Innendämmung Wandaufbau

Diskutiere Innendämmung Wandaufbau im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, ich habe einen Altbau Bj. 1904 erworben mit bisher komplett ungedämmtem Vollziegelmauerwerk. Wegen der recht ansehnlichen Fassade...

  1. #1 crossie80, 04.12.2022
    crossie80

    crossie80

    Dabei seit:
    04.12.2022
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe einen Altbau Bj. 1904 erworben mit bisher komplett ungedämmtem Vollziegelmauerwerk. Wegen der recht ansehnlichen Fassade riet uns der Energieexperte zu einer Innendämmung mit Holzfaser.

    Nach meinen bisherigen Recherchen zu dem Thema habe ich mir folgenden Wandaufbau der Innendämmung überlegt:

    1. Die vorhandene Vollziegelmauer von innen für eine ebene Oberfläche mit Kalkzementputz verputzen.
    2. Vor/an die verputze Wand ein Holzständerwerk, mit der Wand verschraubt.
    3. In die Ausfachungen 40mm Steico flex Dämmung.
    4. Auf die Holzständer 20mm Steico dry Platten verschrauben.
    5. Verputzen mit Kalkzementputz.

    Die Idee mit dem Holzständerwerk hatte ich weil es zum einen günstiger ist und ich danach noch durch das Vollholz etwas zum "dran festschrauben" habe, was ja sonst bei Dämmung schwierig ist.

    Was sagt ihr dazu bzw. wo habe ich Denkfehler?

    Vielen Dank!
     
  2. #2 Hercule, 04.12.2022
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    1.823
    Zustimmungen:
    469
    Viel zu wenig Dämmung. Die würde ich deutlich erhöhen.
    Ich rate dir den Aufbau auch im Ubakus genau durchzurechnen.
    Und ich rate dir zwischen Dämmung und Installationsebene eine Klimamembran wie die Isover xtrasafe einzubauen. Kannst du auch im Ubakus durchrechnen und wirst sehen warum.

    Was übrigens nicht schlecht funktioniert und auch preiswert ist: 150mm Metallständerkonstruktion an die Wand (gibt es z.B. von Knauf). Zwischenräume mit Dämmung füllen. Folie drüber. Querlattung 4x6cm drüber. Dann Gipskarton.
    Zwischen Folie und Gipskarton hat man durch die Querlattung eine Installationsebene für Kabel, Steckdosen und ggf auch Wasser / Heizungsrohre / Abflüsse.
     
  3. #3 Fabian Weber, 04.12.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    12.091
    Zustimmungen:
    4.515
    60mm Innendämmung ist jetzt nicht gerade wenig.

    Bei Holzfaser kann man recht oft auf eine Dampfbremse verzichten.

    Für die Fensterleibungen wirst Du Dir aber wahrscheinlich was anderes einfallen lassen müssen, da würde ich auf Kalziumsilikatplatten wechseln.
     
Thema:

Innendämmung Wandaufbau

Die Seite wird geladen...

Innendämmung Wandaufbau - Ähnliche Themen

  1. Badezimmer Innendämmung mit Bauplatten

    Badezimmer Innendämmung mit Bauplatten: Hallo, mein 10m² Badezimmer ist vollverfliest, bis an die Decke . Die Fliesen sind sehr gut verklebt direkt auf den Mörtel/Putz auf dem Bimsstein....
  2. Innendämmung eine Wand Keller

    Innendämmung eine Wand Keller: Unser Haus wir von außen gedämmt. In der Souterrain Wohnung liegt eine Wand ganz unter der Erde und wir können uns das Auskoffern dort nichts...
  3. Innendämmung PU oder HWF bei Außendämmung 10cm EPS

    Innendämmung PU oder HWF bei Außendämmung 10cm EPS: Guten Morgen:) nachdem ich hier schon einmal kompetenten Rat erhalten habe: in unseren 60er Altbau soll eine Sole Wasser WP rein, Platz und...
  4. Wandaufbau verstehen für Innendämmung

    Wandaufbau verstehen für Innendämmung: Liebe Bauexperten, erst einmal ein freundliches "Hallo!" meinerseits. Ich habe schon öfter mal Beiträge hier gelesen, aber nun habe ich selbst...
  5. wandaufbau für innendämmung

    wandaufbau für innendämmung: hallo leute, wandaufbau ist wie folgt. aussenputz 2cm 24cm bimsstein innenputz 1,5cm jetzt soll innen eine holzständerwand gestellt...