Kalziumsilikat vs. Dezentrale Lüftung

Diskutiere Kalziumsilikat vs. Dezentrale Lüftung im Spezialthema: Wärmebrücken Forum im Bereich Bauphysik; Hallo Liebe Comunity Mitglieder Wohne in einer Eigentumswohnung die über einer Tiefgarage ist. Die Tiefgaragen Decke war bis April 2018...

  1. #1 Thomas88, 06.12.2018
    Thomas88

    Thomas88

    Dabei seit:
    06.12.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Liebe Comunity Mitglieder

    Wohne in einer Eigentumswohnung die über einer Tiefgarage ist. Die Tiefgaragen Decke war bis April 2018 ungedämmt, dementsprechend hat sich in der Wohnung im Sockelbereich Schimmel an den Hausecken gebildet. Ein Baugutachter wurde hinzugezogen und der war der meinung das ein Teildämmung (nur der Bereich unter der Wohnung) das Schimmelproblem beseitigt. Wie schon erwähnt, wurde April die Dämmung angebracht. Jetzt als die Temperaturen runtergegangen sind, ist wieder Schimmel zum vorschein gekommen. Egal wie oft man Lüftet, beträgt die Luftfeuchtigkeit ca 70% bei 23°C Raumtemperatur. In den Ecken haben wir ca. 14-15°C oberflächen Temperatur. Was würdet ihr empfehlen Kalziumsilikat Platten an die Aussenwände anbringen oder dezentrale Lüftung? Würde ich mit einer dezentraler Lüftungsanlage auf eine Raumfeuchtigkeit von Konstant 50% kommen?

    Nachtrag: Das Haus ist von 1995 mit ungedämmte Aussenwände und alte Holz Fenster.
     
  2. #2 simon84, 06.12.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.788
    Zustimmungen:
    800
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Welche Dämmung genau wurde wo genau und wie angebracht ?

    Welche Ecken und welche Oberflächen ?

    Welche Temperatur und LF herrscht in der Garage unter den betroffenen Stellen ?


    Foto der betroffenen Stellen ?
     
  3. #3 Leser112, 06.12.2018
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    130
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Da hat sich anscheinend der Gutachter wohl deutlich verirrt;)
    Wer eine ETW unter spürbar Marktniveau erwirbt, muß mit div. Einschränkungen (z.B. Bauphysik) leben, denn andernfalls wäre der Kaufpreis nicht so günstig gewesen;)
    Bei welcher AT?
    Wer kauft sich in eine derartige, scheinbare Schrottimmobile ein?
     
  4. #4 petra345, 06.12.2018
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    1.721
    Zustimmungen:
    105
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Wenn es kein Hausverwalter merkt, kann man in der Garage die Decke mit 5 bis 10 cm Styropor plus einer abdeckenden Platte dämmen. Aber zulässig ist das bestimmt nicht bei den heutigen Brandschutzvorschriften.

    Man könnte , aber nur mit Zustimmung aller, die Außenwände dämmen. Aber die Zustimmung gibt es bestimmt nicht.
    Ansonsten bleibt nur verkaufen oder mit dem Schimmel leben.

    Aber, in welchem Bundesland hat man 1995 solch einen Schrott bauen können?


    .
     
  5. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    634
    Beruf:
    KA AHNIG
    Nein @petra345 auch in der Gavo von1995 ( Hessen) ist der Brandschutz includiert, die einzige F 30 (fh) Ausführung wäre nur bis Mittelgarage zulässig gewesen, würde aber bereits aus Grund der obenliegenden Wohnung nach §29 und §31 HBO ausscheiden, auch 1995 schon. :winken
     
  6. Domski

    Domski

    Dabei seit:
    21.06.2018
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    19
    In Hessen durfte man sowas bauen :)
    Schwiegervater wohnt auch in sowas, nur das da Kunststoffenster drin sind und die Decke der TG mit Sicht-Sauerkrautplatten verkleidet ist. Fragt mich nicht, welcher Stein da zum Einsatz kam, die Tiefgarage incl. der Decke ist jedenfalls in Ortbeton erstellt. Und Schimmel in allen EG Wohnungen. OG's und DG dagegen kein Schimmel bekannt.
     
  7. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    634
    Beruf:
    KA AHNIG
    Das kannst auch heute noch so bauen Kleingarage zum Beispiel, B Klasse würde da reichen mit einigen anderen Parametern( natürliche Belüftung/Entrauchung und oder mechan. CO und Brandmeldesystem etc ) die noch mit zu erfüllen sind, die HWL oder Heraklith ( Tektalan) ist bezugsfähig als A oder B Material je nach Füllung.
     
  8. Domski

    Domski

    Dabei seit:
    21.06.2018
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    19
    Für die Garage ist das ja ok. Aber die Dämmung zum anschließenden Wohnraum muss schon etwas brauchbarer sein als anno 1995 @SIL
     
  9. #9 simon84, 06.12.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.788
    Zustimmungen:
    800
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Da gibts auch noch diese Tektalan Dinger, die erfüllen dann div. Brandschutzanforderungen.
    Früher gab es glaub ich auch noch die magnesitgebundenen, weiss aber nicht ob die in D noch zulässig sind.
     
  10. Domski

    Domski

    Dabei seit:
    21.06.2018
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    19
    @simon84 Sagt mir nix, ist aber vermutlich für den Thread zweitrangig. Mir gings eher darum, daß in meinem Beispiel die TG-Decke keine Dämmung hat. Somit also Kältebrücken nicht nur im Mauerwerksanschluss vorhanden sind, sondern im Prinzip der ganze Boden eine Kältebrücke darstellt. Die Dämmung im Fussbodenaufbau entspricht bei dem Objekt auch nicht dem heutigen Standard.

    Um dahin zurückzukommen: Da wird bereits gestritten, die Hausverwaltung sitzt das Problem aus mit Hinweis auf Bau nach Standard des Baujahres / ansonsten falsches Lüftungsverhalten. Maßnahmen außen und Decke der TG, die sinnvoll wären, werden erst gar nicht diskutiert. Von innen kannst du da gar nichts machen. Mein Rat ist, Wohnung verkaufen.
     
    simon84 gefällt das.
  11. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    634
    Beruf:
    KA AHNIG
    Oh mann das bezog sich auf Petras schmeiss ma Styro da ran :boxing ja Simon Heraklith, Tektalan schrieb ich bereits aber ziemlich teuer, was dann die Dämmung betrifft - wir bauen und projektieren oft mit TG ob nun Mittel oder Grossgaragen sei dahingestellt, auch unabhängig von der Lüftung und die wenigsten besitzen Dämmung ( an der Unterseite TG Decke) ausser zwangsläufig aus geführten Tragwerk wie Stützen oder Unterzug etc dem 1 mind m Schleppstreifen, das ist ein etwas diffiziles Thema - Komplett nachträglich Dämmen führt auch zu massiven Schäden, ganz so einfach gestaltet sich das eben gerade dort nicht.
     
    simon84 gefällt das.
  12. #12 simon84, 07.12.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.788
    Zustimmungen:
    800
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wenn du bei durchgängig 23 Grad Raumtemperatur an Ecken 14 Grad Oberflaechentemperatur hast dann ist schon was ziemlich faul.
     
  13. #13 driver55, 07.12.2018
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    2.860
    Zustimmungen:
    110
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Diese Aussage traf wer?

    DIe Wohnung hat also seit 1995 Schimmel oder wo kommt dieser (plötzlich) her?
     
Thema:

Kalziumsilikat vs. Dezentrale Lüftung

Die Seite wird geladen...

Kalziumsilikat vs. Dezentrale Lüftung - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung Vorlauf vs Durchfluss

    Fußbodenheizung Vorlauf vs Durchfluss: Hallo Leute, Ich hätte eine Frage bezüglich der richtigen Einstellung einer Fußbodenheizung. Warmwassererzeugung erfolgt mittels Ölkessel und die...
  2. Glasvlies vs. Malervlies: Wann wird was verwendet?

    Glasvlies vs. Malervlies: Wann wird was verwendet?: Hi, wir wollen in unserem Neubau glatte Wände, weiß gestrichen. Grundlage ist Gipsputz, der noch auf Q3 gespachtelt werden muss. Aber: Sollte...
  3. Bodengrundwert vs. Verkehrswert vs. Finanzierung vs. Realität

    Bodengrundwert vs. Verkehrswert vs. Finanzierung vs. Realität: Hallo Leute, ich lese schon längere Zeit hier im Forum mit, da meine Frau und ich uns vorgenommen haben ein Häusle zu bauen. Bisher haben wir uns...
  4. Solaranlage - EEG-Vergütungssätze - Einspeisung vs. Eigenverbrauch

    Solaranlage - EEG-Vergütungssätze - Einspeisung vs. Eigenverbrauch: Hallo zusammen, zu Solaranlagen und Einspeisung und Eigenverbrauch wird ja aktuell (gefühlt) recht viel geschrieben - offenbar auch von Leuten,...
  5. Dezentrale Lüftung gegen Feuchtigkeit im Keller? / Welcher Sachverständiger?

    Dezentrale Lüftung gegen Feuchtigkeit im Keller? / Welcher Sachverständiger?: Hallo, wir haben vor 3 Jahren ein Haus gekauft (BJ 2004), vollunterkellert, Erdgeschoss aber ca. 1m über Grund, d.h. Fenster sind im Keller...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden