Isolierputz zur kellerabdichtung notwendig ?

Diskutiere Isolierputz zur kellerabdichtung notwendig ? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, habe zur Zeit die Entscheidungsfindung zwischen zwei Rohbau- Unternehmen. Dabei steht für uns folgende Sache zur Disposition:...

  1. Michael A.

    Michael A.

    Dabei seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe zur Zeit die Entscheidungsfindung zwischen zwei Rohbau- Unternehmen. Dabei steht für uns folgende Sache zur Disposition:

    Unternehmer 1 bietet den Rohbau mit Isolierputz inkl. Voranstrich (100 qm) zum Preis von ca. 1000 Euro an.

    Unternehmer 2 meint, dieses sei nicht notwendig.

    Architekt meint, das Geld könnten wir uns sparen.

    Quo Vadis ? Was würdet Ihr als Experten empfehlen ? "Lohnen" sich die Mehrausgaben ? Welche Aufgabe hat dieser Putz ?

    Natürlich bekommt unser Keller noch eine Schweißbahn G200 als Abdichtung (kein Grundwasser, kein drückendes Wasser), sowie Porodrain- Platten 50mm.

    Vielen Dank für die Anworten.

    Grüße

    Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Ist der Keller gemauert oder betoniert?
    Ist Dein Keller gedämmt?
    Was will BU 1 denn alles verputzen, den Sockel?
    Was soll das für ein Putz sein, Zementputz als Isolierputz?
    Mir kommt das vor wie ABM, aber vielleicht verstehe ich da was falsch.
     
  4. Michael A.

    Michael A.

    Dabei seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    der Keller wird gemauert (KLB). Wie sollte er gedämmt werden (Nutzung vorwiegend als Lagerfläche, später einmal Sauna) ? Was würden Sie vorschlagen ?
    Keine Ahnung, was er verputzen will. Steht nur 100qm Isolierputz. Leider auch keine Aussage über das Material.

    Würde es generell Sinn machen, den Keller (wie auch immer) zu verputzen ? Wenn ja, was hätte er für Aufgaben ? Wie könnte für unseren Anwendungsfall, eine sinnvolle Dämmung aussehen ?

    Danke für ihre Mühe.

    Michael
     
  5. AB

    AB

    Dabei seit:
    29. Juli 2002
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt, BU
    Hallo

    Grundlage: DIN 18195 4. Anforderungen an den Untergrund:
    ----------------------------------------------------------------------------------
    Bauwerksflächen, auf die die Abdichtung aufgebracht werden soll, müssen frostfrei, fest, eben, frei von Nestern und klaffenen Rissen, Graten und frei von schädlichen Verunreinigungen sein und müssen bei aufgeklebten Abdichtungen oberflächen trocken sein.
    Nicht verschlossene Vertiefungen größer 5 mm, wie beispielweise Mörteltachen, offene Stoss- u. Lagerfugen oder Ausbrüche, sind mit geeigneten Mörteln zu schließen.
    ----------------------------------------------------------------------------------
    Wie wird die Verarbeitungsqualität des Mauerwerks?

    Endlich mal jemand im Forum der mit Bimssteinen (Leichtbeton-Steinen) baut.
    Empfehlung: Verwendung von Plansteinen. (KLB, Biso o.glw.)

    Gruß AB
     
  6. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    also ich glaube, der Unternehmer 1 meint mit Isolierputz eine Bitumen Dickbeschichtung. Das liegt nahe, weil er mit Voranstrich anbietet.
    Bims wird nicht vorgestrichen, wenn man ihn verputzen will.
    Die Kellerwände von Außen verputzen, macht grundsätzlich Sinn. Man will damit ereichen, das zum aufkleben der Schweißbahn G200 ein glatter Untergrund vorhanden ist. Eigendlich hat man das Früher so gemacht, bei alte Keller, die aus Ziegelsteinen waren.
    Heutzutage braucht man gemauerte Kelleraußenwände nicht zu verputzen. Es reicht schon, wenn man die Ritze und offene Fugen zuspachtelt ( Ideale Arbeit für den Bauherrn), um die Schweißbahn G200 aufzukleben, für die Schweißbahn braucht man natürlich einen Voranstrich auf Bitumenbasis.

    Ich würde bei dem betreffenden Unternehmer mal anrufen, und nachfragen, was wie womit verputzt werden soll, und warum.


    Ich würde im bereich der Sauna und des Treppenhauses zuerst eine 8 oder 10 cm Roofmate oder änliche Wärmeisolierung anbringen, und darauf die Porodrain- Platten .

    TAMKAT
     
  7. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Von Gefühl her

    würd ich sagen das das ein "Ausgleichsputz" für Bimssteine darstellt ...warum Isolierputz das für mal hinterfragen.

    MfG
     
  8. Michael A.

    Michael A.

    Dabei seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Erstmal Danke für die zahlreichen und nützlichen Antworten.

    Also nochmals zusammenfassend:

    Der "Isolierputz" dient nur dazu, eine ebene Fläche für die Schweißbahn G200 zu schaffen.
    Ok, dann kann man sich wirklich das Geld sparen und in eine sinnvolle Dämmung investieren.

    Werde letztendlich noch mal (Morgen) mit dem Unternehmer sprechen. Er soll mir das mal erklären. Werde dann in diesem Thread berichten (wenns interessiert).

    Grüße
    Michael
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Michael A.

    Michael A.

    Dabei seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Update

    Hallo!

    Nach gestriger Rücksprache mit dem Bauunternehmer, wurde mir folgendes mitgeteilt:

    Dieser Putz wird für die Anbringung der Schweißbahn benötigt. Da ansonsten die Haftung nicht gegeben wäre !? :confused:
    Also jetzt doch mit Putz, oder hat er mich nur (wg. unwissenheit) veräppelt ? :fleen
    Kann einer was dazu sagen ?

    Grüße und schönes WE an alle :shades

    Michael
     
  11. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    also dann ist der "Isolierputz" kein Isolierputz, sondern dient wie schon vermutet dazu die oberfläche zu glätten.
    Wenn einigermaßen vernümpftig gemauert wurde, reicht es die Wände ganzflächig zu spachteln.
    Das kann man dan wunderbar mit Bitumen vorstreichen und mit Schweißbahn verkleben.
    Man kann es auch verputzen, ist natürlich Teurer.

    Ich denke mal, Ihr Bauunternehmen wird zu Ihnen sagen, ohne Putz übernehmen sie keine gewährleistung.

    TAMKAT
     
Thema:

Isolierputz zur kellerabdichtung notwendig ?

Die Seite wird geladen...

Isolierputz zur kellerabdichtung notwendig ? - Ähnliche Themen

  1. Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?

    Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?: Hallo, es gibt eine Scheune im Garten, die damals vom Vorbesitzer zum Gartenhaus umfunktioniert wurde. Das Gartenhaus ist etwa 3,60m breit und...
  2. Sandfänge notwendig?

    Sandfänge notwendig?: Hallo, Ich werde meine Regenfallrohre an eine sehr große Zisterne mit ca. 165m³ Volumen anschließen. Da die Zisterne höher als das Haus liegt...
  3. Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig

    Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig: Guten Tag. Ich bekomme gerade gebaut. Bis dato habe ich noch keine Beschwerden diesbezüglich. Nur nach dem Einbau des Estrich bin ich auf...
  4. Mauerkragen bei nicht drückendem Wasser notwendig?

    Mauerkragen bei nicht drückendem Wasser notwendig?: Hallo ist eine Abdichtung der Abwasserrohre, Kabel und Erdung mit Mauerkrägen in der Bodenplatte notwendig? Die Abdichtung wird mir dringend...
  5. Bitumenabichtung immer notwendig?

    Bitumenabichtung immer notwendig?: Hallo zusammen, mein Bauunternehmen hat vom Fußbodenaufbau 1cm entfernt und sagte, dass diese Bitumenbahnen oder Schweißbahnen in meinem Fall...