Isolierung einer GK-Wand

Diskutiere Isolierung einer GK-Wand im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, es geht um die Isolierung einer neu erstellten GK-Wand, 4m breit, 2,40 m hoch. Dahinter ist ein Hohlraum, mit einer unebenen...

  1. omega

    omega

    Dabei seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ort:
    Landkreis Wunsiedel
    Hallo,
    es geht um die Isolierung einer neu erstellten GK-Wand, 4m breit, 2,40 m hoch. Dahinter ist ein Hohlraum, mit einer unebenen Balkenkonstruktion; die GK-Wand ersetzt eine instabil gewordene Heraklith-Wand.
    Beide Seiten dieser Wand wurden mit Ständerprofilen ergänzt und einseitig doppelt beplankt. Die zuerst erstellte Wandseite wurde mit Isolierung versehen, von der noch offenen Seite aus.
    Verwendet wurde hierzu ISOVER Mineralwolle (die gelbe), ich denke 60mm, von der Rolle. Wurde in handliche Stücke geschnipselt, und zwischen die Ständerprofile geklemmt. Hat sich stellenweise etwas in Richtung Balkenhohlraum abgewölbt, schien aber zu halten.
    In der Rechnung steht nun:
    "...Mineralwollplatten ISOVER Akustic TF 60, gegen abgleiten gesichert..."

    Fragen:
    - ist die ausgefürte Variante fachgerecht,
    - ist sie der Berechneten Variante gleichzustellen,
    - ist das mit der Abgleitsicherheit so richtig gemacht...?

    Platten würden kaum abgleiten, weiche Ware von der Rolle wohl schon eher!
    Ich habe beim Einbringen einer Verteilerdose in die "ungedämmte" Seite in das Loch gegriffen, um das im Balkenhohlraum hängende Kabel zu angeln, und hierbei gefühlt, das sich die Mineralwolle von der gegenüberliegenden Seite schön hinwegwölbt, bestimmt 3...4 cm ließ sie sich drücken bis zum Wieder-Anliegen an der Wand.
    Für mein Gefühl sollte weiche Ware von der Rolle mit z.B. im Zickzack verlaufendem Federdraht, der schräg-diagonal zwischen den Ständern klemmen könnte, gesichert werden, oder eben anderweitig ähnlich festgehalten werden...?

    Fals das alles nicht fachgerecht ist, müßte ich es in meine Reklamation mit aufnehmen,
    danke und Grüße
    omega

    Es handelt sich um diese hier schon erwähnte Wand: http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=25791
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. omega

    omega

    Dabei seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ort:
    Landkreis Wunsiedel
    Hallo,
    wollt nur mal nachsehen- wer weiß was zu dem Thema? Wäre sehr nett!
    Vielen Dank
    omega
     
  4. #3 Gast943916, 27. August 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    deiner Beschreibung nach zu urteilen hat er die Wolle genommen die er angeboten hat, TF (Trennwandfilz) 60 mm aber nicht gegen abgleiten gesichert, wenn sich die Wolle "abwölbt" entseht ein Loch und die Dämmung verliert ihren Sinn, denn: die beste Dämmung ist nur soviel wert wie ihre schwächste Stelle, er hätte auf die Rückseite der Profile ein paar Streifen GK schrauben sollen, dann passiert das nicht.
    nur teilweise
    ja
    -
    nein
    Gipser
     
  5. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Richtig richtig wenn es um Wärmedämmung geht, bei einer reinen Schalldämmung , nicht so fein, aber halb so wild, sollange diese Dämmung nicht weiter abhaut.
    Selbst wenn die Dämmung um 3 cm versetzt auf die untere steht, oder versetzt zum Nachbarständer, ist es für die Akustik vernachlässigbar.

    Bei Wärmedämmung ist das einfach Sche....

    Aber die gefahr, das die Wolle ganz nach innen abhaut , und die Wolle nachrutscht, ist sehr gross und schlichtweg Murks.

    Peeder
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Isolierung einer GK-Wand

Die Seite wird geladen...

Isolierung einer GK-Wand - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  2. Dachboden Isolierung

    Dachboden Isolierung: Hallo zusammen, Ich habe eine Frage wegen der Dachboden Isolierung. Ich habe ca. 80 qm Betondecke zu isolieren und habe mir die Isover Integra ZKF...
  3. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  4. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...
  5. Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben

    Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben: Gibt es dünne betonfliesen die ich als spritzschutz Hinter nem kochfeld und nem Wasserhahn in der Küche an de Wand kleben kann ? Das ist doch...