Kanadisch Ahorn auf Fußbodenheizung???

Diskutiere Kanadisch Ahorn auf Fußbodenheizung??? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir sind noch im Rohbau unseres Anbaus und planen eine Fußbodenheizung und Anhydritestrich. Darauf möchten wir Kanad. Ahorn Parkett als...

  1. Mausi

    Mausi

    Dabei seit:
    12. Juni 2006
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Mettmann
    Hallo,

    wir sind noch im Rohbau unseres Anbaus und planen eine Fußbodenheizung und Anhydritestrich. Darauf möchten wir Kanad. Ahorn Parkett als Landhausdiele (14 mm) verlegen (vollflächig verklebt). Jetzt haben wir erfahren, dass dieses Holz weniger geeignet ist, da die Fugenbildung in der Heizperiode sehr groß sein soll. Stimmt das?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hi Mausi!

    Die Aussage kann schon richtig sein.

    Gruß Lukas
     
  4. Mausi

    Mausi

    Dabei seit:
    12. Juni 2006
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Mettmann
    Hallo Lukas,

    manchmal glaube ich, dass ich besser meinen richtigen Namen und Beruf angegeben hätte, um ernst genommen zu werden. Ich wußte schon das eine hausfräuliche Mausi gewagt ist, bin aber bis jetzt, auch wenn einige knappen Kommentare sich eingeschlichen haben, gut beraten worden.

    Als Bodenverleger bist du doch genau mein Mann. Also her mit deinem Wissen. Würdest du deine Aussage bitte etwas genauer definieren?
     
  5. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Überredet.:angel:

    Also, das hängt primär von der Auslegung der FBH, der zu gewährleistenden rel. Luftfeuchtigkeit und der Restfeuchte des Holzes beim Einbau ab.
    Eine Fugenbildung wird man bei Parkett nie ausschließen können. Wer damit nicht leben kann oder will, der sollte sich kein Holz legen lassen.

    Nach meiner Erfahrung sind die Bewertungen der unterschiedlichen Hölzer eher theoretischer Natur. Das Holz kennt diese nicht unbedingt und hält sich auch oft nicht dran.

    Gruß Lukas:konfusius
     
  6. Mausi

    Mausi

    Dabei seit:
    12. Juni 2006
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Mettmann
    Hallo Lukas,

    vielen Dank. Habe gerade im Internet einige Infos erhalten. Also am Besten bei abgestellter Heizung verkleben und bei einem bestimmten Raumklima (etwa 18-20 Grad Celsius) verkleben und die Heizung auf 2/3 Kraft nach ein bis zwei Tagen einschalten. Stimmst du dem zu?

    Grüße
     
  7. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Nö! :)

    Es geht um die Werte während des gewöhnlichen Gebrauchs.

    :winken
     
  8. Mausi

    Mausi

    Dabei seit:
    12. Juni 2006
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Mettmann
    :cry Also egal ob Heizung an oder aus. Mit Fugenbildung kann ich leben, ich mag die Natürlichkeit des Holzes und mittlerweile habe ich mich auch mit der natürlichen Entstehung des Schmutzes angefreundet. Bei drei Kleinkindern und bald einem vierten kleinen Monster funktioniert das prima. Aus dem Grund haben wir uns auch für kanad. Ahorn entschieden. Es wurde uns als sehr strapazierfähiges Holz empfohlen.

    Aber wie kann ich die Restfeuchte des Holzes bestimmen? Oder anders formuliert, wie kann ich eine Katastrophe verhindern?

    Gruß Mausi
     
  9. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Die Restfeuchte hat der Verleger zu prüfen.
    Wenn er einen guten Draht zu seinem Händler hat, dann kann er da auch, so wie ich es meist mache, Holz bestellen, was an der unteren Kante der zulässigen Feuchtigkeit ist. Das vermindert meist eine übermäßige Fugenbildung.

    Bei der Verlegung sollte die Heizung nicht zu warm sein, weil sonst der Kleber zu schnell anzieht und dann nicht wirklich hält. Zu kalt sollte es aber auch nicht sein aber das hat sich ja eh bald erledigt.

    Du hast aber noch nicht gesagt, wie die Heizung ausgelegt ist. Das meint, welche Leistung pro m² und welche maximale Vorlauftemperatur. Das sind entscheidende Parameter.

    Gruß Lukas
     
  10. Mausi

    Mausi

    Dabei seit:
    12. Juni 2006
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Mettmann
    Vielen Dank für diese Hinweise, dazu kann ich im Moment nichts sagen, werde morgen den Heiztechniker fragen.

    Grüße
     
  11. #10 Rudolf 1966, 4. April 2008
    Rudolf 1966

    Rudolf 1966

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Parkettleger&Raumausstatter&Maler
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo Mausi

    Ahorn neigt auf Fußbodenheizung zum schüsseln/extremes Fugenbild.
    Würde mich eher für ein anderes geeigneteres Holz entscheiden.
    Buche ist auch nicht geeignet.
    Wenn dann würde ich zu 2-Schichtfertigparkett raten.(10mm)
    Lieber Eiche/Merbau/und ähnliche Hölzer auswählen.


    mit Gruß Rudolf:lock:bounce::lock
     
  12. #11 Shai Hulud, 4. April 2008
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Dieses Forum hat eben ein Herz für Hausfrauen. :biggthumpup:
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hoffentlich nicht noch ein Dr. rer. pol. :bounce:

    Aber mal abwarten ob wir noch Infos zur FBH kriegen wie VL Temp. bzw. Heizkurve. Nicht daß es dem Ahorn etwas zu "warm" wird.

    Gruß
    Ralf
     
  14. Mausi

    Mausi

    Dabei seit:
    12. Juni 2006
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Mettmann
    Hallo,

    habe heute mit dem Heiztechniker gesprochen. Der sagt, dass er die Vorlauftemperatur einstellen kann. Da die schlaufen im Abstand von 15 cm gelegt werden, dürfte es nicht so warm werden, also max. 30-35 Grad. Wenn wir kanad. Ahorn möchten, würde er die Temperatur berücksichtigen, um das Holz nicht zu extrem zu strapazieren, natürlich in dem Maße, dass wir nicht frieren müssen.

    Der Archi hat den Vorschlag gemacht, dass Parkett schwimmend zu verlegen. Würde das ebenfalls möglich sein. Was sagt ihr?
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bei 15cm VA der FBH hast Du gute Karten um mit niedrigen Temperaturen zu arbeiten. Ich hätte keine Angst bei einem Holzboden.
    Aber bitte daran denken, daß der Holzboden nicht zu dick wird, sonst muß der Heizer die VL Temp. deutlich erhöhen damit noch genügend Wärme in den Raum kommt.
    Das heisst dann aber, daß andere Räume unnötig gedrosselt werden müßten.

    Schwimmende Velegung verschlechtert den Wärmedurchgang zusätzlich. Das ist jetzt eine Frage für die Bodenleger.

    Gruß
    Ralf
     
  16. hdueb

    hdueb

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Area Sales Manager IT
    Ort:
    Brühl/Baden
    hochkantlamelle, oder wie das heisst. aber net zu dick. wurde mir empfohlen
     
  17. Mausi

    Mausi

    Dabei seit:
    12. Juni 2006
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Mettmann
    Ic h verstehe nicht, was mit hochkantlamelle gemeint ist?

    Gruß Mausi
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
  20. bluesky

    bluesky

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ohne
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    Millionär in Spe
    Hallo, also wenn unter dem Estrich eine gute ISolierung liegt, bzw. geheizte Räume daruter sind, sollte es keine nennenswerten Mehrkosten bei etwas dickerem Parkett geben. Ich selber habe bis jetzt gute Erfahrungen mit einem verklebten 10mm 2 schichtigem Parkett (kein Baumarkt) gemacht - Birne in meinem Fall, weil es einfach soooo geil aussieht - bei viieeeelen kleinen Kindern oder grossen Hunden eher etwas härteres nehmen ;-) Bei mir ist der Vorlauf auf ca. 30-32 Grad ausgelegt. Nach 2 Heizperioden bis jetzt kein einziger Spalt. Die niedrigen Vorläufe resultieren imho in etwas trägerem Heizverhalten, also wenn der Heizi den Vorlauf ans untere Ende regelt, dann dauerts etwas läger bis es warm wird...

    Wenn du schwimmend verlegst, wird das System noch träger werden. Ausserdem solltest du dann Nut & Feder zusätzlich zum Klick verleimen. Ich habe das in einem Arbeitszimmer wo ich etwas billigeres drinnenhaben wollte gemacht und bis jetzt auch noch keine Fugen.

    Gruss, Christof
     
Thema:

Kanadisch Ahorn auf Fußbodenheizung???

Die Seite wird geladen...

Kanadisch Ahorn auf Fußbodenheizung??? - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich

    Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich: Hallo, wir haben in diesem Jahr angebaut und im Neu- und Altbau Fußbodenheizung verlegen lassen. In zwei Räumen, wo es wegen der Traglast nicht...
  2. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  3. Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung

    Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung: Hallo zusammen, kennt jemand die Giacomini Anlagen und hier die Reglerkappen? Ich versuche die Kappe abzubekommen (siehe Bild). Kann mir jemand...
  4. Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt

    Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt: Hallo zusammen, wir haben eine DHH schlüsselfertig erworben. Als wir jetzt zum ersten mal die Fußbodenheizung eingeschaltet haben, ist uns...
  5. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...