Kältemittelleitungen an WDVS verlegen

Diskutiere Kältemittelleitungen an WDVS verlegen im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Guten Abend zusammen, ich plane eine Klimaanlage installieren zu lassen. Das Aussengerät steht am Boden und die Leitungen gehen dann Aussen in...

  1. #1 sumi1201, 23.12.2023
    sumi1201

    sumi1201

    Dabei seit:
    27.01.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Bayern
    Guten Abend zusammen,

    ich plane eine Klimaanlage installieren zu lassen. Das Aussengerät steht am Boden und die Leitungen gehen dann Aussen in das I.OG.
    Da dies auch noch die Wetterseite(Westen) ist, habe ich 2 Bauchschmerzen.
    1. Die Kanäle in denen die Leitungen verlaufen, sind der extremen Witterung ausgesetzt. Bedeutet auch viel Regenwasser usw. Wie sollte die Verschraubung in das WDVS angebracht werden, dass eben keine Feuchtigkeit eindringen kann.
    2. Die Kunststoffkanäle von Würth sind ja schön und gut mit UV Schutz und Frigotechnik. Aber ist das auch in 5 oder 10 Jahren noch stabil und ansehnlich, oder sollte man gleich etwas mehr Geld investieren und z.B. auf Alu Kanäle setzen ?

    Bin etwas ratlos und verunsichert.

    Vielen Dank schon mal für jeden neuen Gedanken und ein frohes Fest an alle.

    Gruß

    Michael
     

    Anhänge:

  2. #2 Fred Astair, 23.12.2023
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    10.670
    Zustimmungen:
    5.168
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Hast Du zwei Bäuche?
    Was denn für eine Verschraubung? Zeig mal.
    Probiers halt aus. Du wirst das Haus nicht abreißen müssen, wenn es vergilbt. Dein WDVS bleibt auch keine 10 Jahre, wie es jetzt ist.

    Kleiner Tipp: Den Übergang ins Haus mit Gefälle nach außen bohren und die Leitungen außen mach unten wegführen.
     
  3. #3 Gast 85175, 25.12.2023
    Gast 85175

    Gast 85175 Gast

    Da würde ich lieber mehrere kleine Einzelgeräte nehmen, als noch kreuz und quer Kanäle an die Fassade zu nageln…
     
  4. #4 sumi1201, 27.12.2023
    sumi1201

    sumi1201

    Dabei seit:
    27.01.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Bayern
     
  5. #5 sumi1201, 20.01.2024
    sumi1201

    sumi1201

    Dabei seit:
    27.01.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Bayern
    Vielleicht hab ich mich nicht deutlich genug ausgedrückt.
    Wenn der Monteur die Schächte für die Kältemittelleitungen an der Hauswand(WDVS) verlegt, habe ich bedenken, dass Feuchtigkeit
    in die Wand eindringen kann. Und zwar durch die Verschraubung im WDVS. Meine Frage nun, worauf kann ich achten ?
    Ich will nur auf Nummer sicher gehen, da ich einfach wenig Ahnung habe.

    Wie auf dem Bild zu sehen, sollen die Kanäle so am Haus verlegt werden. Dies ist zudem die Westseite. Das bedeutet, auf diese Wand regnet es meistens.
    Daher will ich einfach sicher sein, dass die Kanäle wirklich sauber angebracht sind und keine Feuchtigkeit eindringen kann.
    Des weiteren frage ich mich, ob es Sinn machen würde die Schächte zur Wand hin mit Acryl zur Wand abzudichten ?

    Ich hoffe ich habe es jetzt etwas verständlicher geschrieben :lock

    Danke für alle Tipps

    Michael
     

    Anhänge:

  6. #6 Fred Astair, 20.01.2024
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    10.670
    Zustimmungen:
    5.168
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Das ist eine Sch....idee.
    Ich sehe zwar immer noch keine Verschraubungen aber offensichtlich ist Dein Wortschatz begrenzt.
    Lange Kanäle waagerecht auf die Fassade zu nageln, kleben, schrauben, dübeln führt zu Verschmutzung, Veralgung usw. Solche Leitungen führt man geschickterweise im Inneren des Hauses.
     
  7. #7 sumi1201, 21.01.2024
    sumi1201

    sumi1201

    Dabei seit:
    27.01.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Bayern
    Lieber Fred Astair,

    deine Rhetorik muss anscheinend auch erst einmal unsachlich beginnen.
    Ich kann keine Verschraubung zeigen, da ich nicht genau weiss wie der Handwerker das alles anbringen würde.
    Dieser ist noch nicht beauftragt, aber ich will mir nicht nen Apfel als Birne verkaufen lassen und mich entsprechend vorher
    hier im Bauexpertenforum informieren.
    Das ich aber bei Tippfehlern erst Kritisiert werde und dann meine Sätze nicht ganz verstanden werden, scheint eher ein Problem auf deiner Seite zu sein.
    Ich plane eine Klimaanlage installieren zu lassen......war mein Einstieg.

    Aber trotzdem danke für den Hinweis mit den langen Kanälen und den damit verbundenen Problemen. Darüber habe ich nicht nachgedacht.
    Ein Verlegen der Leitungen im Innern des Hauses ist leider nicht möglich.

    Eine weitere alternative wäre die Kanäle so zu verlegen, bedeutet aber auch den Kondensschlauch extra nach unten zu führen.

    Gerne weitere Meinungen.....

    Danke
    Michael
     

    Anhänge:

  8. #8 Gast 85175, 21.01.2024
    Gast 85175

    Gast 85175 Gast

     
  9. #9 sumi1201, 22.01.2024
    sumi1201

    sumi1201

    Dabei seit:
    27.01.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Bayern
    Da habe ich allerdings bedenken. Meine Wand ist 17,5cm und 14cm WDVS.
    Ich habe bedenken, dass sich Vibrationen der Außengeräte über die Wand
    nach Innen überträgt, sowie bedenken bei der Befestigung an der Wand.
     
  10. #10 Fred Astair, 22.01.2024
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    10.670
    Zustimmungen:
    5.168
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Beide sind lösbar und zigtausendfach erprobt.

    Was mich noch interessiert ist die Frage, warum es nach Deiner Meinung unmöglich sei, die Leitungen innen zu verlegen.
     
  11. #11 sumi1201, 22.01.2024
    sumi1201

    sumi1201

    Dabei seit:
    27.01.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Bayern
    Es wird nicht unmöglich sein.
    Allerdings ist der Aufwand, denke ich riesig.
    Und finanziell ist das, glaube ich einfach nicht drin.
    Die Angebote die gerade so langsam eintrudeln, bewegen sich zwischen 7500 und 10.000€,
    für 2 Aussengeräte und 3 Innengeräte.
    Da bin ich schon an meiner Grenze angelangt
     
  12. #12 chris84, 22.01.2024
    chris84

    chris84

    Dabei seit:
    15.08.2023
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    153
    Ich hätte da noch eine Idee, die ich heute morgen gesehen habe: HT-Rohr mit entsprechenden Rohrschellen auf Abstand an der Wand befestigt.
    Das sieht zwar auch nicht besser aus (eher im Gegenteil), macht aber keine Probleme mit Feuchtigkeit auf der Fassade, wenn die Schellen fachgerecht befestigt sind (Ausführung wie Fallrohrschellen)
     
  13. #13 sumi1201, 22.01.2024
    sumi1201

    sumi1201

    Dabei seit:
    27.01.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Bayern
    Hast Du da eventuell etwas das DU empfehlen könntest ?
     
  14. #14 sumi1201, 22.01.2024
    sumi1201

    sumi1201

    Dabei seit:
    27.01.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Bayern
    Von der Praktikabilität her bestimmt keine schlechte Idee, allerdings Optisch:cry
    Aber vielen Dank für den Tip.

    Vielleicht muss ich doch umdenken und die Aussengeräte direkt im 1.OG anbringen. Habe wie gesagt etwas Bauchweh, ob sich das bei Betrieb durch die Wand nach innen überträgt.
     
  15. #15 Jo Bauherr, 22.01.2024
    Jo Bauherr

    Jo Bauherr

    Dabei seit:
    19.06.2018
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    380
    Beruf:
    Vermieter
    Ort:
    Randberlin
    HT-Rohre sind doch aber nicht UV-beständig, oder?
     
  16. #16 chris84, 22.01.2024
    chris84

    chris84

    Dabei seit:
    15.08.2023
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    153
    Bei dem von mir gesehenen Objekt waren die Rohre einfach mit Fassadenfarbe überstrichen...
    Es sah insgesamt wenig hübsch aus ;-)
     
  17. #17 Fred Astair, 22.01.2024
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    10.670
    Zustimmungen:
    5.168
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Ihr verwechselt das mit KG.
     
  18. #18 sumi1201, 29.01.2024
    sumi1201

    sumi1201

    Dabei seit:
    27.01.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Bayern
    Hallo zusammen,

    tatsächlich überlege ich, die Konsolen nun doch an der Wand anzubringen.
    Trotz kleinen Bauchschmerzen bzgl.Körperschall.

    Hab mal in meinen Bauunterlagen nachgeschaut. Mein Wandaufbau ist 17,5 cm Porenbeton und
    10 cm WDVS
    Habe bei Tox eine hoffentlich gute Wandverankerung gefunden. TOX Schwerlast-Montagesystem Thermo Proof Plus M16x400 mm
    Oder hat noch jemand eine gute Alternative ?

    Gruß
    Michael
     
  19. Ines77

    Ines77

    Dabei seit:
    13.02.2016
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Sekretär
    Ort:
    wien
    Das ist ja schlimmer als ich dachte. Jeden und alles Queerbeet mal per Se beleidigen. Wieso kümmert sich mal kein Mod um diese Sache?
     
  20. JPtm

    JPtm

    Dabei seit:
    10.05.2019
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    288
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Thüringen
    Das ist leider des öfteren hier so. Da kommt man als Laie mit "begrenztem" Wortschatz, spricht man kenn die genauen Fachbegriffe nicht und dann kommt sowas. Sehr sehr schade, weil genau diese "Pöbler" dann doch oft echt gute Ratschläge geben.

    Aber Zurück zum Thema: Kannst du die Rohre eventuell etwas anders verlegen? Die Idee mit dem KG-Rohr fand ich nicht übel, würde das aber eventuell in ein Regenrinnenfallrohr umwandeln. Das geht bis zum Dachüberstand hoch und dort dann direkt unterhalb mittig oberhalb in die "Gaube da". Auf die Art kannst eventuell einige Meter doch innerhalb der Hülle zurücklegen und hast so vielleicht auch mehr Spielraum wo du dann das Innengerät positionierst.
    Das Regenrinnenrohr fällt opisch dann auch nicht so arg auf.
     
Thema:

Kältemittelleitungen an WDVS verlegen

Die Seite wird geladen...

Kältemittelleitungen an WDVS verlegen - Ähnliche Themen

  1. Risse WDVS im Bereich Zinnblech

    Risse WDVS im Bereich Zinnblech: Hallo alle zusammen. Wir haben 2020 ein schlüsselfertiges Eigenheim ohne Dachüberstand erbauen lassen. Jetzt ist uns im Bereich der Zinnbleche...
  2. Aluverbundrohr als Kältemittelleitung

    Aluverbundrohr als Kältemittelleitung: Hallo Zusammen. Ich habe 2 kurze Fragen: Meine Eltern habe eine Luftwärmepumpe erhalten. Die Leitung vom Außenteil zum Innentower hat der...
  3. LWP - Kältemittelleitung - Wie darf die verbaut werden?

    LWP - Kältemittelleitung - Wie darf die verbaut werden?: Hallo zusammen, eine Frage, darf die Kältemittelleitung von der LWP direkt unterputz verlegt werden? Oder muss diese immer zugänglich sein?...
  4. Rotex HPSU Länge der kältemittelleitung

    Rotex HPSU Länge der kältemittelleitung: Schönen guten Abend zusammen, Wie lange darf bei der 11kw Version eigentlich die Kältemittelleitung sein? Die Ausseneinheit muss leider ca 8...
  5. Kältemittelleitung aussen von Luft-WP Splitgerät

    Kältemittelleitung aussen von Luft-WP Splitgerät: Hallo liebe Experten, in unserem EFH bekommen wir eine Luftwärmepumpe (Splitgerät mit Ausseneinheit und Hydrobox). Es ist eine Anlage von einem...