Kaltdach Dämmung Diffusionsoffen Boden??

Diskutiere Kaltdach Dämmung Diffusionsoffen Boden?? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo Leute, bei mir wurde bevor ich das Haus gekauft habe, der dachboden isoliert. Es wurden die Nut und Feder Bretter entfernt, und das Holz...

  1. Angesx

    Angesx

    Dabei seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maschineneinrichter
    Ort:
    89542
    Hallo Leute,

    bei mir wurde bevor ich das Haus gekauft habe, der dachboden isoliert. Es wurden die Nut und Feder Bretter entfernt, und das Holz gefache mit 16cm Miwo gedämmt.

    Jetzt hat der Vorbesitzer einfach wieder die Nut und Feder Bretter mit einem abstand von ca.3-4cm wieder festgeschraubt, das evtl feuchtigkeit austrocknen kann. Es wurde keine Dampfbremse verbaut.

    Jetzt wollt ich wissen was es für möglichkeiten gibt, das es wieder einen geschlossen Fußboden gibt. Laut U-wert rechner scheiden die Osb Platten aus. Ich wollte halt nicht wirklich wieder alles raus reißen und eine Dampfbremse verlegen.

    Wie sieht es mit Holzweichfasserplatten aus?

    Der Speicher soll nur zum abstellen dienen.

    MFG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das war ein Denkfehler des Vorbesitzers, denn er unterstützt damit nicht das Austrocknen, sondern er sorgt erst dafür, dass Feuchtigkeit in die Dämmung gelangt. Egal was Du nun von oben auf die Dämmung packst, der Wasserdampfdifusionswiderstand dieses Materials wird immer höher sein als der raumseitige.

    Ich sehe nur 2 Möglichkeiten.

    a.) Risiko (nicht zu empfehlen)
    b.) Richtig machen.

    Mal nebenbei bemerkt, wie werden die Räume darunter genutzt?

    Gruß
    Ralf
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    n+f-bretter unter/über den kehlbalken?
    "folie" unter den kehlbalken?
    seitliche anschlüsse?
    bisherige/neue nutzung unter/über kehlebene?
     
  5. Angesx

    Angesx

    Dabei seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maschineneinrichter
    Ort:
    89542
    Hallo,

    n+f üder den balken mit einem spalt von 2-4cm.
    Es ist keine folie nix.
    Es soll lediglich ein guter fußboden drin sein, wie gesagt z.b. Osb oder Spannplatte.


    Die Räume drunter sind 1xBad und 2 Schlafzimmer.

    MFG

    Also aufbau von unten nachoben. Putz 3cm- Heraklith ca.3cm, Holz gefach mit Miwo 16cm, N+f Bretter
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Also Räume mit eher hoher Luftfeuchtigkeit.

    Ich würde mal überlegen, ob man nicht einfacher eine Steildachdämmung macht, also den Dachboden mit in die thermische Hülle integriert.
    Falls das nicht möglich ist, dann müsste man überlegen, wie man jetzt nachträglich die Luftfeuchtigkeit davon abhalten kann in die Dämmung zu strömen. Dampfsperre wäre hier angesagt, aber der Teufel steckt wie immer im Detail.
    Schwierig wird vermutlich auch der Zugang zum Dachboden. Der muss so ausgebildet werden, dass keine (warme) Raumluft in den kalten Dachboden gelangt.

    Wie man das alles bewerkstelligt, das müsste man sich vor Ort anschauen.

    Könntest Du notfalls noch ein paar cm Raumhöhe opfern? Dann könnte man über eine zusätzliche Trockenbaulösung nachdenken die unter der Decke angebracht wird. Alternativ Decke runter und neu aufbauen.

    Ansonsten bleibt nur noch die o.g. Steildachdämmung...... oder halt Risiko, was ich aber nicht empfehlen würde.

    Gruß
    Ralf
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    damit hast du gute chancen, die decke zu zerstören, weil
    feuchtigkeit von unten nicht mehr nach oben entweichen kann.
     
  8. #7 Gast360547, 17. August 2012
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    Moin,

    3 cm Putz UND 3 cm Holzwolleleichtbauplatten sind in der Kombination eigentlich nicht nachteilig, eher im Gegenteil. Wenn da nicht irgendein Depp auf die Idee gekommen ist, Einbaudeckenstrahler reinzufummeln....

    Wenn da ein Schaden vorliegt, was bisher nicht beschrieben wurde, dann liegt die Ursache m. E., NICHT im Bereich der Diffusion.
    Wenn kein Schaden vorhanden ist: never change a running system!

    Grüße

    stefan ibold
     
  9. Inkognito

    Inkognito Gast

    OSB Platten funktionieren aufgrund ihrer Beschaffenheit hin und wieder auch als Dampfbremse, das kann man nutzen - wenn nicht, dann aber zumindest aufpassen was man genau auf welche Seite verbaut!
     
  10. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    OSB Platten funktionieren nicht nur hin und wieder als Dampfbremse. Sie funktionieren als Dampfbremse. Genau hier liegt ja das Problem, weil sie eben gerne als Bodenbelag im Spitzboden genommen werden und somit genau auf der falschen seite liegen.
     
  11. Angesx

    Angesx

    Dabei seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maschineneinrichter
    Ort:
    89542
    Hallo,

    erstmal danke das ihr mir hier so zahlreich helfen wollt.

    Also die Decke von den wohnräumen werde ich keinesweges anlangen.

    http://www.qpic.ws/?v=img1143mvm.jpg

    Hier mal ein Bild wie das ganzhe aussieht.

