Innendämmung von Kelleraußenwand im Neubau

Diskutiere Innendämmung von Kelleraußenwand im Neubau im Spezialthema: Wärmebrücken Forum im Bereich Bauphysik; Hallo zusammen, ich habe eine etwas exotische Frage und hoffe, dass ich in diesem Unterforum richtig bin. In meinem Neubau aus 36,5er...

  1. cyborg

    cyborg

    Dabei seit:
    05.01.2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Gummersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Hallo zusammen,

    ich habe eine etwas exotische Frage und hoffe, dass ich in diesem Unterforum richtig bin.

    In meinem Neubau aus 36,5er Poroton-Ziegeln sind die Kellerwände im Erdreich von außen mit Schwarzbeschichtung abgedichtet. Davor sind einige (5?) cm Styropor, davor ein Porwandstein und davor ein Vlies.

    Ich möchte nun an einer dieser Kelleraußenwände von innen dämmen! Hintergrund ist, dass ich aus akustischen Gründen gerne wandnah in den Raumecken Absorber aus z.B. 50x50cm Glaswolle über die komplette Raumhöhe bauen möchte. Diese würden entsprechend die Wände berühren.

    Nun meine Frage: Kann ich dies gefahrlos tun oder muss ich befürchten, dass dadurch in der (durch die ungewollte Dämmung) kühleren Wand Schimmel entstehen könnte? Sollte ich dem vorbeugen, indem ich in dem Bereich der Dämmung eine Dampfbremse auf der verputzten Wand anbringe?

    Gruß,
    cyb
     
  2. #2 Gast34826, 19.07.2016
    Gast34826

    Gast34826 Gast

    @cyborg,
    Ihre erdberührte Wand hat in etwa auch Erdtemperatur.
    Bei Innendämmung mit Glaswolle benötigen sie eshalb eine Dampfbremse innen auf der Mineralwolle.
    ACHTUNG. Einbindende Böden, decken und Innenwände leiten die Wandtemperatur in den raum und sind ebenso zu dämmen, mind 50 cm bis 1m in den raum.
     
  3. cyborg

    cyborg

    Dabei seit:
    05.01.2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Gummersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Das heißt in dem Wand-, Boden- und Deckenbereich, in welchem die Mineralwolle stehen wird, sollte großflächig eine Dampfbremse vorhanden sein? Wird diese direkt an die verputzte Wand geklebt, ähnlich wie das bei Dampfbremsen an Dachschrägen am Mauerwerk gemacht wird?

    Gruß,
    cyb
     
  4. #4 Gast34826, 19.07.2016
    Gast34826

    Gast34826 Gast

    @cyborg,
    ja, doch die detaillierten Anweisungenzur Verarbeitung sollten sie beim Lieferanten erfragen.
     
  5. cyborg

    cyborg

    Dabei seit:
    05.01.2011
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Gummersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Können Sie mir da noch etwas auf die Sprünge helfen? Im gefundenen Beitrag sticht für mich vor allem folgender Absatz hervor:

    Nichtsdestotrotz würde doch die Wand durch starke (50cm) Innendämmung kühler bleiben, so dass bei hoher Luftfeuchtigkeit im Raum die Feuchtigkeit dort kondensiert. Bedeutet die oben zitierte Aussage, dass kondensierende Feuchtigkeit bei Ziegeln kein Problem ist, da die Feuchtigkeit "in den Ziegel geleitet" wird und insgesamt relativ schnell trocknet?
     
  6. #6 Gast34826, 20.07.2016
    Gast34826

    Gast34826 Gast

    @cyborg, nur zur Klarstellung.
    Der Hinweis zur Trocknung von Ziegeln ist an Ihrem Bauteil KELLERWAND gegen Erdreich blanker Unsinn.
    Ein Ziegel kann nur dann trocknen, wenn er nach der Befeuchtung dann wieder in "warmer" Umgebung steht.

    Ihre Wand hat aber -Sommer wie Winter- nahezu identisch Erdtemperatur um 8 bis 10 Grad.
    Damit ist Ihre Wand - hinter der Dämmung- dauerhaft im Bereich der Tauwasserbildung.

    Damit können Sie Tauwasser schier endlos in den kapillaren Ziegel leiten...

    Das sollte auch bei Dipl.BauIng in Brandenburg bekannt sein.
     
  7. Mijo

    Mijo
    Administrator

    Dabei seit:
    10.12.2014
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    IT-Fachmann
    Ort:
    Berlin
    Off-Topic entfernt.
     
Thema:

Innendämmung von Kelleraußenwand im Neubau

Die Seite wird geladen...

Innendämmung von Kelleraußenwand im Neubau - Ähnliche Themen

  1. Kondenswasser Neubau Flachdach

    Kondenswasser Neubau Flachdach: Hallo Zusammen, in unserem Neubau mit Flachdach sind alle vier Ecken unter dem Dach feucht. Wir gehen stark davon aus dass es sich um...
  2. Einschätzung Neubau speziell Grundrisse

    Einschätzung Neubau speziell Grundrisse: Hallo zusammen, wir möchten 2019 Bauen mit einer Architektin die uns jedoch nur bis zu Genehmigung begleitet! Danach übernimmt ein erfahrener...
  3. Starke Windgeräusche in Neubau: Ursache? Was tun?

    Starke Windgeräusche in Neubau: Ursache? Was tun?: Hallo zusammen, Unser Haus wurde 2014 neu gebaut und in allen Fenstern (Standard-Kunststofffenster mit Zweifachverglasung) ist die Dichtung...
  4. Ausschreibung Neubau Sole WP - wie vorgehen/ergänzen

    Ausschreibung Neubau Sole WP - wie vorgehen/ergänzen: Hallo zusammen, wir sind gerade dabei, die Ausschreibungen für unseren EFH-Neubau mit unserem Architekten zu erarbeiten. Er hat einen...
  5. Erdung Neubau

    Erdung Neubau: Hallo zusammen, ich habe bzgl. Erdung eine Frage und hoffe jemand kann mir meine Frage beantworten. Die Elektroarbeiten an unserem Neubau wurden...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden