Injektions-Horizontalsperre selber machen

Diskutiere Injektions-Horizontalsperre selber machen im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir brauchen für eine ca. 40cm starke Ziegelwand eine Horizontalsperre. Sägen bzw. Blech einschlagen funktioniert aus Platzgründen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Cairn

    Cairn

    Dabei seit:
    11.06.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Dresden
    Hallo,

    wir brauchen für eine ca. 40cm starke Ziegelwand eine Horizontalsperre. Sägen bzw. Blech einschlagen funktioniert aus Platzgründen nicht, bleibt eigentlich nur Injektion.
    Kann man das problemlos selbst machen (z.B. mit MEM Trockene Wand), oder sollte man das doch lieber Profis überlassen? Z.B. weil die mit richtigen Patronen und Druck arbeiten, während das bei MEM ja nur von selbst über den Trichter in der Wand versickern soll - oder macht das keinen großen Unterschied? Wie sind da Eure Erfahrungen?

    Besten Dank und viele Grüße
    Stefan
     
  2. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    08.07.2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    5
    Bohr halt einfach mal 2 Löcher im Winkel von ca. 45 Grad und danach kannste ja entscheiden, ob Du noch weiter machen willst.

    Druckverfahren mit Packern ist selbstverständich in jedem Fall besser, weil es zu einer deutlich höheren Steinsättigung führt.

    Wie Hornbacher das anpreist mit 12 mm Bohrer und nur 2/3 des Wandquerschnitts als Bohrtiefe bei Schrägbohrung im drucklosen Verfahren kann ich mir das allerdings kaum vorstellen. Deitermann fordert z.B. für Adexin HS5 30 mm Bohrer und nur unter Druck 12 mm.
     
  3. #3 Bernd Cramer, 21.06.2008
    Bernd Cramer

    Bernd Cramer

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachberater Deitermann
    Ort:
    Halle
    Stimmt. Außerdem einen Bohrlochabstand von max 12 cm und eine Bohrlochtiefe (Mauerwerksstärke minus 5 cm). Die Bohrung nicht so stark neigen. 15-25 ° reichen völlig aus. Man sollte nur sehen, das man mindestens eine Lagerfuge erwischt.
    Also

    1. Finger weg vom Baumarktzeug

    2. Bohren 12 mm und Loch mit ölfreier Druckluft ausblasen
    3. Packer setzen (Einschlagpacker für Injektionen( z. bsp. Fa. Dittmann aus Oranienburg)
    4. Gloria-Gartenspritze kaufen (mit Druckmanometer!!!!)
    5. Bei Deitermann Adapterstück Gloria und Adexin HS 2 kaufen
    Sie brauchen etwa 1,5 l Konzentrat/m
    6. Adexin 1:10 mit Wasser verdünnen (nur das Material verdünnen, was man auch am gleichen Tag verarbeiten kann)
    7. Packer für Packer bis zur Sättigung verpressen. (Druck an der Spritze halten). Wenn eine Wand fertig ist, noch einmal alle Löcher nachverpressen.
    8. Packer entfernen und Bohrlöcher mit Cerinol BSP verschließen. In die Böhrlöcher vorher Wasser SPRÜHEN damit der Bohrlochmörtel nicht "verhungert".

    Fertig
     
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    oder mal bei www.remmers.de nachgucken...

    Auch andere Hersteller haben herausragende Produkte
     
  5. #5 Bernd Cramer, 21.06.2008
    Bernd Cramer

    Bernd Cramer

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachberater Deitermann
    Ort:
    Halle
    Stimmt. Nur zaubern kann keiner.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    :28:
     
  7. #7 wasweissich, 21.06.2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    auch D..... nicht ,:p
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Aber ich kann zaubern.

    Aufgepasst, gleich bin ich weg.

    3...2...1
     
  9. #9 BauherrHilflos, 21.06.2008
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15.06.2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    Ja wo is er denn...? :eek:
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    3...2...1....da bin ich wieder.

    Siehste...keiner hat mich gesehen. So einfach geht das mit der Zauberei.

    Gruß
    Ralf
     
  11. #11 Raver, 01.07.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.06.2010
    Raver

    Raver

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Raisdorf
    Also auch die drucklosen INjektagemittel sollen laut Prüfgutachten ja nicht unbedingt schlecht sein.
    Ich mach das gerade selber mit XYZABC und hab mich da schon recht lange drüber informiert. Letzten Endes kommt es da auch stark auf das Produkt an, diese MEM Dinger würde ich da in jedem Fall nicht nehmen -> die brauchen zur Reaktion Sauerstoff und der ist in der Wand wenig vorhanden. Das sind meist Silikonate.
    Das Zeug von xxx ist richtiges Silikonharz und verdrängt das Wasser, braucht keinen Sauerstoff zur Reaktion und tröpfelt da halt langsam ins Mauerwerk. Vorteil auch -> man sieht wo die Wand feuchter ist. Denn da wo es schnell reinsickert ist sie trocken, da wo es lange braucht feucht (weil das vorhandene Wasser verdrängt werden muss)

    Einbau war bis auf den Akt mit dem Bohren (dauert doch ne Weile so tiefe Löcher im Winkel und der Anzahl zu bohren) simpel.

    Mal schauen ob ich in 10 JAhren immer noch so positiv denke *gg*
     
  12. #12 DerHelmut, 18.01.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.06.2010
    DerHelmut

    DerHelmut

    Dabei seit:
    18.01.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausverwalter
    Ort:
    München
    Hallo Raver,

    sehr interessant, dass Du XYZABC ausprobiert hast, ich bin auch seit einiger Zeit am Überlegen, das zu versuchen. Ich seh das ziemlich genauso, wie Du in Deinem Beitrag. Komischerweise gibt es im www so gut wie keine Erfahrungsberichte, weder positiv noch negativ diesbezüglich. :( :bef1006:

    Hast Du in den 1,5 Jahren schon etwas dazugelernt?
    Würde mich freuen/mir sehr helfen, etwas zu erfahren...

    MfG,
    Helmut
     
  13. #13 pauline10, 19.01.2010
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    -Wenn selbst die Profis, bei einem mir bekannten Objekt, bereits zweimal nachbessern mußen, sollte man solche Sachen nicht unbedingt selbst machen.

    Vermutlich ist es jetzt aber dicht.

    Schau' mer mal, sprach ein bekannter deutscher "Philosoph".

    pauline
     
  14. #14 Aquarius, 22.06.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.06.2010
    Aquarius

    Aquarius

    Dabei seit:
    23.06.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Paderborn
    Was kostet XYZABC?

    Tante Google weiss nichts.

    Gruß
    Gerd
     
  15. #15 Ralf Dühlmeyer, 22.06.2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Hier sind weder DIY-Anleitungen noch Produktbesprechungen noch Preisverhandlungen erwünscht.
    Und damit Ruhe einkehrt:

    :closed:
     
Thema: Injektions-Horizontalsperre selber machen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. horizontalsperre selber machen

    ,
  2. injektionscreme erfahrung

    ,
  3. Estriche Raisdorf

    ,
  4. jnjektionsverfahren selber machen,
  5. injektionsverfahren keller erfahrungen,
  6. injektionsverfahren erfahrungen,
  7. horizontal Sperre nachträglich selber machen,
  8. horizontalsperre injektionsverfahren selber machen,
  9. Horizontalsperre bei Ziegelwand,
  10. horizontalsperre selbst einbauen,
  11. horizontalsperre selber von außen machen,
  12. injektionsverfahren selber machen,
  13. selber horizontal sperre,
  14. mauerwerk injektion selber machen,
  15. horinzontaler sperre im keller selber machen ?,
  16. mauerwerksinjektion selber machen
Die Seite wird geladen...

Injektions-Horizontalsperre selber machen - Ähnliche Themen

  1. Horizontalsperre im Keller fehlt

    Horizontalsperre im Keller fehlt: Hallo, auf einer Fläche von ca 10 cm zieht die Erdfeuchtigkeit ins Mauerwerk nach oben, welches sich auf einer größe von ca 10x10 bis ca 20x20 cm...
  2. Elektroosmose, Eurokristall, Horizontalsperre oder Aussenabdichtung???

    Elektroosmose, Eurokristall, Horizontalsperre oder Aussenabdichtung???: Hallo Ihr, ich bin neu hier und das liegt daran, dass ich ein Haus (Altbau 1906 und Anbau 1960) mit Wasserschaden kaufen möchte. Ein...
  3. aufsteigende Feuchte + feuchte Källerwände -> Horizontalsperre?

    aufsteigende Feuchte + feuchte Källerwände -> Horizontalsperre?: Hallo, brauche ein bisschen Hilfe, bevor ich den Sachverständigen für eine genaue Meinung rufe. Vielleicht kann mir der ein oder andere schon...
  4. berechnung injektion vertikal u Horizontal

    berechnung injektion vertikal u Horizontal: Hilf wie wird das gerechnet würde mich freuen über hilfe und zwar haben wir eine 1,80 m wand im keller von boden bis decke und ihn der länge...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden