Kann ich diese Wand rausreißen?

Diskutiere Kann ich diese Wand rausreißen? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Danke für Eure Hilfe. Vom linken Türsturz anfangend nach rechts soll alles weg.

  1. Peter S.

    Peter S.

    Dabei seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausausbauer
    Ort:
    Chemnitz
    Danke für Eure Hilfe.

    Vom linken Türsturz anfangend nach rechts soll alles weg.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Peter S.

    Peter S.

    Dabei seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausausbauer
    Ort:
    Chemnitz
    Das rechts ist die gleiche Wand in Innenansicht. Der linke Teil dieser Wand, dort wo die untere Treppenaufhänigung ist soll ebenfalls weg, wenn möglich. .. hoff
     
  4. #3 Peter S., 15. November 2004
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2004
    Peter S.

    Peter S.

    Dabei seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausausbauer
    Ort:
    Chemnitz
    Und hier noch mal von oben.
     
  5. geigei

    geigei

    Dabei seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ---
    Ort:
    Bayern
    -->

    :D :D :D
    sehr witzig!

    wie wärs mit mehr infos? ist die wand tragend oder nicht tragend?
    die treppe wird ja wohl nicht an der wand hängen.
     
  6. Peter S.

    Peter S.

    Dabei seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausausbauer
    Ort:
    Chemnitz
    Re: -->

    Sorry, wenn ich wüsste ob die Wand tragend ist, könnte ich mir die Frage selbst
    beantworten. Aber genau dort liegt mein Problem.
    Ich weiss nur das die Wand links ab Türaussparung definitiv tragend ist.(ist auch doppelt so dick, wie der rechte Teil der Wand. Das wunderliche auch der von mir gern entfernten Wand ist, dass dort die Decke aufliegt, obwohl die Wand ansich als Tragende eigentlich zu schmal ist.
     
  7. geigei

    geigei

    Dabei seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ---
    Ort:
    Bayern
    ---->

    es kann manchmal auch eine 11,5 Wand tragend sein!
    sollte Sie aber nicht! das genau beweisst dieses Thema wieder.

    Ohne Statik wird dir wohl keiner sagen können ob die Wand tragend ist oder nicht!
     
  8. Peter S.

    Peter S.

    Dabei seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausausbauer
    Ort:
    Chemnitz
    Bei einer Wand sehe ich das die Wand nicht tragend, weil die Decke nicht aufliegt. So sollte es ja eigentlich bei einer nicht tragenden Wand sein, aber dort liegt die Decke halt auf!
     
  9. BHMarkus

    BHMarkus

    Dabei seit:
    17. Oktober 2003
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler Baubranche
    Ort:
    Stuttgart
    Benutzertitelzusatz:
    BHMarkus
    dann reiss sie doch raus, dann liegt die decke dort nicht mehr auf !!! dann siehst du auch gleich, ob sie tragend ist oder nicht.
    wenn du schon null ahnung hast, was du da für ein zusammen geschustertes haus gekauft hast, dann solltest du dir vielleicht jetzt noch den gefallen tun und dir einen statiker nehmen, der die bude mal anschaut und einen archi der mal kurz durchläuft um die gröbsten mängel festzustellen.
    du glaubst doch wohl nicht im ernst, dass du zu so einer dummen frage, hier im forum eine vernümpftige/verbindliche antwort bekommst.

    anhand deiner mehrzähligen, ähnlich sinnvollen threats hier im forum, glaube ich wirklich langsam, dass es da irgendwo hakt.

    freundlichst
     
  10. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    die treppe hängt an der wand.. <lach>
    und zwar jede stufe,
    und er fragt sich ernsthaft ob der die wand entfernen soll,
    kaum zu glauben
     
  11. Gerd K.

    Gerd K. Gast

    Wer hat eigentlich den Unsinn verbreitet, daß eine 11.5 cm starke Wand nicht tragend sein kann??? - kann sie wohl, wenn bestimmte Parameter eingehalten sind.

    Außerdem:
    Auch wenn eine Wand von oben offensichtlich nicht belastet wird, kann es sein, daß Sie für die Gebäudeaussteifung notwendig ist (z.B. um Windlasten abzutragen, oder Querwände auszusteifen)

    Ihre Bilder in Ehren, aber danach kann niemand seriös beurteilen, ob die Wand benötigt wird oder nicht.

    Ohne Statiker vor Ort, der Einsicht in die Pläne und die Statik nimmt, wird das nichts!!
     
  12. Peter S.

    Peter S.

    Dabei seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausausbauer
    Ort:
    Chemnitz
    @BHMarkus,

    tue mir bitte einen Gefallen, & ignoriere meine Threads doch einfach.
    Ich finde dich einfach unverschämt, vor einem Jahr noch ähnliche Fragestellung & jetzt machst du hier ein auf Chef & zerstörst fast jeden meiner Threads. Unfassbar!
    Wenn du es nicht schaffst deine alten Threads zu finden, ich bin dir dabei gerne behilflich. Sorry, aber du nervst mich!

    Also ignoriere mich & alles wird gut.
     
  13. Peter S.

    Peter S.

    Dabei seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausausbauer
    Ort:
    Chemnitz
    Nein, genau dies tut sie nicht, bitte erst lesen, es wird an dieser Wand genau eine Stufe abgefangen.
     
  14. Peter S.

    Peter S.

    Dabei seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausausbauer
    Ort:
    Chemnitz
    Danke, zur Info, dass Haus ist ein Reihenmittelhaus von 10,50x4,50 m Grundfläche.
     
  15. geigei

    geigei

    Dabei seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ---
    Ort:
    Bayern
    --->

    ich glaub schon langsam wird der ganze Thread ein einziger grosser Schmarrn.

    @Gerd K.
    Wer hat eigentlich den Unsinn verbreitet, daß eine 11.5 cm starke Wand nicht tragend sein kann??? - kann sie wohl, wenn bestimmte Parameter eingehalten sind.
    ------------
    Falls du auf mich anspielst, lies mal bitte meinen Beitrag gscheid durch!
    "es KANN manchmal auch eine 11,5 Wand tragend sein!"

    ------
    @sepp
    die treppe hängt an der wand..
    und zwar jede stufe,
    und er fragt sich ernsthaft ob der die wand entfernen soll,
    kaum zu glauben
    ---------------------
    wo siehst du dass?

    @BHMarkus
    tue mir bitte einen Gefallen, & ignoriere meine Threads doch einfach.
    Ich finde dich einfach unverschämt, vor einem Jahr noch ähnliche Fragestellung & jetzt machst du hier ein auf Chef & zerstörst fast jeden meiner Threads. Unfassbar!
    Wenn du es nicht schaffst deine alten Threads zu finden, ich bin dir dabei gerne behilflich. Sorry, aber du nervst mich!
    -----------------------
    da hat er wohl recht, wir waren doch alle mal Lain, ich denke wir haben uns am Anfang auch nicht anders angestellt (ich schliesse mich ein).
    Fragen zu formulieren ist nicht immer einfach, ich merke das bei mir selber auch. Antworten geben (die jeder versteht) noch viel schwieriger.
    Aber ich denke wir geben alle unserer Bestes! :winken
     
  16. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    wo ich das sehe?
    schau dir die weissen laschen an, das sind die halterungen für die stufen.
    die treppe hat keine wangen und keinen holm.
    der gute peter hat schon x-fach in all seinen fragen den rat bekommen, sich einen fachmann vor ort zu holen.
    aber scheinbar will er sich das geld sparen.
    PETER S. so wie´s ausschaut antwortet dir hier kein fachmann mehr (prüfe deine 20 weiteren threads).
    du wirst hier keine eindeutig fundierte meinung bekommen.
     
  17. #16 Peter S., 16. November 2004
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2004
    Peter S.

    Peter S.

    Dabei seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausausbauer
    Ort:
    Chemnitz
    Also Sepp, ich weiss nicht was & wer du bist. Ein alter Nutzer, der mit Zweitaccount einwenig Stimmung machen will oder ein Neuling (ja, wie ich auch) der nichts besseres zu tun hat, als Beiträge nicht richtig zu lesen & dann sinnfrei zu kommentieren. Lass es einfach!
    Ich will hier niemanden angreifen, aber Architekt (siehe sein Profil) dürfte wohl dein Wunschtraum sein, Sorry.
    Denn sonst hättest du keine Probleme die Aufhängung der Treppe zu erkennen.

    Die besagte eine!!! Diese Lasche trägt
    nicht die gesamte Treppe/ hat den nutzen Schwingungen abzufangen. Und
    was viel wichtiger ist Sie kann natürlich auch woanders befestigt werden


    Die zweite Lasche die du siehst, ist übrigens in der Decke befestigt.
     
  18. Laermi

    Laermi Gast

    Hallo Peter.S,
    ich bin auch Laie und Neubaubesitzer und kann Deine Fragenwut verstehen, aber Du verlangst mit dem Einstellen der Bilder eine Bewertung des Bauzustandes - und glaube mir, das geht so nicht.
    Stell Dir vor Du bist Arzt und Dir schickt jemand ein Bild, aufdem man jemanden mit freiem Oberkörper erkennen kann. Da kannst Du vielleicht sagen: der hat Windpocken oder Masern aber ob die Wirbelsäule krum ist oder ob ein Herzfehler vorliegt weist Du nicht.
    Hol Dir einen Fachmann, denn alle Fragen kann ein "Auskenner" sicherlich innerhalb kürzester Zeit vor Ort klären. Lass das mal 200€ kosten aber dann hast Du Gewissheit.
    Gruß Laermi
     
  19. Ged K.

    Ged K. Gast

    @geigei: Sorry, aber Sie waren nicht gemeint.
    Peter S. hatte (präzise wie er ist) lediglich von einer 'dicken' und einer 'schmalen' Wand gesprochen. Ich war dann von 11.5 cm ausgegangen.

    Meine Empörung richtet sich vielmehr gegen die am Bau anscheinend überall vorherrschende Meinung, daß 11.5-er Wände keine Funktion haben. Bundesweit und fast überall hat sich diese (manchmal fatale Meinung) manifestiert und mich würde wirklich mal interessieren wer dieses hartnäckige, falsche Gerücht in die Welt gesetzt hat. Immer wieder, auf verschiedensten Baustellen (meist bei Heimwerkern), in Gesprächen mit Maurern (und anderen am Bau beteiligten - die es eigentlich besser wissen müßten) oder an verschiedensten stellen virtuell im Netz findet man Unbedarfte die am liebsten alle diese ('schmalen') Wände abreissen würden (... trägt ja eh nicht).

    Daß ab und zu auch noch der Wind bläst, und daß diese Lasten auch irgendwie aufgenommen werden müssen, ist für die meisten sowieso zu hoch.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Peter S.

    Peter S.

    Dabei seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausausbauer
    Ort:
    Chemnitz
    @ Gerd,

    Ist bei dieser Grösse+ Mittelhaus, ebenfalls möglich das es tragende Wände gibt die Windlasten abfangen. Doch eher nicht, oder?
     
  22. Gerd K.

    Gerd K. Gast

    Der Wind ist unabhängig von der Größe des Bauwerkes! Selbst die kleinste Hütte muß für Windlasten ausgelegt werden. Oder können Sie den Wind abschalten??

    Der Wind kümmert sich nicht darum, ob Sie ein Mittelhaus haben oder nicht. Er bläst auf Ihre beiden Aussenwände (auf der abliegenden Seite entsteht zusätzlich immer Sog, der nicht unerheblich ist) , und auch die Lasten auf die Stirnwände müssen (anhängig von der jeweiligen Konstruktion) irgendwo aufgenommen werden. Abgesehen davon könnte es ja mal passieren, daß die Nachbarhäuser abgerissen werden, so daß Ihr Teil alleine stehen bleiben muß.
    Oder stellen Sie sich vor, Ihr Nachbar macht (unzulässige) bauliche Veränderungen und Ihr Gebäude stürzt mit ein, weil die Stabilität nicht mehr gegeben ist.
     
Thema:

Kann ich diese Wand rausreißen?

Die Seite wird geladen...

Kann ich diese Wand rausreißen? - Ähnliche Themen

  1. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  2. Bodenanschluss GK-Wand

    Bodenanschluss GK-Wand: Hallo zusammen, habe mal eine vermeintlich einfach zu beantwortende Frage, auf die ich aber nicht so richtig eine zufriedenstellende Antwort...
  3. seitlicher Abstand Heizkörper zu Wand

    seitlicher Abstand Heizkörper zu Wand: Hallo zusammen, ich wollte einmal fragen, was ihr als Mindest- bzw. komfortablen seitlichen Abstand eines Heizkörpers (Seite mit...
  4. Wand und Dachschrägen richtig spachteln

    Wand und Dachschrägen richtig spachteln: Hallo, Ich bin dabei den Dachboden Auszubauen. Die Dachschräge wird mit Rigips verkleidet und einige Wände in Trockenbau eingezogen. Meine Frage...
  5. Dampfbremse Anschluss an unverputzter Wand

    Dampfbremse Anschluss an unverputzter Wand: Hallo zusammen, ich bin derzeit dabei das Dachgeschoss meines Hauses (Baujahr 1984) neu zu dämmen. Die Gibelwände sind unverputzt und bestehen...