Elektro-Heizpatrone angeschlossen wird, die bei Bedarf dazugeschaltet werden kann. Hier habe ich mich allerdings stets gewundert, ob diese dann nicht doch eher den gesamten Heizkreis aufheizt und nicht nur die paar Liter im Handtuchheizkörper...

    Nach Rücksprache mit dem Sanitärfachmann riet dieser uns nun, es einfach bei der Kombination FBH + Handtuchheizkörper zu belassen. Dies wäre "warm genug", auch wenn der Handtuchheizkörper nur die Handtücher ein wenig schneller trocknen ließe.

    Wir haben hier immer noch ein wenig Bauchschmerzen.

    Was ist von unserer Idee zu halten, den Handtuchheizkröper mitsamt seiner zusätzlichen Elektro-Heizpatrone wieder herausrechnen zu lassen und statt dessen eine Infrarotheizung in Form eines dieser schicken Glas-Heizkörper (Strom betrieben) an einer passenden Stelle im Bad an eine Steckdose zu klemmen?

    Der Sanitärfachmann meinte, dass die Dinger unglaublich teuer wären (ab 1.200 Euro aufwärts) und zudem nur in einem Bereich von etwa 1 m vor dem Heizkörper "warm machen".

    Wir finden im Internet die Infrarot-Glas-Heizungen preislich im Bereich um die 500 Euro und haben bislang bspw. in der unbeheizten Garage mit Infrarotwärme gute Erfahrungen gemacht.

    Welche Lösung wäre zu bevorzugen?

    a) FBH in Kombination mit Handtuchheizkörper ohne Elektroheizpatrone
    b) FBH in Kombination mit Handtuchheizkörper mit Elektroheizpatrone
    c) FBH ohne Handtuchheizkörper
    d) FBH ohne Handtuchheizkörper mit Infrarot-Glas-Heizkörper
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. charlie2

    charlie2

    Dabei seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    FFB
    Wir haben FBH und an der Wand nen zusätzlichen Heizlüfter. Denn wenn man ins Bad geht, will man schnell Wärme haben und nicht erst ne halbe Stunde oder länger vorher die Heizung hochfahren. Ich finde unsere Lösung sehr gut.

    Wir haben auch ("dank" BT) einen zusätzlichen Heizkörper, der sogar am zweiten Heizkreis (höhere VL-Temperatur) angeschlossen ist. Selbst den kann man vergessen aber die Handtücher temperiert er zumindest (obwohl kein Handtuch-Heizkörper). Unsere Idee wurde auch vom BT als Spinnerei abgetan aber sie ist genau das Richtige.
     
  4. #3 rainerS.punkt, 12. Januar 2011
    rainerS.punkt

    rainerS.punkt

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Berlin
    Moin,

    wir haben zwar ein Handtuchheizkörper an der FBH, aber der dient sicher nicht zum Heizen. Aber auch bevor der angeschlossen wurde, war das Bad immer warm genug. Die Heizung sollte doch so ausgelegt sein, dass sie eure Wunschtemperaturen auch schafft.

    Viele Grüße
    Rainer
     
  5. RaHu

    RaHu

    Dabei seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Regensburg
    Hallo

    Wir haben auch FBH und einen Handtuchheizkörper an dem FBH-Kreis. Man merkt eigentlich kaum, dass der Heizkörper warm wird, wir haben meist so 30° VL und 25° RL (für ca. 22° Raumtemperatur). Wenn es richtig kalt draußen ist (-10°) funktioniert die Sache gut, dann ist es im Bad ca. 2 Grad wärmer als in den restlichen Zimmern. Bei Außentemperaturen um 0° läuft ja die WP weniger, und es ist nur noch 1° wärmer. Wenn es draußen noch wärmer ist (um die 10°) ist es überall im Haus gleich warm, also im Bad auch nur 22°, da die WP da ja nur wenige Stunden am Tag läuft, den meisten Tag wird das Wasser nur durch alle Heizkreise gepumpt, die sich dann angleichen.

    Darum habe ich auch eine Heizpatrone in den Handtuchhalter eingebaut. Wenn der an ist muss natürlich ein Stellventil den Wasserdurchfluss unterbinden (ich hab sogar eine Zeitrelais eingebaut, so dass der Heizkreis noch ca. 45 danach zu bleibt), sonst macht das keinen Sinn. Mann muss aber da schon mind. 1 Stunde bevor man es warm haben will die Heizpatrone einschalten.

    Ich denke am besten wäre auch ein Heizlüfter, mit dem geht es am schnellsten, und wenn man aus der Dusche, oder Wanne kommt denke ist die aufgewärmete Luft dann auch recht angenehm (in diesem Fall wohl besser als die Strahlungwärme).
     
  6. roro

    roro

    Dabei seit:
    7. Dezember 2010
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Weiz
    Ich habe auch so einen Handtuchheizkörper (500W) der sowohl über die FBH als auch elektrisch arbeitet, mit dem ich aber recht zufrieden bin. Bei meinem wird aber sobald die E-Patrone aktiv ist, die FBH-Speisung abgestellt. Alles andere wäre kontraproduktiv, da würdest Du ja nichts merken.

    An sich ist eine IR-Heizung für kurzfristige lokale Erwärmung nicht so schlecht und auch vom Verbrauch her sinnvoll (Sicher ein geringerer Verbrauch als die E-Patrone im Handtuchheizkörper).
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Zuerst mal die Ansprüche definieren.

    Was bedeutet kurzfristig, und wie hoch soll die RT im Bad letztendlich sein?

    IR-Heizkörper und E-Heizstab im Handtuchwärmer sind 2 völlig unterschiedliche Dinge. Einmal wird die IR-Strahlung genutzt und beim E-Heizstab beruht die Wirkung hauptsächlich auf Konvektion. Damit ist die Variante E-Heizstab im Handtuchwärmer etwas träger, zumal der Handtuchwärmer auch eine relativ geringe Oberfläche hat über die er die Wärme abgeben kann.

    Beim IR-Heizkörper gibt es mehrere Varianten, sie unterscheiden sich in der Art wie die IR-"Strahlung" erzeugt wird. Üblicherweise wird die IR-Strahlung über eine hohe Temperatur erzeugt, doch hier setzt die Norm EN60335 Grenzen, die eine max. Oberflächentemperatur, genauer gesagt eine max. Oberflächen-Übertemperatur, festlegt.

    Bei den Glasheizkörpern gibt es preisliche Unterschiede. Einfache Modelle erzeugen die Wärme durch einen Heizdraht der sich im Glas befindet, teure Modelle haben durchsichtige und leitfähige Schichten im Glasinneren.
    Der IR-Anteil ist im Vergleich zu einem IR-Paneel geringer.

    IR-Paneele erzeugen den IR-Anteil durch einen Heizleiter der auf eine sehr hohe Temperatur gebracht wird. Die Begrenzung der max. Oberflächentemperatur wird realisiert, indem zwischen Heizleiter und Oberfläche ein entsprechender Abstand eingehalten wird. Dadurch kann der IR-Anteil erhöht werden, ohne dass die max. Oberflächentemperatur überschritten wird.

    Bei allen E-Heizern wird die max. Temp. überwacht.

    Ein IR-Heizer um kurzfristig Wärme in den Raum zu bringen, ist dann sinnvoll, wenn der Raum sowieso schon eine Grundtemperatur hat. Ansonsten ist das Wärmegefühl etwas unangenehm. Die dem Heizer zugewandte Körperseite spürt die Wärme, die dem Heizer abgewandte Körperseite "friert". Es dauert bis alle Bauteile auf Temperatur sind.

    Wenn wir schon dabei sind, sollten wir uns auch mal die einfachste Lösung, den "Elektrischen Heizlüfter", anschauen. Dieser hat den Vorteil, dass er sehr schnell die Raumluft auf Temperatur bringt. Bei den üblichen Leistungen um 2kW ist es für ihn eine Leichtigkeit die paar m3 in einem Bad zu temperieren.
    Nachteilig ist jedoch die Luftbewegung, die gerade wenn man aus der Dusche kommt, sehr unangenehm ist.

    Hat man das Prinzip dieser E-Heizer verstanden, und sind die Ansprüche festgelegt, kann man auch entscheiden, welche Variante für den eigenen Fall sinnvoll ist.

    Gruß
    Ralf
     
  9. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
Thema: Infrarotheizung als Ergänzung zu FBH im Bad?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. infrarotheizung badezimmer

Die Seite wird geladen...

Infrarotheizung als Ergänzung zu FBH im Bad? - Ähnliche Themen

  1. Ventilantriebaktoren für FBH

    Ventilantriebaktoren für FBH: Hallo, ich verstehe nichts mehr. Mein Heizungsbauer sagt er liefert die FBH inkl. Verteiler und Stellmotoren. Ab den Stellmotoren muss der...
  2. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  3. Abhängen der Decke im Bad

    Abhängen der Decke im Bad: Hallo Zusammen, das hier ist mein erster Beitrag, daher will ich mich kurz vorstellen: Ich heiße Chris, bin 29 Jahre alt und habe im Laufe des...
  4. FBH Dünnschichtsystem auf OSB

    FBH Dünnschichtsystem auf OSB: Hallo sagt ein noob hier im Forum Ich suche Hilfe hier im Forum. Wir sanieren hier ein altes Fachwerkhaus mit Holzbalkendecke. Das EG ist soweit...
  5. Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH

    Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH: Hallo zusammen, da die kühleren Tage jetzt wieder da sind, ist bei uns wieder eine Frage aktuell geworden. Wir haben eine FBH, die im Abstand...