Innendämmung an Wänden im Wohnkeller

Diskutiere Innendämmung an Wänden im Wohnkeller im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo liebes Forum, ich würde euch gerne bei folgendem Thema um Rat und Tipps fragen: Wir bauen gerade ein Fertighaus mit einem Betonkeller...

  1. skelo

    skelo

    Dabei seit:
    27.07.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    Kirchheim am Neckar
    Hallo liebes Forum,

    ich würde euch gerne bei folgendem Thema um Rat und Tipps fragen:

    Wir bauen gerade ein Fertighaus mit einem Betonkeller (Wände wurden an einem Tag angeliefert und gestellt, am nächsten Tag ausgegossen).
    In diesem Keller werden 3 Räume und der Flur zu Wohnräumen ausgebaut (von Seiten der Baufirma wird eine Fußbodenheizung sowie eine kontrollierte Be- und Entlüftung eingebaut).
    Die Perimeterdämmung des kompletten Kellers ist 120mm stark (bis auf die Seiten der Bodenplatte heruntergezogen) und wir bauen ein KFW55 Haus.

    In den besagten Räumen machen wir die Innendämmung der Wände und die komplette Elektrik selber.
    Laut der Hausbaufirma ist es (um den KFW55-Standard zu erreichen) nicht mal notwendig, die Wände zu dämmen (nur der Boden muss entsprechend gedämmt werden).
    Wir werden die Wände aber trotzdem dämmen, auch aus dem Grund weil wir Steckdosen und weitere Elektroinstallation Unterputz verlegen wollen.

    Ganz grob haben wir uns vorgestellt, eine Lattung an die Wände zu bringen, Dämmung und Kabel einzulegen und dann mit Rigipsplatten zu verkleiden.
    Klingt zunächst relativ einfach :-)

    Nun stellt sich aber die Frage nach der korrekten und besten Ausführung?
    Wie gesagt, wir haben keine Vorgaben an Dicke und Material der Dämmung, die wir erreichen müssen.
    Wir würden uns da an den Tiefen der Unterputzdosen (47mm oder 61mm) orientieren, damit wir diese noch gut anbringen können).

    Ich stelle einfach mal nummerierte Fragen:

    1.) Würde man die Lattung bzw. Unterkonstruktion eher mit Holz oder mit Metallprofilen machen? Was ist einfacher/sinnvoller? Worauf muss man beim Kauf der Materialien achten?

    2.) Bei der Dämmung wären wir eher in Richtung Dämmwolle oder Filz gegangen, da man dort die Kabel besser einbringen kann. Oder sind Styropor oder ähnliche Platten besser geeignet?

    3.) Eine Dampfsperre ist laut der Hausbaufirma an den Wänden auch nicht notwendig, also bringt es auch nicht wirklich einen Vorteil diese einzubauen oder?

    4.) Würdet ihr mit Rigipsplatten verkleiden oder gibt es da besser Systeme?

    5.) Hat jemand einen Tipp, wo man eventuell eine gute Anleitung zur Ausführung bekommen könnte. Am besten mit Video :-) Ich habe schon viel im Internet gesucht aber da sind die Anleitungen teilweise deutlich unterschiedlich.

    6.) Ich weis nicht genau ob es erlaubt ist aber habt ihr noch einen Ratschlag, wo man die Materialen am besten kauft? Örtlicher Baumarkt, Fachhandel oder Internet?


    Wir würden uns sehr über eure fachmännischen Antworten freuen.

    Viele Grüße,

    Sascha
     
Thema:

Innendämmung an Wänden im Wohnkeller

Die Seite wird geladen...

Innendämmung an Wänden im Wohnkeller - Ähnliche Themen

  1. Innendämmung mit Bauplatte - wirklich Wahnsinn?

    Innendämmung mit Bauplatte - wirklich Wahnsinn?: Habe unser Schlafzimmer Aussenwand nach leichtem Schimmelbefall (Taupunktunterschreitung da Fenstersturz als Kältebrücke) von innen mit Bauplatte...
  2. Innendämmung und verputzung

    Innendämmung und verputzung: Hallo liebes Forum, ich stehe vor einer Entscheidung ob ich unsere küche, haus Baujahr 1972, wanddicke ca. 28cm, innen dämmen soll. Eine...
  3. Innendämmung von Wänden mit Kork.

    Innendämmung von Wänden mit Kork.: Guten Tag. Ich habe mich heute hier angemeldet, und hoffe auf Hilfe zu Fragen bezüglich meiner Innenwanddämmung. Ich bewohne ein Haus welches...
  4. Innendämmung einer 11,5 cm Wand

    Innendämmung einer 11,5 cm Wand: Hallo, Ich habe schon des öfteren hier im Forum mitgelesen und auch schon viele gute Dinge erfahren. Nun wende Ich mich mal mit meinem doch...
  5. Innendämmung wegen feuchte Wände ?!?!

    Innendämmung wegen feuchte Wände ?!?!: Guten Tag, ich habe folgendes Problem. Wir wohnen in einer 90qm Wohnung ( Haus ca. Bj. 1975 ) und eine Außenwand ist bei "schmuddel" Wetter immer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden