Jahreszeit und WW

Diskutiere Jahreszeit und WW im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo Experten, bis wieviel Grad kann man jetzt noch eine Weiße Wanne schütten? Gruß Florian

  1. #1 Florian, 31.10.2003
    Florian

    Florian

    Dabei seit:
    15.09.2003
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Experten,

    bis wieviel Grad kann man jetzt noch eine Weiße Wanne schütten?

    Gruß
    Florian
     
  2. #2 bauhexe, 31.10.2003
    bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17.02.2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Das kommt auf die Zusätze und Nachbehandlung des Betons an.
    Zusätze übers Betonwerk erfragen und Nachbehandlung (Abdeckung mittels Folie) von Bauleiter kontrollieren lassen.

    Bei sorgfältiger Arbeit, Einhaltung w/z Faktor usw. hätte ich bei bis -10°C in der Nacht keine Sorge.
    Es geht auch noch kälter (für Sibirien hatte direkt nach meinem Abschluß mal geplant), nur nimmt dann der Pfusch unproportional zu wie auch die Kosten.
     
  3. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "des"

    ist ein heisses Pflaster ... "Unternehmerrisiko" ... auch die Tragwerksplaner sehen´s zur Recht nicht gerne ...
    • Grundregel Nr. 1 ... der Untergrund (Sauberkeitsschicht) darf nicht gefroren sein (!)
    • Grundregel Nr. 2 ... die Bewehrung muss frei von Eis und Schnee sein (!)
    • Grundregel Nr. 3 ... man sollte zu den Tageshöchstthemperaturen betonieren (!)
    • Grundregel Nr. 4 ... "nur" geheizten Beton verwenden (!)
    • Grundregel Nr. 5 ... "zuerst" mit Folien abdecken und dann diese Schaumstoffmatten drüber ... und das ganze gescheit sichern "nicht" das ein Lüfterl da was aufdeckt (!)
    • Grundregel Nr. 6 ... "egal" ob Boden- oder Wände ... den eingepackten Zustand "muss" man ein paar Tage ruhen lassen ... sprich "nicht" gleich am nächsten Tag Folien weg und weiter gehts (!)
    .
    "wie gesagt des ist ein heisses Eisen ... da ist gleich schnell mal was verkehrtes gesagt bzw. der Schaden programiert.

    "der erste Frost" ist da noch nicht mal so schlimm ... "arg" wirds bei Dauerfrost wenn tagsüber nimmer über Null kommt ... persönlich hab ich die Einstellung sobald die Zahl minus 10 Grad in der Nacht erreicht wird ... ist Feierabend ... "natürlich" hat man in dieser Jahreszeit ständig die Themperatur vor Augen ... "schützt" sein Bauwerk auch vor leichten Frost ... "ABER" man muss zum richtigen Zeitpunkt dann auch sagen "jetzt ist Schluss" ... und "nicht" mit der Brechstange Schäden heraufbeschwören.

    MfG
     
  4. Wolle

    Wolle

    Dabei seit:
    22.10.2003
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Schaffschuuuvaschdeggla
    @Josef
    Gilt das auch für die armierte Betonierung einer Geschossdecke auf Filigranplatten ?
     
  5. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "gerade"

    bei Elementdecken wird des noch viel schwieriger ... die dünnen Platten sind gleich durchgefroren zumal der Frost beidseitig ran kann ... "wenn" solche Decken ungeschützt über Nacht draussen liegen hat man meist am nächsten Tag ne Reifschicht drauf :mad:
    ... und dann erst der Aufbeton eigentlich zu "dünn" um sich durch die Hydrationswärme selbst warm zu halten ... "solche" Decken hab ich schon reiheweise erfroren gesehn (!)

    Solche Elementdecke schütz ich wie folgt:

    • Elementdecke auflegen und gleich drunter "alle" Fenster dicht machen ... "ne" Heizung rein und schaun da drunter min. 5 Grad plus herrschen.
    • "falls" diese Decke erst am nächsten Tag betoniert werden soll ... decke ich am Abend die gesamte Elementdecke mit starken Siloplanen ab ... die Siloplanen "weil" bei dem Themperaturen "auch" mit Schnee/Reif zu rechnen ist ... "so" kann ich tagsdrauf die Planen zusammenklappen und mit dem Kran zusammen mit dem Schnee runterfahren.
    • "auch" hier wieder geheizten Beton verwenden ... "natürlich" soll die Decke Eis- und Schneefrei sein (!)
    • "die" Heizung drunter mit den geschlossenen Fenster sollte "aber" schon ein paar Tage nach dem betonieren weiterlaufen (!)
    • "Thema" Schützen von Beton mit Folie und Schaumstoffmatten wie vor


