Innenwände KS oder Porenbeton?

Diskutiere Innenwände KS oder Porenbeton? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir haben hier ein Angebot vorliegen für unsere "Stadtvilla". Wandaufbau Klinker-Luft-16cm Dämmung-Porenbeton. Innenwände...

  1. #1 MAteo84, 23.10.2020
    MAteo84

    MAteo84

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Hallo zusammen,

    wir haben hier ein Angebot vorliegen für unsere "Stadtvilla".

    Wandaufbau Klinker-Luft-16cm Dämmung-Porenbeton.

    Innenwände würden als Porenbeton oder KS gehen.
    Laut Mauerer betrieb macht es hier wenig sinn KS zu verbauen, da der Schallschutz kaum relevant ist bei 11,5 cm iInnenwandstärke.

    Sie bieten es jedoch an, mit 30% Preisaufschlag für die Innenwände.

    Was haltet Ihr davon, KS hier sinnvoll oder ist da was dran was der MAuererbetrieb sagt?

    LG
     
  2. #2 Fabian Weber, 23.10.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.784
    Zustimmungen:
    2.717
    KS hat mehr Masse, also auch besserer Temperaturspeicher. Außerdem besser um Regale aufhängen.
     
    simon84 und Manufact gefällt das.
  3. #3 MAteo84, 23.10.2020
    MAteo84

    MAteo84

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    gebe ich dir recht, macht es sinn wenn bereits die Außenwände aus Porenbeton sind?

    Wie gesagt der Aufpreis wäre 30% Arbeitskosten und ob sich dieses rentiert, da eben Außenwände nicht aus KS sind.
     
  4. #4 Fabian Weber, 23.10.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.784
    Zustimmungen:
    2.717
    Ich finde es die beste Bauweise, wenn so das gängige baut.
     
    Fred Astair gefällt das.
  5. #5 Fred Astair, 23.10.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.651
    Zustimmungen:
    2.395
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Stimme teilweise zu. Außenwand soll Wärme dämmen. Kann Porenbeton so leidlich, wenn dick genug. Aber wenn ohnehin Dämmung plus Klinker vorgesehen ist, verstehe ich den Sinn von PB überhaupt nicht. Die Speichermasse der Außenwand wird Dir im Sommer fehlen. Warum dort nicht auch KS?
    Für die Innenwände ist KS eindeutig die bessere Wahl. Wände können dünner-Du gewinnst Wohnfläche und schalldämmender sind sie auch.
     
  6. #6 MAteo84, 23.10.2020
    MAteo84

    MAteo84

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Einerseits der Kostenfaktor, aber in erster Linie geht es um kfw55 oder evtl. sogar Richtung g kfw40.
     
  7. #7 Fred Astair, 23.10.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.651
    Zustimmungen:
    2.395
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Na und? Ein paar Zentimeter weniger Wandstärke und dafür mehr Dämmung macht es nicht nur wett sondern bringt Dich weiter zum Ziel.
     
  8. #8 MAteo84, 23.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 23.10.2020
    MAteo84

    MAteo84

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Hmm also ich müsste 3,800€ Aufschlag zahlen um das Haus aus is Mauern zu lassen. + das teurere Material..

    kann mir den jemand sagen wie dick der ks sein müsste bzw. die fasserdämplatten um die selben Werte zu erhalten wie mit porenbeton?

    also 17,5cm ks anstatt ytong, würde von der Statik her eh reichen aber wieviel cm Dämmung mehr ?
     
  9. #9 chillig80, 23.10.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    602
    Kannst Du mir sagen wie schnell ein rotes Moped fahren muss, um gleich schnell zu sein wie ein braunes Pferd?

    Was für Porenbeton? Wie dick?
     
  10. #10 MAteo84, 23.10.2020
    MAteo84

    MAteo84

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Tut mir leid,

    also bis jetzt war geplant für kfw55 u d evtl. Auch noch kfw40 ( mit Kwl und Sole-Wärmelampe) ein wandaufbau =
    17,5 pPw 2/04 , faserdämmplatten KD fest in 16cm bei einer wärmeleitfähigkeitsgruppe von 0,35.
    2cm Luft und ein 12,5 Klinker davor.

    Nun würd mich interessieren um wieviel die Dicke der Dämmplatten vergrößern werden müsste oder ein anderes Dämmersystem zum Einsatz kommen müsste und natürlich die Kosten, wenn 17,5 ks verwendet werden würde.

    Lg
     
  11. #11 Fabian Weber, 23.10.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.784
    Zustimmungen:
    2.717
    Ein 17,5er Porenbetonstein ist als Außenwand geplant?

    Kann es sein, dass die Baufirma schon immer statisch mit KS rechnet und Dir das jetzt nur unterschieben will?
     
  12. #12 MAteo84, 23.10.2020
    MAteo84

    MAteo84

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Nein , hat mich auch fewundert aber laut Statik passt das.. hatte ich extra angesprochen weil es doch eben dünn ist...
     
  13. #13 Fabian Weber, 23.10.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.784
    Zustimmungen:
    2.717
    Dann erst recht KS auch außen. Mir wäre das irgendwie sonst zu viel Kartenhausfeeling.

    Scheiß auf den höheren KFW-Wert, das rechnet sich in Heizkosten nie, die EnEV ist streng genug.

    Also mein Tipp:

    17,5KS + Dämmung und Klinker nach Mindeststandard und fertig.
     
    chillig80 gefällt das.
  14. #14 MAteo84, 23.10.2020
    MAteo84

    MAteo84

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Kfw55 soll erreicht werden, deswegen die Frage nach wie gedämmt werden muss bei 17,5cm KS.

    es gib einfach momentan Zuviels Förderprogramme und es nicht auszunutzen. Das ist aber ein anderes Thema.
     
  15. #15 Fabian Weber, 23.10.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.784
    Zustimmungen:
    2.717
    Da gibt’s keine festen Maße, mit schlechter Dämmung wird’s dicker und mit sehr guter Dämmung dünner.

    Der Materialpreis ist hier aber der geringste Posten, denn die Arbeit ist die gleiche.
     
  16. #16 MAteo84, 23.10.2020
    MAteo84

    MAteo84

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Deswegen ja meine Frage wie ich den Wert aus post#10 erreiche , mit ks und Dämmung. Klinker und Spalt sind 12,5 + 2cm. Ich möchte schon irgendwo keine Berliner Mauer bauen :)
     
  17. #17 Sciro80, 23.10.2020
    Sciro80

    Sciro80

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    MV
    Bei einem RD 1.4 KS mit 17,5er Breite musst man mit ca. 200mm WLG35 Dämmung rechnen, um den selben Dämmwert wie ein 17,5 PPW2 / 040 er mit 160ercWLG35 zu erreichen.
     
    Fabian Weber gefällt das.
  18. #18 Fabian Weber, 23.10.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.784
    Zustimmungen:
    2.717
    @Sciro80 kannst Du die KS-Wand mal mit 031er Dämmung rechnen?
     
  19. #19 MAteo84, 23.10.2020
    MAteo84

    MAteo84

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Dann wäre ich ohne 2 cm Belüftung bei 49cm wandstärke, was noch ok wäre denk ich mal.
    Die Belüftung würd ja nicht mehr gehen da wir 20cm maximal haben dürfen für die Anker oder ?
    Gibt es hier signifikanten negative Aspekte wenn keine Belüftung vorhanden ist? Bzw andere Lösungen dafür?

    Evtl mit RDK 1.2 KS noch etwas besser vom U-wert, wenn es die Statik erlaubt.
     
  20. #20 chillig80, 23.10.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    602
    031er Kerndämmung? Was nimmst da?
     
Thema:

Innenwände KS oder Porenbeton?

Die Seite wird geladen...

Innenwände KS oder Porenbeton? - Ähnliche Themen

  1. Innenwand: Übergang Porenbeton zu Kalksandstein, Fragen

    Innenwand: Übergang Porenbeton zu Kalksandstein, Fragen: Hallo Community, unsere Planerin und gleichzeitig Statikerin hat unsere Pläne finalsiert. Wir bauen mit Porenbeton. An einer Stelle muss aus...
  2. Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?

    Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?: Hi, Im Internet gibt es ja zig unterschiedliche Meinungen, ich wollte hier aber noch mal speziell nachfragen. Unser Haus soll in 42,er...
  3. Riss Porenbeton Putz Innenwand

    Riss Porenbeton Putz Innenwand: Hallo, könnt ihr mir weiter helfen. Ich suche die mögliche yUrsache für einen horizontalen Riss. Innenwand: Porenbeton Kalkputz Neubau des...
  4. Stahlbetonsturz statt Flachsturz aus Porenbeton bei nichttragender Innenwand?

    Stahlbetonsturz statt Flachsturz aus Porenbeton bei nichttragender Innenwand?: Hallo Experten, ich habe eine Frage zu meinem Bauvorhaben, welches in einer Woche geplant ist. Wir wollen einen Raum im Haus verändern und dafür...
  5. Außenwand Porenbeton, Innenwand Kalksandstein, ist das sinnvoll?

    Außenwand Porenbeton, Innenwand Kalksandstein, ist das sinnvoll?: Hallo zuzammen, wir planen ein kfw-55-haus. es soll einen monolithischen wandaufbau haben. mein schwiegervater (Fachlehrer für Bautechnik an...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden