Innenisolierung

Diskutiere Innenisolierung im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo Forum, ich möchte ein altes Haus (Bj. 1900) von innen isolieren. Das Mauerwerk besteht aus Ziegel und ist einschalig. Die Decke ist eine...

  1. #1 PieterQ, 14.08.2023
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2023
    PieterQ

    PieterQ

    Dabei seit:
    14.08.2023
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Forum,
    ich möchte ein altes Haus (Bj. 1900) von innen isolieren. Das Mauerwerk besteht aus Ziegel und ist einschalig. Die Decke ist eine Holzbalkendecke.

    Ein Energieberater hat mir u.a. eine Innendämmung mit Mineralwolle und Verkleidung mit Gipskartonplatten vorgeschlagen. Mit Dampfbremse.

    Das wäre wohl die kostengünstigste Lösung.

    Lt. Energieberater auch baupysikalisch sicher.

    Ich habe mich jetzt aber etwas im Netz schlau gemacht und habe jetzt meine Zweifel. Die Gefahr von Feuchtigkeitsschäden ist hier wohl sehr hoch, wenn nicht sorgfältig gearbeitet wird?

    Wie ist das Raumklima?

    Hat jemand von euch Erfahrung mit dieser Lösung?
     
  2. #2 Fred Astair, 15.08.2023
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    10.541
    Zustimmungen:
    5.061
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Warum?
     
  3. Berndt

    Berndt

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    378
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    RLP
    Innendämmung und Kostengünstig :mega_lol::e_smiley_brille02:
     
  4. #4 Hercule, 15.08.2023
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.252
    Zustimmungen:
    757
    Ich hab Erfahrungen damit.
    Fazit: es muss 100% korrekt ausgeführt sein. Dann funktioniert es.

    Tips:
    - schau dir die Isover X-traSafe Produkte an
    - deren Youtube Videos zur Verarbeitung. Aber wirklich und nicht im durchklick Schnelldurchgang
    - melde dich beim UBAKUS auf der Website an. Ja, kostet ein paar €. Dann kannst du aber auch den Wandaufbau mit der X-TraSafe und anderen Folien exakt durchrechnen und herausfinden, ob es ggf ein Feuchteproblem geben kann
    - Raumklima: null Probleme. Informiere dich aber über Raumlüftung, Fensterfalzlüfter usw. Jeder Mensch verbraucht pro Stunde 30m³ Luft und die muss irgendwann auch mal gegen frische Luft ersetzt werden. 1x pro Tag ein Fenser kippen ist keine zeitgemäße Lüftung mehr. Eine korrekte Lüftung kann auch Feuchteschäden und Schimmel verhindern.
     
  5. #5 PieterQ, 16.08.2023
    PieterQ

    PieterQ

    Dabei seit:
    14.08.2023
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Hercule,

    vielen Dank für deine Antwort.

    Über die Fensterfalzlüfter werde ich mich informieren. Die kannte ich bis jetzt noch nicht.

    Ich nehme an, du bist Trockenbauer?

    Ubakus kenn ich. Danke.

    An die beiden Pfeifen über dir: Wenn man nichts zu sagen hat, einfach mal die Klappe halten.
    Diesen Leitspruch könnt ihr euch mittlerweile schon ins Klo hängen. Gibt es überall zu kaufen...
     
    Hercule gefällt das.
  6. #6 Fred Astair, 16.08.2023
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    10.541
    Zustimmungen:
    5.061
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Was hast Du denn für eine Kinderstube genossen? Kommst neu hier rein und beleidigst die Stammgäste? Viel Spaß weiterhin.
     
  7. Alex88

    Alex88
    Moderator

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    5.007
    Zustimmungen:
    2.581
    Beruf:
    GF, Kaufmann, Trockenbaumeister
    Nein, ein Pfuscher, der ca 678 Jahre alt sein muss bei dem was er schon alles gemacht haben will (von Beruf Maschinenbauingenieure)
    die beiden „Pfeifen“ sind Profis die Ahnung haben, Innendämmung ist nichts für YouTube, sondern für Fachleute
    Außerdem rate ich dir einen anderen Ton anzuschlagen
     
    Berndt gefällt das.
  8. #8 petra345, 17.08.2023
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    4.456
    Zustimmungen:
    811
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Wenn der Energieberater eine Innendämmung vorschlägt, ohne zu sagen warum, ist er die Pfeife.
    Innendämmung ist ein Notbehelf, wenn man keine Außendämmung machen kann oder darf.

    Weil die Wirkung so bescheiden ist, darf man sich bei Denkmälern mit dieser bescheidenen Dämmung zufrieden geben. Bei einem Neubau würde eine derartige Lösung nicht genehmigt werden, weil sie so schlecht ist.
    Trotz Dampfbremse wird die Außenwand feuchter als vorher werden, weil sie nicht mehr erwärmt und getrocknet wird. Diese Bauschäden wird man erst in einigen Jahrzehnten sehen. Aber sie kommen.

    Wenn die Außenfasade eine schöne, denkmalgeschützte Klinkerwand ist, muß man dies ertragen. Warum Denkmalschützer bei einer verputzten Wand keine Außendämmung zulassen, ist deren Amtsgeheimnis oder Schikane.
     
    BaUT und Berndt gefällt das.
  9. artibi

    artibi

    Dabei seit:
    08.02.2014
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    180
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    Ludwigsburg
    Innendämmung bei Denkmälern ok, aber warum will man sich das antun, wenn man nicht muss? Wir kommen bei uns auch nichtvdrum herum (Denkmal). Das Zeug ist schweineteuer, die fachgerechte Verarbeitung schwierig, und jenach Bestand auch nicht so einfach möglich. Vor allem ein Aufbau mit Sperre/Bremse. Bei uns wird es ein diffusionsoffener Aufbau mit Wandheizung, da der luftdichte Anschluss mit Fachwerk, Holzbalken und Co. realistisch nicht korrekt ausführbar ist.
    Und für das Geld könnten wir viele Häuser mit Außendämmumg machen. Und wir erreichen damit nichtmal KfW70…
     
    Berndt gefällt das.
  10. #10 Hercule, 17.08.2023
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.252
    Zustimmungen:
    757
    Die Wand wird von aussen durch die Sonne erwärmt und kann auch nach aussen abtrocknen.
    Und eine moderne Klimamembran wie die Isover X-traSafe ermöglicht auch eine Trocknung nach innen.
    Kann jeder testen in dem er nasses Baumaterial (Wolle, Holz etc) in diese Folie einschweisst.
    Und zur Dämmwirkung: ob man jetzt draussen oder drinnen 20cm Dämmung ranmacht - der U-Wert wird der gleiche sein. Mit Innendämmung ist ein Raum übrigens auch schneller erwärmt - nur relevant bei Ferienhäusern die nicht durchgehend auf Raumtemperatur temperiert sind.
    Alles im Leben hat seine Vor und Nachteile aber eine Innendämmung ist heute, im Vergleich zu früher, durchaus realisierbar.
     
  11. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    6.611
    Zustimmungen:
    3.989
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Erklärbär
    Das Problem bei einer Innendämmung mit DB sind die Anschlüsse an benachbarte Bauteile (Decke, Innenwände, Installationsschächte, etc.). Fläche kann jeder aber bei den Anschlüssen da verkackt doch jeder youtube-DIY-Pfuscher.

    Um die Kompetenz und planerische Leistung deines Energieverräters beurteilen zu können müssten wir mehr über Alter und Bauart deines Gebäudes wissen um mal zu checken ob und welche Art der Innendämmung da überhaupt Sinn macht.

    Sofern du an die Außenwände außen dran kommst und es sich nicht um denkmalgeschützte Fassade handelt ist Außendämmung immer besser und Innendämmung ist nur dann günstiger wenn man sie selber macht, zu dünn ausführt und pfuscht.

    Hinzu kommen die Schwierigkeiten mit Elt-Dosen in der Dämmung und alle o. g. Probleme. Tauwasser in den Elt-Dosen und Schimmel hinter der Innendämmung sind leider nicht ganz auszuschließen.
    Dann fällt mir auch noch das Problem der Feuchtebildung in den Auflagerpunkten der Holzbalkendecke als Problempunkt ein...

    Ich hab auch grad ein altes Reihenhaus gekauft. Innendämmung gabs bei mir im Rahmen der Sanierung vor Einzug nur im Bad als Sofortmaßnahme und in ein paar Jahren, wenn die Nachbarhäuser auch von jungen Leuten gekauft werden, werden wir sicher alle gemeinsam die Fassaden dämmen lassen.
     
  12. #12 SumsumBiene, 17.08.2023
    SumsumBiene

    SumsumBiene

    Dabei seit:
    18.04.2022
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    7
    Freunde von uns haben vor über 40 Jahren ihr Bauernhaus Bj 1860 von innen gedämmt. Vor 10 Jahren kamen noch dreifach verglaste neue Fenster rein. Es gab und gibt hier keinerlei Feuchtigkeitsprobleme. Der innenbereich ist halt etwas kleiner geworden dadurch.
     
  13. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    6.611
    Zustimmungen:
    3.989
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Erklärbär
    Innendämmung mit Trockenbau und Dampfbremsfolie oder
    Innendämmung mit kapillarakiven Mineralschaumplatten?
    Kein Schimmel in der Dämmebene???
     
  14. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    6.611
    Zustimmungen:
    3.989
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Erklärbär
    Mal davon abgesehen, dass der TE seit 3 Tagen nicht mehr hier war, sollte ihm vielleicht mal jemand erklären, dass das Wort "Isolierung" in die E-Technik gehört, auch wenn das Wort gerne von Laien verwendet wird, wenn sie eigentlich "Abdichtung" oder "Dämmung" meinen.
     
    Fred Astair gefällt das.
  15. #15 SumsumBiene, 17.08.2023
    SumsumBiene

    SumsumBiene

    Dabei seit:
    18.04.2022
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    7
    Nö. Wandaufbau kann ich dir aber nicht erzählen...so gut ist mein Gedächtnis nicht. Es ist jedenfalls ordentlich gemacht, ergo ist es machbar.
     
  16. #16 Viethps, 17.08.2023
    Viethps

    Viethps

    Dabei seit:
    03.10.2010
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    207
    Beruf:
    Ex - Montageunternehmer jetzt Hausverwalter
    Ort:
    Dortmund
    Benutzertitelzusatz:
    Techniker kriegen das hin....wie auch immer
    Einschaliges Mauerwerk? Sicher?
    Um 1900 galten auch schon gewisse Spielregeln am Bau, jedenfalls im Deutschen Reich.
    Natürlich gab es Kuh- und Schweinställe in einschaligem Mauerwerk. Auch bei einfachen Mietskasernen gab es das. Als auch für Tagelöhner und Erntehelfer bei Hofanlagen.
    In welcher Region steht der Bau? Lage über NN?

    PS: Im Bauhauptgewerbe herrscht ein rauher Ton. Zumindest wird das anfangs von externen als spöttisch wahrgenommen.
    Ist aber vollkommen ernst gemeint.
     
  17. #17 Fabian Weber, 17.08.2023
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    13.376
    Zustimmungen:
    5.077
    In der Schweiz ist Innendämmung Standard, selbst oft im Neubau, was machen die nur anders?
     
  18. #18 Hercule, 18.08.2023
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.252
    Zustimmungen:
    757
    Irgendwo bei Isover habe ich gelesen, dass bei einem Fehler der Klimamembran / Dampfbremse (1mm auf 1m Länge) im Winter ca. 1 Liter Wasser in Form von Wasserdampf durchkommt und dann am Taupunkt der Innendämmung kondensiert.
    Einem Schweizer Handwerker trau ich zu, dass er eine Innendämmung fachgerecht ausführt :)
     
    BaUT gefällt das.
  19. #19 Fred Astair, 18.08.2023
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    10.541
    Zustimmungen:
    5.061
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Hast Du eine Ahnung, wieviele der in der Schweiz tätigen Handwerker Schweizer sind?
     
    petra345 und Viethps gefällt das.
  20. #20 Hercule, 18.08.2023
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.252
    Zustimmungen:
    757
    Damit war auch "der" Urschweizer in 50`ter Generation gemeint dessen Vorfahren bei Rolex Mini Uhrgetriebe mit Lupe montiert haben.
    Aber ich denke ich weis was du ansprechen willst. Das ist eine für die Bausubstanz überlebenswichtige Arbeit und die ausführenden Personen müssen nicht unbedingt dafür geeignet sein.
     
Thema:

Innenisolierung

Die Seite wird geladen...

Innenisolierung - Ähnliche Themen

  1. Altbau Innenisolierung Gispkarton+40mm Styropor direkt auf Wand - sinnvoll?

    Altbau Innenisolierung Gispkarton+40mm Styropor direkt auf Wand - sinnvoll?: Hallo zusammen, als Hobbyhandwerker erledige ich eigentlich rund ums Haus alle Installationen und anfallenden Arbeiten. Da wir nun nach einigen...
  2. Nachträgliche außen- und innenisolierung an Balkontüre möglich?

    Nachträgliche außen- und innenisolierung an Balkontüre möglich?: Schönen guten Tag. Mich würde folgendes interessieren. Ist es möglich, eine ca. 3m lange Wand zur Südseite (Balkontüre) innen wie außen...
  3. Spitzdach schwitzt nach innenisolierung

    Spitzdach schwitzt nach innenisolierung: Hallo leibe Gemeinde.. Mein DHH Haus Bj 1930 sind wir eigtl mit kernsanierung fast fertig. Habe einen Spitzdach denn ich mit innen mit 12cm...
  4. Hohlsteinwand 30cm von innen dämmen

    Hohlsteinwand 30cm von innen dämmen: Hallo, ich habe mich unter Außenwände eingetragen, weil ich was besonderes habe. Ich möchte meine Decke von innen isolieren, da ich die...
  5. Innenisolierung mit Thermoputz sinnvoll?

    Innenisolierung mit Thermoputz sinnvoll?: Hallo, erstmals möchte ich alle hier begrüßen, bin neu hier im Forum! Ich heiße Harald und komme aus Österreich! Ich hätte eine Frage...