Innen- UND Aussendämmung ?

Diskutiere Innen- UND Aussendämmung ? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Liebe Forumsgemeinde, zwecks Schaffung von Kinderzimmern arbeite ich (noch immer) an meinem Zubau und bin auf folgendes Problem gestossen:...

  1. MR1972

    MR1972

    Dabei seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Liebe Forumsgemeinde,

    zwecks Schaffung von Kinderzimmern arbeite ich (noch immer) an meinem Zubau und bin auf folgendes Problem gestossen:

    Der Unterbau der Terrasse, der früher als von aussen begehbarer Abstell- und Geräteraum genutzt wurde, wird nun in den Wohnraum integriert.

    Die Terrasse kann man sich wie einen Schuhkarton vorstellen der an die Hausmauer drangestellt ist. Der "Deckel" ist quasi der Terrassenboden für den oberen Stock.

    Die Wände der Terrasse bestehen aus 25cm bzw. 30cm Schallbetonsteinen.

    Nun zum eigentlichen Problem: auf eine der Seitenwände kann ich nur 6cm Dämmung anbringen, da ich sonst den Türstock der in 90 Grad anschliessenden Aussentüre verdecken würde.

    Das ergibt insgesamt keinen sehr tollen k-Wert.

    Jetzt meine Frage: Bringt es etwas, wenn ich die Wand innen zusätlich mit Heraklith oder ähnlichem dämme, muß das dann so eine Konstruktion mit Dampfsperre etc... werden ? Kann ich ein Problem mit Schwitzwasser bekommen ?

    Zur weiteren Info:
    Die Wände sollen innen "ganz normal" verputzt werden, eine Konstruktion mit Folie und Gipskartonplatten möchte ich, falls möglich, vermeiden.

    Jetzt schon vielen Dank für die Antworten


    Marcus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    warum einfach ...

    wenn´s kompliziert geht?

    kann man die tür nicht versetzen? das düfte erheblich günstiger sein.
     
  4. MR1972

    MR1972

    Dabei seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    ne, ist nicht leichter...

    Hallo MLS,

    das Versetzen der Tür ist leider nicht leichter, da diese im Altbestand in einer tragenden Wand liegt. Rausreissen, Überlager versetzen und Leibungen neu putzen....usw macht glaube ich nicht so viel Sinn.

    LG
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    täusch dich nicht ...

    wieviele probleme, glaubst du, zieht e. innendämmung nach sich? ;)
    ich geb ja zu, dass ich die geometrie nicht kapier - aber eins ist klar: türversetzen ist ein knapp-4-stelliger betrag, wenn die tür erhalten bleibt.

    wenn das sooo ein riesen problem ist:
    schau erst mal, wieviel dämmung überhaupt erforderlich ist.
    eher würde ich (teurere) dünnere dämmplatten für das wdvs nehmen (030 statt 040) und innen - höchtens - dämmputz auftragen, besser noch normalen putz.
     
  6. MR1972

    MR1972

    Dabei seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    noch zum Verständnis

    Die betroffene Wand hat nur ca . 8m2 Fläche, so daß ich persönlich glaube, daß ich mit einer Lösung ohne Versetzten der Tür finanziell und vom Arbeitsaufwand gesehen besser wegkomme.

    Warum ich an Heraklith innen gedacht habe:

    Ich habe es analog zum Mauerkranz unter der Dachkonstruktion betrachtet: Da wurde auch innen und aussen Heraklith in die Schalung eingelegt, dann kam aussen noch zusätzlich das WDVS darüber.

    Deshalb habe ich mir überlegt, ob ich es bei der betroffenen Wand ebenso mache.

    Kann das nun klappen oder nicht ?

    Falls ich keine weitere Dämmung einbaue, würde ich auf einen k-Wert von ca. 0,51 kommen.

    Soll ich darauf pfeifen und es damit gut sein lassen ?

    Danke für die Hilfe
     
Thema:

Innen- UND Aussendämmung ?

Die Seite wird geladen...

Innen- UND Aussendämmung ? - Ähnliche Themen

  1. Sparren Aufdoppeln von innen

    Sparren Aufdoppeln von innen: Moin, Renoviere gerade mein Dachgeschoss, alles soll raus ! Die Dachsparren haben Maße von ca. 50x150mm und sind in einem Abstand von ca 850-900mm...
  2. Innen - und Außenwände eines Gartenhauses sanieren

    Innen - und Außenwände eines Gartenhauses sanieren: Hallo, wir wollen wir hier in dem anderen Beitrag erwähnt, ein Gartenhaus, bzw. Scheune auf Vordermann bringen, siehe: Gartenhaus sanieren....
  3. Fenster - gesprungene Scheibe (nur innen, ausgehend vom Rahmen)

    Fenster - gesprungene Scheibe (nur innen, ausgehend vom Rahmen): Guten abend, wie der Titel schon sagt habe ich einen Sprung in der Scheibe (besser als in der Platte aber trotzdem ärgerlich) einer Terrassentür...
  4. Rissen im Kalkputz (Innen)

    Rissen im Kalkputz (Innen): Hallo Zusammen, das Thema gab / gibt es ja recht oft hier im Forum. Im Grunde mache ich mir auch nicht wirklich sorgen, nur habe ich ein...
  5. Hebeschiebetüte OKFFB innen und aussen

    Hebeschiebetüte OKFFB innen und aussen: Hallo, möchte eine Hebeschiebetüre einbauen zu lassen. Der Fensterbauer meint, dass die Oberkante des Terassenbelages min 2cm niedriger sein...