Kamin Verkleidung

Diskutiere Kamin Verkleidung im Dach Forum im Bereich Neubau; Hi, wir wollen unseren aus Ziegelsteinen gemauerten Kamin mit Schiefer Verkleiden lassen. Der DD meinte da käme dann eine...

  1. eltorito

    eltorito

    Dabei seit:
    7. August 2014
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Viersen
    Hi,

    wir wollen unseren aus Ziegelsteinen gemauerten Kamin mit Schiefer Verkleiden lassen.

    Der DD meinte da käme dann eine Unterkonstruktion aus Holz drauf, wo dann der Schiefer drauf befestigt wird,
    der Hohlraum würde er noch mit Steinwolle auffüllen. Wäre dass so okay oder sollten wir den Schonrnsteinfeger noch mal fragen?

    Im Innenraum soll man ja kein Holz am Kamin "anbauen", weiß aber nicht wie es draußen ist, die Verkleidung ginge ja dann bis zum Ziegel nur.

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Elopant

    Elopant Gast

    Hallo,

    auch aussen darf kein Holz direkten Kontakt zum Stein haben. Die Lattung muß mit Abstand aus einem nicht brennbaren Material angebracht werden. Ich kante mir hierfür immer 2 Edelstahlwinkel die im gewünschten Abstand ( Achtung hier sieht das jeder Schorni etwas anders, einer will 2 cm haben, Schorni aus dem Nachbarbezirk will 3 cm haben ) angebracht werden. Ich kläre das immer mit dem Schornsteinfeger ab, wieviel Abstand er haben möchte.
     
  4. eltorito

    eltorito

    Dabei seit:
    7. August 2014
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Viersen
    Hallo Elopant,

    danke für die Einschätzung. Habe nun mit dem Bezirksschornsteinfeger telefoniert,
    er meinte der DD soll hauptsächlich drauf achten den Stein nicht großartig zu schwächen,
    ob da nun noch eine Eckschiene/Winkel zwischen Lattung und Stein angebracht werden soll schien im Recht egal,
    sollen noch auf die Ausführung der Mündungsplatte achten, dass der Regen vom Schornstein wegläuft ... und dran denken termin für Abnahme zu machen bevor wir den Kaminofen wieder in Betrieb nehmen.

    Werde denn DDM aber drum bitten uns da Eckschienen anzubringen. Kann ja nicht schaden, nicht dass der Schornsteinfeger nachher doch anderer Meinung ist bei der Abnahme :)

    Danke und schönes Wochenende
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Dann zeig mir bitte die gesetzliche Grundlage dafür...
    Konnte bisher noch keiner, Kamine dürfen über der Dachfläche aufgekontert werden mit Holz und sogar auch angebohrt werden.
    Wobei ich eine freitragende Kaminverkleidung besser finde...
    Bisher hat noch nie ein Schorni da etwas gegen sagen können...
     
  6. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Wo findet sich dass Elopant? Wo steht das die Holz UK nicht am Schornstein anliegen darf? Noch an keinem Schornstein gesehen der abgerissen wurde und noch von keinem Feger beanstandet der von uns erstellte Züge abgenommen hat. Meines Wissens nach ist das sehrwohl zulässig, theoretisch - je nach erwarteter Abgastemperatur (Abstandsklasse G+Zahl bez. DIN 18160-1) - wäre selbst ein vollflächiges aufliegen einer Holz UK möglich. Wenn ich mich richtig erinnere dann ist mit Hinterlüftung (Zuluft Außen oder Dachseitig) ein min. Abstand von 20mm zulässig, bei einem gedämmten Zug sollte es dann 50mm sein.

    Häufigster Fehler den ich bei belüfteten Konstruktionen sehe ist der mangelnde Abstand zwischen Abdeckblech und Schalung.

    Holger: :bierchen:
     
  7. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Ich sehe gerade Elopant kommt aus Hessen. HPF, da sind anderen Regelungen, Landesrechtlich ;) Dann hat Elopant zumindestens für Hessen recht :D
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dachlatten dürfen am Schornstein anliegen sofern sie nach außen frei liegen und/oder nicht wärmegedämmt sind. (18160, 6.9.2).
    Auch der Einsatz von Dübeln und Schrauben ist möglich wenn dadurch der Schornstein(mantel) nicht geschwächt oder dessen Statik beeinflusst wird.

    Ich wüsste jetzt nichts, was in Hessen landesrechtlich dem entgegensteht.
     
  9. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Meines Wissen nach wird dort ein Abstand von 1cm gefordert. Zwischen Schornsteinwange und streifenförmig anliegenden brennbaren Baustoffen. Muss ich das jetzt in der LBO nachsehen? :p
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    FeuVo Hessen, §8:

    Was in der LBO dazu stehen soll ist mir im Moment nicht klar. Dort habe ich auf die Schnelle auch nichts gefunden.
     
  11. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Mir auch nicht :D Einigen wir uns drauf das mein PDF entsprechend veraltet ist. Da is ja auch noch die 2001 Fassung der DIN 18160 berücksichtigt *duckundweg*
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    :28::28:

    Es gibt noch die 2cm zu Holzbalken oder brennbaren Bauteilen vergleichbarer Abmessungen.

    Ich würde trotzdem eine Uk aus Metall bevorzugen, aber halt nur weil sich mein Bauch dabei wohler fühlt. ;)
     
  13. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Ach wat, muss nicht immer das Klemmringsystem sein. Ich mach die immer ganz normal aus Dachlatten. Ein mal hochflitzen, messen, unten die Wangen vorbereiten, 3 nach oben schaffen mit langen Schrauben auf Kante verklemmen, 4te montieren - fertisch. Oder wenn der Kamin so gar nicht winklig zur Eindeckung steht auf die Latten einen entsprechenden Rahmen bauen, innenseitig mit lange Winkels sichern und alles wird gut. Bis jetzt is noch keiner abgebrannt, runter gefallen oder fiel einem Sturm zum Opfer :D
     
  14. Elopant

    Elopant Gast

    Moin,

    ja in Hessen ticken die Schornsteinfeger etwas anders:mauer
    Ein Bekannter hat 2 Kaminverkleidungen wieder demontiert, da der Schorni die Abnahme verweigert hat, hier hat der Kollege die UK direkt am Schornstein angebracht. Ich weiß auch nicht wo das stehen soll, aber um dem Streit mit Schorni und Bauherren aus dem Weg zu gehen, bauen wir immer die UK mit Abstand zum Stein ein. Die Abstandshalter kosten ja auch kein Vermögen, die macht unser Lehrling im Winter aus VA Resten, die werden in den EP mit einkalkuliert und gut ist. :shades
     
  15. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Warum hat dein Bekannter die Verkleidung nicht dran gelassen und die Rechtslage sich zeigen lassen? Klar, ich weiß schon wieso aber ich bin hoch allergische gegen Leute die meinen ein Monopol inne zu haben und damit Willkür walten lassen zu können. Solchen "Spinnern" möchte man gerne die rote Karte zeigen wollen.
     
  16. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Jau, das sollte ich vor 25 Jahren auch schon mal...
    Ich wollte dann auch die Begründung schriftlich haben, konnten sie mir nicht liefern...
    Seitdem ist Ruhe
     
  17. baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    ja,ja, diese (gelernten) DD machen das schon, .... da hab ich aber schon viel "möchtegern Werker" erlebt, oweia....
     
  18. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Wenn du es streng siehst kannst du auch einige Verkleidung vom Fachpersonal in die Tonne treten... Spenglerschrauben durch die Zinkabdeckung, keine Erhöhung an der Mündungsöffnung, Pfützen, Abdeckung liegt auf der Schalung auf, falsch geschiefert, falsche Einfassung. Gibt sicherlich noch mehr Punkte die man verhauen kann.
     
  19. eltorito

    eltorito

    Dabei seit:
    7. August 2014
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Viersen
    Hi,

    also die UK wurde aus 6 cm Holzbalken gemacht, welche um den Kamin geklemmt wurden, darauf OSB Platten, dahinter Steinwolle, auf die OSB kam eine Folie, und darauf wird das Schiefer "getackert".

    Hab den Schornsteinfeger vorm Verschiefern nochmal kommen lassen weil ich mir nicht sicher war ob der Kamin weit genug raus guckt, bei der Unter Konstruktion für das Schiefer hat er keine Bedenken.

    Der kommt aber nochmal wenn die Fertig sind zur Abnahme.

    Frage am Rande: Ich verstehe nicht ganz warum das Schiefer an den Kanten hervorsteht? Kommt evtl. noch weg? Hab den DD noch nicht erwischt zum Nachfragen. Und wird Schiefer Nass verarbeitet? Oder warum sieht es so aus als wenn ein Eimer Zementwasser über die Ziegel gelaufen ist ?


    Danke

    [​IMG]
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Elopant

    Elopant Gast

    Hallo,

    die Verunreinigungen kommen entweder daher, wenn es beim eindecken des Kamines geregnet hat, oder die Naturschiefer sehr nass waren, das verschwindet mit dem ersten Regen. Der Überstand der Ortsteine hat etwas mit der Regensicherheit zu tun, wenn dass so nicht gewünscht war, hätte man auch mit einem unterlegtem Blech und ohne Überstand arbeiten können, jedoch weiss ich nicht was vereinbart war? Was mich viel mehr stören würde, ist dass die Eckverbindung vom Blei nicht gefalzt, sondern einfach nur umgelegt sind.
     
  22. eltorito

    eltorito

    Dabei seit:
    7. August 2014
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungsentwickler
    Ort:
    Viersen
    Hallo Elopant,

    danke für die Antwort.

    vereinbart war: Kamin verschiefern, ... Sind 2 Kamine, könne man sich austoben (also Musterung oder so egal) Wenn der Überstand etwas mit Regenmsicherheit zu tun hat dann okay (sieht man von unten ja eh nicht)

    wie kann ich jetzt den Unterschied zwischen Umgelegt und verfalzen verstehen, das was jetzt ist, dass ist umgelegt, und was wäre verfalzt?
    Umgelegt bringt mehr Risiko dass Wasser unter die Abdeckung tritt?
     
Thema: Kamin Verkleidung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kaminverkleidung schiefer

Die Seite wird geladen...

Kamin Verkleidung - Ähnliche Themen

  1. Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung

    Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung: Aussenwand Haus, Innenwand Garage, statt Putz Steinwolle und Osb...ohne Hinterlüftung? Ich würde die Innenwand in der Garage auf 14 m länge und 3...
  2. Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?

    Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?: Hallo zusammen, wir sind aktuell dabei unseren Kaminofen zu bestellen und wollen diesen auch selbst Anschließen und dann vom Schornsteinfeger...
  3. 14,6 Meter lange Stahlkonstruktion wie verkleiden zum Verputzen?

    14,6 Meter lange Stahlkonstruktion wie verkleiden zum Verputzen?: Hallo Wir benötigen eine 14,6 Meter lange und 40 cm hohe Stahlunterkonstruktion zur Befestigung unseres Ganzglasgeländers. Der Vorschlag vom...
  4. Dehnfuge Kamin zur Wand

    Dehnfuge Kamin zur Wand: ich habe ein kleines Problem, ich habe einen 3 Schaligen Kamin, den ich direkt an die Wand gemörtelt habe, laut Hersteller und Baustoffhändler ist...
  5. Kaminrohr zwingend mittig in Kamin einlassen?

    Kaminrohr zwingend mittig in Kamin einlassen?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage an Euch, ich hoffe ihr könnt helfen. Wir haben uns einen Kaminofen zugelegt und wollen...