Innenausbau Fertighaus

Diskutiere Innenausbau Fertighaus im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; hallo Ihr lieben, wenn es irgendwann mal frühling wird, :D geht auch unser Bau endlich los Wir haben ein Massa Haus gekauft und werden die...

  1. #1 tomorrow100, 6. März 2006
    tomorrow100

    tomorrow100

    Dabei seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienstmitarbeiter in der Videospielebranche
    Ort:
    zw. Nürnberg und München
    hallo Ihr lieben,

    wenn es irgendwann mal frühling wird, :D geht auch unser Bau endlich los
    Wir haben ein Massa Haus gekauft und werden die Dämmung sowie Wand und Bodenarbeiten selbst übernehmen ( bzw teilweise machen lassen). Da wir keine echten Handwerker sind, wollte ich mal fragen was denn da mit dieser Dämmgeschichte überhaupt auf uns zukommt
    Man hört ja so einiges.... :respekt Kann man das als nicht Handwerker schaffen wenn man sich bemüht oder geht das schief? Fliesenarbeiten etc werden wir auf jeden Fall machen lassen.

    Habt Ihr Infos oder Internetlinks für uns?

    Danke!!!
    Liebe Grüsse
    Olli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    ich geh schon mal in Deckung.

    *duck*

    laienrat: ersparnis genau darstellen lassen und dann doch vergeben ;)
     
  4. #3 Harald W., 7. März 2006
    Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Dämmarbeiten innen, bedeutet meines Wissens nach auch innere luftdichte Ebene herstellen. Wenn ja, bitte Hände weg, allein schon aus Gewährleistungsgründen.
    Fußboden: Fliesen werden vergeben, was bleibt dann noch als Laie: Teppich oder Laminat verlegen?
     
  5. #4 tomorrow100, 7. März 2006
    tomorrow100

    tomorrow100

    Dabei seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienstmitarbeiter in der Videospielebranche
    Ort:
    zw. Nürnberg und München

    danke für deine hilfreiche antwort. hat mir sehr weitergeholfen
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker

    Das fnide ich mal wieder wirklich klasse von den Kollegen von Massa, lassen ihre Kunden uninformiert ins Messer laufen :motz :motz :motz

    Sowas gehört VORHER vom Berater genau erklärt. :boxing

    Schnapp dir deinen Vertreter und lass dir da auf einer Baustelle genau erklären, nimm ihn auseinander und NIMM DIR EINEN EIGENEN BAULEITER, einen, den DU bezahlst!!! Alles andere ist MURKS!!! Ich komme aus der Branche und weiß, was da abgeht!!!

    BAULEITER DER FIRMEN SIND WERTLOS!!! (FÜR DEN KUNDEN)
     
  7. #6 Harald W., 8. März 2006
    Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Und somit wird aus tomorrow100..

    ..by mass"enware" yesterday fuffzich.... :mauer
     
  8. djmoehre

    djmoehre

    Dabei seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Much
    Oh Mann,

    ihr gebt alle so tolle Antworten hier. Ihr seit alles Götter im Blaumann, was?
    Anstatt ihm mal wirklich zu helfen...
    Ich habe mir schon abgewöhnt hier irgentwelche Fragen zu stellen. Es kommen sowieso nur dämliche Antworten.
     
  9. #8 Christ 32, 8. März 2006
    Christ 32

    Christ 32

    Dabei seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Nüsttal
    Hat uns der Massa- Vertreter auch unbedingt aufschwatzen wollen, damit ist Massa bei der Gewährleistung fein raus. Wenns irgendwo undicht ist oder andere Baumängel wie Schimmelbildung auftreten ist damit niemand haftbar zu machen. :deal

    Meiner Meinung nach ist dass der einzige Grund warum Massa die Beplankung immer dem Bauherren aufs Auge drücken will. Uns hat der Vertreter es so erklärt: Ihr bekommt sämmtliche Materialien gestellt und pakt die Dämmpakete als erstes zwischen die Balken, dann die Abdichtfolie drüber, als Nächstes die Spanplatte drauf und dann noch die Gipskartonplatte darüber. Die Spachtelarbeiten sind dann auch noch euer Ding und wenns schief geht kann sich Massa aus allem raushalten da es der Bauherr selber gemacht hat.

    Aber die die angebotene Vergütung war schon ordentlich, wenn ich mich recht erinnere.
     
  10. Rolf

    Rolf

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    bei Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    baute mit Bauträger
    geht nicht, gibts nicht

    Natürlich kann man das selber machen. Aber es gehört schon handwerkliches Geschick dazu, Werkzeug und sehr viel Zeit.

    Informiert Euch als erstes was genau, wann gemacht werden muss. Dann macht Euch Gedanken ob Ihr das könnt und wie Ihr das nötige Material und Werkzeug zum Arbeitsplatz bekommt. Wahrscheinlich sollen die Arbeiten durchgeführt werden, bevor die Treppe im Haus ist.

    Nur weil die Arbeiten von einer Firma durchgeführt werden, ist es noch lange nicht richtig gemacht (leidvolle Erfahrung :cry ). Wie es falsch ist, darüber gibt es viele Informationen in diesem Forum.
     
  11. #10 Harald W., 8. März 2006
    Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Das kommt darauf an..

    ..wie geschickt man sich da anstellt.
    M.M. ist aber, Hände weg von der Herstellung der luftdichten Ebene, wenn man das noch nicht gemacht hat. GK-Platten und spachteln, ja ist machbar, obwohl Ihr da auch länger brauchen werdet wie der routinierte Trockenbauer. Wenn Zeit nicht bei Euch die Rolle spielt und Ihre Euren Jahresurlaub :( plus Abends :( plus Wochenende :( auf der Baustelle verbringt, ist das machbar.
     
  12. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    habt ihr gestern baudokusoap gesehen?
    musste ich mir befohlenermassen angucken .. "guck ma, die bauen passivhaus"... ;)
    was man da sah, war schon toll: luftdichtdetails, die wegen verhunztem bdt mit silikon (das wurde noch ganz stolz gesprochen und gefilmt!) "in ordnung" gebracht worden sind.
    bei den details war eins klar: planung und überwachung ist was anderes.
    über pfuschbeseitigung mit silikon braucht man eigentlich nix mehr sagen.
    bleibt eigentlich nur ein rat. warm anziehen und alle warnungen auswendig lernen.
    ich hör grad, die sendung lief auf vox - wird vielleicht mal wiederholt.
     
  13. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    danke :)
    ich schätze, die meisten profis hatten auch schon DIY.bauherren, kennen demnach den beratungsaufwand.
     
  14. #13 Olaf (†), 8. März 2006
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    weit schlimmer..

    als diese Ausführungsart fand ich eigentlich, dass da offensichtlich der Archi dabei war und das für gut befand.
    Signal: Wat wollt Ihr denn hier im Forum von wechen kein Silikon. Hab ich im Fernsehn gesehen und da war auch noch ein Archi dabei, der das ganz doll gemacht hat - bleibt bloß eins - wegsperren :boxing :mauer :motz
     
  15. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker


    Nein, aber ich habe tagtäglich Selberbauer zur Beratung und meine Kunden bauen zu einem großen Teil ihre Häuser selber, da wird aber KEINER uninformiert gelassen, wieviel Arbeit in seinem Bau drinsteckt. Da bekommen alle VORHER eine Auflistung mit allen Details und VORHER wird besprochen, was sinnvoll ist und was nicht. Nur kostet mich diese Beratung bei meinen Kunden locker 15 Stunden, die Billiganbieter kneifen sich diese Zeit und lassen ihre Kunden dumm unterschreiben.

    Und deswegen bekomme ich immer Brass, wenn ich mal wieder lese, das einer auf diese Halunken reingefallen ist. Unsere Kunden machen auch die Winddichtigkeit selber, aber wir nehmen solche Gewerke ab und lassen den Kunden nicht ohne unsere Garantie dastehen. DAS nenne ich dann eine verantwortliche Beratung und Baubetreuung, und nich so einen Mumpitz, was einem die von M.... verkaufen wollen.

    Deswegen mein Rat zu einem eigenen Bauleiter, ER WIRD IHN BRAUCHEN!!!


    *GRRRR AUFREG GRRRR*


    Holger
     
  16. djmoehre

    djmoehre

    Dabei seit:
    11. Februar 2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Much
    Da kann ich nur noch sagen: Dein We Holger ist der absolut richtige!
    Nicht den Kunden/(Selbst-)Bauherren für blöd verkaufen, sondern gute Hilfestellung geben und betreuen.
    Könntest mir ja mal verraten, bei welcher Firma Du bist.
     
  17. Rolf

    Rolf

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    bei Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    baute mit Bauträger
    na dann...

    Wenn Ihr Holgers Weg absolut richtig findet, dann sucht Euch einen von Euch bezahlten Fachmann der Euch berät.

    Wenn Ihr bei Massa Haus noch nicht unterschrieben habt, kann der Euch schon beim Vergleichen der Angebote helfen.
     
  18. #17 Christ 32, 9. März 2006
    Christ 32

    Christ 32

    Dabei seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Nüsttal
    ich gehe mal von aus das ein Fachmann beim Vergleichen das Massa- Angebot als erstes wegschmeist. Mir hat der Massa- Fuzzi nur nach mehreren Anfragen eine sogenannte Leistungsbeschreibung (5-6 Seiten) ausgehändigt mit der blöden Frage was ich den damit wolle. (normalerweise habe und brauchte er auch keine Bauleistungsbeschreibung zum Häuserverkaufen, da bisher noch kein Käufer sowas sehen wollte.) Stattdesen laberte er irgendetwas von Vertrauen und das er während der Bauphase quasi zur Familie gehöre. :irre

    Fragen zu bestimmten technischen Details konnte er sogut wie keine beantworten und versuchte sich ständig als Kumpel zu etablieren.
    Sein Hauptargument war der Deal mit RTL II, "ein so renomierter Sender mache nicht mit jedem rum sondern nur mit den besten Hausbauern und deswegen die Massa- RTL II Sonderedition".

    Das sagt jetzt zwar nichts zur Qualität des Herstellers als solches aus, aber reichte mir um Massa aus meiner persönlichen Liste der in Frage kommenden Häuslebauer zu streichen.
     
  19. #18 Mueller-Ralf, 13. März 2006
    Mueller-Ralf

    Mueller-Ralf

    Dabei seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feuerwehrmann/Rettass
    Ort:
    Neunkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Haus Köln - Fa. Domizil
    Huhu,

    also ich habe hier eine CD mit dem Titel Ausbauhaus Home, von der Planung bis zur Fertigstellung eines Massahauses. Es gab mal im Internet einen Link dafür, jedoch ist dieser nicht mehr gültig bzw. wurde die Homepage abgemeldet. Da hatte jemand einen Bautagebuch online gestellt. Ganz nebenbei hatte er auch eine CD-Rom mit ausführlicher Beschreibung, Kosten, Tipps und Tricks, sehr Umfangreiche Bebilderung etc. verkauft. Da ein von Freund von mir auch gerade ein Massahaus gekauft hatte, habe ich die CD gekauft. Des Weiteren hat er auch die kompletten Eigenleistungen, wie Du sie schilderst erbracht. Über mehrere Monate hatte ich ihm dann geholfen bei der Beplankung, Isolierung bis zur Entstehung der Zimmer. Jediglich der Zeitfaktor stimmte da nicht mit den Angaben von Massa überein. Aber als normaler Handwerker bekommt man das alles auf die Reihe. Man bekommt ja auch Unterstützung und Hilfestellung von Massa. Ich könnte dir die Cd für 12 Euro inkl. Versand verkaufen. Ich hatte glaube ich 20 Euro dafür bezahlt. Hatte uns aber echt gut unterstützt.

    Gruß Ralf
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 derwartendeMike, 15. März 2006
    derwartendeMike

    derwartendeMike Gast

    Hi Leute.
    Bin neu hier und warte eigentlich af die aktivierung durch den Admin.

    Ich wohne in der Schweiz, weiss also nicht was so Dämmstärken in der Eu üblich sind.
    Bei uns muss ein U-Wert (Energie die Verloren geht durch einen m2 Bauteilfläche in der Stunde) von 0.3 W/m2K erreicht werden. Besser natürlich wenn er niedriger ist (weniger Energieverlust)

    Übliche Dämmstärken wären dann 14 bis 16 cm (EPS zB) dmait erreicht man sehr gute Werte.

    Rein Kostenmässig würde ich ein Haus nie von innen dämmen, ausser der Denkmalschutz zwingt mir das auf...
    Wenn dann von innen gedämmt werden muss, dann müssen ebenso Dampfdiffusionsvorgänge berücksichtigt werden. (Küche, Bad etc)
    Nassräume, wie die Küche oder Bad, würde ich Schaumglas verwenden. Das ist wasser und dampfdicht und steinhart. Aber wenn man es verarbeitet (sägen) stinkts nach verfaulten Eiern. Das liegt am Schwefel (soweit ich mich entsinne) die in den kleinen Luftporen steckt.
    Es ist relativ teuer...
    Alternativ könnte man normal dämmen und ne Dampfbremse oder sperre anbringen (warmseitig der Wärmedämmung (WD)) ist eine Kunststofffolie die man an die dämmung heftet und dann klebt. Nachteil. auf die Folie kann nicht direkt verputzt werden. Da müssen Gipskartonplatten her... (mehrkosten)

    Verputz:
    Da würde ich nur geübte Hände ran lassen... Zementanwurf, Grundputz und Deckputz alles gerade hinzubringen ist schwieriger als es aussieht.

    Evtl muss der Boden noch gedämmt werden.
    Gefähtlich wird es, wenn ungleichmässigkeiten auftreten. Wenn man sich die Wärme im Haus wie Wasser vorstellt und irgendwo ein Loch in der Hülle (Wärmedämm.) entsteht dann fliesst das gesamte wasser dorthin....
    Und genau dort bildet sich Kondensat, später auch noch shcimmel etc. (Zur Kondens bildung braucht es nur wenige Grad unterschied im Temperaturgefälle)

    Wenn der Boden nachgedämmt werden muss, dann wirds teuer....

    Ausserdem wird es immer Wärmebrücken bei innengedämmten Konstruktionen geben.

    Ich hab keinen Shcimmer was ein Massa Haus ist, aber meine Empfehlung ist das Gebäude mit EPS und XPS (Sockelbereich) auszudämmen. Das geht schneller und kostet weniger.
    Sockelbereich würde ich von Handwerker machen lassen, den oberen Teil von den Handwerkern sich erklären lassen.

    Ist es ein Holzhaus, Massivbauweise??
    Kann mir unter ein Massahaus nichts vorstellen.

    lg Mike
     
  22. #20 Olaf (†), 15. März 2006
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Nr. 5 - Input sammeln

    >Bei uns muss ein U-Wert (Energie die Verloren geht durch einen m2 >Bauteilfläche in der Stunde) von 0.3 W/m2K erreicht werden.

    Wie bzw. wo ist sowas denn in der Schweiz geregelt?
    In D gibts ja die heißgeliebte EnEV

    Und Frage des üblichen Verdächtigen: Was gibts denn zu Fenstern für ne Regelung?
     
Thema: Innenausbau Fertighaus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trockenbau fertighaus selber machen

Die Seite wird geladen...

Innenausbau Fertighaus - Ähnliche Themen

  1. Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten

    Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten: Hat sich erledigt, die Außenwände werden nun alle geöffnet und die Balken werden aufgedoppelt.
  2. Okal Fertighaus 1972 neuer Wandaufbau

    Okal Fertighaus 1972 neuer Wandaufbau: Hallo, habe schon vor 8 Jahren ein Okal Fertighaus in Frankfurt abgebaut und in Spanien wieder aufgebaut. Da die Belastungen im Haus ja nicht ohne...
  3. Innenausbau trotz offener Nutzungsänderung?

    Innenausbau trotz offener Nutzungsänderung?: Hallo, ich habe für ein Gewerbeobjekt (Rohbau) eine Nutzungsänderung geplant. Kann während des Nutzungsänderung Antrags (nach Auskunft kann dies...
  4. Innenausbau Fermacell oder Rigips??

    Innenausbau Fermacell oder Rigips??: Hallo, wir haben in den letzten Tagen ein Gartenhaus aufgebaut und ich zerbreche mir momentan den Kopf, ob wir jetzt Rigips oder wirklich...
  5. Albau Innenausbau, Dämmung, Dampfsperre etc.

    Albau Innenausbau, Dämmung, Dampfsperre etc.: Hallo Gemeinde, Wir möchten ein Nebengebäude als Wohnraum ausbauen. Der Bauantrag wird soweit bereits begutachtet auch erteilt werden somit...