kaputte Kalksandsteine

Diskutiere kaputte Kalksandsteine im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Sehr geehrte Damen und Herren, Wir haben uns vor 2 Wochen eine Doppelhaushälfte gekauft, mit dem bau wurde schon vorher begonnen da die andere...

  1. gato

    gato Gast

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Wir haben uns vor 2 Wochen eine Doppelhaushälfte gekauft, mit dem bau wurde schon vorher begonnen da die andere Hälfte schon
    verkauft war.
    Der Rohbau ist schon bei der 1 Etage, gebaut wird mit den großen Kalksandsteinen die verklebt werden.
    Sorgen macht mir das einige von den Steinen an den Ecken beschädigt sind und einige Steine ganz durchgebrochen sind, ein Stein sogar drei mal diese werden aber weiter mit verbaut.
    Ich wollte gerne mal wissen, ob das so richtig ist, was für Nachteile das haben kann oder ob es nichts ausmacht hab halt keine Ahnung.
    Das Haus ist ohne Keller auf der Bodenplatte wurde 1 reihe aus Kimmstein und die 2 reihe
    (in der sich noch 7 kimmsteine befinden wohl der Rest) aus normalen Kalksandsteine gemauert und darauf dann die Großen Steine zum verkleben, ist das so auch OK?
    Und sollte man auf jeder Bodenplatte Kimmsteine verwenden?
    würde mich über Antworten freuen

    Gruß Frank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Wenn KS-Steine an den Ecken beschädigt sind, macht das nichts, wenn die beschädigung nicht soooo groß ist. Es handelt sich hier sicher um die KS-Quadro Stein, in der Regel 50 mal 50 cm, die werden verklebt. Löscher sollten mit zugespachtelt werden.
    Durchgebrochene Steine dürfen nicht mehr verwendet werden (Überbindemaß unterschritten, Schallschutz verschlechterung).
    Kimmsteine werden ja versetzt, um a.) eine gerade Fläsche für das verkleben der Steine zu bekommen, und b.) um zusammen mit den Quadro-Steinen die Geschoßhöhe zu erreichen.
    Das hört sich doch sehr komisch an, machen sie mal ein paar Fotos. Dann kann man mehr sagen.

    TAMKAT
     
  4. Gato

    Gato Gast

    erstmal danke für die Antwort
    Bilder von den gebrochenen Steinen habe ich noch nicht werde ich morgen aber sofort machen.
    Stelle mal 2 Bilder rein auf dem ersten habe ich ein Loch in der Wand zum Nachbarn ist 2schalig stört mich aber schon Optisch sehr.
    auf dem 2 Bild kann man vielleicht schon was über die Kimmsteine sagen werde morgen aber auch davon bessere machen.
    Danke nochmal
    Gruß Frank
     
  5. Gato

    Gato Gast

    hier noch das ander Bild
     
  6. Gato

    Gato Gast

    ups...
     
  7. bauworsch

    bauworsch Gast

    Die untere graue Schicht

    ist der ISO-Kimmstein. Die zweite Schicht ist dann eine weitere Ausgleichsschicht um mit den restlichen Quadroreihen auf die Geschoßhöhe zu kommen. Dass hierfür dann noch ein paar restliche ISO-Kimmsteine verwendet wurden, finde ich nicht verwerflich.

    Der Ausbruch ist zwar nicht schön, aber sollte es der einzige sein, so hat dies keine Auswirkungen auf den Schallschutz, wenn der Ausbruch ordentlich verschlossen wird. Damit kein Mörtel zwischen Stein und Dämmplatte gelangt, würde ich vor dem Ausschmeissen noch ein Stück Trennwandplatte vor die jetzige Dämmplatte setzen ( reinpopeln ).

    Zu den gebrochenen Steinen warten wir erstmal die Bilder ab.

    Anmerkung: Die Jungs auf der Baustelle sollten die Steine als Schutz gegen Niederschlagswasser besser abdecken.
     
  8. bauworsch

    bauworsch Gast

    Allgemein noch ein paar Fragen im Vorfeld

    Weches Deckensystem kommt zur Anwendung? Filigranelemente mit Aufbeton oder vorgespannte Fertigdeckenelemente? Ich frage bezüglich der Ausbildung des Auflagers.

    Die Stärke der Außenwand sieht aus wie 17,5 cm? Dann kommen sicherlich mehr als 10 cm WDVS drauf? Darauf achten, dass über Fenstern und Türen eine Brandbarriere aus mineralischer Dämmung zum Einsatz kommt. Mineralisch gilt dann auch bei den Laibungen.

    Steht da im Hintergrund bereits die Dämmung rum? Bitte vermeiden, dass die äußere Dämmhülle vor dem Auftragen des Innenputzes und Einbringen des Estrichs draufkommt. Auch wenn´s gerade paßt und die Zeit drängelt.
     
  9. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    so schlecht schaut das doch garnicht aus, normal eben. 17,5 er KS Wände, der Bau wird sicher Verblendet.

    TAMKAT
     
  10. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    ich finde die

    Ausführung auf den 2ten. Bild auch in Ordnung ... sieht doch alles sehr sauber aus (!) ... "klar" der ausgebrochene Stein ... "aber" wir sind halt immer noch Menschen die hie- und da nen kleinen Schups brauchen um zu sagen "ja da haben Sie Recht den Steinausbruch hätten wir gleich beim Mauern schliessen können" ;)
     
  11. Thomas 2

    Thomas 2

    Dabei seit:
    19. April 2003
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer/Säurebauafachmonteur
    Ort:
    Westerwald
    Benutzertitelzusatz:
    Nichts
    Hallo,

    Wie man auf den Bild ja sehen kann, liegt dort ein Steinbrocken rum. ( Warum eigentlich?)
    Mal eine Frage, Bauherr tormlich wie er ist (könnte jetzt jeder Bauherr sein), tritt darauf und bricht sich die Haxe.
    Wer ist schuld?

    Gruß Thomas
     
  12. bauworsch

    bauworsch Gast

    @thomas2

    Das ist eine Baustelle und kein Museum für Baustoffkunde...

    Nur meckern. :(
     
  13. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Da hat bauworsch absolut recht. :respekt

    TAMKAT
     
  14. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    nachtrag:
    Der Kimmstein ist in erster Linie eine Maßnahme zur Minimierung von Wärmebrückenwirkungen.
     
  15. Pies

    Pies

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Benutzertitelzusatz:
    Ausführende Gewalt
    in wie fern soll das den gehn/sein?

    @Thomas 2 da müßte man wohl direkt einen mangel anzeigen :boxing
     
  16. bauworsch

    bauworsch Gast

    Servus Pies

    Da hat Bakel vergessen, das ISO vor den Kimmstein zu setzen.

    Kannste bei www.kalksandstein.de nachlesen.
     
  17. Pies

    Pies

    Dabei seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Benutzertitelzusatz:
    Ausführende Gewalt
    Hi

    aha man lernt nie aus :-)
     
  18. Maier_M

    Maier_M Gast

    Hallo,

    es ist nur eine Kimmschickt zulässig. Unten oder/und oben.
    Zwei Kimmschichten übereinander verstoßen gegen die Zulassungsbestimmungen.
    Im Prinzip ist der dunklere Stein (Isokimm) technisch notwendig und in Ordnung. Der zweite normale Kimmstein jedoch nicht.

    Gruß

    M.M.
     
  19. bauworsch

    bauworsch Gast

    Der Ziegler hat gesprochen

    Iss ja richtig, aber man sollte die Kirche doch in Anbetracht der optimalen Resterverwertung im dorf lassen, oder?

    Ansonsten hätte ich es gerne, dass es bei der Porotonindustrie künftig ein Rest-Steine-Rücknahmesystem gibt. ;) ;)

    ( Ich will wirklich nicht meckern und freu mich, dass ich meine Palettenfolien ja kostenfrei zurückgeben darf und nicht auf des Bauherren Grundstück verbuddeln muß :D )
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Maier_M

    Maier_M Gast

    Reste ?

    O.k. O.K. ...Bauworsch !
    ...also um keine falschen Emotionen zu schüren. Ich kann mir auch kaum vorstellen, daß dadurch irgendein Nachteil dem Bauherrn entsteht. Aber das sind halt dann so die Details an der sich manche Kollegen "Gutachter" hochziehen.
    Wäre halt geschickter, wenn die 2 Kimmschicht oben drauf....aber lassen wir es.
    Ich dachte aber auch die Steine kommen beim Großformat konfektioniert an die Baustelle, bei uns ist es zumindest so (Poroton T500). So entstehen dann auch (fast) keine Reste.

    Grüße

    M.M.
     
  22. IBS

    IBS Gast

    Hallo M. M.

    aus welchem Grunde muß der graue Kim-Iso-Stein aus Ks entsprechend einer Zulassung verarbeitet werden. Wenn dem so ist, nach welcher?
    Nach meiner Auffassung brauchen diese Steine keine bauaufsichtliche Zulassung, da sie der DIN 106 entsprechen.
    Was sollte deshalb dagegen sprechen, diese Steine mehrlagig zu verarbeiten.

    MfG

    IBS
     
Thema:

kaputte Kalksandsteine

Die Seite wird geladen...

kaputte Kalksandsteine - Ähnliche Themen

  1. gerissenes Kalksandstein eingebaut - so fachgerecht?

    gerissenes Kalksandstein eingebaut - so fachgerecht?: Sehr geehrtes Forum, ich habe 3 Dateinen hochgeladen. Wir bauen ein Reihenmittelhaus. Ein Stein (Kalksandstein) ist offensichtlich beim Transport...
  2. balkontür kaputt

    balkontür kaputt: hallo, ich bin neu hier. ich habe mal eine frage an leute die sich auskennen. ich habe eine terassen / balkontür mit sturmschaden, die äußere...
  3. Kalksandstein oder Bimsstein

    Kalksandstein oder Bimsstein: Hi, ich hab ein Siedlungshaus von 1934. Bis dato dachte ich immer das es aus Kalksandstein besteht. Jedoch hab ich mir so einen Stein jetzt mal...
  4. Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?

    Und noch mal: Außenwände Porenbeton, Innenwände Kalksandstein. Ja oder nein?: Hi, Im Internet gibt es ja zig unterschiedliche Meinungen, ich wollte hier aber noch mal speziell nachfragen. Unser Haus soll in 42,er...
  5. Schornstein mit Kalksandstein reparieren

    Schornstein mit Kalksandstein reparieren: Guten Tag an alle An unserem unserem Schornstein BJ 1953 muss ein Teil neu gemauert werden. Der Bezirkschornsteinfegermeister war da und...