    MfG
     
  6. Wolle

    Wolle

    Dabei seit:
    22.10.2003
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Schaffschuuuvaschdeggla
    ups .. Also Fenster kommen bei mir erst rein wenn das Dach drauf iss .. und Heizung auch .. :(
     
  7. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "ja" da hab ich mich

    mal wieder falsch ausgedrückt :mad:
    -
    "alle" Fenster dicht machen ... damit meinte ich "alle" Fenster mit doppelter 0.4 Baufolie abdichten "damit" man heizen kann (!) ... und heizen mit Bauheizungen die eigentlich jeder Bauunternehmer im Lager rumstehn haben sollte (!) ... "nur" kein Gas im Kellergeschoss verwenden (!) ... sprich Strom- oder Ölheizung verwenden ... z.b. vom Wilms (damit sind wir ausgestattet)
     
  8. Wolle

    Wolle

    Dabei seit:
    22.10.2003
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Schaffschuuuvaschdeggla
    *aufatm* .. na dann ... allerdings befürchte ich dass ich mir bei dem Rohbauuunternehmer n bissel den Mund fusselsich schwäzz, da er bei derzeit starkem Regen auch nicht den 3 cm breiten Spalt zwischen meinem und dem Nachbarhjaus abdeckt. Seine Begründung iss das ja Dämmplatten drin stecken, die kein Wasser aufnehmen .. auch der Bauträger hat ihn schon mehrfach aufgefordert aber er machts halt so wie ers schon seit 20 Jahren macht ... andererseits, ich schäzz dass die bis Ende November das Dach drauf haben und in ca. 2 - 3 Wochen die letzte Geschossdecke betoniert wird. Vielleicht hab ich ja Glück und der Frost lässt noch etwas auf sich warten.
     
  9. #9 Marcel77, 03.11.2003
    Marcel77

    Marcel77

    Dabei seit:
    18.07.2002
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel
    Benutzertitelzusatz:
    FH mit WW
    Re: "ja" da hab ich mich

    Warum kein Gas im Keller? Nachdem im EG und DG die Heizung läuft, würde ich gerne den Keller (noch ohne Heizkörper) ein wenig aufheizen, um die Feutigkeit raus zu bekommen.

    Gruß Marcel
     
  10. #10 bau.de-tu, 03.11.2003
    bau.de-tu

    bau.de-tu

    Dabei seit:
    29.07.2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Mensch
    Ort:
    Saarbrücken
    @Marcel77

    kein Gas, weil Bau-Gasheizungen als 'Nebenprodukt' Feuchtigkeit produzieren, also den gegenteiligen Effekt bringen.
     
  11. #11 Marcel77, 03.11.2003
    Marcel77

    Marcel77

    Dabei seit:
    18.07.2002
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel
    Benutzertitelzusatz:
    FH mit WW
    Für den Rohbau kann ich das verstehen.

    Wobei ich doch in meiner Situation die Feuchtigkeit durch lüften doch wieder rausbekommen kann?

    Gruß Marcel
     
Thema:

Jahreszeit und WW

Die Seite wird geladen...

Jahreszeit und WW - Ähnliche Themen

  1. Holz-Ferienhaus: Welche Bauart für Nutzung i.d. kalten Jahreszeit ?

    Holz-Ferienhaus: Welche Bauart für Nutzung i.d. kalten Jahreszeit ?: Hallo liebes Forum, mein Name ist Stephen, bin 48 und in der Kfz-Branche. Wir wollen auf einem Feriengrundstück ein Wochend-Holzhaus mit ca. 80qm...
  2. Jahreszeitliche Bewegungen im Übergang Gipskarton / Wand im Dachgeschoss

    Jahreszeitliche Bewegungen im Übergang Gipskarton / Wand im Dachgeschoss: Hallo, ich habe bei meinem Neubau(Massivbau, Erstbezug 2011) folgendes Problem: Jedes Jahr im Winter "ziehen" sich die Gipskartonplatten in...
  3. Beste Jahreszeit für Ausschreibungen?!

    Beste Jahreszeit für Ausschreibungen?!: Hallo Leute, kurze Frage an die Bauexperten. Gibt es "die beste" Jahreszeit für Ausschreibungen im EFH-Bereich? Bei einem unserer Gespräche mit...
  4. Baubeginn: Welche Jahreszeit?

    Baubeginn: Welche Jahreszeit?: Hallo Liebe Experten, Ursprünglich wollten wir im nächsten Frühjahr anfangen zu bauen. Nun haben wir gehört, dass evtl. der Herbst sinnvoller...
  5. drainage in der kalten jahreszeit

    drainage in der kalten jahreszeit: hallo! ich bin ein ösi, neu hier und habe gleich eine frage. ich habe vor einem jahr hinter unserem haus eine drainage verlegt, damit das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden