Kann mir mal einer eine Heizungsregelung erklären

Diskutiere Kann mir mal einer eine Heizungsregelung erklären im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Für Physiker ist extra die unter 11. beschriebene Ausgabe im Gerät vorgesehen ;) Ich habe den Wink verstanden :p Ich habe nochmal in der...

  1. #21 MasterQ, 10.01.2008
    MasterQ

    MasterQ

    Dabei seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    Ich habe den Wink verstanden :p

    Ich habe nochmal in der Anleitung geblättert. Die Heizkennlinie wird bei 20°C festgehalten, d.h. bei Außentemperatur 20°C ist auch der Vorlauf auf 20°C. Mit der Auslegungstemperatur kann ich dann in der Tat die Steigung der Kurve bestimmen.

    Als ersten Schritt habe ich die Auslegungstemperatur auf 60°C gestellt. Mal sehen, was passiert.

    Gruß

    MQ
     
  2. #22 MasterQ, 14.01.2008
    MasterQ

    MasterQ

    Dabei seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    ... Heizungsregelung defekt ??

    Hallo,

    habe alle Ventile aufgedreht und abgewartet, welche Raumtemperatur sich einstellt. Schnell wurde klar, dass 60°C noch zu hoch ist. Mittlerweile bin ich bei 50°C und selbst das ist noch etwas zu viel (RT bei >26°C)

    Nun nennt sich dieser Einstellparameter "Auslegungstemperatur" und stellt laut BA die Vorlauftemperatur bei -10°C Außentemperatur dar. Es ist aber definitiv so, dass die Regelung immer bei Erreichen der "Auslegungstemperatur" im Kessel abschaltet und nicht bei der Temperatur, die sich aus der Heizkennlinie ergibt. Bei 50°C Auslegungstemperatur und Null Grad Außentemperatur sollte der Brenner bei ungefähr 40°C im Kessel abgeschaltet werden. Ich habe es mehrfach beaobachtet! Der Brenner schaltet bei 40°C Kessel ein und bei 50°C aus. Dann erhöht sich die Kesseltemperatur noch bis auf 59°C und beginnt dann wieder zu sinken. Der Überschwinger ist hoffentlich durch die Herren Entwicklungsingenieure berücksichtigt. Aber warum schaltet die Regelung falsch?

    Die Regelung steht definitv auf "Außenhalt.", berechnet Vorlauftemperatur also aus der Außentemperatur. Außenfühler ist OK, da die Anzeige mit meinen Thermometer auf der Terrasse übereinstimmt. Die Regelung kann nicht auf "Raumhalt." stehen, denn es ist kein Fühler angeschlossen. Die Regelung müsste dann auf Fehler gehen. Oder der Außenfühler sitzt am selben Eingang wie der Innenfühler!?

    Im Moment erhärtet sich der Verdacht, dass die Regelung einen Schuss hat.

    Oder lässt sich das anders Erklären?

    fragenden Gruß

    MQ

    PS.: Durch die falschen Schaltpunkte und den Überschwinger lässt sich erklären, warum ich Vorlauftemperaturen von knapp über 80°C beobachtet habe. Auslegungst. war auf 75°C. Unabhängig der Außentemperatur schaltete der Brenner bei 75°C im Kessel ab und schwang noch etwas über die 80°C drüber.
     
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Bist Du sicher, daß die Anlage nicht im Meßbetrieb läuft ("Schornsteinfegertaste" gedrückt)?
     
  4. #24 Achim Kaiser, 14.01.2008
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    2
    Schau mal in den Unterlagen nach ... ich glaube der Kessel hat ne Mindesttemperatur unter den er nicht geht um Kondensatausfall im Brennraum zu vermeiden.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  5. #25 MasterQ, 14.01.2008
    MasterQ

    MasterQ

    Dabei seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    Mir ist in keiner Anzeige was aufgefallen. Ich kann alle Menüs bedienen und kein Icon lässt darauf schließen, dass ich in einem Sondermodus bin. Werde mich aber mal hinsetzen und das genauer untersuchen.

    Davon hab' ich nix gelesen. Die Auslegungstemperatur lässt sich bis 30°C runterdrehen. Auch gibt es einen Parameter "Pumpenlogik". Dieser steht auf 40°C. Soweit ich verstanden habe ist dieser Wert zuständig dafür, dass die Pumpe immer mal wieder anläuft, um interner Korrosion vorzubeugen. Die 40°C sind da irgend eine Grenze.

    Ich möchte noch mal betonen, dass das prinzipielle Verhalten unabhängig von dieser Auslegungstemperatur ist. Der der Außentemperatur zugehörige Schaltpunkt wird ignoriert und nur bei der Vorlauftemperatur abgeschaltet, die einer Außentemperatur von -10°C entspricht, wie immer diese Temperatur auch ist.

    Ich werde mich aber nochmal durch die BAs quälen und am Mittwoch mit meinem Handwerker Rücksprache halten.

    Gruß

    MQ
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Schwelle für die Pumpenlogik sorgt dafür, daß die Kesselkreispumpe erst dann losläuft (und Wärme abtransportiert) wenn die Kesseltemperatur die 40°C überschritten hat. Der Wert kann von 15°C bis 60°C eingestellt werden.

    Die Werkseinstellung ist 40°C und sollte nur bei Brennwertern auf 15°C reduziert werden.

    Gruß
    Ralf
     
  7. #27 dr brocker, 15.01.2008
    dr brocker

    dr brocker

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prof.-Dr. selbstständig
    Ort:
    Deutschland


    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich lese hier im Forum seit einiger Zeit mit und möchte etwas zu diesem Beitrag schreiben :

    Sehr geehrter Herr Kugel, für wieviele Beiträge in diesem Forum könnte Ihre Antwort herhalten? 50%, denke ich.

    Ich denke also, daß Sie unter jede zweite Frage eines Fragestellers diese Antwort schreiben können.

    Da Sie schon lange hier im Forum schreiben, könnte es vielleicht möglich sein, daß Sie das Antworteschreiben vielleicht überdrüssig geworden sind?

    Mache´n Sie diese Tätigkeit noch aus Lust und Spaß, oder zwingt Sie irgendjemand solche vollkommen überflüssigen Texte zu schreiben.


    Mit freundliche Grüßen
    Brocker
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Warum so persönlich?

    Die Antwort von Volker war doch korrekt, und eine Rückfrage bei demjenigen der eine Anlage erstellt hat, wäre in der Tat bei den meisten Fragestellern die schnellste Lösung.

    Wir sitzen hier hunderte Kilometer entfernt, lesen in einer Glaskugel, und hoffen daß wir einem Fragesteller helfen können. Leider kann man aus der Ferne aber nicht alle Gegebenheiten vor Ort beurteilen, schon garnicht wenn dann noch von einem Laien nur wenig hilfreiche Informationen geliefert werden.

    Was ist also an einer Antwort falsch, wenn man einen Fragesteller zuerst einmal auf die offensichtlich schnellste Lösung seines Problems hinweist?
    Daraus irgendwelche Unterstellungen abzuleiten finde ich völlig daneben.

    Gruß
    Ralf
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.212
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Zum Glück darf hier (im Rahmen der Regeln des Forums) jeder selber entscheiden, ob und was er antwortet.

    Ich jetzt z.B.:

    "des Antwortschreibens vielleicht überdrüssig geworden", Herr Professor! :biggthumpup:
     
  10. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    dann darf man auf ihre nächsten beiträge ja richtig gespannt sein..:mauer
     
  11. #31 VolkerKugel (†), 15.01.2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Na ja, dr brocker ...

    ... ich denke eher so um die 5 %. Die Anlagentechnik ist nicht soo oft vertreten.
    Aber Ralf hat dazu ja schon alles gesagt.

    Übrigens - Danke Jungs :konfusius - ich bin gerührt ;) .
     
  12. #32 dr brocker, 15.01.2008
    dr brocker

    dr brocker

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prof.-Dr. selbstständig
    Ort:
    Deutschland

    Danke, ich habe die Antworten gelesen.

    An Herrn Kugel : Die von Ihnen gegebene Antwort war sinnhaft interpretiert.
    Es bedeutet, hier auf eine unabhängige Frage :

    " Fragen Sie doch Denjenigen, der dafür verantwortlich ist"!

    Falls dies nicht verstanden wurde, möchte ich dies damit klarstellen.

    Nicht die Anlage und die Technik war gemeint, sondern die Art zu Antworten.


    Das Motto : Frag den, der es eingebaut, erbaut und/oder verantwortlich war, kann auf jede zweite Frage dargelegt werden, wenn man es denn ernst meint.

    MfG.
     
  13. #33 VolkerKugel (†), 15.01.2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ich sach mal so ...

    ... das Motto
    ... ist nicht das Motto dieses Forums. Es ist nur manchmal angebracht :konfusius .
     
  14. #34 MasterQ, 15.01.2008
    MasterQ

    MasterQ

    Dabei seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    Wenn ich denn auch mal was sagen darf!

    Ich habe auf diese Frage nicht geantwortet, weil ich den, der die Anlage eingebaut hat, nicht kenne und ich sonst viel um die Ohren habe, so dass ich nicht mehr daran gedacht habe, dies hier kund zu tun.

    Im übrigen war die Anmache wegen der genannten Frage mindestens genauso unnötig wie so manch anderes. Und man muss nicht über jedes Stöckchen springen, das man zwischen die Beine geschmissen bekommt ... ähh, jetzt mix ich was durcheinander. :D

    In diesem Sinne, bitte sachdienliche Beiträge, danke!

    MQ
     
  15. #35 VolkerKugel (†), 15.01.2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    MasterQ ...

    ... :biggthumpup:
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    So, nach diesem Exkurs machen wir mal weiter mit der Regelung.

    Hast Du die Einstellung mit der Pumpenlogik getestet? Gib mal noch ein paar Infos zum Kessel damit wir nachschauen können, ob die Gefahr besteht, daß die Kiste bei zu niedriger RL Temp. absäuft.

    Gruß
    Ralf
     
  17. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany

    Danke Herr Dr. Brocker,
    jetzt habe sogar ich ihr Posting verstanden.:biggthumpup:

    Können den SIE etwas sinnvolles zum Thema beitragen oder haben sie mehr eine überwachende Funktion?

    Gruß Josef
     
  18. #38 dr brocker, 16.01.2008
    dr brocker

    dr brocker

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prof.-Dr. selbstständig
    Ort:
    Deutschland
    Da ich kein Heizungsfachmann bin, kann ich zu dem Problem keine Stellung nehmen.

    Als Laie könnte ich mir vorstellen, daß

    a.) Die Temperatur der Heizung im Kessel immer gleich bleibt und nur durch den Wärmetauscher durch die Durchflussmenge die Temperatur des Zirkulationswassers bestimmt wird,

    oder

    b.) Vielleicht das Brauchwasser/Trinkwasser erwärmt wurde, hier dürfte die Heizung immer mit Volllast fahren, falls die Heizung gekoppelt ist.

    Aber es ging mir nicht um die Lösung des Problems, da kann ich leider nicht helfen, sondern um die teilw. überheblichen Antworten einiger Personen, die anscheinend die Lust am Antworten verloren haben.
     
  19. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13.08.2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Na suuper! Und das dann anderen vorwerfen...
    Dies ist ein Forum, in dem die Beteiligten, viele davon glücklicherweise Experten, freiwillig Beiträge liefern. Wir sollten froh sein, dass es sie gibt...
    (Vorsicht, nicht ausrutschen...:e_smiley_brille02:)
     
  20. #40 dr brocker, 16.01.2008
    dr brocker

    dr brocker

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Prof.-Dr. selbstständig
    Ort:
    Deutschland

    Gerade das habe ich mit meinem Beitrag Herrn Kugel vorgeworfen!
    Das er mit SEINEM Beitrag keine Hilfe leistet, sondern einen Ratschlag gibt, der vollkommen überflüssig ist, da dieser auf jede zweite Frage anzuwenden wäre.

    Ich hoffe DAS ist nun verstanden.
     
Thema: Kann mir mal einer eine Heizungsregelung erklären
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. raumtemperatur offset buderus

    ,
  2. buderus auslegungstemperatur einstellen-forum

    ,
  3. auslegungstemperatur buderus

    ,
  4. heizung automatikbetrieb,
  5. pumpenlogik buderus,
  6. heizung automatik oder manuell,
  7. buderus heizungsregelung richtige erklärung,
  8. buderus logamatic 2107 vorlauftemperatur einstellen,
  9. buderus außenhalt betrieb,
  10. heizung handbetrieb oder automatik,
  11. Heizung kesseltemperatur 50,
  12. auslegungstemperatur vorlauftemperatur,
  13. heizkörper einstellen buderus von Atomatik aug manuell,
  14. einstellung buderus aussenthalt ab,
  15. offset temperatur einstellen buderus,
  16. was ist die pumpenlogik,
  17. pumpenlogiktemperatur,
  18. auslegungstemperatur 65 grad,
  19. Neue umwälzpumpe läuft nur im handbetrieb,
  20. buderus offset,
  21. buderus raumtemperatur offset,
  22. parallelverschiebung de dietrich,
  23. heizung handbetrieb,
  24. de dietrich handbetrieb oder automatik,
  25. buderus heizungsregelung raumtemperatur-offset
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden