Kamin nachträglich einbauen

Diskutiere Kamin nachträglich einbauen im Bastelecke Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, mein erster Beitrag in dem Forum hier. Folgendes Anliegen: wir sind recht glücklich in unserem zu Haus, schon seit vielen Jahren doch ein...

  1. #1 TooltimeKing, 29.01.2019
    TooltimeKing

    TooltimeKing

    Dabei seit:
    29.01.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, mein erster Beitrag in dem Forum hier. Folgendes Anliegen: wir sind recht glücklich in unserem zu Haus, schon seit vielen Jahren doch ein Wunsch, dem wir damals aus finanziellen Engpässen nicht nachgehen konnten, ist stets unerfüllt geblieben. Der Titel lässt schon verraten, es geht um einen eigenen Kamin. Das Unterfangen an sich ist komplettes Neuland für mich, dabei hab ich als Laie/Nicht-Fachmann immer wieder den notwendigen Mut gehabt die Dinge selbst anzupacken..doch hier habe ich dann doch eine Menge Respekt vor. Gibt es evtl einen unter euch, der ähnliche Vorhaben hatte? Ich freue mich einfach mal auf einen produktiven Austausch. Schönen Abend, Werner
     
  2. #2 Surfer88, 29.01.2019
    Surfer88

    Surfer88

    Dabei seit:
    17.12.2018
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    34
    Ist mit Kamin ein Schornstein gemeint?
    Oder gibt es schon einen Schornstein und ihr wollt einen Kamin in die Wohnung setzen?
    (Dialektische Begriffsverwendung.... :))
     
  3. #3 simon84, 30.01.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    6.818
    Zustimmungen:
    994
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Es gibt viele Möglichkeiten.
    Außenwand ohne Fenster in der Nähe bietet sich an.

    Dein zuständiger Kaminkehrer kann dich dazu beraten.

    Und es kommt auch auf die Feuerstelle an.

    Also am besten erst mal beschreiben, was du betreiben willst ? Eine Zentralheizung ? Einen Kachelofen ? Und wo ?
     
  4. #4 TooltimeKing, 04.02.2019
    TooltimeKing

    TooltimeKing

    Dabei seit:
    29.01.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Um ehrlich zu sein haben wir weder Schornstein noch Kamin..es geht primär um die visuelle Erscheinung also wird da mit dem Gedanken gespielt einen modernen Kachelofen einzusetzen. Gedacht ist das ganze im Wohnzimmer bzw in unserem Fall ist es eine Wohnbereich mit Wohnzimmer und Küche in einem, mit rund 44quadratmetern auch gut Platz. Rundherum eben die Terasse. Wir haben uns damals ja schon ein spezielles Eck freigehalten aber jetzt befürchte ich dann doch, es könnt ein zu teures Unterfangen sein da ja ein großes Loch gemacht werden muss, geformt, zementiert...Ui ui ui..vielleicht sollt ich mir einen künstlichen Kamin anschaffen aus der Steckdose :mega_lol:
     
  5. #5 simon84, 04.02.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    6.818
    Zustimmungen:
    994
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wenn es um die Optik geht auf jeden Fall eher elektrisch oder Ethanolbasiert.
     
  6. #6 TooltimeKing, 11.02.2019
    TooltimeKing

    TooltimeKing

    Dabei seit:
    29.01.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke nochmals..ja also ein elektrischer wird es nicht werden da ich mal davon ausgehe, dass man da einfach nur mal die Optik hat und kein großes Wärmeempfinden hat..ich hätte schon gerne das man sich die Hände gut aufwärmen kann und selbst was "zu tun" hat. Also wir haben uns gründlich konsultiert und ab April, das Wetter ist uns jetzt dann noch etwas zu wechselhaft, beginnen wir hoffentlich mit dem Bau. Es wird nach Bau-Genehmigung ein Edelstahlschornstein, aber ein etwas bescheideneres Modell da es da wohl bauchrechtlich einfacher wird..und wie gesagt, Heizung haben wir ja. Es geht um das lodern und knistern. Sollte alles beim guten klappen, lasse ich es euch wissen, sollte es dies nicht, lasse ich es auch wissen. Danke erstmal.
     
  7. #7 simon84, 11.02.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    6.818
    Zustimmungen:
    994
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Luftzufuhr usw. Beachten
     
    Leser112 gefällt das.
  8. Sora

    Sora

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tooltimeking,

    nachdem wir uns zu meinem Kamin ausgetauscht haben, hier auch von mir noch 2-3 Dinge die ihr nach meinen kürzlich gemachten Erfahrungen beachten solltet:

    - Kamin in Außenwandnähe bedeutet eine relativ schnell gemachte Kernbohrung, ist auf jeden Fall einfacher als irgendwo im Innenbereich. Ich habe tatsächlich schon Edelstahlrohre gesehen die horizontal in Kopfhöhe quer durch ein Zimmer verlegt wurden...:irre
    - so ein Ding kann ordentlich schwer werden, gerade mit Speichersteinen etc. Mein Kleiner hat knapp ne halbe Tonne jetzt. Achtet auf die Statik und Belastbarkeit des Bodens, vor allem wenn Keller drunter ist
    - Eine zusätzliche Luftzufuhr ist empfehlenswert, gerade bei etwas geschlosseneren Grundrissen und nicht so massivem Raumvolumen sonst zieht euch das Ding den Sauerstoff weg wenn ihr nicht regelmäßig Luft rein lasst wenn er brennt
    - wenn ihr sowas wie eine Gasheizung etc habt, die ebenfalls Luft von oben zieht, achtet darauf dass der Schornstein des Ofens weit genug weg bzw. höher ist. Sonst besteht die Gefahr dass die Heizung Qualm und Ruß einsaugt

    Ich wünsch euch viel Erfolg!
     
  9. #9 Leser112, 16.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2019
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.499
    Zustimmungen:
    183
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Hier ist vermutlich ein Kaminofen gemeint? Anfänglich Versäumtes lässt sich nachträglich meist nur mit deutlich überhöhtem Aufwand nachholen. Ein Schornstein ist ebensowenig, wie eine externe Verbrennungsluftzufuhr => @simon84 nicht vorhanden.
    Ob sich hierfür der nachträgliche, überproportionale Aufwand für das gelegentliche Feuererlebnis tatsächlich lohnt, würde ich bezweifeln.
    Kaminöfen leisten keinen nachhaltigen Beitrag zur Heizenergieversorgung, weshalb sie berechtigt von EnEV bzw. KfW in der Energiebilanz nicht berücksichtigt werden dürfen. Der überwiegende Energieanteil des Brennstoffs verschwindet ungenutzt durch den Schornstein und heizt unzweckmäßig die Umwelt auf, was wirtschaftlich besonders bedeutsam ist, wenn Holz gekauft werden muß. Bei Grund- bzw. Kachelöfen sieht das deutlich günstiger aus.
     
  10. Sora

    Sora

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Das ist natürlich richtig, aber ein Grundofen hat soweit ich das verstanden habe wirklich primär die Heizfunktion, Tooltimeking geht es aber eher um das gelegentlich gemütliche Flammenspiel, oder?

    Grundöfen sind recht aufwendig und in der Anschaffung natürlich auch teurer als ein Kaminofen. Der Aufwand und die Kosten lohnen denke ich wirklich nur wenn man damit aktiv heizt. Bei mir z.B. ging es nachträglich nicht einen Grundöfen zu mauern, darum habe ich mich u.a. für einen teuren Kaminofen aus echtem dicken Naturstein mit zusätzlichen Speichersteinen entschieden um einen gewissen Kompromiss zu finden zwischen Energieverbrauch (wenn ich ihn ab und an benutze, heize auch primär anders ), und der Gemütlichkeit des Feuers :biggthumpup:
     
  11. #11 simon84, 17.02.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    6.818
    Zustimmungen:
    994
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Es ist vielleicht eher die Frage ob man bereit ist für ein bisschen Flamme und knistern ohne signifikante heizwirkung tausend von Euro auszugeben.

    Falls ja : machen

    Falls nein: Alternativen in Betracht ziehen wie Ethanol Kamin oder elektrisch

    Oder gar nix und für das Geld lieber einen 70 Zoll Fernseher mit Soundsystem kaufen ?
     
Thema:

Kamin nachträglich einbauen

Die Seite wird geladen...

Kamin nachträglich einbauen - Ähnliche Themen

  1. Winkel der Dachdurchführung bei Ziegeldach?/ Edelstahl Kamin DW

    Winkel der Dachdurchführung bei Ziegeldach?/ Edelstahl Kamin DW: Hallo zusammen, bei uns wurde durch eine Fachfirma im Rahmen einer Dachaufstockung der Kamin erneuert. In Bezug auf den gewählten Winkel der...
  2. Öl Heizung, aus dem Kamin tritt plötzlich wasser aus

    Öl Heizung, aus dem Kamin tritt plötzlich wasser aus: Hallo zusammen, Wir haben eine Ölheizung und wohnen jetzt seit 2 Jahren in unserem Haus, Baujahr 1998. Die Heizung ist noch die erste. Seit...
  3. Kamin und Schornstein entfernen

    Kamin und Schornstein entfernen: Hallo. Wir haben ein Atrium-Bungalow aus dem Jahre 1976 gekauft und werden es sanieren. Wir möchten eine offene Küche und möchten dazu zum einen...
  4. Erneuerung von 6 Brennwertthermen an einem Kamin

    Erneuerung von 6 Brennwertthermen an einem Kamin: Wir haben vor 20 Jahren ein 6-FamH mit drei Etagen gebaut. Mittig im Treppenhaus steht das Kamin, bestehend aus einem gemauerten Schacht und einem...
  5. Kamin nachträglich umbauen

    Kamin nachträglich umbauen: Hallo !!! Ich habe jetzt einen normalen Standkamin einfache rechteckige Ausführung am Schornstein angeschlossen. Funktioniert auch wunderbar...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden