Ist ein zu spätes Aufheizprogramm schädlich für den Estrich?

Diskutiere Ist ein zu spätes Aufheizprogramm schädlich für den Estrich? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Guten Tag zusammen, Ich stecke ein wenig in der Klemme. Ich baue aktuell in Belgien(deutsch Grenze 100m). Durch Corona verzögert sich der...

  1. Larres

    Larres

    Dabei seit:
    12.11.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag zusammen,

    Ich stecke ein wenig in der Klemme. Ich baue aktuell in Belgien(deutsch Grenze 100m).
    Durch Corona verzögert sich der Gasanschluss extrem. Dieser wird erst im Januar gemacht.
    Am Freitag 13.11. kommt der Zementestrich.
    Normalerweise sollte man nach 21 Tagen das Aufheizprogramm der Fußbodenheizung durchführen. Ich überlege jetzt, ob ich dieses erst im Januar nach ca 8 Wochen durchführe. Um Frost vorzubeugen würde ich mit mobilen Elektroheizungen arbeiten.

    Wie schätzt ihr das ein? Hat vielleicht schonmal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.
    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    LG
    Lars
     
  2. #2 Fred Astair, 12.11.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.116
    Zustimmungen:
    2.659
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Es müsste heißen "nicht vor dem 21. Tag ..." Wann Du das später machst, ist egal.
    problematisch könnte es mit starkem Frost werden. Ardennen?
     
    chillig80 und simon84 gefällt das.
  3. Larres

    Larres

    Dabei seit:
    12.11.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Nicht Ardennen und auch nicht Eifel. Direkt bei Aachen.
    1m Kriechkeller und zwei elektrische Heizgeräte mit 2000W sollten hier ausreichen um keinen Frost rein zu bekommen.
    Mein Architekt ist der festen Überzeugung, dass das ganz schlecht für den Estrich ist. Und ich sehr viel Geld für eine mobile Heizung(Anschluss an die FBH 120qm) und den entsprechenden Strom ausgeben soll.
     
  4. #4 Fred Astair, 12.11.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.116
    Zustimmungen:
    2.659
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Um Gottes willen, was machen dann nur die armen Leute, die ganz ohne Fußbodenheizung bauen?
     
  5. #5 chillig80, 12.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    604
    Die "Estrich-Heizprogramme" sind eine jüngere Erfindung und sie sind den Großbaustellen und auch den kleineren Projekten mit GU und Schlüsselfertigbauern geschuldet. Man hat da immer das Problem der Trocknung, weil da oft einfach niemand wirklich "zuständig" ist. Da wird der Estrich reingekippt und wer lüftet dann da? Kein Schwein... Das hatte regelmäßig unschöne Folgen und darum hat man unter großem Brimborium das "Trockenheizen" zur Pflichtübung gemacht. Es ist und bleibt aber ein Irrtum, dass man den Estrich nur mit heiztechnischer Brachialgewalt trocken bekommt, wenn da ein Bauherr da ist der dafür sorgt, dass der "planmäßig angerichtete Wasserschaden" (genau das ist der Estricheinbau) wieder ordentlich weggelüftet wird, dann trocknet der Estrich auch ganz prima ohne Heizung. Die Nagelprobe für meine Theorie ist die Situation in der Estriche gar nicht beheizt werden können, weil schlicht keine Heizung da ist (Gewerbebau, unbeheizte Keller, etc...), da gehts dann seltsamerweise immer ohne Trockenheizen...

    Wenn Du nicht selbst täglich zweimal lüften kannst, dann such dir einen Rentner aus der Nachbarschaft, die machen das oft gerne, dann haben die was zu tun und können auf der Baustelle rumschleichen und kucken was abgeht, sowas gefällt den Rentnern ja...

    Wenn das frostfrei gehalten wird (erste 4 Wochen min +5C), dann passiert da mE garnix.
     
    simon84 gefällt das.
  6. Larres

    Larres

    Dabei seit:
    12.11.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    :-)
    Er meint, dass ich dann beim Aufheizprogramm einen total rissigen Estrich bekomme.Weil dieser dann schon zu hart ist.
     
  7. #7 Fred Astair, 12.11.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    6.116
    Zustimmungen:
    2.659
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Nein, keine Sorge. Aber Chilligs Hinweise sind schon richtig. Auf das Lüften hätte ich auch hinweisen müssen, aber das ist mit Aufheizprogramm auch notwendig.
    Das Stress- und Trockenheizen ist später trotzdem durchzuführen.
     
    chillig80 gefällt das.
  8. Larres

    Larres

    Dabei seit:
    12.11.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Super. Ihr habt mich echt nochmal beruhigt.
    Danke!
     
  9. #9 chillig80, 12.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    604
    Ich bekomme ja auch langsam total viele Risse, das liegt aber nicht daran, dass ich schon zu hart geworden bin.

    Mal Spaß beiseite, es gibt drei verschiedene "Estrich heizen". Es gibt das Funktionsheizen der Heizung, hierbei wird die Heizung ein paar Tage voll aufgedreht um deren Funktionstüchtigkeit unter Volllast auszutesten. Es gibt das "Trockneheizen" bei dem das Restwasser aus dem Estrich getrieben wird und es gibt das "Entspannungsheizen", bei dem man den Estrich einmal auf "Höchsttemperatur" hochheizt um die Spannungen durch therm. Längenänderungen abbauen zu können. Der Einfachheit halber fasst man alle drei Heizarten zusammen und sagt dem Bauherren das sei "zum Trocknen" (der Bauherr muss ja auch nicht alles wissen, sonst fragt er nur dummes Zeug und nervt auch sonst nur unnötig).

    Der Archi will wohl auf die Sache mit den therm. Längenänderungen raus. Aber wie der darauf kommt, dass es da dann Risse gibt weil der Estrich "zu hart" ist, weiß ich trotzdem nicht. Es kann da tatsächlich passieren, dass sich da Risse zeigen, das ist auch einer der Zwecke der Übung, die sollen sich zeigen bevor man die teuren Fliesen drauf geklebt hat. Aber dass sich da mehr Risse bilden als bei frühem Heizen wäre mir trotzdem neu.

    Zur Beruhigung, idR zeigen sich da aber eh keine Risse...
     
    simon84, SvenvH und Fred Astair gefällt das.
Thema:

Ist ein zu spätes Aufheizprogramm schädlich für den Estrich?

Die Seite wird geladen...

Ist ein zu spätes Aufheizprogramm schädlich für den Estrich? - Ähnliche Themen

  1. Bodengutachten machen obwohl nicht 100%ig klar wo das Haus später steht?

    Bodengutachten machen obwohl nicht 100%ig klar wo das Haus später steht?: Hallo, ich habe mal eine Frage an die Experten. Ich habe ein Bodengutachten für ein 2 Familienhaus beauftragt. Die Hausbaufirma meinte, ich...
  2. Dachgeschoss dämmen - Dampfbremsfolie gleich oder auch später?

    Dachgeschoss dämmen - Dampfbremsfolie gleich oder auch später?: Guten Tag zusammen, wir haben dieses Jahr unsre Haus sanieren lassen. Dabei kam auch ein neues Dach drauf. Nun wollen wir in Zukunft den...
  3. Aufschüttung und spätere Abgrabung - Stützmauer

    Aufschüttung und spätere Abgrabung - Stützmauer: Guten Abend zusammen, folgende Situation: In einem Neubaugebiet soll das natürlich Gelände auf dem eigenen Grundstück und dem Nachbargrundstück...
  4. Zwischensparrendämmung jetzt, Dampfbremsfolie später

    Zwischensparrendämmung jetzt, Dampfbremsfolie später: Hallo, wir haben ein neues Dach auf unser Haus bekommen. Die Dämmung machen wir selbst. Dämmmaterial (Knauf MiWo) liegt schon da und ich habe...
  5. Letzte Tipps bevor es zu spät ist...

    Letzte Tipps bevor es zu spät ist...: Hallo Bauexperten, falls ihr den einen oder anderen Tipp für mich habt, wäre ich sehr dankbar. Noch kurze Zeit habe ich die Möglichkeit...