Internet via Satellit

Diskutiere Internet via Satellit im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Forum, Hat vielleicht schon jemand Erfahrungen mit Sat Internet gemacht? Aufwand, Kosten, Funktion?

  1. #1 Havanadiver, 8. Februar 2012
    Havanadiver

    Havanadiver

    Dabei seit:
    27. September 2011
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geschäftsführer
    Ort:
    BW
    Hallo Forum,

    Hat vielleicht schon jemand Erfahrungen mit Sat Internet gemacht?
    Aufwand, Kosten, Funktion?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Hatte mich mal informiert, da mir niemand etwas über die DSL verfügbarkeit bei mir sagen konnte. Telekom bietet Sat Internet an, ich meine vergleichbar mit ner 2000er Leitung... lohnt sich aber nur, wenn wirklich nichts mehr mit Leitung geht
     
  4. planfix

    planfix Gast

    wenn du schnelles internet hast, sehe ich darin eine gute perspektive.
    was ich richtig cool finde, dass man mit dem internet TV auf pause drücken kann, wenn man unterbrochen wird, weil der nachbar klingelt oder jemand anruft.
    aufnehmen auf festplatte, kannst du über PC einstellen oder auch übers handy.
    ich finds gut.
     
  5. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    2 MBit und IP-TV macht wenig Spaß, erst recht nicht wenn jemand parallel dazu surfen oder gar IP-telephonieren will.
    Lieber einen TV-Sat-Empfänger mit Festplatte/SSD/USB-Stick...

    Gruß
    Frank Martin
     
  6. Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Ich hab sowas mal gehabt, bevor es hier UMTS gab (auf DSL warten wir wohl noch lange...)

    Kurz:
    Die Bandbreite bei Downloads war damals absolut ok, mit meinem Vertrag angeblich bis zu 16000, real 3000. Hatte ich kein Problem mit.

    Das Problem ist der Ping. Hab ich bei UMTS < 100ms, bei DSL noch weniger, so muß beim Einwege-Sat das Signal einmal zum Sat hoch und wieder runter, das sind schon > 200ms, der Rückkanal über ISDN kam noch dazu, real waren es dann 500-1000ms.

    Hast Du Zweiwege-Sat, brauchst du zwar keinen Rückkanal, aber der Round-Trip geht schon viermal die 36.000km lang. Damit hast Du schon > 500ms Ping, real nochmal mehr.

    Fazit: Um große Downloads zu machen, sehr brauchbar. Zum Surfen bedingt.
    Geht man zu ebay und der lädt 100 kleine Galerie-Bildchen nach, kannst Du denen beim nacheinander Erscheinen zugucken *plopp* *plopp* *plopp*

    Gruß,
    Martin
     
  7. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Die eigentliche Schweinerei ist doch die; am Anfang meiner DSL Zeit hatte ich einen Vertrag mit 1 MBit für den Betrag X, 2MBit kostete Y und 6 MBit Z. Jetzt bezahle ich den Betrag X für 16 MBit, habe ich aber nicht. Vielleicht sollte TKom mal Autos bauen, da kostet der 100 PS Motor dann das selbe wie der 200 PS Motor, oder?
     
  8. planfix

    planfix Gast

    @ geodesy
    wenn du Tv beim anbieter mitbestellst, könnte es sein, du bekommst die schnelle leitung.
    ... so war das zumindest bei uns, sonst hätten wir das gar nicht erst probiert.
     
  9. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Nee, bei uns gibt es halt nur 1 MBit. Der nächste Knotenpunkt, heißt das so?, ist def. zu weit weg. Also warten bis ausgebaut wird. Dann möchte ich aber auch nur 1 MBit zahlen und nicht 16 MBit die ich gar nicht nutzen kann.

    Früher ging das alles, heut nicht mehr, aber ändern tun sie es auch nicht.

    Welches Jahr schreiben wir? 2012? Fühle mich eher wie 1970.:frust
     
  10. flog

    flog

    Dabei seit:
    13. Oktober 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Informatiker (FH)
    Ort:
    BaWü
    Darum heißt es ja "bis zu XY MBit"... :deal

    SAT hat technisch bedingt wirklich miese Ping-Zeiten, daher macht es auch nicht wirklich Spaß.

    Ein anderer (Telefonnetz-)Anbieter hilft dir auch nicht, da die "letzte Meile" meist der Telekom gehört und die Limitation auch hier technische Gründe hat (einen kleinen Spielraum gibt es hier, aber der geht zu Lasten der Stabilität)

    Funk (LTE) wäre noch eine Alernative. Aber auch hier Abstriche bzgl. Antwortzeiten (Ping), Stabilität und zugesicherter Bandbreite...

    Manchmal ist eine stabile 1MBit-Verbindung wirklich das Optimum auch wenn man den "normalen" Tarif zahlt. IP-TV kannst du da aber wiklich vergessen.

    Gruß
    Flo *dernurzweimbitbeiseinemneubauhat*
     
  11. BJ67

    BJ67

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobiliendienstleister
    Ort:
    Nicht mehr hier
    Bist du bei der Telekom ? Hatte bisher eine 1 MBit Leitung abgespeckt auf 384 kbit, auch wegen der Entfernung zum Knotenpunkt.

    Bei uns wird seit kurzem die Variante DSL RAM angeboten.

    Dabei handelt dein Rechner die maximale Geschwindigkeit mit dem Knotenpunkt je nach Belastung der Leitung quasi selbst aus, bis zur Beschränkung die die Telekom für realistisch hält.

    Bei uns ist es DSL 2000 RAM und ich habe nahe zu immer (auf Holz klopf) die 2 MBit.

    Rufe an und frage gezielt nach. Viel Erfolg
     
  12. Bulla2000

    Bulla2000 Gast

    Habe den Kampf auch hinter mir. Neues Haus, rundherum 16er DSL, nur unser Ort nicht. Aber dank HSPA stabile knapp 7000er leitung und 1500 up.
     
  13. burkhard

    burkhard

    Dabei seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmeister
    Ort:
    Taura
    Entschuldigung, das ist jetzt zwar OT, aber....

    Wir haben kürzlich vom Bereitbandkabelfernsehen zum Internetfernsehen der Telekom gewechselt. Das Signal des Internetfernsehens kommt mit 10 Sekunden Verzögerung an. Mir graut schon vor der nächsten Handball- oder Fußball- WM.
     
  14. #13 Havanadiver, 9. Februar 2012
    Havanadiver

    Havanadiver

    Dabei seit:
    27. September 2011
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geschäftsführer
    Ort:
    BW
    Danke für die Antworten. Wegem Fernsehen habe ich nicht gefragt. Momentan nutzen wir Kabel BW mit Festplattenreciver, Apple TV und dem ganzen kram. Es ist doch so, das es in unserem Baugebiet kein DSL, Kabel oder ähnliches gibt und ich erstmal froh bin, wenn wir überhaupt Internet im Haus haben werden.

    Kannst du mir das HSPA näher erklären?
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    HSPA ist ne Funklösung für Daten über UMTS (also Mobilfunk/"Handynetz").
    Ob das bei Dir geht (und ggf. mit welchem der 4 Netze), hängt sehr vom Standort ab.
    Ist - wenn verfügbar - ne einfache und preiswerte Lösung. Allerdings mit schwankender Datenrate (hängt von der Auslastung der genutzten Zelle ab).

    @ Burkhard
    Das (und all die übrigen Nachteile jener Lösung) ist jedem halbwegs Fachkundigen klar.
    Trotzdem gibt es Leute (auch hier im Forum!) die solchen Mist für gaaaaaaaanz toll und zukunftsweisend halten.
     
  16. Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    @burkhard: Das ist aber bei Digital-TV auch schon so, paar Sekunden liegen da immer zwischen. Vergleich mal Analog-SAT mit Digital-SAT...

    @Havanadiver: HSPA = sozusagen "Kanalbündelung" beim UMTS. Die meisten UMTS-Masten heute haben 7.2 MBit/s.
    Die wirkliche Leistung hängt sehr von den Gegebenheiten ab. Wir bekommen hier bei direkter Sicht in 1.5 km Entfernung ca. 5.5 MBit/s.
    Sobald die Sicht aber durch ein Baum geht sinds nur noch 3 MBit/s - trotz gleicher Signalstärke.

    Gruß,
    Martin
     
  17. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    HSDPA ist die 3 G von UMTS und eine Mobile Lösung. Handy, Laptop, Tablet greifen per HSDAP aufs Internet drauf zu.

    Du kannst also mit einem Surfstick am Laptop mit ca. 7,2 MBit surfen, aber meisten nur mit einer Datenbegrenzung je nach Tarif, danach geht es mit Modemgeschwindigkeit weiter.
     
  18. papabaut

    papabaut

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Zirndorf
    @Havanadiver: Wo baut Ihr? zufällig in Talheim auf der östlichen Seite des Tales? Dort sollte UMTS (mit HSPA) von O2 funktionieren.

    Helge
     
  19. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wenn O2 in Betracht kommt, kannst Du Dir mal den äußerst preisgünstigen Prepaid-USB-Stick vom fusionierten Kaffeeröster holen (der nutzt dieses Netz)!
    Gibts derzeit im Angebot zu nur 19,95 (inc. Flatrate für einen Monat).
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. burkhard

    burkhard

    Dabei seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmeister
    Ort:
    Taura
    An den Faden kann ich mich erinnern. Hilft mir aber wenig. Ich hab mich auch schon geärgert, aber jetzt häng´ ich in dem Vertrag fest. Ist glücklicherweise kostenneutral durch Einsparung der Kabelgebühren. Eigentlich habe ich das Teil nur angeschafft, um "meine" Tagesschau zu sehen. Und übrigens, von wegen besserem Bild und so ---- Pustekuchen!
     
  22. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Hast Du keine Möglichkeit des Satelliten-Direktempfangs?
    Für "nur" Astra (also die dt.öffentlich-rechtlichen Sender etc.) genügt dafür meist schon eine kleine Planarantenne.
     
Thema:

Internet via Satellit

Die Seite wird geladen...

Internet via Satellit - Ähnliche Themen

  1. Zwischendecke dämmen via Einblasdämmung?

    Zwischendecke dämmen via Einblasdämmung?: Hallo, wir wohnen nun knapp 1 Jahr in unserem Haus und so langsam findet man die ein oder andere Schwachstelle. Die Zwischendecken zwischen dem...
  2. Internet Einführung ins Haus

    Internet Einführung ins Haus: Hallo zusammen, hätte hier kurz eine Frage. Wie wird der Internet/Telefonanschluss ins Haus gelegt(Ablauf) und wie wäre die Installation am...
  3. Kein Internet möglich

    Kein Internet möglich: Hallo vielleicht kann mir hier jemand helfen. Ich wohne nun seid Nov. 2015 in unserem Neubau. Im Oktober habe ich bei 1und1 eine Telefon und...
  4. Kabelinstallation via Rohrinstallation?

    Kabelinstallation via Rohrinstallation?: Hallo zusammen Da ein Hausbau demnächst ansteht, wir allerdings noch in der "Bauplan-Planungsphase" sind stellt sich mir jetzt schon die Frage ob...
  5. Anbindung Nebengebäude via "Fernwärme" vom Hauptgebäude

    Anbindung Nebengebäude via "Fernwärme" vom Hauptgebäude: Hallo, wir haben unserem Heizungsinstallateur die Frage gestellt, wie eine Einliegerwohnung im Nebengebäude mit Heizungswärme versorgt werden...