Ist das so Korrekt ???

Diskutiere Ist das so Korrekt ??? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hey Leute der Fensterbauer hat in eine Nachträgliche Öffnung in meine Klinkerwand ein Fenster gesetzt. Jetzt ist da eine Riesen Lücke . Ich kann...

  1. #1 nilipili, 01.12.2018
    nilipili

    nilipili

    Dabei seit:
    16.08.2016
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Braunschweig
    Hey Leute der Fensterbauer hat in eine Nachträgliche Öffnung in meine Klinkerwand ein Fenster gesetzt. Jetzt ist da eine Riesen Lücke . Ich kann quasi zwischen Klinker und Mauerwerk gucken. Wie bekomme ich das dicht ? Kann man da Als erstes schon mal was mit Montageschaum zu machen und dann verputzen ? Oder muss der Fensterbauer nochmal anrücken und versuchen das Fenster weiter nach außen zu setzten ?
     

    Anhänge:

  2. Domski

    Domski

    Dabei seit:
    21.06.2018
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    39
    Hast du einen Planer dafür oder durfte der Fensterbauer einfach mal machen? Zweites geht nämlich oft schief. Da wird fehlende Planung durch Rumstümpern ersetzt. Oder du als Bauherr lieferst die Planung und gibst ganz konkrete Vorgaben an die Handwerker.
     
    Leser112 gefällt das.
  3. #3 nilipili, 01.12.2018
    nilipili

    nilipili

    Dabei seit:
    16.08.2016
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Braunschweig
    Nein ich habe keinen Planer . Aber eigentlich dachte ich wenn ich mir Fachfirmen ins Haus hole das die wissen was sie machen .
     
  4. #4 nilipili, 01.12.2018
    nilipili

    nilipili

    Dabei seit:
    16.08.2016
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Braunschweig
    Ich dachte das das so aussehen müsste ( Beispiel Foto ) . Geht das nicht nachträglich noch ? Also durch einen Maurer
     

    Anhänge:

  5. Domski

    Domski

    Dabei seit:
    21.06.2018
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    39
    Exakt das Gewerk Fensterbau durfte ich neulich mit sehr fragwürdigen Ergebnis beim Austausch einer Terassentür in einem Fachwerkhaus bestaunen.

    Fazit: kompletter Rückbau und Austausch einiger fauler Balken vor Neumontage. Er hatte nur Glück dass der Türrahmen nicht komplett versaut war.

    Bei dir: erstmal schaust du dir die Anschlüsse und Einbautiefe der vorhandenen Fenster an. Dann muss jemand den korrekten Anschluss der Dichtebene außen des neuen Fenster prüfen. Wenn das passt, muss dein Klinker korrekt angearbeitet werden.
     
  6. Domski

    Domski

    Dabei seit:
    21.06.2018
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    39
    Ja, das muss jetzt gemacht werden und ist keine Leistung, die ein Fensterbauer schuldet außer man vereinbart es extra.
     
    Leser112 und Jo Bauherr gefällt das.
  7. #7 nilipili, 01.12.2018
    nilipili

    nilipili

    Dabei seit:
    16.08.2016
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Braunschweig
    Gehen wir mal davon aus das der Fensterbauer den Einbau ordentlich gemacht hat muss ich mir also doch nicht so viele Sorgen machen und nur einen geeigneten Maurer suchen der den Klinker da wie auf dem Beispielbild anarbeitet et ja. Dann ist ja doch nicht alles hoffnungslos
     
  8. #8 Lexmaul, 01.12.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.492
    Zustimmungen:
    965
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Hast Du denn noch einen solchen Klinker? Sonst wäre Blech auch eine Variante...
     
