Jahresarbeitszahl Erdwärme?

Diskutiere Jahresarbeitszahl Erdwärme? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, hat ein Gespräch mit einem Techniker im Bekanntenkreis und der hat mir von Wärmepumpen jeglicher Art eher abgeraten....

  1. #1 Gast34097, 25.10.2015
    Gast34097

    Gast34097 Gast

    Hallo,

    hat ein Gespräch mit einem Techniker im Bekanntenkreis und der hat mir von Wärmepumpen jeglicher Art eher abgeraten. Luft-Wasser-Wärmepumpen wären sowieso eine Katastrophe, weil diese ja gerade wenn Heizung benötigt wird, ein sehr kaltes Quellmedium haben, aber auch Erdwärmepumpen sind seiner Meinung nach deutlich weniger effizient als man viele annehmen. Er geht von einer JAZ bei Erdwärme von 3,5 bis bestenfalls 4,0 aus und Luft-Wasser-Wärmepumpen noch mal deutlich darunter. Im Internet liest man in Foren viel von 4,5 bis 5,0 für Erdwärme und 3,5 bis 4,0 für Luft-Wasser-WP, aber er meint es gibt da Studien und die sagen anderes aus. Er würde mir entweder zu Gas oder Passivhaus raten, aber Wärmepumpen sind im Unterhalt keinesfalls günstiger als Gas.

    Der WP-Monitor sagt 3,9 bis 4,3 (4,0 im Schnitt) und unser Bauleiter wie unser SHK-Mann sagen etwa 4 für Erdwärme (mit Sonde).

    Was ist also eine realistische JAZ für Erdwärme? Sollte man eher mit 4,0 rechnen statt 4,5 bis 5,0? Oder ist 4,0 gar schon gut und wenn man Pech hat, dann unter 4,0?
     
  2. #2 GWeberJ, 25.10.2015
    GWeberJ

    GWeberJ

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Jena
    Da kannst du im Haustechnikdialogforum eine ganze Woche drüber lesen und findest immernoch neue Aspekte.

    Grundsätzlich:
    - Eigentlich willst du keine hohe JAZ, sondern einen geringen Verbrauch. Ist nicht unbedingt identisch.
    - Wichtig ist die Zieltemperatur, auf die du das WW und Heizwasser erwärmst. Je niedriger, desto besser. Was funktioniert, hängt z. B. von der Auslegung deiner Heizflächen ab.
    - Verbrauchsverhalten auch relevant. Warmwasser profitiert im Sommer von der hohen Temperatur des Quellmediums Außenluft.
     
  3. #3 driver55, 25.10.2015
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.307
    Zustimmungen:
    232
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Je besser die Hütte gedämmt ist, desto schlechter fällt die JAZ aus, weil der Anteil der WW-Aufbereitung zunimmt.

    Aber, lieber 2000 kWh und JAZ 3,5 als 4000 kWh u. JAZ 4,5.
     
  4. #4 Gast71313, 25.10.2015
    Gast71313

    Gast71313 Gast

    Als wenn tausend Grundrissdiskussionen nicht reichen würden [emoji28]

    Es scheint, als würde es mit der Haustechnik in selber Weise so weitergehen
     
  5. #5 Gast34097, 25.10.2015
    Gast34097

    Gast34097 Gast

    Das würde ja bedeuten, dass bei sehr gut gedämmten Häusern Gas die erste Wahl wäre, weil Gas auch bei WW-Bereitung und bei sehr niedrigen Temperaturen so effizient wie immer funktioniert. Aber das soll jetzt nicht die Frage sein. Also, vom Dämmstandard wollen wir auf KFW55 kommen (siehe hierzu technisches Merkblatt KFW ab 01.04.2016 für die detaillierten U-Werte).

    Die Frage ist, wie hoch ist die JAZ einer Erdwärmepumpe (mal angenommen bei KFW55-Hülle wie im technischen Merkblatt). Im Internet liest mal öfters 4,5 bis 5,0. Unser Bauleiter wie der SHK-Techniker reden immer von JAZ 4 und ein bekannter Techniker ist der Meinung, dass 4,0 noch zu hoch gegriffen ist.
     
  6. #6 wasweissich, 25.10.2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    was nutzt dir deine ganze fragerei , wenn du nicht in der lage bist , die antworten zu verstehen ?
     
  7. #7 Skeptiker, 25.10.2015
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Die korrekte Antwort "Es kommt drauf an" hast Du bereis erhalten. Und zwar auf die effektive erforderliche durchschnittliche VL-Temperatur Deiner Heizflächen und die zu erzielende Warmwassertemperatur. Beides unterliegt primär anderen Einflußfaktoren als der Wärmedurchlässigkeit der Gebäudehülle. Insofern können hier jetzt alle WP-Betreiber ihre Kennwerten aufzählen, aber ob Dir das für die Unbekannten Daten Deines Objektes weiterhilft?


    mit skeptischen Grüßen!
     
  8. #8 SirSydom, 26.10.2015
    SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18.02.2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Die realen JAZ sind einfach viel zu sehr abhängig von persönlicher Nutzung und Rahmenbedingungen.

    JAZ nach VDI 4650 kann man mit LWWP 4,5 erreichen (und damit auch Bafa-Förderung bekommen).
    Für Sole sollte 5,5 drin sein.

    Kannst mal hiermit spielen:
    http://www.waermepumpe.de/jazrechner/
    http://www.bafa.de/bafa/de/energie/...epumpen/publikationen/energie_ee_wp_liste.pdf

    Inwiefern die JAZ nach 4650 am Ende die Realität abbildet können vielleicht die Profis hier sagen.

    Reale Daten findet du hier:
    http://www.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann hat er keine Ahnung, denn eine JAZ von 4 bei einer WP mit Erdkollektor würde darauf hindeuten, dass hier noch erhebliches optimierungspotenzial steckt.
    Nebenbei bemerkt "Erdwärme" muss nicht zangsläufig eine Sole-WP sein, es könnte ja auch eine DV sei.

    Im Heizbetrieb ist eine JAZ von 4,5 bei einer Sole-WP mit Sicherheit machbar. Das erfordert einen ausreichend dimensionierten Kollektor (hohe Quellentemperatur), optimierte Heizflächen (niedrige Heizwassertemperatur) und eine Maschine die so aufgebaut ist, dass sie unter diesen Bedingungen auch die entsprechende JAZ (respektive COP) erreichen kann.
    Kommt WW Betrieb hinzu, dann ist dessen Anteil und die WW-Temperatur entscheidend.

    Hinsichtlich Heizkosten sollte man sich aber überlegen, wie sich eine Verschlechterung der JAZ von beispielsweise 4,5 auf 4,4 oder 4,3 bemerkbar macht. Man wird feststellen, dass das in Euro kaum der Rede wert ist. Trotzdem muss das Ziel sein, eine mögichst effiziente Anlage zu bauen.
     
  10. #10 driver55, 26.10.2015
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.307
    Zustimmungen:
    232
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Man kann aus jedem "Bauteil" am Haus eine Doktorarbeit machen oder zwischendurch auch mal die Frage stellen "Welche Hzng will ich / wollen wir?".
    Stinkendes Öl und Gas kamen bei uns nicht in Frage, ebenso Pellets wg. Platzbedarf u. Staub, somit blieb nur WP mit Sole wg. Minigrundstück.

    PS: Je mehr man über etwas weiß, desto genauer kann man sich irren.
     
Thema:

Jahresarbeitszahl Erdwärme?

Die Seite wird geladen...

Jahresarbeitszahl Erdwärme? - Ähnliche Themen

  1. Kühlung mittels Erdwärme bzw. Erdkühlung

    Kühlung mittels Erdwärme bzw. Erdkühlung: Servus werte Häuslebauer und -umbauer, ich habe da eine Idee, zur Kühlung meines Pools: Ich möchte ab einer festgelegten Temperatur des...
  2. Erdwärme / Geothermie - Stromverbrauch deutlich zu hoch - Ursachensuche

    Erdwärme / Geothermie - Stromverbrauch deutlich zu hoch - Ursachensuche: Hallo Forum, folgendes Szenario: Neubau 2014..2015, KFW70 nach EnEV 2009, mit absoluter Südausrichtung und * 347,5qm Nutzfläche (voll...
  3. Kostenvergleich verschiedener Jahresarbeitszahlen von Wärmepumpen

    Kostenvergleich verschiedener Jahresarbeitszahlen von Wärmepumpen: Hallo zusammen Ich habe einen Energiesparnachweis mit Wärmepumpe vorliegen, bei denen bei KfW55 folgende Werte berechnet worden sind. Und die...
  4. Jahresarbeitszahl Wärmepumpe

    Jahresarbeitszahl Wärmepumpe: Hallo, meine WP ist eine Viessmann Vitocal 300G BWC110 mit Erdkollektor. WW über WP. Problem : Bestimmung der JAZ Die Anzeige an der WP zeigt...
  5. Praktische Berechnung der Jahresarbeitszahl / COP einer Wärmepumpe

    Praktische Berechnung der Jahresarbeitszahl / COP einer Wärmepumpe: Hallo ich habe seit Sommer letzten Jahres eine Sole/Wasser-Wärmepumpe im Einsatz. Diese ist einerseits für die Beheizung zuständig und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden