Innendämmung mit Styrudor

Diskutiere Innendämmung mit Styrudor im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo an alle Forenmitglieder, wir sind 2006 in unseren Neubau eingezogen. Die Garage ist mit dem Haus verbunden und hat ein Satteldach mit...

  1. comander

    comander

    Dabei seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Hannover
    Hallo an alle Forenmitglieder,

    wir sind 2006 in unseren Neubau eingezogen. Die Garage ist mit dem Haus verbunden und hat ein Satteldach mit einer Grundfläche von ca. 55m². Damals sollte der Dachboden der Garage nur als Lager für Gartenmöbel und ähnliches dienen, jetzt würden wir gerne diesen Dachboden als Wohnraum (Hobbyzimmer, Spielzimmer) ausbauen.

    Die Außenwand des Garagengiebel ist von außen nicht gedämmt. Die Wand hat eine Dicke von 32cm (12 Klinker) und innen ein Wärmedämmstein (wahrscheinlich 20 cm), das Bodentiefe Fenster ist mit dem Wärmedämmstein verbunden. Die Dachflächen werden mit 20cm gedämmt, auf dem Fußboden kommt Styrodur, FB-Heizung und Estrich.

    Wir ist Euer Rat wie ich die Außenwand auf dem Bild entsprechend Dämmen sollte, oder sollte ich lieber gar keine Dämmung installieren? Das Thema mit der Innenwanddämmung wurde schon oft diskutiert, konnte für mich aber noch keine Entscheidung finden. Die Wandfläche beträgt ca. 17m²

    Ich würde stand heute folgendens Planen:

    6cm Styrodur per Kleber anbringen / Dampfsperre / Konterlattung / Rigips

    Viele Grüße und danke für Eure Hilfe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gunther1948, 9. März 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    grenzgarage?????? dann genehmigungsproblem

    gruss aus de pfalz
     
  4. comander

    comander

    Dabei seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Hannover
    Sollte passen mit dem Ausbau

    Hallo,

    ist im Bauantrag als Wohnraum ausgewiesen und zum Nachbarn sind es über 4 Meter.

    Sollte somit passen.

    Funktioniert dei Dämmung wie beschrieben, oder soll ich diese anders installieren.
     
  5. applegg

    applegg

    Dabei seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    München
    Nur grundsätzliches

    Innendämmung mit Dampfsperre immer etwas schadensträchtiger, da Dichtigkeit (auch langfristig) absolut notwendig.

    Ansonsten kapillaraktive /diffussionsoffen Innendämmung entwederauf mineralischer Basis (Calcium Silikat) oder Mischmaterialen (z.b Remmers iQ-Therm).

    Etwas teuerer im Material, aber schadens- und ausführungstoleranter.

    Grüße
    Stefan
     
  6. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Ziemlich viel zustimm :28:


    .... aaaber, so ein bisschen Problem habe ich trotzdem mit diesen Pseudohybriden (R.....s & Co), die glauben, dass man mit ein paar Löchlein im
    Polyurethan in punkto Sorption und Diffussion auf einmal mit mineralischen Sytemen mithalten kann....

    Für mich ist das nach wie vor "leben in der Plastiktüte"
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. comander

    comander

    Dabei seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Hannover
    Danke für Eure Antworten...

    Es ist mir auch bewusst, dass die Innendämmung die schlechteste Varainte ist, welche man installieren sollte!

    Wie ist Eure Meinung wenn ich ein Ständerwerk installiere mit 160 Klemmfilz und einer Dampfsperre? Wäre dies eine Option?
     
  9. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Soo schlecht ist Innendämmung sicher NICHT.
    Man sollte, wo es möglich ist, Außendämmung bevorzugen - ja - aber es spricht trotzdem nichts gegen Innendämmung,
    wenn sie RICHTIG berechnet und ausgeführt wird.


    Im übrigen, applegg hat's doch schon geschrieben.

    KEIN System mit Dampfbremse - lies doch einfach mal, was bereits geschrieben wurde und schau in die SuFu.

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=61136&highlight=mineralische+innend%E4mmung
     
Thema:

Innendämmung mit Styrudor

Die Seite wird geladen...

Innendämmung mit Styrudor - Ähnliche Themen

  1. Geeignete Innendämmung bei Innenabdichtung

    Geeignete Innendämmung bei Innenabdichtung: Welche Art der Innendämmung ist für Euch bei vorhandener Innenabdichtung eines Kellers (Nasser KS, bindiger Boden außen und keine Außendämmung)...
  2. Innendämmung & Wärmebrücken bei "gutem Bestand"

    Innendämmung & Wärmebrücken bei "gutem Bestand": Die Außenwände unseres fast 40 Jahre alten Hauses wurden bereits mit einem ordentlichen Bimsstein gemauert und haben laut Hersteller je nach...
  3. Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten

    Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten: Hat sich erledigt, die Außenwände werden nun alle geöffnet und die Balken werden aufgedoppelt.
  4. Innendämmung an Wänden im Wohnkeller

    Innendämmung an Wänden im Wohnkeller: Hallo liebes Forum, ich würde euch gerne bei folgendem Thema um Rat und Tipps fragen: Wir bauen gerade ein Fertighaus mit einem Betonkeller...
  5. Innendämmung Keller

    Innendämmung Keller: Hi, ich möchte aus meinem Keller gerne Schlafräume und eine Dusche machen. Mein Keller ist Trocken, kein schimmel kein garnichts. Natürlich...