Innendaemmung mit YTONG Multipor

Diskutiere Innendaemmung mit YTONG Multipor im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo Experten in einem unserer Zimmer (Nord-Ost) sind die Wände innen sehr kalt (AT = -2, RT = 20, Temperatur an der Wand = 15). Das Mauerwerk...

  1. helmutw

    helmutw

    Dabei seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Wetzlar
    Hallo Experten

    in einem unserer Zimmer (Nord-Ost) sind die Wände innen sehr kalt (AT = -2, RT = 20, Temperatur an der Wand = 15). Das Mauerwerk besteht aus Bimsbeton, außen und innen je ca 2 cm Kalkzementputz. Außenisolierung ist nicht möglich.
    OBI bietet diese Woche YTONG Multipor an (s. Skizze).

    [​IMG]

    Der Preis erscheint mir etwas hoch (27 – 33 EUR/qm + Kleber). Kann jemand dazu etwas hinsichtlich Hinterlüftung, Feuchtigkeit, Schimmelbildung etc. sagen.
    Was haltet Ihr als Alternative von Wedi-Platte 3 cm (Preis ca. 22 EUR/qm) aufgebracht auf Lattung 2,5 oder 4 cm mit Steinwolle als Dämmung. Wie sieht es in dem Fall mit der vg. Problematik Feuchtigkeit aus.

    Ich habe erst gestern von dem OBI-Angebot erfahren, gilt bis 17.10. bzw. solange der Vorrat reicht, ich möchte nicht gerne was überstürzen.

    Danke im voraus

    Helmut
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ..der Preis dürfte bei Kleinmengen im Baustoffhandel nicht sehr viel anders sein, sofern das Material nicht lagermässig vorhanden ist....
    -
    Diese Art der Innendämmung halte ich für recht brauchbar..
    Fehler kann man aber auch hier machen/oder besser vermeiden
    Hier mal lesen....
    http://www.beckerpartner.net/Fehlerquellen-Klimaplatten.pdf

    gruss
     
  4. helmutw

    helmutw

    Dabei seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Wetzlar
    Vielen Dank

    bezieht sich Dein Absatz auf YTONG Multipor oder Wedi-Platte auf Schalung?

    Gruss

    Helmut
     
  5. Primi

    Primi

    Dabei seit:
    12. September 2007
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektotechniker
    Ort:
    Fürth
    Die Antwort wird sich sicher auf YTONG Multipor beziehen. Bei Steinwolle und allen anderen Dämmvarianten die Luft bei denen Raumluft hinter die Dämmschicht kommen kann, hat man immer das Problem dies zu verhindern (Dampfsperre). Habe gerade nachgelesen, dass YTONG Multipor ja sogar einen WLG von 045 hat.
     
  6. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...die Antwort bezog sich auf Kalzium Silikat Platten ohne Hervorhebung einer Marke
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Heckerli

    Heckerli

    Dabei seit:
    6. September 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Badnerland
    Preise YTONG Multipor

    Hallo zusammen,

    vielleicht kann ich einen Beitrag bezüglich der im Forum kursierenden Preise leisten. Da ich auch erwäge, einige Wände von innen mit diesem Produkt zu dämmen, habe ich die Preise zuerst im Baumarkt, anschließend im Baufstoffachhandel angefragt. Der Preis für die Mineraldämmplatten mit einer Stärke von 50mm wurde mir dort mit € 11,30/ m² angegeben (Baumarkt ca. € 23,00/ m²!). Der 15kg-Sack Klebemörtel kostet € 15,17 (Preise inklusive MwSt.).
    Aktionsangebote sind schön und gut aber ein Vergleich lohnt (fast) immer!

    Gruß
    Heckerli
     
  9. #7 ReihenhausMax, 8. September 2010
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Als ich meine Kellerdecke damit gemacht hab, hab ich auch in zwei
    Baumärkten angefragt (die das auch bestellt hätten), war kein
    Faktor zwei aber der Baustofffachhändler war letztlich am günstigsten
    und mit der kürzesten Lieferzeit (auch wenn das nicht kritisch war).
    Bei Fermacell Platten war mein Dachdecker/Zimmermann am günstigsten.
     
Thema: Innendaemmung mit YTONG Multipor
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. innendämmung ytong multipor erfahrung

    ,
  2. ytong multipor mineraldämmplatte erfahrungen

Die Seite wird geladen...

Innendaemmung mit YTONG Multipor - Ähnliche Themen

  1. Geeignete Innendämmung bei Innenabdichtung

    Geeignete Innendämmung bei Innenabdichtung: Welche Art der Innendämmung ist für Euch bei vorhandener Innenabdichtung eines Kellers (Nasser KS, bindiger Boden außen und keine Außendämmung)...
  2. Innendämmung & Wärmebrücken bei "gutem Bestand"

    Innendämmung & Wärmebrücken bei "gutem Bestand": Die Außenwände unseres fast 40 Jahre alten Hauses wurden bereits mit einem ordentlichen Bimsstein gemauert und haben laut Hersteller je nach...
  3. Springbrunnenbecken-Umrandung aus YTong/Porenbeton mit Fliesen drauf?

    Springbrunnenbecken-Umrandung aus YTong/Porenbeton mit Fliesen drauf?: Hallo. Spricht etwas dagegen eine alten Umrandung aus Kalksandstein die nur 15cm hoch und mit Fliesen beklebt war, durch eine 25cm hohe...
  4. Außenwände Ytong

    Außenwände Ytong: Hallo, dies ist jetzt leider keine Frage speziell zum Neubau, aber ich wusste keine bessere Rubrik. Vielleicht kann mir ja trotzdem jemand einen...
  5. Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau

    Abtrennung zum "kalten" Keller, Ytong oder Trockenbau: Hallo liebe Experten, es geht um eine Trennwand zum "kalten " Keller....von der Wärmedämmung her gesehen, ist eine 11.5 Ytongwand oder eine gleich...