Innenputz - was ist fachgerecht, was funktioniert?

Diskutiere Innenputz - was ist fachgerecht, was funktioniert? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Demnächst soll mein Haus innen verputzt werden. Geplant war: Gipsputz und in den Bädern Kalk-Zementputz mit Leichtzuschlägen. Jetzt hat mein...

  1. #1 Isolierglas, 20.07.2012
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Demnächst soll mein Haus innen verputzt werden. Geplant war: Gipsputz und in den Bädern Kalk-Zementputz mit Leichtzuschlägen.

    Jetzt hat mein Putzer folgenden Vorschlag: Ich grundiere eigenhändig mit Aufbrennsperre, und er putzt komplett mit Kalk-zementputz ohne Leichtzuschläge. Das wäre viel robuster und auch noch etwas günstiger. (Er garantiert trotzdem für seine Arbeit!)

    Mauerwerk: Außen T14 innen HLZ (Festiggkeit: 12).

    Ich habe Bedenken, da Kalkzementputz ohne Leichtzuschläge auf T14 nicht zulässig. (Obwohl der IP37 nur aussen Lambda > 0,18 verlangt...)

    Darf in Innenräumen ohne Leichtzuschlag verputzt werden? Oder soll ich die Innenwände so verputzen lassen, und alle Ausenwände mit Leichtputz bzw. Gipsputz???

    Gibt es Vorschriften / Erfahrungswerte?
     
  2. #2 Isolierglas, 23.07.2012
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Hi,

    ist die Frage unverständlich???

    Dürfen T14 Außenwände mit Kalk-Zementmörtel ohne Leichtzuschlag verputzt werden? (Innenraumputz)

    Gruß, Dirk
     
  3. #3 Isolierglas, 01.08.2012
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Bitte, schaut Euch meine Frage nochmal an: Fehlen Infos, um sie zu beantworten, oder ist sie so doof, daß ein klares NEIN selbstverständlich ist???

    Gruß, Dirk
     
  4. #4 Headhunter2, 01.08.2012
    Headhunter2

    Headhunter2

    Dabei seit:
    15.03.2009
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    Bayern
    Ich schätze die Experten halten sich mit Kommentaren zurück, da dein Ausgangsposting auf eine schwierige Auftraggeber/Auftragnehmer - Gefahrenübergang-Situation hindeutet, und sich keiner anhören will "aber du hast doch geschrieben...".

    Wenn du dir nicht sicher bist ob dich dein Verputzer kompetent berät, warum fragst du dann nicht noch einen anderen?
     
  5. #5 Manfred Abt, 01.08.2012
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauingenieur
    macht er doch: hier

    zum Thema kann ich leider nichts beisteuern
     
  6. #6 Gast036816, 01.08.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    was sagt dein planer zu dem vorschlag des putzers?

    was sind die beweggründe des putzers? hat er bedenken gegen den geplanten aufbau, wenn ja welche?

    warum brummt der putzer dir dann die vorarbeiten auf? um nachher zu sagen, die sind nicht richtig, ich lehne die gewährleistung ab? oder spart er sich etwas, weil der normale putzmörtel günstiger einzukaufen ist, als der mit bestimmten zuschlägen?

    bevor du anderweitig fragst, würde ich den putzer erst einmal nach seinen beweggründen fragen. es kann nicht sein, dass er vom plan abweicht, das nicht begründet und du suchst dir die gründe anderweitig zusammen.
     
  7. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    als AG würde ich keine vorarbeiten ausführen!
    hinterher streitet man sich um die gewährleistung!

    das solltest du eigentlich wissen, du liest hier lange genug mit.
    oder ist`s schwarzarbeit?
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.208
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ich würde die vorgeschlagene Ausführung schlicht nicht haben WOLLEN!
    Der Putzer soll das Material verwenden, welches jeweils laut genannter Planung vorgesehen war. Und gut isses!

    Überhaupt:
    Kalk-Zement in Wohnräumen?
    Wollt Ihr das roh lassen, damit sich die Katze besser dran schubbern kann, oder was...?
     
  9. #9 evilthommy, 01.08.2012
    evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14.04.2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    was du jetzts sparst zahlst du später doppelt oder dreifach an den maler, der wieder alle flächen 2 x spachteln muss um überhaupt was auf die wände zu bekommen !
    in wohnräume gehört nen gipsputz und nix anders.
    schön die aufbrennsperre in eigenleistung, dann ist das mit der gewährleistung ja auch hin, ist doch super für den putzer, nagut er muss vorher den untergrund prüfen aber da geht das später schon los bei den streitigkeiten.
     
  10. #10 Isolierglas, 02.08.2012
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Hi,

    zur Erläuterung:

    ICH will die Aufbrennsperre zur Kostendämpfung selbst aufbringen.
    Die Idee kam auf, weil ich beiläufig bemerkte, daß der billige Kalkzementputz mit dem ich meine Garage verputzt habe (KS), auch im Haus toll wäre... (Materialkosten!)

    Veputzer: Kein Problem.

    Ich: Ist doch T14.

    Er: Ist Innen, kein Problem.

    Was jetzt, darf ich sparen, oder ist das Mist??? Ich würde dem Putzer das Material liefern, mitarbeiten und er würde sehr günstig und mit Gewährleistung putzen...

    Ich habe schon Referenzobjekte besichtigt, sieht gut aus, ein Kollege hat ihn mir empfohlen...

    Meine Frage ist nur: Ist Kalk-Zementputz auf T14 ok???

    Danke & Gruß, Dirk

    P.S.: Geplant war das nicht, aber es ist eine sehr preiswerte Option...
     
  11. #11 Isolierglas, 02.08.2012
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Beim Material liegt Faktor 2 dazwischen...
     
  12. #12 Gast036816, 02.08.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    du wirst nicht so viel sparen.

    am besten du fragst den hersteller von dem putzmörtel, ob der hier im rahmen seiner produkthaftung mitgeht.

    wenn ich es entscheiden müsste - nein.
     
  13. #13 evilthommy, 02.08.2012
    evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14.04.2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    ich bin hier raus, wenn ich sowas lese als maler, zement im innenraum da gehen mir die nackenhaare hoch!
     
  14. #14 Isolierglas, 03.08.2012
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    @rolf: Danke.

    Würde eine "Probewand" helfen? Wenn nach 3 Monaten alles ok, dann "GO"??? Wenn Mist, alles runterklopfen und Gipsputz...???

    Zeit ist nicht der entscheidende Faktor.
     
  15. #15 Isolierglas, 03.08.2012
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    @evilthommy: Was stört Dich an Kalk/Zementputz? Die Hütte meiner Eltern ist damit verputzt, das Zeug seit 30 Jahren wunderbar. Allerdings auf Poroton der 70-er....
     
  16. #16 Isolierglas, 03.08.2012
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Mein Papi würde das Zeugs bedenkenlos einsetzen, ich habe nur Bedenken, daß ein T14 mit dem Zeugs der 70-er nicht vergleichbar ist. Das Produkt kann/darf ich leider nicht einstellen - es ist der Putz, der gerade 2,49EUR / 40kg kostet... (Und "OK" ist... ;-)))
     
  17. #17 evilthommy, 03.08.2012
    evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14.04.2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    was wilst du später damit machen, da kannst du keine tapete keine rauhfaser und nix draufmachen ohne wieder mit füllspachtel die gesamte fläche abzuziehen, oder man klebt drauf und lebt mit der mangehaften oberfläche....

    was hast du von einem zementputz der bringt dir doch nix, im badezimmer ist das ganze ja noch vertretbar aber sonst braucht das wirklich niemand oder hast du vor aus deinem wohnraum nen schwimmbad zu machen?
     
  18. #18 Gast036816, 03.08.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    ver such mal vom poroton einen putz abzustemmen, wahrscheinlich kommt ein teil vom ziegel mit runter. dann hast du nix gekonnt.
     
  19. #19 Isolierglas, 03.08.2012
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Also: Hält nicht, Zeugs geht prima runter gilt nicht?

    WDVS vom Poroton kratzen ist schon eine Qual, aber wenn der Putz nicht gescheit haftet...???

    Fazit: Normaler Kalk-Zement Putz auf T14 ist nicht ok. Wenn der Hersteller ein ok dafür gibt, dürfte ich???

    Danke & Gruß, Dirk
     
Thema:

Innenputz - was ist fachgerecht, was funktioniert?

Die Seite wird geladen...

Innenputz - was ist fachgerecht, was funktioniert? - Ähnliche Themen

  1. Innenputz luftdicht

    Innenputz luftdicht: Hallo, Es heisst ja immer nach richtigen anbringen des Innenputzes ist die Mauer luftdicht (stichwort Drempel) Ist Aussenputz nicht luftdicht?...
  2. Innenputz Rotkalk oder Silikatputz

    Innenputz Rotkalk oder Silikatputz: Liebe Experten, für unseren EFH-Neubau haben wir uns im Innenbereich für Rotkalk entschieden. Die Grundschicht steht und inzwischen sind wir bei...
  3. Innenputz wölbt sich

    Innenputz wölbt sich: Guten Tag, Ich bin über Google auf diese Forumsdiskussion gestoßen. Hoffe es ist in Ordnung, dass ich dieses ältere Thema nochmal aufgreife. Und...
  4. Fragen zu Innenputz im Neubau EFH

    Fragen zu Innenputz im Neubau EFH: Hallo, zusammen! Wir befinden uns im Bau eines EFH und müssen dringend Entscheidungen zum Thema Innenputz fällen. Wir haben hierzu diverse...
  5. Innenputz Q2 - Wie "gerade" muss der Putz sein?

    Innenputz Q2 - Wie "gerade" muss der Putz sein?: Moin, ich habe einen Q2 Gipsputz auftragen lassen und die Qualität entspricht nach meinem Verständnis was die Glätte angeht auch Q2. Man kann also...