    Also Schaden liegt keiner vor. Es geht lediglich darum das ich die Bretter entfernen möchte, und einen Normalen Fußboden einabuen möchte,

    weil so wie jetzt, ist eher schlecht als recht.

    Also das heißt für mich im Klartext, wenn ich z.B. OSB als fußboden möchte, reisse ich alle bretter raus, Miwo raus, das Holzgefache mit einer Dampfbremse auslegen, Miwo rein, Osb oben drauf. Laut U-Wert rechner sollte somit kein Tauwasser entstehen.


    MFG
     
  12. Inkognito

    Inkognito Gast

    Grundlegend ist die Decke über dem Wohnraum als ganzes zu betrachten. Wenn Sie dort als oberste Lage eine Dampfbremse verbauen, dann hat das mit Pech Auswirkungen auf den Raum darunter.
    Naja, OSB hat, je nach Qualität, hohe bis sehr hohe sd Werte, die teuren sind so gut, dass man sie planmäßig als Dampfbremse im Holzbau verwenden kann und somit ohne diese 'Plastiktüte' auskommt. Das liegt an den verwendeten Klebern.
    Einfach eine solche Dampfbremse auf die falsche (kalte) Seite zu bauen ist bauphysikalischer Unsinn, auch wenn einem die Holzstruktur gefällt und man nicht verstehen kann, dass Holz nicht unbedingt gleich Holz ist.
    Na, wenn Sie nicht hören wollen - danach vielleicht schon.
     
  13. Angesx

    Angesx

    Dabei seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maschineneinrichter
    Ort:
    89542
    Guten Morgen,

    also OSB sollte ja nur als eine alternative aufgeführt werden, es kann natürlich auch eine Spannplatte etc sein.

    Jetzt noch eine Frage, wie sieht es mit Holzwolleplatten aus.

    Ihr seht ja auf dem Bild, es sieht einfach nur furchtbar aus.
     
  14. Angesx

    Angesx

    Dabei seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maschineneinrichter
    Ort:
    89542
  15. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    @inkognito: Wie schon in einem anderen Strang geschrieben. Ich denke Ihr wissen auf diesem Gebiet ist für Ratschläge an Hilfesuchende nicht ausreichend. Ich weiß nicht wer Sie sind oder auf welchem Gebiet Sie Sachbearbeiter sind, aber hie tauchen schon wieder Weisheiten auf die man wohl nur von hören sagen kennt
     
  16. Inkognito

    Inkognito Gast

    Es gibt Dinge, die funktionieren rechnerisch, sind aber dennoch Unsinn.

    Glaser geht nach einem Normklima mit definierten Temperaturen und Feuchtigkeiten. Das kann so auftreten, muss aber nicht: Manche Leute mögen es wärmer, manche Winter sind kälter. Sich ohne Not ein solches Problem zu schaffen, da kann man sich auch ein Loch ins Knie bohren und Milch reinkippen.

    Ganz ehrlich, aller bauherrlicher Tatendrang in Ehren, aber das Gerümpel, das Ihre Ururenkel mal auf dem Dachboden entdecken sollen, wird es Ihnen nicht danken. :)


    Ansonsten war da doch noch was mit kalten Räumen und eventuell notwendiger Zwangsbelüftung...
     
  17. juni74

    juni74

    Dabei seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bayrischer Wald
    nur so ne Idee: Wäre es nicht denkbar ne Art Konterlattung und darauf OSB-Platten zu machen? Belüftung sollte dann doch gewährleistet sein, oder?
     
  18. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ja, wenn du einen Lüfter einbaust wird das wohl eventuell belüftet...

    Lüftung funktioniert über Thermik, die kann aber nicht in einer Ebene funktionieren...
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Angesx

    Angesx

    Dabei seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maschineneinrichter
    Ort:
    89542
    Morgen,

    also was soll ich dann tun??

    Alles so lassen wie es ist??

    Das möchte ich aber nicht.
     
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich hatte oben schon geschrieben, was ICH machen würde. Der Rest liegt an Dir.

    Ach ja, Deine "Berechnungen" sind mit Vorsicht zu genießen. So werden beispielsweise die Schwachstellen, Wärmbrücken, nicht berücksichtigt bzw. betrachtet. Es genügt nicht, dass man ein paar Zahlen in einen online-Rechner eingibt wenn man das ganze drumherum nicht verstanden hat.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Dir jemand aus der Ferne eine Absolution für Deinen Aufbau gibt. Im Zweifelsfall jemanden holen der Ahnung von der Sache hat, und der sich das ganze drumherum auch anschauen kann. Dann kann man auch Lösungen erarbeiten.

    Gruß
    Ralf
     
Thema: Kaltdach Dämmung Diffusionsoffen Boden??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. diffusionsoffener bodenbelag dachboden

    ,
  2. kaltdach dämmung aufbau Abstand cm

Die Seite wird geladen...

Kaltdach Dämmung Diffusionsoffen Boden?? - Ähnliche Themen

  1. Grundputz innen bis zum Boden?

    Grundputz innen bis zum Boden?: Hallo miteinander, ich stelle mich mal vor: Ich bin Tobias und habe ein Haus Baujahr 1970 gekauft, welches ich nun renoviere. Bisher habe ich in...
  2. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  3. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  4. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  5. Boden Dachgeschoss

    Boden Dachgeschoss: Hallo, es geht nochmal um den Boden im Dachgeschoss. Ich habe jetzt mal eine kleine Bohrung bzw. eine Fuge aufgemeißelt. Jetzt stellt sich die...