Kalk im wellrohrwärmetauscher???

Diskutiere Kalk im wellrohrwärmetauscher??? im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo mein Name ist jens und wir haben 2012 ein Haus gebaut. Kurz zu unserer Heizungsanlage. Wahr haben einen Wasser Speicher mit 1500...

  1. #1 jens17071980, 31.10.2017
    Zuletzt bearbeitet: 31.10.2017
    jens17071980

    jens17071980

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Pommersfelden
    Hallo mein Name ist jens und wir haben 2012 ein Haus gebaut.

    Kurz zu unserer Heizungsanlage.

    Wahr haben einen Wasser Speicher mit 1500 Liter(zeeh mtls). Über einen Wärmetauscher wird Solar eingespeist. ein wasserführender Kamin läd direkt. Warmwasser über wellrohrwärmetauscher.

    Anlage ist 5 Jahre alt. Wasserhärte 13.
    Nun nach 5 Jahren sind die Ausläufe der Wasserhähne verkalkt gewesen. Also ausgebaut und mit Essig entkalkt. Dabei fiel mit eine Art grobes Salz auf. Teilweise löffelweise aus den Hähnen gekommen. Nur bei warmwasser.

    Habe dann mal bewusst die Warmwasserleitungen gespült ( Wasserdruck hoch gestellt und ohne Sieb (Auslauf) auf ein Waschbecken voll Wasser 500 g grobkörniger Kalk.

    Nachdem paar Tage später der heizungsbauer( der sie auch installiert hat)kam spülte er nochmals ca einen 5 Liter Eimer voll Kalk aus den Rohren.
    Er weiß nicht wieso und hat natürlich auch nichts falsch gemacht. Empfiehlt natürlich eine entkalkungsanlage. Das ist jetzt 4 Monate her.

    Seit dem habe ich ständig diese kalkkörner an allen Ausflüssen die dadurch Druck verlieren. Natürlich achte ich auch bewusster darauf.


    Was ist das und warum ? Bzw. was kann ich tun. Meine schwiegerleute wohnen nebenan ohne irgendwelche Probleme seit 35 Jahren ohne enthärtungsanlage.

    Im dez. Sind die 5 Jahre seit Übernahme vorbei.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 simon84, 31.10.2017
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    2.759
    Zustimmungen:
    172
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wie heiss wird das wasser in dem speicher denn ?
     
  4. #3 jens17071980, 01.11.2017
    jens17071980

    jens17071980

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Pommersfelden
    Guten morgen,

    Also der Kamin macht 65 grad. Aber über Solar geht er im Sommer schonmal über 80.
     
  5. #4 simon84, 03.11.2017
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    2.759
    Zustimmungen:
    172
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Dann weisst du doch warum so viel Kalk ausfällt.
    Ab 60 Grad geht es richtig los !
     
  6. #5 jens17071980, 03.11.2017
    jens17071980

    jens17071980

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Pommersfelden
    Vielen Dank für die Antwort,

    ist mir natürlich klar, aber durch den edelstahlwellrohrwärmetauscher sollte das ja grad vermieden werden. Erschreckend ist das die Körnung soooo groß ist das die Funktionsweise und Beweglichkeit von Armaturen verloren geht. Leitungen teileise nur noch gefühlt halben Durchfluss haben. Und das nach nichtmal 5 Jahren.

    Hätte der Heizi darauf hinweisen müssen? Bzw hätte man es verhindern können durch einen anderen Ansatz beim Konzept.
     
  7. #6 simon84, 03.11.2017
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    2.759
    Zustimmungen:
    172
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Die "Vermeidung" von Verkalkung bei dem Wellrohr basiert nach meiner Information darin, dass der Kalk "abgeschüttelt" wird und mit dem Warmwasser ausgespült wird, genau wie von dir beschrieben.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kalk im wellrohrwärmetauscher???

Die Seite wird geladen...

Kalk im wellrohrwärmetauscher??? - Ähnliche Themen

  1. Sanierte Innenwände (Gips-Kalk-Putz) neu streichen

    Sanierte Innenwände (Gips-Kalk-Putz) neu streichen: Hallo Liebe Forenmitglieder, in unserer Wohnung wurden die Wände durch saniert. Es wurde der Schwenk KGP-F verwendet. Es handelt sich hierbei um...
  2. Dichtschlämme platzt von Kalk-Zementmörtel ab

    Dichtschlämme platzt von Kalk-Zementmörtel ab: Hallo, ich habe im letzten Sommer/Herbst an einer Stützmauer aus Schalungssteinen eine Dichtschlämme aufgebracht. Diese Dichtschlämme platzt...
  3. Kalk-Zement-Putz glätten

    Kalk-Zement-Putz glätten: Hallo, unser Haus steht nun zur Abnahme bereit und die Planungen für den Innengestaltung gehen los. Wir möchten die Wände gerne Streichen und...
  4. Knauf 222 Kalk-Zement-Leichtunterputz und jetzt ?

    Knauf 222 Kalk-Zement-Leichtunterputz und jetzt ?: Guten Tag, wir haben die Wände mit dem Kalk-Zement-Leichtunterputz verputzt. Aber wollen an größeren Stellen Vinyl Tapeten kleben. Müssen diese...
  5. Kalk oder Ausblühungen in Dusche?

    Kalk oder Ausblühungen in Dusche?: Hallo, wir haben in einer bodengleichen, gefliesten Dusche weiße und honigfarbene Fugen, welche mal anthrazit waren; ebenso an diversen anderen...