Integrierte Konsolen im Handlauf

Diskutiere Integrierte Konsolen im Handlauf im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Guten Morgen, bei mir ein defekter senkrechter 90cm Rundstab-Handlauf, D=40mm ausgetauscht. Nun steht dieser aber 2cm weiter von der Wand ab...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jonathan

    Jonathan

    Dabei seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Schloß Holte
    Guten Morgen,

    bei mir ein defekter senkrechter 90cm Rundstab-Handlauf, D=40mm ausgetauscht.
    Nun steht dieser aber 2cm weiter von der Wand ab als der alte. Alt und alle anderen 5cm von Wand, ausgetauschter neuer 7cm. Abgesehen davon, dass man den Unterschied sieht, folgende Frage. Wie tief sollte eine integrierte Konsole in den Handlauf eingesetzt werden, damit genügend Stabilität vorhanden ist? Wenn ich davon ausgehe das die alten 3cm tief eingesetzt wurden, dann würde bei dem neuen ja die Tiefe nur 1cm betragen.
    das erscheint mir etwas wenig. Ich brauche Argumente, weil man sonst abgebügelt wird, da die Konsolen nicht so ohne weiteres aus dem Handlauf zu entfernen sind. der alte wurde nämlich in 2 Teile zersägt, um ihn von den Konsolen zu lösen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 28. August 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sorry aber das Mindeste, was wir erwarten dürfen, sind Beiträge, die verständlich formuliert sind.

    Wir sind hier nicht bei Rate mal mit Rosenthal
     
  4. Jonathan

    Jonathan

    Dabei seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Schloß Holte
    Jetzt noch mal ganz kurz und verständlich

    Alle verbauten Rund-Handläufe (D=40mm) haben einen Wandabstand von 5cm.

    Aufgrund eines Austausches hat der an der Stirnseite einer 11,5er Wand senkrecht montierte Handlauf, nun einen Wandabstand von 7cm. Folglich ist der Bolzen der Konsole (Halterung des Handlaufes und Verbindung zwischen Handlauf und Wand) um 2 cm weniger tief in den Handlauf eingesetzt, als bei dem ursprünglich verbauten. Frage: Wie tief sollte der Bolzen mindestens in den 40mm Rund-Handlauf eingesetzt sein, damit genügend Stabilität vorhanden ist? Wenn der alte z.B. 3cm eingelassen wäre, wäre der neue folglich nur noch 1cm eingelassen, nämlich 2cm weniger. 1cm erscheint mir aber etwas wenig, zumal unser Jüngster sich desöfteren mal gerne an den Handlauf dranhängt, wie auch andere Kinder.
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 28. August 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wenn der Hund nicht Wurst gefressen hätte, hätte er den Einbrecher gefangen haben können.

    Hätte könnte wäre wenn ...................

    Du spekulierst über irgendwelche Eintauchtiefen von irgendwelchen Konsolen in irgendwelche Wandbaustoffe mit irgendwelchen Dübeln.

    Klare Aussagen wie tief welche Konsole mit welchem Dübel in welchem Wandmaterial montiert wurde - Fehlanzeige.

    So kommen wir nicht mal von 12 bis Mittag, geschweige denn zu belastbaren Aussagen.
    Du bist ja nicht mal bereit oder in der Lage, uns mitzuteilen, WELCHE Konsole verwendet wurde. Ists überhaupt eine Konsole??
    Es gibt ich weiß gar nicht wieviele unterschiedliche Konsolen mit zig verschiedenen Befestigungen.

    So kannst Du auch einen gammligen Fisch aufschneiden oder die Runensteine werfen.
     
  6. Jonathan

    Jonathan

    Dabei seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Schloß Holte
    Herr Dühlmeyer Sie haben meine einfache Frage immer noch nicht verstanden, die mir jeder Treppenbauer oder Tischler ganz einfach beantworten kann. Von Mauerwerk und Dübeln wie tief etc. ist überhaupt nicht die Rede. Darum geht es gar nicht. Gehen Sie mal davon aus, das Sie die Konsole nicht aus der Wand reißen werden, da sie mit 3 Schrauben nebst Dübeln im 1,8 KS befestigt ist. Hier geht es allein um die frage, wie tief der Bolzen einer 0815 V2A Konsole in das Runde des Handlaufes D=40mm L=90cm eingelassen werden sollte, damit das Holz bei Belastung nicht ausbricht. Denn das ist bei 1cm Tiefe eher der Fall als z.B. 2cm Tiefe. Der Bolzen steht rechtwinklig zum Handlauf, da Handlauf senkrecht an der Mauer über 2 Konsolen befestigt ist. So, nun genug erklärt. Vielleicht ist ja ein Experte aus der Praxis dabei, der mir diese einfache Frage beantworten kann.
    Danke schon mal im Voraus.
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 28. August 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dann frag doch die :D

    Stimmt - es war von nix die Rede weder Mauer noch Holz

    Definiere Praxis, wenn ich als Architekt und Holzwurm Theorie bin :D
     
  8. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Mach' doch mal ein Foto.
     
  9. Jonathan

    Jonathan

    Dabei seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Schloß Holte
    Danke für die qualifizierten Antworten. Habe inzwischen Ihren Rat befolgt und mehrere Treppenbauer und "Holzwürmer" einfach per Telefon befragt. Und siehe da, die konnten eine für mich logische und nachvollziehbare Antwort auf meine einfache Frage geben.
    @ Herr Dühlmeyer:
    Sie müssen sich nicht verpflichtet fühlen, in diesem Forum auf jede Frage antworten zu müssen. Es gibt bestimmt Fachleute in diesem Forum, die versuchen einfach gestellte Fragen aus ihrer Paxis heraus ganz einfach zu beantworten, ohne die Sache verkomplizieren zu wollen. UND Es dürfen auch "Laien" mit bereits gelösten gleichgelagerten Fällen auf meine Fragen antworten. Nochmals vielen Dank für Ihre hilfreichen Tipps.
     
  10. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    Hast Du die Treppenbauer auch im unklaren darüber gelassen, um welches Holz
    es sich bei dem Handlauf handelt, wie die Bolzen ausgeführt sind bzw. welchen
    Ø sie aufweisen, wie viele Bolzen an dem Handlauf angeordnet sind?:konfusius

    Wie waren die Antworten? Warum sollten sonst "Laien" antworten, wenn Du
    Deine Erfahrungen nicht einmal kundtust...

    Ich kann von mir auch nur sagen, dass ich Deine Frage nach dem ersten Beitrag
    auch nicht verstanden habe - von daher war die erste Bitte von Herrn D. aus H.
    an der L. um Klärung des Sachverhalts noch OK
     
  11. Jonathan

    Jonathan

    Dabei seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Schloß Holte
    0815 V2A Edelstahl Konsole 2 x, Abstand = 70cm
    Bolzen D=8mm
    Handlauf = Buche

    Die Art der Konsole ist doch völlig egal.

    Entscheidend ist wie tief der Bolzen in den Buchenrundstab eingelassen werden muß, damit das Holz nicht ausbricht.
    Jetzt bloß keine Fragen wie, wie hoch ist denn die belastung etc.

    Anders gefragt: wie tief sollte man in den Rundstab bohren?
     
  12. #11 gunther1948, 28. August 2009
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    dipl. ing wasweissich wie tief sollte man in den Rundstab bohren?
    mach mal die augen zu und lies deine threads dann verstehste genau soviel wie ich. ich glaube langsam du bist der verfasser der unverständlichen montageanleitungen von den einschlägigen möbelhäusern.
    ausbrechen von holz oder irgendwas hängt weniger von der tiefe der bohrung als von den verbleibendenrandabständen ab.

    gruss aus de pfalz
     
  13. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Sorry Jonathan, aber ich blick's auch nicht.

    In #1 schreibst Du was von nem senkrechten Handlauf - also meinst Du das, oder meinst Du waagerecht???

    Bei mir sind die Konsolbolzen-stifte eines Handlaufs immer senkrecht unter dem Handlauf, nach Möglichkeit mittig.

    Also unter rundem Handlauf kommt senkrecht ein Metallstift, der dann in die Waagerechte zur Wand hin wegknickt, und da verdübelt ist.

    Wäre dies bei Dir so, ginge es gar nicht, dass der ausgetauschte Handlauf gleicher Dimension plötzlich "weiter" (vulgo 2 cm) weg ist von der Wand, als der alte war.

    Daher kann ich nur vermuten (Glaskugelmodus an), dass der Stift, der in den Handlauf eindringt, in der horizontalen reinläuft (WAS AN SICH VÖLLIG FALSCH IST....vulgo: Mist Mist Mist !),

    woraus sich auch die Frage erklären würde.

    Die Antwort lautet erst einmal:

    1.
    7 cm Abstand zur Wand sind besser als 5 cm !

    2.
    Solange nix wackelt!
    Anhand der alten Handläufe, so Du die noch hast, müßtest Du doch durch reinstechen und nachmessen feststellen können, wie tief der Stift damals im Holz gesessen hat.

    3.
    Was für eine Frage!? Was, um-Himmels-Willen, ingeniörst Du denn?

    Gruß

    Susanne
     
  14. #13 gunther1948, 29. August 2009
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    doktor susanne hast aber schön den kindern erklärt.

    gruss aus de pfalz
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 30. August 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Susanne - es ist egal, was der Jonathan inschenört.

     
  16. Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Was haben dir denn deine Experten aus der Praxis am Telefon dazu gesagt?
     
  17. Jonathan

    Jonathan

    Dabei seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Schloß Holte
    Jetzt noch mal ganz einfach zum x-ten mal auch für susanne:

    Wen da steht senkrecht, dann ist das auch senkrecht. Warum senkrecht, steht nicht zur Debatte. Ob es anders konstruktiv nicht geht oder sonst was, ist doch völlig egal.
    @ Susannede: Es geht eben auch anders als immer nur waagerecht. Wenn es die Situation erfordert, sollte man es auch mal senkrecht probieren, auch wenn man es sich nicht vorstellen kann. Ihr kompliziert hier immer alles. Es ist doch ganz einfach. DU solltest meine Frage beantworten wenn Du eine Antwort weißßt und nicht mutmaßen , ob 7 cm besser als 5cm ist oder waagerecht besser als senkrecht ohne die Situation vor Ort genau zu kennen. In diesem Falle sind deine Vermutungen nämlich MIST , MIST, MIST ! Wenn Du ein Antwort auf meine einfache Frage weißt, dann sag es. Alles andere ist supoptimal und überflüssiger als ein Kropf.

    In DIN 18065 steht unter Punkt 6.10.2:
    Der Seitenabstand des Handlaufes von benachbarten Bauteilen muss mindestens 5cm betragen. Aber das nur am Rande.

    0815 V2A Edelstahl Konsole 2 x, Abstand der Konsolen ca. 70cm
    Bolzen der Konsole Durchmesser = 8mm
    Länge Handlauf 90cm
    Material Handlauf = Buche
    die Bolzen werden senkrecht in die Bohrungen des runden 90cm langen und 4 cm dicken Handlaufes eingelassen. Nur wie tief ist die Frage ???????????

    Entscheidend ist, wie tief der Bolzen in den Buchenrundstab (Handlauf)eingelassen werden muß, damit das Holz an den Seiten bei Belastung nicht ausbricht. Bei 8mm Durchmesser des Bolzens sind die Seitenwände, falls 2 cm tief eingeführt wird am Ende des Bolzens 40mm-8mm = 32mm => 32mm/2 = 16mm = 1,6cm. 1,6 cm Seitenwandstärke , aber nur in der Mitte des Durchmessers des Bolzens. Da der Handlauf aber rund ist, ist die Seitenwandstärke, wenn der Bolzen gerade mal infinitesimal in die Bohrung eingeführt wird, = 0 cm.
    Jetzt bloß keine Fragen wie, wie hoch ist denn die belastung etc. Wenn z.b. Kinder dran turnen, oder eine Person sich im falle eines Sturzes daran festhalten muss. Noch was zum Abstand Handlauf /Wand:

    Anders gefragt: Wie tief sollte man in den Rundstab bohren, um die Bolzen der Konsole dort einzulassen?

    00 xxxxx
    00 x x
    0000000000 x
    00 x x
    00 x x
    x x
    x x
    x x
    x x
    00 x x
    00 x x
    0000000000 x
    00 x x
    00 xxxxx

    X = senkrecht an der Stirnseite einer 17,5 er KS Wand angebrachter Handlauf
    0 = Konsole mit Bolzen zur Aufnahme des Handlaufes

    Also einfacher gehts nun nimmer?
    Mehrere Treppenbauer sagten, der Bolzen sollte mindestens 2cm in den 4cm dicken Handlauf eingelassen werden. z.B könnte ja 1 cm etwas zu wenig sein. Bitte jetzt keine Frage, wie mit welchem Programm hat der das denn berechnet. Ich dachte, vielleicht ist ja zufällig ein Treppenbauer in diesem Forum , der diese einfache Frage ad hoc aus der Praxis beantworten kann. Hätte nicht dadacht, dass aus dieser einfachen Frage von manchen Experten hier so ein Ding gemacht wird. Sorry. Wer keine Antwort auf meine Frage weiss, braucht nicht zu antworten. Aber meine Frage ist ja nun beantwortet worden, wenn auch nicht in diesem Forum. Trotzdem nochmal vielen Dank für die ernstgemeinten Antworten oder Nachfragen. Wie sagt man immer: Der Ton macht die Musik ! Aber der Ton ist in diesem Forum ja schon mehrfach angesprochen worden.
     
  18. Jonathan

    Jonathan

    Dabei seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Schloß Holte
    Die Xen sind wohl beim Abspeichern etwas nach links gerutscht. aber mit etwas Phantasie wird wohl jeder wissen, was ich darstellen wollte. Alle Xen sollten senkrecht untereinander stehen und den senkrechten Handlauf darstellen, in den dann die beiden Bolzen der Konsolen, das sind die 0-llen, eingelassen sind.
     
  19. KATMat

    KATMat

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altlaster/Baugrundler
    Ort:
    Frankfurt
    Sexistische Texte

    sollten aber in diesem Forum keinen Platz haben :mega_lol:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Achim Kaiser, 3. September 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Wie wäre es denn mit nem Bild von der Geschichte ....

    Bei den Beschreibungen kann ich mir nicht wirklich vorstellen um welchen cm da wo geeiert wird.

    Johnathan was für dich (da du die Situation kennst) sonnenklar zu sein scheint kommt hier ganz anders an ... aus deinen Beschreibungen wird keiner Schlau was du nun *genau* wissen willst.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 3. September 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    So tief wie nötig, max. 3,5 cm bei einem 4 cm Rundstab :).

    Woher beziehen denn die befragten Treppenbauer ihre Weisheit bezüglich der Tiefe???

    Ach ja - 18065 entweder sie gilt ganz oder gar nicht - Rosinenpicken ist nicht
     
Thema:

Integrierte Konsolen im Handlauf

Die Seite wird geladen...

Integrierte Konsolen im Handlauf - Ähnliche Themen

  1. Grundriss, längliches EFH, integrierte Garage ja/nein, kein Keller

    Grundriss, längliches EFH, integrierte Garage ja/nein, kein Keller: Hallo zusammen, bei uns stehen derzeit die Grundrissplanungen an. Mit folgenden Vorgaben sind wir an einen GU herangetreten: Außenmaße ca....
  2. Ziegeln mit integrierter Wärmedämmung für Anbau - Erfahrungen?

    Ziegeln mit integrierter Wärmedämmung für Anbau - Erfahrungen?: Meine Eltern haben 2002 ein Urlaubshaus im Burgenland bauen lassen. Damals mit 36er Poroton-Ziegeln. Nun wollen wir einen Stock drauf bauen,...
  3. Trittschall mit integrierter Dampfbremse ausreichend?

    Trittschall mit integrierter Dampfbremse ausreichend?: Hallo zusammen, wir sind aktuell dabei, die Böden für unseren Neubau auszusuchen (Laminat). Im Fachhandel wurde uns als Trittschall "Universol...
  4. Statt Waschtisch direkt an Wand, Waschtischplatte mit Konsolen und AufsatzWT. Wie bef

    Statt Waschtisch direkt an Wand, Waschtischplatte mit Konsolen und AufsatzWT. Wie bef: Guten Tag. Wir würden gerne statt einem normalen Wand-Waschtisch eine Ablageplatte mit Aufsatz-Waschtisch in unser neues Bad einbauen lassen....
  5. Knickpunkt des Handlaufes

    Knickpunkt des Handlaufes: Hallo, ich hab mal eine Frage zum Knickpunkt bzw. Handlauf im Fluchttreppenhaus. Ich würde gerne bei einem Bürohaus an der zweiläufigen Treppe...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.