  9. #9 Leser112, 02.12.2018
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    239
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Diese Operationskosten möchte ich eher nicht wissen;)
     
  10. #10 dertill, 03.12.2018
    dertill

    dertill

    Dabei seit:
    08.11.2018
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    Ingenieur - Energietechnik
    Schon geil, dass der Fensterbauer das Fenster erstmal so freistehend einbaut, ohne danach zu fragen oder drauf hinzuweisen.
    Das gezeigte Beispielbild ist nicht die im EFH übliche Bauweise. Üblich bei zweischaliger Bauweise mit Dämmung wäre, das Fenster nicht, wie bei dir, in der Ebene der tragenden Wand zu befestigen.
    Normalerweise wird das Fenster zwar in der tragenden Wand verankert, mittels spezieller Halter, aber weiter nach außen in die Dämmebene versetzt und an das Klinkermauerwerk angeschlagen, also der Rahmen vom Klinkermauerwerk teilweise überdeckt. Die Fuge wird dann mit entsprechendem Dichtband (Kompriband) abgedichtet. Der Zwischenbereich wird von innen ausgeschäumt und dann innen Luft- und Dampfdicht (Folie) verschlossen.

    Dazu braucht es allerdings eine glatte Kante, die man vorher (und mit einem großen Trennschleifer, nicht mit der 125er Flex) leichter hätte herstellen können, als mit eingebautem Fenster und das Fenster müsste größer sein, als die Öffnung.

    Nachtrag: Ist da überhaupt Dämmung oder ist das eine leere Luftschicht? Wenn leer: Einblasdämmung?
     
    Mijo und Lexmaul gefällt das.
  11. #11 nilipili, 03.12.2018
    nilipili

    nilipili

    Dabei seit:
    16.08.2016
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Braunschweig
    -Es ist ein altes Klinkermauerwerk ohne Dämmung
    -Das Fenster samt Öffnung wurde nachträglich hergestellt. Beim Beratungsgespräch beim Fensterbauer war das alles kein Problem. Er hat auch den Maurer besorgt. Ich wollte quasi alles aus einer Hand
    -Einblasdämmung ist zumindest eine Option die ich mir offen halte. Aber dazu müsste ja auch erst mal das Mauerwerk da am Fenster wieder zu sein
     
  12. #12 Lexmaul, 03.12.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.492
    Zustimmungen:
    965
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ja, moment mal.

    Der hat Dir nen Mauerer besorgt - der hat ja noch gar nix getan. Warum fragst Du dann überhaupt?

    Ist ja dann wohl logisch, dass der Betrieb das so nicht übergibt.
     
  13. #13 Leser112, 03.12.2018
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    239
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Niemand kennt den Inhalt des Auftrags hierfür!
    Ausschäumen ist wohl eher nicht RAL gerechter Fenstereinbau;)
    Anfänglich Versäumtes lässt sich nachträglich leicht kritisieren, hilft dem Fragesteller idR meist jedoch wenig;)
     
  14. #14 Lexmaul, 03.12.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.12.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.492
    Zustimmungen:
    965
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Natürlich ist ausschäumen RAL-konform...

    [Beitrag editiert]
     
  15. #15 nilipili, 03.12.2018
    nilipili

    nilipili

    Dabei seit:
    16.08.2016
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Braunschweig

    Der Maurer hat aber schon sein Gerüst wieder abgebaut und gemeint das man die Laibung außen verputzen lassen müsste. Deswegen meine Befürchtung das das jetzt so bleibt. Im Auftrag steht nur : ,,Herstellen einer Fensteröffnung im Verbundmauerwerk" Der Klinker ist nicht Explizit erwähnt. Es wurde aber Ständig drüber geredet von meiner Seite.

    Die Öffnung Hat der Maurer gemacht und nicht der Fensterbauer
     
  16. #16 Lexmaul, 03.12.2018
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.492
    Zustimmungen:
    965
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Dann bin ich beim Leser: Was war der Auftrag? Und was sagt der Fensterbauer? Hast Du ihn schon damit konfrontiert?

    Hast Du gesagt, Du willst das wieder verklinkert haben?

    Alles aus einer Hand würde ja das Verschließen der Öffnung voraussetzen - egal, wie.
     
  17. #17 Leser112, 03.12.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.12.2018
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    239
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    RAL gerechter Fenstereinbau lässt sich dort nachlesen;)
    [Beitrag editiert]
     
  18. #18 nilipili, 03.12.2018
    nilipili

    nilipili

    Dabei seit:
    16.08.2016
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Braunschweig
    Der Fensterbauer kommt nochmal zu einem Vorort Termin . Damit ich vorbereitet bin . Was wäre denn der richtige Lösungsansatz? Das Fenster mittels solcher Anker / Laschen ( ich weis nicht wie man das nennt ) weiter nach draußen zum Klinker setzten . Und dann hab ich doch innen die Lücke in den Klinker oder? Das dann zu schäumen und hinterher so Platten zum verputzen in die innere Laibung ? Wie ist denn die Norm bei sowas ?
     
  19. #19 Fabian Weber, 03.12.2018
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.394
    Zustimmungen:
    875
    Wie sind denn die anderen Fenster eingebaut? Wie weit stehen die hinter dem Klinker.

    Normalerweise muss nun der Maurer die gesägten Steine sorgfältig rausnehmen und neu um die Ecke mauern. Oben im Sturz kommt eine Blechabdeckung. Unten kommt entweder eine gemauerte Fensterbank oder Stein oder Alu oder oder. Hier würde ich mich einfach an den vorhandenen Fenstern orientieren.

    Das alles steht aber nicht im Auftrag, sondern nur Herstellen der Öffnung, das hat er auch gemacht. Du müsstest Ihn also nachbeauftragen, wenn Du noch auf den Typ Bock hast.
     
  20. #20 nilipili, 04.12.2018
    nilipili

    nilipili

    Dabei seit:
    16.08.2016
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Braunschweig
    Es ist nur noch ein Fenster vorhanden mit dem ich vergleichen kann. Es ist nämlich ein Reihenendhaus mit viel Dachschräge. Dieses eine Fenster wurde schon mal in der Vergangenheit getauscht und sitzt quasi zur Hälfte im Klinker. Und dann muss das irgndwie von innen zu gemacht und angeputzt worden sein
     
Thema:

Ist das so Korrekt ???

Die Seite wird geladen...

Ist das so Korrekt ??? - Ähnliche Themen

  1. Traufhöhe korrekt interpretieren

    Traufhöhe korrekt interpretieren: Guten Tag zusammen, leider haben wir ein Grundstück erworben, dass uns jetzt bei der "Wahl" des Hauses vor größere Herausforderungen stellt und...
  2. Fensterbänke korrekt?

    Fensterbänke korrekt?: Hallo und schönen Guten Tag in die Runde :) Ich lese hier schon seit einiger Zeit mit und konnte schon viele Tipps und Erfahrungswerte mitnehmen....
  3. Korrekte Dübel für Kaiserdecke (GK-Unterkonstruktion)

    Korrekte Dübel für Kaiserdecke (GK-Unterkonstruktion): Hallo zusammen, Ich möchte eine ca. 20m² Gipskarton-Decke (einfach beplankt, 12,5mm Diamantplatte) mit Metall-Unterkonstruktion (Knauf D112)...
  4. Heizenergiebedarf von Pelletheizungen korrekt berechnen

    Heizenergiebedarf von Pelletheizungen korrekt berechnen: Hallo, als kleines Ing-Büro muß ich natürlich stets aktuell sein. Hierzu nutze ich selbstverständlich auch die Newsletter div. Anbieter, die...
  5. Steckdosen übereinander -- ist das so korrekt?

    Steckdosen übereinander -- ist das so korrekt?: Hallo Forum, es geht um eine Neubauwohnung, die ich in wenigen Tagen als Käufer übernehmen soll. Bei der Abstimmung des Elektroplans habe ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden