Ist vorgehängte hinterlüftete Fassade nicht bauphysik. Bockmist?

Diskutiere Ist vorgehängte hinterlüftete Fassade nicht bauphysik. Bockmist? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich komme mit dem Prinzip der vorgehängten hinterlüfteten Fassade nicht klar. Dieses System funktioniert doch durch den Schornsteineffekt....

  1. Pavlov

    Pavlov

    Dabei seit:
    17. August 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Nähe Berlin
    Hallo,
    ich komme mit dem Prinzip der vorgehängten hinterlüfteten Fassade nicht klar. Dieses System funktioniert doch durch den Schornsteineffekt. Der Schornsteineffekt kann doch nur entstehen, wenn die Luft innerhalb der Fassade wärmer ist als die Aussenluft. Also nur im Sommer. dann werden die Fassadenpaneele durch die Sonne erwärmt und die Zirkulation beginnt. Im Winter hingegen dringt warme Luft durch das Mauerwerk in die Dämmung. Der Taupunkt liegt innerhalb der Dämmung, das Wasser kondensiert in ihr, sie wird feucht und verliert an Wirksamkeit. Da die Aussenluft kühler ist entsteht kein Schornsteineffekt. Sehe ich da was falsch?

    Gruss Pavlov
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    um´s auf den punkt zu bringen:
    ja.
     
  4. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Die VHF (was du hier als System bezeichnest) ist nicht der (eigentliche) Antrieb hygrothermischer Vorgänge innerhalb eines Bauteils. Physikalischer Motor sind Druckunterschiede zwischen Innen und Aussen, geregelt durch die jeweiligen spezfischen Eigenschaften der Baustoffe.
    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Hier fehlt ganz einfach Grundlagenwissen und korrekte Terminologie ohne die richtige Schlussfolgerungen kaum möglich sind.
     
  5. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Nein!

    Nein!

    Nein!

    Ja, alles! :respekt
     
  6. Pavlov

    Pavlov

    Dabei seit:
    17. August 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Nähe Berlin
    Warum erklärt dann keiner die Zusammenhänge? Beim Trockenbau baue ich extra eine Dampfsperre ein, die die Wasserdamfdiffusion behindern soll. Wo ist sie bei einer hinterlüfteten Aussenwand. Es tut mir leid und ich will euch auch nicht beleidigen, aber ich denke Experten sollten nicht nur nein, nein.... schreiben, sondern die Zusammenhänge erklären. Oder könnt ihr das nicht?
     
  7. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    @pavolv...

    ... da gibts Fachliteratur drüber, die ganze Bücherregale füllt. Bist Du wirklich der Meinung, daß man das in einem Forum in 2 Sätzen erklären kann???
     
  8. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...denke schon...nur: Wo anfangen?
     
  9. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Immer und überall? Nein.
    Preisfrage, wo ist sie bei einer nicht hinterlüfteten Aussenwand?

    Die Zusammenhänge sind nicht schwer, aber ein bisschen komplexer um die mal eben im Forum abzuhandeln. Informationen, wenigstens zu den Grundlagen der Bauphysik, im Internet zu finden ist dagegen nicht schwer und kann man jedem zumuten.
     
  10. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Nein, können wir nicht,

    :shades ... aber andere:
     
  11. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Ich habe nicht "nein, nein, nein!" geschrieben, sondern ganz konkret den von Dir getroffenen falschen Grundannahmen widersprochen, die nun einmal alle falsch sind. Und in der Summe fehlt Deinen Überlegungen zur Bauphysik damit völlig jede Grundlage. Je zwei Semester Baustoffkunde, Bauphysik und Baukonstruktionslehre lassen sich leider nicht eben 'mal in drei Sätzen zusammenfassen.

    Und Du hast auch nicht gefragt, weshalb oder wie VHF funktionieren, sondern ob sie "Bockmist" sind: Nein, sind sie nicht!
     
  12. Pavlov

    Pavlov

    Dabei seit:
    17. August 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Nähe Berlin
    Danke Skeptiker für den Fachartikel. endlich mal was Konstruktives in dieser Diskussion. In dem Fachartikel wird von einem "ständigen Luftstrom" gesprochen. Wo kommt der denn aber nun bei kalten Temperaturen her.
     
  13. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Letztlich immer aus Druckdifferenzen :e_smiley_brille02:,

    konkret entweder aus einer Temperaturdifferenz zwischen Außenluft, Vorhang- und Massivbaustoff oder aus Windsog oder -druck entlang der Fassade. Letztere erklären sich von allein, erstere treten auf:

    - im Winter, wenn eine geringe Menge Wärme durch die Dämmung dringt und die kalte Außenluft der Hinterlüftungsebene erwärmt, welche dadurch aufsteigt (also immer wenn innen geheizt wird)

    - im Sommer, wenn die Vorhangebene sich unter Sonneneinfluß stark erwärmt, die Wärme an die Luft der Hinterlüftungsebene weitergibt, diese damit erwärmt und ihr damit auch wieder zum Aufstieg verhilft

    Kondensat fällt dabei idealerweise dank relativer Dampfbremswirkung der Tragschale erst garnicht aus (zur Prüfung: Glaserverfahren) oder aber vereinfacht nur so gering, dass es spätestens während der Sommermonate wieder vollständig abgegeben wird.
     
  14. Pavlov

    Pavlov

    Dabei seit:
    17. August 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Nähe Berlin
    Dann sind also die meisten Zeichnungen die im Internet zur hinterlüfteten Fassade kursieren falsch. Sie zeigen, dass die Wärme komplett geblockt wird. Dabei gilt ja meines Wissens, das hinterlüftete Fassaden max 2/3 Wärmedämmung erreichen. Das Glaserverfahren gilt ja eigentlich als veraltet, da es viele Sachen nicht berücksichtigt. Entsteht in der Wärmedämmung eigentlich auch ein Luftstrom (natürlich stark abgebremst)? Ist nicht dann bei nicht-dampfdiffusions ausgeführten Wänden oder Bauteilen die Gefahr der Durchfeuchtung der Dämmung gegeben? Bei Ziegeln rechnet man ja mit unter 10%. Und dann noch kann sich im Sommer der Weg Feuchtigkeit nicht umdrehen? Ich meine damit: Durch den ständigen Luftstrom wird ja warme also feuchte Luft durch die Fassade gepumpt. Kann die dann nicht durch die wasserdurchlässige Dämmung dringen und an der kalten Wand kondensieren?
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 31. August 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Woher nimmst Du dieses Wissen?
    2/3 von was?
     
  16. Pavlov

    Pavlov

    Dabei seit:
    17. August 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Nähe Berlin
    Jetzt hast du mich aber ins Schwitzen gebracht. Stimmt ist falsch! In dem Artikel steht: 2/3 Wärmebelastung können vom Rauminnern ferngehalten werden
     
  17. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    das ist falsch.
    gemeint (und an anderer stelle veröffentlicht):
    die temperaturbelastung der aussenseite der dämmenden wand ..
     
  18. zoigl

    zoigl

    Dabei seit:
    11. Oktober 2009
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    handwerker
    Ort:
    marktredwitz
    Für alle Gewerke gibt es meterweise Fachliteratur .
    Da kann man das Forum doch gleich schließen und der Fragende soll sich in die Fachbibliothek verkriechen !
    Vielleicht wissen die "Experten" es auch nicht , ansonsten schreiben sie doch ganze Romane .
     
  19. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Nee, das ist ja eine Achterbahn an Annahmen, Verständnisproblemen, ?fehlenden? Grundkenntnissen.

    Wo soll man da ansetzen? Fachartikel nicht verstanden - und nu?

    Ich habe keine Dampfbremse-sperren-folienverpackung bei meiner hinterlüfteten Holzfassade ohne Schornsteineffekt. Und?
    Ach so, man darf die Verpackung manchmal nicht vergessen.
    Bei mir funktioniert das Glaser Diagramm. Und?
    Manchmal ist das Glaser Diagramm nicht sinnvoll.

    Wer schreibt die Abhandlung dazu?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Sie wissen es....haben aber verständlicherweise keine grosse Lust absolutes Grundwissen zu vermitteln...
    Zu jeder Institution musst du gewisses Grundwissen mitbringen, ...zum Studium per Abi oder Fachabitur nachzuweisen.
    Nur besteht hier anscheinend mal wieder eine maximale Erwartungshaltung....:biggthumpup:
     
  22. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Um es mal extrem primitiv zu formulieren:

    Bei der - schöne neue Abkürzungswelt - VHF könnte der Wandaufbau schon auf der Dämmung (Außenseite von außen !) enden und "gut wär's".

    Die vorgehängte Fassade an sich selbst, ist der Wetterschutz dieser Konstruktion !

    Der Abstand - 4 cm Luft und dabei bleibt's, ich verweigere die "weniger Diskussionen" - die bei Dir den "Kamin" bilden, dienen (auch wieder extrem primitiv formuliert) dem Abtransport von Wasser, was sich hinter die Fassade gearbeitet hat, egal ob dies nur Wasser durch Fugen etc. von außen nach innen ist, oder ausgefallenes Kondensat (Dampf in dem Sinne von gasförmiges Gas wird sowieso weg-kamin-t).

    Wie und warum der Kamin funktioniert, wurde schon erklärt, winter- wie sommerseits, wichtig ist, wie bei jedem Kamin, dass unten Luft rein kann, die oben wieder raus kann.

    Wärmerechentechnische Nebeneffekte, wie Gewinne durch
    a) das Material der Fassade,
    b) die "dämmende" Luftschicht,
    c) die Änderung des Übergangskoeffizienten (Wind nicht direkt auf Dämmung auch usw., Puffer),
    d) Speicherfähigkeiten des Fassadenmaterials (z.B. Verzögerung der sommerlichen Aufheizung durch Erwärmen z.B. einer Klinkerfassade)

    vernachlässige ich mal.

    Ingesamt gesehen ist diese Konstruktion viel unbockmistiger als das von mir eher ungeliebte WDVS.

    Das war jetzt alles sehr unphysikalisch, aber verständlicher?!

    Man müsste sonst, wie dereinst in Rottach-Egern, auch mal ernsthaft über schwarze Wände auf Süd reden.
     
Thema: Ist vorgehängte hinterlüftete Fassade nicht bauphysik. Bockmist?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fassade hinterlüftet oder nicht

    ,
  2. dampfbremse hinterlüftete fassade

Die Seite wird geladen...

Ist vorgehängte hinterlüftete Fassade nicht bauphysik. Bockmist? - Ähnliche Themen

  1. Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch

    Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch: Liebe Leserinnen, ich überlege, ein Grundstück in Mecklenburg-Vorpommern zu kaufen. Es ist Gartenland mit einem DDR Bungalow, den der...
  2. Luftfeuchte Altbau unter Bauphysik allgemein

    Luftfeuchte Altbau unter Bauphysik allgemein: Moin, hatte eben unter Bauphysik allgemein ein Thema zu Luftfeuchte / Wärmebrücke im Altbau erstellt, und erst danach gesehen, dass es hier den...
  3. Solarthermie an Fassade - sinvoll?

    Solarthermie an Fassade - sinvoll?: Hallo zusammen, wir sanieren gerade ein Haus und möchten es mit Solarthermie mit Heizungsunterstützung ausstatten. Das Problem an der Sache: Ein...
  4. Lücke zwischen Gitter über Lichtschacht und Fassade

    Lücke zwischen Gitter über Lichtschacht und Fassade: Hallo zusammen, unser Keller liegt unter dem EG unserer DHH und damit unter dem natürlichen Gelände. Vor dem Kellerfenster befindet sich ein...
  5. Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???

    Poroton TV-10 36,5 + Klinker oder 17,5 T? + Kerndämmung und Klinker???: Hallo, ich stehe bei einem Neubau vor der Entscheidung des Wandaufbaus. Was ist hier nach ENEV 2016 üblich und sinnvoll? KFW-55 Werte sehe ich...