Ist das Eternit? (asbesthaltiges Eternit)

Diskutiere Ist das Eternit? (asbesthaltiges Eternit) im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, wir graben derzeit fleißig unser Grundstück von Brombeeren frei. Dort stehen 2 Gebäude - eine Art Stallgebäude und ein...

  1. JResniz

    JResniz Gast

    Hallo zusammen,

    wir graben derzeit fleißig unser Grundstück von Brombeeren frei. Dort stehen 2 Gebäude - eine Art Stallgebäude und ein Hasenstall (?)
    Beide sind mit Eternitplatten bedeckt (oder irre ich da?) - ist davon auszugehen, dass diese Platten asbesthaltig sind? Es sind sicherlich keine Platten jüngeren Baujahrs. Kann man das feststellen? Wenn es asbesthaltig ist müssten wir es ja machen lassen und das wäre natürlich wohl nicht ganz preiswert.

    Danke und viele Grüße

    13985316450453.jpg 13985316346052.jpg
    13985316256661.jpg 13985316155880.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 toxicmolotow, 26. April 2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Es hat den Anschein, aber ein Fachmann bin ich nicht. Wenn du 100%ig sicher gehen willst, dann hilft nur Probe nehmen und analysieren lassen, es sei denn du kannst irgendwo Hersteller und "Modelldaten" erkennen.

    Was heißte denn nicht ganz preiswert? Oder mit welchen Kosten rechnest du? Wir haben 80qm Eternit entsorgt, das waren 1,2 Tonnen und die fachgerechte Entsorgung in Bigbags hat incl. Containermiete keine 400 Euro gekostet. In manchen Städten ist die Entsorgung von Kleinmengen aus dem privaten Bereich sogar fast kostenfrei. In unserer Nachbargemeinde z.B. bis ca. 10qm (100kg) im Bigbag für 20 Euro.
     
  4. #3 Stolzenberg, 26. April 2014
    Stolzenberg

    Stolzenberg Gast

    Schau mal auf die Unterseite der Platte und stelle eine Makroaufnahme davon hier rein! Dort findest Su unter Umständen auch eine eingeprägte Nummern / Buchstabenkombination! Dann bitte auch davon ein Foto!

    So helfen die Fotos nicht weiter!
     
  5. JResniz

    JResniz Gast

    okay, werde ich machen - vielleicht klappt es schon Morgen mit dem Foto.

    ich hatte eher so mit 5 T€ für die Entsorgung gerechnet - allerdings nehme ich an, dass du die Platten dann selbst abgeschraubt hast? - erfreulich, dass es dann vielleicht doch günstiger wird - gesetzt den Fall, dass man die selbst angehen darf/kann/sollte.
     
  6. #5 toxicmolotow, 26. April 2014
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Die Demontage ist zwar privat, aber mit entsprechend geforderter Schutzbekleidung und sichernden Maßnahmen erfolgt.

    Es war hilfreich einen Dachdecker und eine Entsorgungsfachkraft im Bekanntenkreis zu haben.

    Asbestplatten sind kein Atommüll, sorgsamer Umgang vorausgesetzt. Aber erstmal schauen wie weit die Hekunftsrecherche kommt.
     
  7. #6 Stolzenberg, 26. April 2014
    Stolzenberg

    Stolzenberg Gast

    Mit Ausnahme von Kleinflächen kannst Du für eine Fachfirma bei AZ-Wellplatten in der Regel zwischen 10 und 15 EUR pro Quadratmeter kalkulieren (Netto). Privat abbauen ist rechtlich nicht drin auch wenn die meisten Privatleute das hier anders sehen mögen...

    Ich habe jetzt mal ein paar passende Fotos rausgesucht! Wenn die Unterseite entsprechend (wie das erste Foto) aussieht, dann ist die Platte definitiv "asbestfrei"... Bei groben Wabenstrukturen auf der Unterseite gibt es sowohl Produkte mit Asbest (AZ = Asbestzement) als auch ohne Asbest (FZ = Faserzement). Da geht es dann nach Stempelung oder über das Labor!

    Foto 1: Unterseite - Siebstruktur (Faserzement):
    Siebstruktur.jpg

    Foto 2: Unterseite - Wabenstruktur (Asbestzement):
    AZ-Wellplatte.jpg

    Foto 3: Unterseite - Wabenstruktur (Faserzement):
    FZ-Wellplatte.jpg

    Du siehst, dass bei Foto 2 und Foto 3 kaum ein Unterschied erkennbar ist! Daher geht man bei Wabenstruktur generell entweder über die Stempelung oder über das Labor!

    Bei Eternit solltest Du in der Stempelung auf folgendes achten:
    1. Steht da "DIN 274"?
    2. Steht hinter der Zahlenfolge "AF", "NT", oder "C" bevor die Z-Nummer kommt?

    Viel Spaß beim Fotos schießen! Das ist Dir nämlich vom Gesetzgeber noch erlaubt!!!

    LG aus dem Harz!
     
  8. JResniz

    JResniz Gast

    Ok, danke in den Harz! - dann suche ich das mal - hoffe ich finde etwas - das ist alles schon etwas vermoost.
     
  9. #8 Stolzenberg, 26. April 2014
    Stolzenberg

    Stolzenberg Gast

    NICHT KRATZEN, SCHABEN, REINIGEN! Nur gucken und fotografieren!
     
  10. JResniz

    JResniz Gast

    So - war eben noch mal da - leider konnte ich keine Nummer oder DIN finden habe aber ein paar Aufnahmen mit Macro gemacht (ohne sie anzufassen)

    Eternit1.jpg Eternit2.jpg
    Eternit3.jpg Eternit4.jpg
     

    Anhänge:

  11. #10 Stolzenberg, 27. April 2014
    Stolzenberg

    Stolzenberg Gast

    Sorry! Wollte gerade loslegen, da kam "Fläschchenalarm"!

    Also: Basierend auf Bild 2 würde ich zu 99,9% von AZ-Platten ausgehen. FZ-Platten sind farblich meist homogener und weniger schattiert! Klar gesagt: Fachunternehmen suchen und demontieren / entsorgen lassen. Bei Auftragsvergabe solltest Du auf eine Zulassung nach TRGS 519 achten. Lass Dir z.B. von ein paar Dachdeckern ein Angebot machen. Grobe Richtpreise habe ich Dir ja schon genannt. Wenn Du niemanden findest, dann kann Dir sicher Frau Nieporte weiterhelfen: http://www.hamburg.de/asbest/ - Findest Du unten unter Kontakt...

    LG Christian

    PS: Kann man etwa gratulieren?!?
     
  12. #11 ars vivendi, 27. April 2014
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Das gewaffelt oder nicht gewaffelt hat nicht wirklich etwas mit Asbesthalktig oder nicht zu tun, jedenfalls hier wurden zu DDR Zeiten beide Varianten mit Asbest hergestellt.
     
  13. JResniz

    JResniz Gast

    Hehe, nein das ist Teil des Grundstücks hinter dem Haus. Das mit dem Haus ist noch im Prozess.

    Gut, dann geht es auf die Suche. Hab schon eine Empfehlung, muss nur mal rausfinden wieviel qm das sind.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Stolzenberg, 27. April 2014
    Stolzenberg

    Stolzenberg Gast

    @ars vivendi: RICHTIG! - Siehe Post #6!

    Meine Bilder waren jetzt nicht der Hit, aber man erkennt die Waben auf beiden Bildern (Foto 2 + 3)...

    100%ig ist immer nur die Analyse (Kostenpunkt 50 bis 100 EUR)...

    Die Wahrscheinlichkeit für eine asbestfreie Platte schätze ich als ausgesprochen gering ein!!!

    @JResnitz: Entsorgungsnachweis archivieren und aufheben! Falls mal jemand nachfragt! Rechnung des Unternehmens reicht nicht!
     
  16. JResniz

    JResniz Gast

    Okay, danke für den Tipp, war mir nicht so bewusst, dass das so streng ist.
     
Thema: Ist das Eternit? (asbesthaltiges Eternit)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellplatte asbest erkennen

    ,
  2. eternit asbest

    ,
  3. eternit siebstruktur

    ,
  4. eternit wellplatten siebstruktur,
  5. eternitplatten asbest erkennen,
  6. eternitplatte unterseite,
  7. din 274
Die Seite wird geladen...

Ist das Eternit? (asbesthaltiges Eternit) - Ähnliche Themen

  1. Asbesthaltige Fensterbank?

    Asbesthaltige Fensterbank?: Hallo zusammen, da es scheinbar auch asbesthaltige Fensterbänke gab, möchte ich euch um eine Beurteilung folgender Fotos bitten: [IMG] [IMG]...
  2. Asbesthaltige Klebstoffe in Haus aus 1975?

    Asbesthaltige Klebstoffe in Haus aus 1975?: Hallo Bauexperten, wir haben vor kurzem ein EFH/DHH, Bj 1975 gekauft. Vor dem Kauf fand selbstverständlich auch eine Begehung mit einem...
  3. Erfahrungen Eternit Natura oder Rockpanel Natural

    Erfahrungen Eternit Natura oder Rockpanel Natural: Servus zusammen, wir sind gerade dabei unser Haus von Grund auf zu sanieren. In diesem Zuge wird auch die Fassade neu gestaltet. Wir...
  4. Eternit - Schadstoffbelastung?

    Eternit - Schadstoffbelastung?: Hallo, habe ein Haus gekauft. (Baujahr 1973) An der Fassade hängen Platten (siehe Bild). Ist das Eternit? Oder unter Umständen...
  5. wie Fenster auswechseln, wenn Außenfensterbank aus Eternit?

    wie Fenster auswechseln, wenn Außenfensterbank aus Eternit?: Ich möchte durch eine Fensterfirma bei mir neue Fenster einbauen lassen. Nun habe ich in den alten Hausunterlagen gelesen, dass die...