Kaltes Dach ausbauen - Frage zum Fußboden

Diskutiere Kaltes Dach ausbauen - Frage zum Fußboden im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Leute, wir möchten unser kaltes Dach ausbauen und es als gelegentlichen Hobby- und Fitnessraum nutzen. Die Dachaufbau soll wie folgt...

  1. #1 abinseigenheim, 23.12.2019
    abinseigenheim

    abinseigenheim

    Dabei seit:
    01.07.2017
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Rosbach
    Hallo Leute,

    wir möchten unser kaltes Dach ausbauen und es als gelegentlichen Hobby- und Fitnessraum nutzen.

    Die Dachaufbau soll wie folgt aussehen (von Außen nach innen):
    -Dachziegel
    -Unterspannbahn
    -200mm 035 Zwischensparrendämmung
    -Dampfbremsfolie
    -15mm OSB Platten
    -Spachtel, Tapete, Farbe.

    Die Heizung des Raumes soll über eine Split-Klimaanlage mit Heizfunktion bewerkstelligt werden (keine Fußbodenheizung!)

    Nun ist es so, dass die Decke zwischen OG und Dachgeschoss 240mm Dämmwolle und Dampfbremsfolie unter der Dämmung voll gedämmt ist (Holzhaus). Bis jetzt hatte ich einen Boden aus OSB Platten mit 48mm Hinterlüftung (Konterlattung) verbaut. Dies war ja notwendig, da das Dach bis jetzt "kalt" war und die OSB Platten zwingend hinterlüftet sein mussten. Jetzt würde ich aufgrund der eingeschränkten Denkenhöhe die 5cm der Konterlattung gerne noch einsparen und die OSB Platten direkt auf die Sparren (dann mit Kontakt zur Dämmwolle) schrauben.

    Meiner Meinung nach sollte das kein Problem sein, da ich ja jetzt nicht mehr die Gefahr der Taupunktsunterschreitung habe, da der Raum immer Minimum 16°C haben wird. Allerdings frage ich mich, in wie weit die verbaute Dampfbremse ein Problem sein könnte... kann sich damit soviel Feuchtigkeit in der Dämmung ansammeln, dass es dort ohne Hinterlüftung anfängt zu schimmeln? Die Decke zwischen EG und OG ist nach dem gleichen Prinzip aufgebaut - jedoch ohne Dampfbremse...

    Danke und Gruß
    Torsten
     
  2. #2 Hercule, 23.12.2019
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    29
    Tip aus eigener Erfahrung:

    - Dampfbremsfolie: Isover X-Tra Safe
    - Querlattung 4x6cm mit Distanzschrauben. Damit kann man sehr schnell alle Latten auf eine Ebene justieren und im Hohlraum ist Platz für Kabel, Hohlraumdosen usw.
    - Gipskarton - der enthällt im Vergleich zu OSB weniger Chemie

    Boden: welche Folie ist im Untergeschoss verbaut ? Gefährlich ist es immer Feuchtigkeit (die auch durch Folien bzw Fehlstellen durchkommt) irgendwo einzusperren. Und eine OSB Platte ist ein Hindernis da wasserdampfdiffussionsdicht.
     
    simon84 gefällt das.
  3. #3 simon84, 23.12.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    10.446
    Zustimmungen:
    1.849
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Den sd wert der Platte genau berücksichtigen

    “ungünstige Wahl als Dampfbremse” finde ich passender als diffusionsdicht, davon kann man bei üblichen osb wirklich nicht reden
     
  4. Alex88

    Alex88

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1.373
    Zustimmungen:
    473
    Beruf:
    Kaufmann Trockenbau-Fachhandel
    Ort:
    Nürnberg
    seit wann ist das so? Schon mal eine hoch genommen?

    wie funktioniert eine horizontale Hinterlüftung?


    logisch, weil ja oben beheizt ist
     
  5. #5 Siedler, 23.12.2019
    Siedler

    Siedler

    Dabei seit:
    30.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    25
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ba.-Wü.
    Wenn es Probleme gäbe, dann hättest Du sie jetzt im kalten Spitzboden. Eine horizontale Hinterlüftung gibt es nicht. Ich würde mal nachschauen, ob die OSB-Platten
    auf der Rückseite angegammelt sind. Wenn das Dach gedämmt ist und der Spitzboden beheizt wird, wird sich in der Decke kein Tauwasser mehr bilden.

    Gruß
     
  6. #6 Hercule, 24.12.2019
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    29
    Stimmt, daran habe ich auch nicht gedacht. Wird einfach nur eine Lattung sein ohne Zwischendämmung.
    Was mir für den Fall noch eingefallen ist: wo schließt man in so einem Fall am besten die Dampfbremse an ?
    An die OSB Platten wäre möglich - die natürlich an den Stößen verklebt bzw mit Klebeband an Übergängen dicht sein muss - oder man demontiert die OSB, zieht die Bremse über den Boden und dann OSB drauf.
     
  7. #7 abinseigenheim, 24.12.2019
    abinseigenheim

    abinseigenheim

    Dabei seit:
    01.07.2017
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Rosbach
    @Hercule:
    Danke für deinen Tipp... für den Kniestock werde ich das wohl so machen - in den Dachschrägen werde ich aber keine Hohlraumdosen oder Lampen einbauen... denke da ist es aber auch kein Problem, direkt mit der OSB Platte auf die Dampfbremse zu gehen, oder?

    Laut Hausbaufirma ist es eine Dampfbremse (war wenn ich mich recht erinnere braun) - welcher Hersteller kann ich aber nicht sagen.

    Genau das sind meine Bedenken...

    Seit etwas über einem Jahr - ich habe nach 6 Monaten einige mal abgenommen - die sahen soweit nicht merkwürdig aus.

    Keine Ahnung - das Hausbauunternehmen sagte, wenn OSB Platten verbaut werden und das Dach nicht beheizt ist, dann soll das so gemacht werden. *Schulterzuck*
     
  8. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    269
    Beruf:
    Bauingenieur
    Äh - zugegeben - ich war zu faul alles hier zu lesen...

    Welche Unterspannbahn ist denn verbaut (sd-Wert)? Darauf bauphysikalisch abgestimmt sollte die Dampfbremse der Dachschräge werden. (Fachregeln des DDH und DIN 4108-3).

    Hinsichtlich der Dampfdiffusion durch die Zwischendecke sinkt tatsächlich das Risiko von Tauwasser, WENN tatsächlich im Winter durchgehend mind. 16 °C im Spitzboden gewährleistet sind. Dann dürfte ein Fußbodenaufbau ohne Unterlüftung schadensfrei bleiben.
     
  9. #9 Lexmaul, 26.12.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.383
    Zustimmungen:
    1.557
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Also ich hab mit gedämmter Zwischendecke und gedämmten Spitzboden im Tiefwinter ganz sicher unter 16 Grad im Spitz.

    Von daher würde ich das so nicht voraussetzen.
     
  10. #10 abinseigenheim, 31.12.2019
    abinseigenheim

    abinseigenheim

    Dabei seit:
    01.07.2017
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Rosbach
    Hast du meinen Eröffnungspost eigentlich gelesen??
     
  11. #11 Lexmaul, 31.12.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.383
    Zustimmungen:
    1.557
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Hab mich nicht auf Deinen Eröffnungspost bezogen.
     
Thema:

Kaltes Dach ausbauen - Frage zum Fußboden

Die Seite wird geladen...

Kaltes Dach ausbauen - Frage zum Fußboden - Ähnliche Themen

  1. Wenig Feuchtigkeit an den Fenstern an kalten Tagen

    Wenig Feuchtigkeit an den Fenstern an kalten Tagen: Hallo Wir wohnen nun 7 Jahre im Neubau. Die letzten Jahre hatten wir immer bei Nächten unter 5 Grad Feuchtigkeit an den Fenstern von innen. Je...
  2. Der Frühling kommt und das kalte Dach fängt an zu leben

    Der Frühling kommt und das kalte Dach fängt an zu leben: Hallo zusammen, wir haben vor 1,5Jahren ein Fertighaus mit kaltem (Sattel)Dach bauen lassen. Nach unten hin ist der beheizte Bereich durch eine...
  3. Dämmaterialreste versperren Luftzirkulation?

    Dämmaterialreste versperren Luftzirkulation?: Hallo, im ungedämmten Spitzboden ("kaltes Dach", Fertighaus, Holzständerwerk, alles von Fachfirmen 1999 ausgeführt, keine Eigenleistung) fällt...
  4. Kondenswasser (?) auf kaltem Dach

    Kondenswasser (?) auf kaltem Dach: Hallo zusammen, wir haben folgendes Problem: Wir haben eine Dämmung der obersten Geschossdecke (also kaltes Dach) und haben jetzt sehr...
  5. Warmes oder kaltes Dach?

    Warmes oder kaltes Dach?: Hallo zusammen, So langsam bin ich aber so richtig verwirrt. Wie sollte denn ein Dach am besten ausgeführt werden damit die hier...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden