Kaminzug für Festbrennstoffe / Edelstahlrohr

Diskutiere Kaminzug für Festbrennstoffe / Edelstahlrohr im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, mich täte mal Eure Meinung interessieren. In unserem Haus (was sich derzeit noch im Umbau befindet) haben wir 2 Kaminzüge....

  1. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Hallo zusammen,

    mich täte mal Eure Meinung interessieren.

    In unserem Haus (was sich derzeit noch im Umbau befindet) haben wir 2 Kaminzüge. An einem hängt die Gasheizung (Edelstahlrohr im Kaminzug) der andere ist ein Kaminzug der sich für einen Kaminofen eignet. Dieser war aber geschätzte 10-15 Jahre (oder sogar noch länger) nicht mehr im Betrieb.

    Nach dem Umbau soll dieser wieder reaktiviert werden. Unser Bezirksschornsteinfeger war schon mal da und hat sich diesen angesehen und hat für einen Betrieb grünes Licht gegeben.

    Gestern habe ich mal durch eine Wartungsöffnung in den Kaminzug reingegriffen und konnte Rußbrocken von den Wänden abknibbeln.

    Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob es sinnvoll wäre eine Edelstahlrohr (flex) einziehen zu lassen.

    Erstens ist da dermaßen viel Ruß im Kamin und ich habe schon mal was von Kaminbrand gehört und zweitens weiß ich nicht ob der Kaminzug auch wirklich dicht ist (Austritt von Rauchgasen).

    Was meint ihr?

    Gruß

    Tom
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das hätte an sich der Schorni zu überprüfen, UND er müsste den Schornstein vor Inbetriebnahme mal richtig reinigen. Dafür wird er schließlich bezahlt.

    Wenn Du trotzdem ein Rohr in den Schornstein einziehen möchtest, sofern vom Durchmesser machbar, würde ich nicht auf diese flexiblen Rohre setzen. Meine persönliche Meinung, die Dinger setzen sich noch schneller mit Ruß zu als normale Edelstahlschornsteine. Das ist noch OK als Notlösung wenn man den Schornstein verziehen muss, aber nicht als Ersatz für den kompletten Schornstein. Hier wären die normalen Edelstahlrohre im Vorteil.
    Es muss natürlich sichergestellt sein, dass das verwendete Rohr auch für Festbrennstoffe geeignet ist, aber das versteht sich von selbst.

    Wenn der Schorni den Zug gereinigt und freigegeben hat, dann würde ich mir keine Gedanken machen. Rauchgasaustritt ist hier nur schwer möglich, da der Schornstein ja einen "Zug" hat, sprich er zieht die Luft durch den Ofen in´s Freie. Damit hier etwas durch die Schorsteinwand dringt, müsste ein Überdruck vorhanden sein.

    Solltest Du trotzdem ein ungutes Bauchgefühl haben, dann lass ein richtiges Schornsteinrohr einziehen. Dadurch könnte man evtl. auch noch den Durchmesser den Anforderungen des Ofens entsprechend anpassen, was dessen Betriebsweise erleichtert.
     
  4. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Ich mein wenn man nicht unnötig Geld ausgeben muss, ist das mehr als ok.

    Eine Kaminabdeckung oben aufm Dach gibts bislang noch nicht. Die könnte man ja nachrüsten lassen. Dann kommt von oben auch kein Regen / Schnee mehr rein und dann sollte Problem Versottung auch kein Thema mehr sein oder?
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Versottung an einem Festbrennstoffzug ist eher selten, da so ein Kaminofen oder Holzkessel mit relativ hohen Abgastemperaturen fährt. Das kann man zwar durch die Betriebsweise und das geeignete Brennmaterial in Grenzen steuern, aber normalerweise ist das kein Problem. So ein Schornstein kommt normalerweise nicht in den Bereich in dem Versottung auftreten kann. Mit Regen oder Schnee hat das erst einmal nichts zu tun.

    d.h. Wenn der Schorni seinen Job richtig macht, dann sollte der Schornstein auch sicher sein, denn sonst bräuchten wir ja die Schornis nicht mehr.
     
  6. Flip74

    Flip74

    Dabei seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    512
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Neuss
    Ok danke für Deine Ausführung. Ich werde dann mal den neuen Bezirksschornsteinfeger kommen lassen. Dann kann er sich den Kaminzug nochmal ansehen und mal gründlich sauber machen.

    Vielen Dank

    Der Tom
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Es wäre gut wenn Du ihm auch sagen könntest, was für ein Ofen angeschlossen werden soll. Heutzutage hat ein Holzofen ja eher eine geringe Leistung, also sind auch die Anforderungen an den Schornstein anders als noch vor 30 oder 50 Jahren. Heute genügt ein eher geringer Querschnitt, bzw. man braucht einen geringen Querschnitt damit der Ofen noch einwandfrei funktioniert. Da kommt es sicherlich nicht auf den Millimeter an, aber für die Beurteilung, ob ein Schornsteinzug geeignet ist, gehört das einfach dazu.
    Es ist ziemlich nervig wenn man versucht einen Ofen an einem zu großen Schornstein zu betreiben, und der produziert nichts als Qualm. Genau so nervig ist es, wenn der Querschnitt zu gering ist, was aber meist nicht der Fall ist (früher wurden die eher großzügig gewählt, da hätte man ein Kraftwerk dran betreiben können).

    Wenn er´s richtig gut machen möchte, dann rechnet er nach 13384. Das soll er aber selbst entscheiden.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kaminzug für Festbrennstoffe / Edelstahlrohr

Die Seite wird geladen...

Kaminzug für Festbrennstoffe / Edelstahlrohr - Ähnliche Themen

  1. Kaminzug "optisch" verbreitern

    Kaminzug "optisch" verbreitern: Guten Tag, wir haben im Wohnzimmer einen doppelzügigen Kamin, der vom Keller zum Dach führt. Bisher schmückte ein Kachelofen den Kamin indem...
  2. Kaminzug mit Holz verkleiden?

    Kaminzug mit Holz verkleiden?: Hallo, wir haben vor, in unserem neu gebauten EFH den doppelzügigen Kaminzug, der im WoZi verläuft, mit Holz zu verkleiden. Darf man das einfach...
  3. Bauamt hält sich nicht ans Gesetz (Durchsetzung BImschV Festbrennstoff)?

    Bauamt hält sich nicht ans Gesetz (Durchsetzung BImschV Festbrennstoff)?: Hallo, mein BSFM hat mir einen Brief geschrieben, er wolle kommen um meinen alten Forsterkessel (Festbrennstoff Brikett) zu messen. Ich ruf...
  4. Kaminzug - Welcher Abstand zur Deckenöffnung?

    Kaminzug - Welcher Abstand zur Deckenöffnung?: Man muss doch bestimmt etwas Freiraum lassen zwischen dem Kaminzug (hier gewählt Schiedel TL 18) und der Kante von der Deckenöffnung? Oder...
  5. Kaminzug Fertigteil - Größe Deckenöffnung Stahlbetondecke?

    Kaminzug Fertigteil - Größe Deckenöffnung Stahlbetondecke?: Hallo, wenn man z.b. einen Kaminzug von Schiedel (nur als Beispiel andere Anbieter sind auch top oder evtl besser) wählt mit einer...