Kältebrücke oder nicht???

Diskutiere Kältebrücke oder nicht??? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo Ihr...! Bin neu angemeldet hier und grad mal nen halbes Jahr im Beruf des Architekten tätig. Bin ja nun auch schon seid 96 Bauzeichner,...

  1. #1 Norminator, 20.05.2008
    Norminator

    Norminator

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. f. Architektur
    Ort:
    Wanzleben
    Hallo Ihr...!

    Bin neu angemeldet hier und grad mal nen halbes Jahr im Beruf des Architekten tätig.
    Bin ja nun auch schon seid 96 Bauzeichner, aber...
    Ich mache grad eine Bauüberwachung für einen Bauherren von j.w.d.
    Bislang funktionierte alles TOP.
    Doch ich stoße mich an einem Detail:
    http://mitglied.lycos.de/norminator/bilder/Bauforum/burggarten_detail.jpg
    Die 2. Schale im OG wird gestaffelt eufgesetzt. Die Dämmung wird lediglich auf den Überstand gelegt. Die Tragschale ist aus porosierten Mauerwerk. Das Auflager für die Aussenschale (im OG) auch... Trotzdem steht doch die kalte Außenschale auf der ungedämmten Decke drauf. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der porosierte Auflagerstein so gut dämmt, dass dort keine Kältebrücke entsteht...
    Wie seht Ihr das?
    Ich weiß... neu hier und gleich mit nem Thema die Tür eintreten, aber ich bräuchte da n paar Erfahrungs- und Technikmeinungen. Denn wenn das nicht passt muss ich dort bedenken anmelden...
     
  2. #2 Isolierglas, 20.05.2008
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Lösungsvorschlag:

    Schaumglas nehmen. Gibt's in verschiedenen Druckfestigkeiten.

    Gruss, Dirk
     
  3. #3 Norminator, 20.05.2008
    Norminator

    Norminator

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. f. Architektur
    Ort:
    Wanzleben
    also sehe ich das nicht falsch?
    Schaumglas auf die Decke und gut is...
     
  4. #4 werkstadt, 20.05.2008
    werkstadt

    werkstadt

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Mannheim
    hängt ja auch von der tatsächlichen Wärmeleitfähigkeit des Steins ab (Werte bekannt ?), auch wenn es eine Schwächung der Dämmung darstellt. Aber laut Zeichnung (ist das Schräge eine Abdeckung ?) könnte man doch tatsächlich den Auflagerstein noch zusätzlich dämmen...
     
  5. #5 Norminator, 20.05.2008
    Norminator

    Norminator

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. f. Architektur
    Ort:
    Wanzleben
    ja, richtig
    da ist nochmal ein kleines Dach davor.
    ich habe dem Bauleiter auch noch vorgeschlagen den Auflagerstein auch noch vertikal zu dämmen. Er meinte aber, dass es reicht...
    Der stein ist ein ca. T 016
    kann das so bleiben, oder soll ich da nochwas veranlassen?
    will ja als Neuling nich gleich so rumprollen...
     
  6. #6 werkstadt, 20.05.2008
    werkstadt

    werkstadt

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Mannheim
    T016 ?
    Bauleiter der audführenden Firma?
    Zusätzliche Dämmung halte ich für sinnvoll und nicht besonders aufwändig. Wenn Dach ohne Druckbelastung auf die Dämmung, kann es ja ganz normale Mineralwolle sein.
     
  7. #7 Norminator, 20.05.2008
    Norminator

    Norminator

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. f. Architektur
    Ort:
    Wanzleben
    ne der bauleiter is nur von der hausbaufirma
    das dach liegt auf der Innentragschale, die Aussenschale wird nicht belastet, nur mit sich selbst. aber mineralwolle würde sich unter der last der Klinkersteine imens zusammendrücken.
    resume:
    ich probiere den bauleiter davon zu überzeugen, dass das so nicht die sauberste Lösung ist und schlage ihm eine zus. Dämmung vor. wenn er es nicht macht schreibe ich darüber ein Protokoll...
    weil wenn es später dort verfärbungen oder gar schimmel gibt...
    kann ich genauso dran sein...
     
  8. #8 werkstadt, 20.05.2008
    werkstadt

    werkstadt

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Mannheim
    die Klinkersteine dürfen natürlich nicht auf der Dämmung stehen, sondern auf Konsole oder Mauerstein, dann davor dämmen...
     
  9. #9 Norminator, 20.05.2008
    Norminator

    Norminator

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. f. Architektur
    Ort:
    Wanzleben
    genau, da hab ich natürlich gar nich dran gedacht...
    ne konsole und darunter dann dämmen...
    ich geb nachher mal bescheid was draus geworden is...
     
  10. #10 Kanzler, 27.05.2008
    Kanzler

    Kanzler

    Dabei seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baustoffkaufmann
    Ort:
    Münsterland
    evtl könnte man dort auch Foamglassteine als Dämmung einsetzen. Sind druckbeständigt und vermutlich einfacher einzubauen als eine Konsole.
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Dem Druck werde ndie wohl standhalten aber nicht jedem ;)

    Was ist denn mit der Abdichtung und Schalenentwässerung?
     
Thema:

Kältebrücke oder nicht???

Die Seite wird geladen...

Kältebrücke oder nicht??? - Ähnliche Themen

  1. Ganz großer Bockmist, Kältebrücke Eingangspodest, Perimeterdämmung, WDVS ...

    Ganz großer Bockmist, Kältebrücke Eingangspodest, Perimeterdämmung, WDVS ...: Die Eingangstür wurde wegen eines geplanten WDVS vorgezogen und steht nun auf dem Podest, über den Winter ist das nun eine schöne Kältebrücke...
  2. Kältebrücke Vorbau / Klinkerwand

    Kältebrücke Vorbau / Klinkerwand: Hallo zusammen, wir sind gerade dabei unser Vorbau zu verklinkern und da stellt sich die Frage wie man am Besten an der Decke des Vorbau die...
  3. Kältebrücke / Schimmel Kellerecke

    Kältebrücke / Schimmel Kellerecke: Hallo Wir haben seit Jahren (Einzug 1986) ein Feuchtigkeits- bzw. Kältebrückenproblem in unseren Vorratskeller. Dieses Problem möchte wir doch...
  4. Kältebrücke vermeiden bei Anbau

    Kältebrücke vermeiden bei Anbau: Guten Tag, wir sind aktuell an der Planung eines Carports (Flachdach), dieser soll am Haus Angeschlossen werden. Die Größe beträgt ca. 21m2....
  5. WDVS Anbau

    WDVS Anbau: Guten Tag, wir sind aktuell an der Planung eines Carports (Flachdach), dieser soll am Haus Angeschlossen werden. Die Größe beträgt ca. 21m2....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden