Installateur in München

Diskutiere Installateur in München im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir suchen einen Installateur (Heizung und Sanitär) für die Renovierung unserer Wohnung in München. Leider haben wir nicht genug Geld, um...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sarinale

    sarinale

    Dabei seit:
    16. Juli 2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Journalist
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo, wir suchen einen Installateur (Heizung und Sanitär) für die Renovierung unserer Wohnung in München. Leider haben wir nicht genug Geld, um astronomische Preise für Sanitär und Heizkörper zu zahlen und möchten das Material gerne stellen. Das macht uns offenbar zu unattraktiven Kunden.

    Falls jemand einen guten Betrieb empfehlen kann, der für eine faire Entlohnung der Arbeitsleistung unsere Sanität und Heizungsinstallation auf Vordermann bringt, wäre ich sehr dankbar.

    Viele Grüßs,
    Alexander
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jürgen V.

    Jürgen V.

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK
    Ort:
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Kaum zu glauben aber so ist es!

    Was schwebt dir den vor? Du stellst das Material und der Handwerker verbaut alles.

    Wer aber macht denn die Berechnungen? Wer stellt denn die Werkzeuge zur verarbeiung bereit. Wer übernimmt die Kosten für Wartezeiten und und und

    Bei deiner Berufsangabe gehe ich eigendlich davon aus das es nicht schwer sein dürfte solche Infos zu finden.

    Mit Materialverkauf liegt die Handwerkerstunde bei 35-50 Euro, je nach Region, ohne MV bei 90- 100 Euro.

    Nee sicher willst du auch noch einen Festpreis, weil jetzt wirds ja billiger ohne Material. Bei mir bekommen "Kunden" immer die selbe Antwort.

    Geh fort , machen wir nicht.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    So isses. Bei solchen Anforderungen wird jeder vernünftige Handwerker ganz schnell die Flucht ergreifen.

    Also Strategie überdenken.

    Gruß
    Ralf
     
  5. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    ...oder den Anspruch an den Handwerker senken...

    Wobei das imho nicht das Ziel sein sollte.
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 14. Februar 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und Du glaubst wirklich, Du kaufst als "EinmalEndkundenGelegenheitskäufer" günstiger ein als ein Sanilöter. :mega_lol: :mega_lol: :mega_lol:

    Ich dachte immer, Recherche sei eine der Säulen des Journalismus. Scheinbar liege ich da falsch.
     
  7. applegg

    applegg

    Dabei seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    München
    hmmmm

    Du glaubst wirklich, dass der Endkunde was von den Einkaufspreiskonditionen des Sanilöters hat ?

    Ich dachte immer, dass Betriebswirtschaft eine der Säulen des Architekturstudiums ist. Scheinbar liege ich da falsch.


    Aber ich mag die Praxis der Mischkalkulation auch nicht. Ware und Arbeit sollten eindeutig erkennbar kalkuliert sein. Für den Endverbraucher auch im Rahmen der steuerlichen Abzugsfähigkeit wären z.B. teurere Stunden besser als Aufschläge auf das Material. Andere Gewerke können das ja auch. Nebenbei, 90 EUR für die Stunde für einen Handwerkergesellen :mega_lol: ?
     
  8. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Bitte nicht schon wieder unfruchtbare Diskussionen über Kalkulation im Handwerk!

    Danke!

    Lukas
     
  9. applegg

    applegg

    Dabei seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    München
    :bef1017:
     
  10. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...hab ich was verpasst?
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wieso? Bist DU Architekt? :)

    Gruß
    Ralf
     
  12. stoschi

    stoschi

    Dabei seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    norden
    Da hilft nur noch My-Hammer:bef1007:
     
  13. Gast943916

    Gast943916 Gast

    welches Gewerk?
     
  14. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker

    Waagerechtes Gewerbe, Gesellinnen werden dann höher abgerechnet
     
  15. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ....zur Zeit bin ich nicht mal BWLer....:D


    (sondern einfach nur zufrieden: Temperatur ca 25 Grad tagsüber, strahlender Sonnenschein, heut abend immer noch angenehme Biergartentemperatur...
    Klasse Essen und Trinken für 200.000 Dong (7,50 Euro etwa) für 2 Personen...
    und, und, und....


    ...und schon seit einigen Tagen die Erkenntnis, dass wir Deutschen für einige Dinge zu blöd sind...)
     
  16. Gast943916

    Gast943916 Gast

    ist doch nichts neues....
     
  17. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...wenn es sich dabei aber um Dinge handelt, bei denen wir uns für ganz gut halten....?

    Konkret: Straßenverkehr: Angenommen du willst in einer dt Grossstadt über eine stark befahrene zwei/dreispurige Straße. Die Alternative ist: Bei grün über den Fußgängerüberweg oder Tot.
    In Hanoi gehst du einfach langsam los...selbst wenn von links ein Pulk von 50 plus x Roller und ein paar Autos kommen. Nur darfst du nicht nach links schauen...den das könnte einen Fluchtreflex auslösen...:yikes

    oder: Bei grün oder beim Abbiegen fahren alle (annähernd)gleichzeitig los...Alle!
    Und das Klappt! ---muss so eine Art Schwarmverhalten sein...

    Und: Bevor einer auf dumme Gedanken kommt: Wir haben hier weder einen Unfall gesehen/erlebt noch verbeulte Roller oder Autos (Ausgenommen einen Kleinbus...ob der Schaden aber während des fließenden Verkehrs entstanden ist, ist nicht sicher)
     
  18. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Reu...b da gibt's das was du suchst. Gruss LaSina
     
  19. sarinale

    sarinale

    Dabei seit:
    16. Juli 2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Journalist
    Ort:
    Wiesbaden
    Danke

    Hallo liebe Forumsmitglieder, danke für die konstruktive Hilfe. :offtopic:

    Ehrlich gesagt ist es für Jedermann eine leichte Übung, im Internet zu guten Konditionen Baumaterialien (besonders Heizung/Sanitär) zu beschaffen.

    Und bei 4000 Euro Angebot für eine Badewanne und 2000 für einen Waschtisch kann man nicht mehr von Mischkalkulation reden, meine ich. Das sind Margen von 500%, sie durch nichts zu rechtfertigen sind.

    Genauso wie 90 Euro für eine Gesellenstunde...

    Ist wohl das falsche Forum für solche Fragen. Mich enttäuscht die Intransparenz des Sanitärgewerbes und der offensichtiche Nepp.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Achim Kaiser, 14. Februar 2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Schaun mer mal .... wies aussieht bis es fertig ist ....

    Äpfel und Birnen sind vergleichbar da vom Stamme Obst.

    Das falsche Forum zum Erhalt der erwarteten Antwort ists sicher.
    Absolution wird nicht erteilt.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  22. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Gut, dann ist hier wohl alles gesagt.

    Gruß Lukas
     
Thema:

Installateur in München

Die Seite wird geladen...

Installateur in München - Ähnliche Themen

  1. Suche baubegleitenden Gutachter Raum Augsburg-München

    Suche baubegleitenden Gutachter Raum Augsburg-München: Ich bin auf der Suche nach einem Sachverständigen (Baubegleitung) für ein EFH zur Unterstützung der Bauherren, gebaut durch GÜ. Keller wird gerade...
  2. Spezialist für gebogene Wänden in München?

    Spezialist für gebogene Wänden in München?: Ich weiß, das ist nicht wirklich eine fachliche Frage, aber kennt jemand zufällig einen Trockenbauer im Raum München, der sich wirklich mit...
  3. Architekt für LPH5-9 großes Flachdach-EFH östlich von München gesucht

    Architekt für LPH5-9 großes Flachdach-EFH östlich von München gesucht: Hallo liebe Architekten, wir planen den Neubau eines EFH östlich von München im Landkreis Ebersberg, ca. 200 qm Wohnfläche zzgl. ca. 130 qm...
  4. Treppenbauer mit Showroom in Augsburg / München

    Treppenbauer mit Showroom in Augsburg / München: Hallo, kann mir jemand einen guten und serösen Treppenbauer ( bevorzugt Falttreppe/ Holz) im Raum Augsburg / München empfehlen ? Am besten einen...
  5. Ackerland am Stadtrand von München

    Ackerland am Stadtrand von München: Hallo, Ein Bekannter von mir hat einige Hektar Land geerbt. Darunter auch einige landwirtschaftliche Nutzflächen so wie allgemeine...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.