Kaminofen mit Wassertasche in Luft WP System einbinden

Diskutiere Kaminofen mit Wassertasche in Luft WP System einbinden im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Guten Tag zusammen, ich bräuchte mal einen Expertenrat : Wir planen in unserem Haus( sanierter Altbau , 235qm beheitzte Fläche, FBH, ca. 60...

  1. #1 obercopi, 23. Mai 2011
    obercopi

    obercopi

    Dabei seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mühltal
    Guten Tag zusammen,
    ich bräuchte mal einen Expertenrat : Wir planen in unserem Haus( sanierter Altbau , 235qm beheitzte Fläche, FBH, ca. 60 kwh/qma, geplanter Kaminofen mit Wasserwärmetauscher, ca 7 kw) eine Luftwärmepumpe einzubauen.
    (Tiefbohrung sprengt budget, Kollektorfläche (freie Gartenfläche 260qm) zu klein)
    Unsere Wahl fiel auf eine Inverter WP und in diesem Bereich auf die Zubadan , 14 KW.
    Dieses System wurde uns von verschiedenen Firmen angeboten, allerdings jedesmal mit unterschiedlicher Umsetzung der Speicher/ Wärmetauscherunterbringung bzw. Brauchwasserbereitung. Ich habe hier im Forum gelesen, daß die Invertertechnik sich nicht gut mit großen Pufferspeichern verträgt.
    Nun endlich zu den Fragen : a) wie sollte man den Wassergeführten Kamin in das System einbinden ?
    b)Wie groß sollte der Brauchwasserspeicher bei dieser Pumpe bei 5 Personen gewählt werden ?
    c) was ist von geteilten WW Speichern zu halten, mit z.B. einer
    Kammer 100 l und extra Wärmetauscher Heizung z.B.35°, zweiter Kammer 300 l 55° extra Wärmetauscher Brauchwasser ? Die Heizungssteuerung schaltet bei diesem system über ein Dreiwegeventil zwischen den beiden Speicherkammern hin und her.

    Vielen Dank, Eckhard
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Den kannst Du nur über den Speicher einbinden.

    Ein WW-Speicher mit 300 Litern sollte bei 5 Personen und üblicher Nutzung ausreichend sein.

    Kombispeicher wären nicht mein Fall. Ich bevorzuge (auch räumlich) getrennte Speicher für WW und als Puffer für die Heizung.

    Gruß
    Ralf
     
  4. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Mal vorab. Habt ihr ne aktuelle Heizlastberechnug?
    Was kostet die Luft-WP komplett? Was der Kaminofen? Soll der Kaminofen oft benutzt werden also die LWP entlasten oder nur manchmal?
    Wie wurde das Haus bisher beheizt? Verbrauch?

    Gruß Flo

    PS: Die Sanierung is scho fertig?
     
  5. #4 obercopi, 23. Mai 2011
    obercopi

    obercopi

    Dabei seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mühltal
    Hi,
    danke für die Antworten.
    Reichen 300 l Brauchwasser deswegen, weil die WP schnell genug nachheizen kann ? Von den 300 l sind ja nur vielleicht 200 durch die Temp Schichtung auf der richtigen Temperatur.
    Falls man getrennte Speicher nutzt, werden die beiden dann ebenso über ein dreiwegeventil hin und her geschaltet ? Wie groß sollten dann jeweils die Speicher sein ? Wenn wir den Kamin in den Heizwasserspeicher einbinden,( großes Volumen) dann muß die WP im Sommer ja immer den ganzen Speicher aufheizen.
    Die Kaminnutzung hat zwei Gründe : 1. macht Spass , 2. er sollte im Winter bei tiefen Außentemperaturen die WP bei dann schlechtem Wirkungsgrad unterstützen. Der bisherige Verbrauch unseres Ölbrenners sagt wenig aus, da das haus noch nicht gedämmt ist und das Dach auch erst dieses Jahr erneuert wird. Wir haben eine Wärmebedarfsberechnung unseres Statikers für den Endzustand des Gebäudes, der ich den Bedarf entnommen habe.
    Kosten : WP ca. 15TE, Kamin ca 3,5TE.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Frage ist doch, wie hoch ist der WW-Bedarf und was für Zapfstellen gibt es im Haus. Der Speicher ist sicherlich nicht voll durchgeladen, obwohl das je nach Einbindung machbar wäre. Aber die 300 Liter benötigt man ja auch nicht komplett, höchstens Du möchtest 2 Standard-Badewannen gleichzeitig füllen, und parallel steht noch jemand unter der Dusche.

    Das wäre der übliche Weg.

    Was ist geplant? Die Speichergröße ergeben sich aus dem Bedarf und den angeschlossenen Wärmeerzeugern.

    Das ist nicht erforderlich wenn man mit 2 Speichern arbeitet.

    Na ja, wenn Du günstig an Holz rankommst (eigener Wald, eigene Maschinen und viel Freizeit) dann ist das überlegenswert. Falls Du aber 80,- €/Ster auf den Tisch blättern musst, dann ist das halt ein teures Hobby. Muss jeder selbst entscheiden.

    Ich vermute mal, der hat keine Heilastermittlung nach EN12831 gemacht. Ansonsten kann man alle notwendigen Daten der Heizlastermittlung entnehmen.

    Übliche Kategorie.

    Gruß
    Ralf
     
  7. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Hmmm,

    wenn ihr das so machen wollt hat ja Ralf schon einiges dazu geschrieben.

    Alternative für das Geld wäre noch ne kompakte Pelletanlage mit 12-15 kw Leistung und wenn gewünscht ein kleiner nicht wasserführender Kaminofen nach eurem Geschmack für weniger Geld.

    Gruß Flo
     
  8. #7 obercopi, 23. Mai 2011
    obercopi

    obercopi

    Dabei seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mühltal
    Was ist geplant? Die Speichergröße ergeben sich aus dem Bedarf und den angeschlossenen Wärmeerzeugern.
    Welche Informationen fehlen genau: Heizungsbedarf 235 qm bei 60 kwh/qma


    Das ist nicht erforderlich wenn man mit 2 Speichern arbeitet.
    Meinst Du 2 Speicher für die Heizung plus 1 Speicher für Brauchwasser ?
    Geplant war ja, das der kamin im Winter das Heizungswasser mit aufheizt; wenn im Sommer nur ein kleiner Speicher angeschlossen sein soll, handelt es sich um sowas wie ne Parallelschaltung mit Absperrventil des größeren "Winterspeichers" ?






    danke
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bitte das Zitieren üben, sonst sind die Beiträge nur schwer lesbar.

    Die 235m2 bei 60kWh/m2 sind für diesen Zweck nicht zu gebrauchen.

    Ich frage mich langsam, wer Deine Anlage plant, denn das liest sich alles ziemlich konfus.

    Ich meinte 1 Speicher als Puffer (Heizung) und 1 Speicher für das Trinkwasser.

    Richtig verschaltet wird er das auch machen.

    Gruß
    Ralf
     
  10. #9 obercopi, 24. Mai 2011
    obercopi

    obercopi

    Dabei seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mühltal
    Hallo,
    erstmal danke für die Ratschläge. Ich finde die Aussagen nicht konfus, da ich ja gefragt habe welche Daten genau fehlen. Ich verstehe den Sinn des Forums darin, daß Laien ( also ich ) Experten eben ohne Detailwissen um rat fragen können. Wenn ich alle Informationen bereits hätte bzw. richtig werten könnte, bräuchte ich ja nichts zu fragen.
    Trotzdem Danke.
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Aber Du wirst hoffentlich verstehen, dass wir hier keine Online-Planung machen. Dafür gibt´s Fachleute die sich das vor Ort anschauen und eine verbindliche Planung erstellen, und das auch noch fachgerecht ausführen.

    Gruß
    Ralf
     
  12. mweb

    mweb

    Dabei seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Saarpfalz
    Hi,
    in der Regel gibt der Ofenhersteller die benötigte größe des Pufferspeichers an. Bevor ich mein vorhaben mit dem Wasserführenden Kamin geknickt habe (Wirtschaftlicher unsinn bei Solarthermie auf'm Dach und nicht ständiger Nutzung des Ofens) hatte ich auch ein 7KW Ofen , wasserführend in Betracht gezogen. Die Anforderungen des Herstellers:min 500L Pufferspeicher (für die Heizung). Bei nicht Benutzung des Ofens muss die WP den Puffer warmhalten.
    Es gibt sinnvollere Kombinationen in Verbindung mit WP als mit einem Wasserführenden Ofen um zu Sparen (z.B. Solarstrom).
    gruß
    Markus
     
  13. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Wie ist das zu verstehen? Heizt man nicht gerade (und nur) dann, wenn die Solarthermie eh nichts bringt?

    Gruss
    Seev
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Unter welchen Randbedingungen war das, oder: wo ist dabei das Problem?
    Worauf wäre dabei zu achten?

    Ich komme wohl auch in die Verlegenheit aufgrund der Gegebenheiten genau dieses mit einer Zubadan zu machen.

    Gruss
    Seev
     
  16. mweb

    mweb

    Dabei seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Saarpfalz
    Hi,
    Das ist schon richtig. Aber da reicht es doch eigenentlich aus die Abstrahlwärme eines Ofens zu nutzen (also ohne Wasssertaschen). Gepaart mit einer zentralen Lüftungsanlage mit WRG nice to have. Das spart einen größeren Pufferspeicher, eine aufwendige Steuerung usw.
    Für das gesparte Geld kann man schon einige Zeit das Brauchwasser über die WP erzeugen.

    P.S:: Solarthermie und LW-WP ist eh Suboptimal. Dann schon LW-WP und Solarstrom (-pannels)

    Gruß
    Markus
     
Thema: Kaminofen mit Wassertasche in Luft WP System einbinden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. In der wassertasche vom Kamin ist Luft

Die Seite wird geladen...

Kaminofen mit Wassertasche in Luft WP System einbinden - Ähnliche Themen

  1. Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.

    Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.: Nach drei Anläufen weiß ich nicht mehr weiter. Zur Ausgangslage: Wir haben eine Doppelhaushälfte mit Nahwärme sprich Übergabestation im...
  2. Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?

    Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?: Ahoi Würde gerne mal wissen ob man Rigipsplatten Stoß an Stoß legen tut, oder etwas Luft lässt zwischen den platten so 1mm-2mm ? . Die Frage...
  3. Funk Rollladen-Schalter in vorhandenem System integrieren

    Funk Rollladen-Schalter in vorhandenem System integrieren: Hallo, Zustand: Elektrischer-Rollladen am Balkon mit Elektronischer Steuerung, Hoch, Runter und Automatik. Problem: System läuft im...
  4. Angebot Heizungsbauer für Neubau mit WP, eure Einschätzung?

    Angebot Heizungsbauer für Neubau mit WP, eure Einschätzung?: Hallo zusammen, die Facts: Neubau EFH, 2 Vollgeschosse, ~200qm Grundfläche, EnEv-Standard aktuell 3 Personen, zukünftig eventuell 4 FBH komplett...
  5. Fensteröffnung Garage zumauern - Lüfter einbauen

    Fensteröffnung Garage zumauern - Lüfter einbauen: Ich hab eine Garage in der ein altes großes Metallfenster rausnehmen möchte und es zumachen will. Darin kommen 2 Lüfter zur Regulierung der...