Kanalsanierung

Diskutiere Kanalsanierung im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Liebe Experten, schon oft hat mir das Lesen verschiedenster Beiträge wichtige Fragen beantwortet. Nun sehe ich mich jedoch einer Situation...

  1. #1 Der Lila Hut, 6. Oktober 2011
    Der Lila Hut

    Der Lila Hut

    Dabei seit:
    3. Oktober 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Oberursel
    Liebe Experten,

    schon oft hat mir das Lesen verschiedenster Beiträge wichtige Fragen beantwortet. Nun sehe ich mich jedoch einer Situation gegenüber, für die ich noch nichts passendes gefunden habe. Ich hoffe jedoch auf Ihre hilfreichen Antworten.

    Letzten Winter hatten wir das erste Mal einen verstopften Kanal. Nach einer Ausfräsung war schnell klar, das Wurzeln das Problem sind. Eine TV-Untersuchung bestätigte dies. Die Ton-Rohre des Kanals (Baujahr 1960) sind intakt, haben sich jedoch ein wenig bis viel gegeneinander verschoben, so dass die Muffen undicht geworden sind und Wurzeln eingewachsen waren.

    Wir möchten die Situation nicht so belassen, denn immer nur wieder ausfräsen tut den Rohren auf Dauer nicht gut und behebt auch das Problem nicht.

    Wir haben uns daher ein Angebot machen lassen (von der Firma, die auch die TV-Untersuchung gemacht hat). Diese schlug eine Lösung aus eingebrachten Partlinern um die Schadhaften Stellen vor. Da unser Kanal eine Gesamtlänge von 17 m aufweist, wären 12 Partliner nötig. Insgesamt fielen hierfür Kosten von 2700 € an.

    Meine Frage: sind Partliner eine gute Lösung oder gibt es Geschickteres zu tun?

    Vielen Dank im Voraus für die Antworten!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Lohnt das dann überhaupt? Warum keinen durchgehenden Liner?

    Was befindet sich oberhalb der Kanaltrasse?
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
  5. #4 Manfred Abt, 6. Oktober 2011
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Das wird wohl an der Ausstattung der Firma liegen. Such dir eine ander Firma die dir einen durchgehenden Liner einbaut oder ..
    das war der Hinweis, ob eine Erneuerung nicht evtl. doch die bessere Wahl wäre.
     
  6. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    die Frage ist doch warum gibt es mehr oder weniger starke Muffenversätze?
    Tut sich da immer noch was?
    Hauptverursacher?

    Es besteht halt womöglich die Gefahr, dass sich der Kanal weiterhin bewegt und der Inliner dass nicht mitmacht dann diesen wieder sanieren?

    Sanieren im offenen Verfahren, also alte Rohre raus und neue rein kostet mit Sicherheit einen Batzen mehr Geld, könnte aber auf längere Zeit doch die günstigere Variante sein.
     
  7. #6 Der Lila Hut, 8. Oktober 2011
    Der Lila Hut

    Der Lila Hut

    Dabei seit:
    3. Oktober 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Oberursel
    Ich werde versuchen auf alle Fragen einzugehen:

    -Über dem Kanal liegen nicht nur eine Menge Pflasternsteine, die das geringere Problem wären, sondern auch ein 8000l Erdöltank. Aufgraben und den jetzigen Kanal erneuern käme daher nicht in Frage, solang es eine ebenso gute, weniger invasive, Alternative gibt.

    -Aufgraben und einen neuen Kanal an anderer Stelle zu legen, kommt leider aufgrund des Gefälles Haus/Kanal nicht in Frage. Ich habe mich diesbezüglich bei der Stadt erkundigt.

    -Partliner wurden uns von der Firma als "die" Lösung genannt, weil ein durchgängiger Inliner natürlich auch gleich viel teurer wäre und Partliner die Problematik prima beheben. Klar, so eine Firma erzählt viel, wenn sie was vekaufen will. Aber genau deshalb habe ich ja hier nachgefragt. :)

    -Das sich die Muffen bzw. die Rohre noch mal verschieben, halte ich für wenig wahrscheinlich. Würde die Erde mehr in Bewegung sein, wäre das Problem des Wurzeleinwuchses sicher schon früher aufgetreten. Der Vorgarten zeigt nun schon ca. 30 Jahre das gleiche Bild (Pflanzen, gepflasterter Weg). Größere Arbeiten, die große Erdbewegungen verursacht hätten gab es nicht.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Kanalsanierung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kanalsanierung forum

Die Seite wird geladen...

Kanalsanierung - Ähnliche Themen

  1. Kanalsanierung...? Hebeanlage?

    Kanalsanierung...? Hebeanlage?: Guten Tag an alle Forumsmitglieder! Also zuerst muss ich ein Lob loswerden... - (auch wenn das hier vielleicht nicht die richtige Stelle dafür...
  2. was darf bei Kanalsanierung verrechnet werden?

    was darf bei Kanalsanierung verrechnet werden?: Hallo, bei uns wird wohl der Kanal in der Straße Saniert/erneuert. Genaues ist noch nciht bekannt, obwohl 100m weiter schon seit Monaten...
  3. Kostenaufteilung Kanalsanierung

    Kostenaufteilung Kanalsanierung: Hallo, wir, 17 Eigenheimbesitzer einer alten Bergmanns-Siedlung müssen unseren Abwasserkanal sanieren. Der Kanal für alle Parteien verläuft...
  4. Kanalsanierung

    Kanalsanierung: Wir haben im Dezember ein Häuschen gekauft.