Innenwände KS oder Porenbeton?

Diskutiere Innenwände KS oder Porenbeton? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Die Belüftung würd ja nicht mehr gehen da wir 20cm maximal haben dürfen für die Anker oder ? Nö ich baue gerade mit 25er Ankern.

  1. #21 Fabian Weber, 23.10.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.803
    Zustimmungen:
    2.725
    Nö ich baue gerade mit 25er Ankern.
     
  2. #22 chillig80, 23.10.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    604
    Das Thema ist, die 17,5 Porenbeton+035er Dämmung sind halt „Bockstark“. Das ist sozusagen „nur Dämmung“. Und wenn Du da den Porenbeton mit 175mm dämmtechnischrausnimmst musst schon einige cm an Dämmung draufsatteln um das zu kompensieren.

    Gleichzeitig wirst auch mit KS nicht unter 175mm Dicke kommen, da ist also im Gesamtaufbau nichts zu holen.

    Die Hinterlüftung bei einem neuen zweischaligen Mauerwek zu opfern wäre sowas wie bautechnische Häresie, dafür kommst Du in die Maurer-Hölle. Tu das bitte nicht!
     
  3. #23 MAteo84, 23.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 23.10.2020
    MAteo84

    MAteo84

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Hmm das wäre dann ja tatsächlich eine Alternative.

    das gesamte Haus 11x12 würde uns 3.700€ mehr an Arbeitslohn kosten. Müsste ich mir mal die Materialpreise durchrechnen. Wären dann j bei gleichen dämmwerten nur 4 cm mehr Dämmung.

    Dann wäre ich ohne 2 cm Belüftung bei 49cm wandstärke, was noch ok wäre denk ich mal.

    Das verwundert mich wirklich ich hätte mit weitaus mehr gerechnet.
    Vielen Dank an dieser Stelle.
     
  4. #24 Sciro80, 23.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 23.10.2020
    Sciro80

    Sciro80

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    MV
    Von Bever gibt es doch fast alles, bis hinauf zu 30er Kerndämmung... Was man aber nicht machen kann ist die Luftschicht zwischen Hintermauerwerk, Kerndämmung zur Vorsatzschale auf 0 zu ziehen.

    Material wird sich bei ca. 800€ netto bewegen, rein von der Erfahrung und aus dem Bauch heraus.

    Ich habe jetzt mal folgendes gerechnet:

    15mm Gipsputz, 17,5er PPW 2 / 040 mit 160er WLG 35 (MiWo, Kernrock o.ä.) = 0,153 W/ m2K
    15mm Gipsputz. 17,5er KS RDK 1.2 mit 200er WLG 35 = 0,160 W/ m2K
    15mm Gipsputz, 17,5er KS RDK 1.2 mit 180er WLG 32 = 0,163 W/ m2K
     
  5. #25 Fabian Weber, 23.10.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.803
    Zustimmungen:
    2.725
    Schau ich Montag nach, hat mein Rohbauer angeschleppt.

    Ich meine es war Isover, vielleicht auch 032 :)
     
    chillig80 gefällt das.
  6. #26 Sciro80, 23.10.2020
    Sciro80

    Sciro80

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    MV
    Ja, kann nur Isover Ultimate gewesen sein. Ist aber WLG032, siehe vorheriger Post. Rockwool Kernrock gibt es auch ne 033er...

    Man könnte auch einen PPW4 / 050 nehmen, wenn es etwas härter sein soll. Mit ner 160er MiWi WLG032 käme dabei sogar 0,15W/ m2K heraus. Grundsätzlich bin ich ein Freund davon im System zu bleiben. Die 2 db Unterschied zum KS ist kaum der Rede wert, zumal die Wandanschlüsse sehr sauber gearbeitet werden müssen und auch der Estrich keinen Kontakt haben darf... Sieht man eher selten. Da holt man sich weitere db durch die Fenster eh rein oder oben durch die GKP-Decke... Daher würde ich es davon nicht abhängig machen. Klar, für die Psyche vielleicht. Aber bautechnisch, eher nicht...
     
  7. #27 MAteo84, 23.10.2020
    MAteo84

    MAteo84

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Also wenn ich das alles richtig verstehe komme ich mit der Belüftung und gleichen Werten von einer 47 cm auf eine 51 cm breite Außenmauer? @chillig80 @Sciro80

    Bei einem Wechsel von porenstein auf ks?

    Das verwundert mich wirklich ich hätte mit weitaus mehr gerechnet.
     
    chillig80 gefällt das.
  8. #28 Sciro80, 23.10.2020
    Sciro80

    Sciro80

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    MV
    Wenn man dies so will, ja. Aber ob der Eli mehr Knete will wegen Erschwernis durch KS oder der Rohbauer weg größere BPL, Frostschürze etc. keine Ahnung

    Wenn du dir mal die Heizlast durchrechnest, ist der Verlust durch den etwas schlechteren Dämmwert sehr marginal.
    Es sollte daher mehr Wert auf ordentliche Fenster, Glaspakete und Türen gelegt werden. Auch deren Abdichtung ist sehr, sehr wichtig, da gewinnst du mehr mit.
     
  9. #29 MAteo84, 23.10.2020
    MAteo84

    MAteo84

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Ja dann denk ich tatsächlich, das es deutlich sinnvoller ist mit ks zu bauen. Verstehe dann den ersten Entwurf nicht warum man sowas überhaupt vorschlägt....
     
  10. #30 MAteo84, 23.10.2020
    MAteo84

    MAteo84

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Ich Schlitze selber, daher eh egal. BPL, Frostschutze sollte da eigentlich keine Mehrkosten verursachen. Wüsste nicht was diese mit dem maueraufbau zu tun hat.

    klar Fenster alles 3 Fach mit 6 Kammern, wahrscheinlich Salamander Beschläge. Werden eh mit den dafür vorgesehenen Systemen vormontiert , auf dämhöhe.
     
  11. #31 Sciro80, 23.10.2020
    Sciro80

    Sciro80

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    MV
    PB ist sehr gut zu verarbeiten, dämmtechnisch okay, preislich attraktiv. Es schont die Mitarbeiter und Material. Wer 1 Tag mal diese ollen KS in DF6 verbaut hat, weiß das.

    Du verkennst, dass du 5cm breiter wirst, pro Seite. Die stehen dann v, h, l und r in der Luft?
     
    chillig80 gefällt das.
  12. #32 MAteo84, 23.10.2020
    MAteo84

    MAteo84

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Klar KS ist super zum verarbeiten aber wenn es mit nicht viel mehr kostet bin ich absolut bei dir mit KS.
    Ok die 5cm habe ich jetzt nicht auf dem Schirm gehabt, das ist aber nicht ausschlaggebend bei den Summen :)
     
  13. #33 Sciro80, 23.10.2020
    Sciro80

    Sciro80

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    MV
    KS super zu verarbeiten? Hast noch nie mit zu tun gehabt, oder?
     
  14. #34 MAteo84, 23.10.2020
    MAteo84

    MAteo84

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Vertippt natürlich porenbeton :)
    Doch klar, ich weiß schon wo die 30% mehr Arbeitskosten herkommen :)

    und wirst case opfere ich die 5 cm nach innen und gut ist.

    bin dann sowieso gespannt was er vorschlägt , planblöcke oder eben die 6DF Steinchen.
     
    simon84 gefällt das.
  15. #35 MAteo84, 24.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.2020
    MAteo84

    MAteo84

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Wo gibte es die KS mit RDK 1.2 ?
    0,160 W/ m2K wäre sogard kfw 40..
    Ich habe bis dato nur KS-ISO-Kimmsteine gefunden, die RDK 1.2 haben, sind das diese? Falls ja kosten die mal eben das 10-fach was ein QM² DF6 RDK 1.4 kostet....

    Könntest du das auch mal mit nem RDK 1.4 Rechnen?

    DArf der Wandaufbau einen gewissen wert nicht übersteigen oder werden für die KFW nachher alle Bauteile zusammen gerechnet? (Fenster/DAch/Außenwände)

    lg
     
  16. #36 Sciro80, 24.10.2020
    Sciro80

    Sciro80

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    MV
    vgl. Post #17
    Seit Enev'16 wird das Gesamtkonzept betrachtet, nicht bloß einzelne Bauteile. H`t Wert etc. alle sollte passen. Je niedriger der Kfw Wert desto höhere Ansprüche werden an die thermische Hülle gestellt. Im zunehmende Maße gewinnen die Wärmebrücken an Gewichtung. Daher ist eine ordentliche Ausführung das absolute Maß der Dinge.
     
  17. #37 MAteo84, 24.10.2020
    MAteo84

    MAteo84

    Dabei seit:
    16.12.2019
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    4
    Stimmt war einfach schon zu spät gestern, sagtest ja bereits das es ungefähr die selben Werte sind :
    PB + 160 + Klinker bzw. KS + 200 + Klinker.

    danke
     
Thema:

Innenwände KS oder Porenbeton?

Die Seite wird geladen...

Innenwände KS oder Porenbeton? - Ähnliche Themen

  1. Innenwand: Übergang Porenbeton zu Kalksandstein, Fragen

    Innenwand: Übergang Porenbeton zu Kalksandstein, Fragen: Hallo Community, unsere Planerin und gleichzeitig Statikerin hat unsere Pläne finalsiert. Wir bauen mit Porenbeton. An einer Stelle muss aus...
  2. Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?

    Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?: Hi, Im Internet gibt es ja zig unterschiedliche Meinungen, ich wollte hier aber noch mal speziell nachfragen. Unser Haus soll in 42,er...
  3. Riss Porenbeton Putz Innenwand

    Riss Porenbeton Putz Innenwand: Hallo, könnt ihr mir weiter helfen. Ich suche die mögliche yUrsache für einen horizontalen Riss. Innenwand: Porenbeton Kalkputz Neubau des...
  4. Stahlbetonsturz statt Flachsturz aus Porenbeton bei nichttragender Innenwand?

    Stahlbetonsturz statt Flachsturz aus Porenbeton bei nichttragender Innenwand?: Hallo Experten, ich habe eine Frage zu meinem Bauvorhaben, welches in einer Woche geplant ist. Wir wollen einen Raum im Haus verändern und dafür...
  5. Außenwand Porenbeton, Innenwand Kalksandstein, ist das sinnvoll?

    Außenwand Porenbeton, Innenwand Kalksandstein, ist das sinnvoll?: Hallo zuzammen, wir planen ein kfw-55-haus. es soll einen monolithischen wandaufbau haben. mein schwiegervater (Fachlehrer für Bautechnik an...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden