Isofloc oder Styropor kugeln

Diskutiere Isofloc oder Styropor kugeln im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen ich bin neu hier und habe auch nach lesen (ich glaube) aller Beiträge über Einblasdämmung leider nicht die Antwort auf mein...

  1. #1 taugenichts, 26. März 2011
    taugenichts

    taugenichts

    Dabei seit:
    23. März 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Murcia Spanien
    Hallo zusammen
    ich bin neu hier und habe auch nach lesen (ich glaube) aller Beiträge über Einblasdämmung leider nicht die Antwort auf mein Problem gefunden. ich hoffe ihr könnt mir Helfen.
    Ich lebe im sonnigen Spanien und möchte mein Haus dort durch eine Einblasdämmung Isolieren lassen. Da das in Spanien eher nicht die regel ist war es also schon schwierig genug überhaupt Firmen zu finden die diese Arbeit machen. Nach langen suchen habe ich 2 Firmen gefunden die unterschiedliche Produkte anbieten.

    1. Enblasdämmund mit Isofloc
    2. Enbllasdämmung mit Styropor kugeln

    Nun endlich meine Frage welche Dämmung würdet ihr bevorzugen bei einer Außenwand die wie folgt aufgebaut ist, von außen nach innen.
    1cm Putz-10cm rote Steine mit Luftkammern - 7-8cm Luftschicht - 7cm roter Stein mit Luftkammern - und von innen verputzt.

    Der Preis der beiden Firmen ist auch sehr unterschiedlich die Styropor kugeln haben ca. Faktor 2 im vergleich zum Isofloc aber der Preis ist nur zweitrangig ich möchte einfach die besser Isolierung haben.

    Im voraus schon mal vielen Dank.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wieland

    Wieland Gast

    Isofloc ist doch Papier oder ?

    Wer soll Ihnen einen Rat geben , wenn Feuchtigkeit von unten nach oben, o. von
    rechts nach links eindringen kann ?????
    Man sollte auf alle Fälle über eine Dämmung nachdenken die keine Feuchtigkeit bzw.
    Wasser aufnehmen kann.

    Grüße aus Bürstadt.
     
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    die Kugeln sind wie Wasser... Ich traue denen zu mehr in Lücken zu fließen als Isoflock. Ist nix wissenschaftlich bewiesenes nur mein Bauchgefühl...
     
  5. #4 taugenichts, 26. März 2011
    taugenichts

    taugenichts

    Dabei seit:
    23. März 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Murcia Spanien
    Um das einblasen mache ich mir weniger Gedanken da beide Firmen später die Arbeit mit einer Wärmebildkamera kontrollieren und gegebenenfalls Hohlräume auffüllen können.
    Was ist mit Wärmeleitwert, Feuchtigkeit, Brandschutz, usw.
     
  6. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Den umgebauten " Hühnerstall " würde ich abreißen, jedenfalls mir keine Gedanken machen, wie ich da noch eine Kerndämmung eingeblasen bekomme. Aber vielleicht hilft das Einblasen ja beim Abbruch. Sind denn die vorgeschriebnenen Luftschichtanker aus Edelstahl vorhanden?
     
  7. #6 taugenichts, 26. März 2011
    taugenichts

    taugenichts

    Dabei seit:
    23. März 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Murcia Spanien
    Die frage hätte auch gereicht ob mein Haus einmal ein Hühnerstall war oder nicht spielt doch bei meiner frage keine rolle oder. Aber nun zurück zu deiner frage ich denke dort waren noch nie Luftschichtanker drin.
     
  8. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
  9. #8 taugenichts, 27. März 2011
    taugenichts

    taugenichts

    Dabei seit:
    23. März 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Murcia Spanien
    Ok! angenommen in meinen Wänden sind die Luftschichtanker nach DIN 10 53 eingebracht was währe die bessere Lösung Isoflock oder Styropor kugeln.
     
  10. Wieland

    Wieland Gast

    Steinwollflocken o. Fomglas. Die Steinwollflocken müßte es auch mit Kappilarsperre
    geben.

    Grüße
     
  11. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Die Annahme kann ich mir nicht vorstellen. Beide Schalen sind zu dünn.

    Laß das einen Fachmann durch Probeöffnungen vor Ort klären. Der wird Dir dann sagen, ob und wie die Luftschicht zu dämmen ist.
     
  12. #11 taugenichts, 27. März 2011
    taugenichts

    taugenichts

    Dabei seit:
    23. März 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Murcia Spanien
    Danke für die Antwort. Wie schon geschrieben ich hatte 2 Fachfirmen vor Ort und beide begutachteten die Wände. Und beide Firmen sagten das es kein Problem sei die Wände durch Einblasdämmung zu Isolieren.
    Diese beiden Firmen machen seit Jahren nichts anderes als Häuser Wohnungen und Industrieanlagen zu Isolieren ich muss also davon ausgehen das sie wissen was sie tun.

    Ich habe nur keine Ahnung was besser ist Cellulose oder Styropor deshalb meine frage.
     
  13. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Dann solltest Du andere Fachleute vor Ort hinzuziehen. Isoliererhandwerk ist das falsche Gewerk.

    Schon klar, von außen auf bloße Besicht und ohne Probeöffnungen.

    Bastelanleitungen gibts hier nicht!
     
  14. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Eric, denk dran: das Bauwerk steht in Spananien...

    Da wird etwas anders gerechnet und gearbeitet...

    Meinste wieso da die deutschen Handwerker so geachtet sind?
     
  15. #14 taugenichts, 27. März 2011
    taugenichts

    taugenichts

    Dabei seit:
    23. März 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Murcia Spanien
    Ist schon klar das die Baukunst in Spanien nicht so weit fortgeschritten ist wie bei uns in Deutschland und es wird mehr gepfuscht da es auch keine wirkliche Ausbildung für Handwerker gibt. Es gibt ähnliche Vorschriften und Gesetze aber wen kümmertes wo kein Kläger da kein Richter. Ich muss euch aber sagen das eins der beiden Unternehmen eins aus Deutschland ist (Styropor) das andere zwar ein Spanisches aber sie haben die selben Schulungen gemacht wie Ihre Deutschen Kollegen die in Deutschland Isoflock einbringen.

    Ich dachte eigentlich das meine Frage einfach sei. Ich möchte nur eine zusätzliche unabhängige Meinung hören. Klar jeder sagt das sein Produkt das bessere sei und im Internet fand ich auch nur mehr oder weniger gesponserte Seiten darum mein Interesse an einer zusätzlichen Meinung.
     
  16. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Meine Meinung kennst du...
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 aislayahorra, 20. April 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. April 2011
    aislayahorra

    aislayahorra

    Dabei seit:
    19. April 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Spanien
    isofloc oder Syroporkugeln

    Hallo taugenichts,

    in Spanien ist die Einblasdämmung ein Novum. Maueranker gibt es normalerweise nicht. Mit Sicherheit sind die Fachfirmen die isofloc vertreiben geschult wurden. Im Gegensatz zur deutschen Bauweise, wo eine Kerndämmung aufgrund klimatischer Verhältnisse nur mit Styroporkugel zugelassen ist, kann in Spanien, je nach Querschnittsaufbau auch isofloc als Kerndämmung eingeblasen werden. XXXX
     
  19. #17 taugenichts, 20. April 2011
    taugenichts

    taugenichts

    Dabei seit:
    23. März 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Murcia Spanien
    Vielen Dank für die Antworten.
     
Thema:

Isofloc oder Styropor kugeln

Die Seite wird geladen...

Isofloc oder Styropor kugeln - Ähnliche Themen

  1. Gaube mit Styropor dämmen

    Gaube mit Styropor dämmen: Hallo, meine Dachgaube bietet seitlich nur 120mm Platz für die Dämmung, daher musste ich statt 00,32-er Wolle 00,23-er Polyurethan...
  2. Styropor oder Mineralwolle????

    Styropor oder Mineralwolle????: Hallo liebe Bauexperten, Wir wollen unser 1976 gebautes Klinkerhaus von außen dämmen.....was ist sinnvoll? Styropor ist ja nun wesentlich...
  3. Wand-Dämmung - Aufbau

    Wand-Dämmung - Aufbau: Hi, erst mal Hallo, mein erster Beitrag und mein erstes Altbauprojekt! Wir kaufen gerade ein Häuschen und beim checken des Putzes unter der...
  4. Kellerboden Styropor + OSB?

    Kellerboden Styropor + OSB?: Hallo Bauexperten, brauche mal wieder einen Tipp. Ich habe 2 Kellerräume (Abstellräume), deren Böden keinen Bodenbelag haben. Diese beiden...
  5. Carport unterm Schlafzimmer

    Carport unterm Schlafzimmer: Bin neu hier und hoffe auch richtig. Haben ein Haus geerbt. Natürlich mit viel Murks aus den 70ern. Unter dem Schlafzimmer EG befindet sich ein...