Kaufvertrag für ein Grundstück

Diskutiere Kaufvertrag für ein Grundstück im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Leute, ich habe gerade ein kleines Problem auf meinem Weg zu einem Haus. Ich habe ein Grundstück "gekauft" - oder auch nicht. Ich habe...

  1. LL0rd

    LL0rd

    Dabei seit:
    4. Juni 2010
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo Leute,

    ich habe gerade ein kleines Problem auf meinem Weg zu einem Haus. Ich habe ein Grundstück "gekauft" - oder auch nicht. Ich habe jedenfalls einen Kaufvertrag beim Notar hierfür unterschrieben. Das Problem ist jetzt, dass es auf der Verkäuferseite Unstimmigkeiten gibt.

    Um es genau zu sagen:
    Das Grundstück gehört 5 Personen (Erbgemeinschaft), den Notarvertrag hat nur eine unterschrieben "hier handelnd eigenen namens und aufgrund mündlicher Vollmacht für ... Vollmachtbestätigung in grundbuchmäßiger Form wird nachgereicht".

    Und hier genau liegt auch das Problem. 3 von 5 Leuten haben unterschrieben, zwei fehlen. Das verzögert alles. Was kann man denn da machen? Oder was habe ich für Möglichkeiten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Sieht der Kaufvertrag...

    ... etwas vor für den Fall?

    Letztendlich muß ja auch der Notar ein Interesse daran haben, daß er den Kaufvertrag durchführen kann. Hat er diesbezüglich belehrt?
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beten!
     
  5. #4 Olaf (†), 25. Juni 2010
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Zeit....

    oder wollen?

    Bei Zweiterem empfehle ich Julius' Lösung.
     
  6. LL0rd

    LL0rd

    Dabei seit:
    4. Juni 2010
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Karlsruhe
    Im Kaufvertrag steht nichts darüber. So wie ich es jetzt sehe, hänge ich in der Luft. Den Herren können 20 Jahre später Geld brauchen und unterschreiben und ich werde dann das Grundstück bekommen. Darf ich mal fragen, wieso der Notar ein Interesse haben soll, dass der Vertrag durchgeführt wird?

    Rund 3 Tage nach dem Notartermin hatte ich bereits die Rechnung vom Notar und die des Maklers im Briefkasten. Rund 3 Tage später hatte ich bereits einen Stapel Post vom FA bekommen. Diesen Montag müsste ich die Grunderwerbssteuer zahlen und ich weiß momentan nicht, was ich machen soll. Bisher habe ich keine einzige Rechnung beglichen. Und weder der Notar noch der Makler hat bisher angemahnt.

    Der Notar hat die Leute bisher nur zwei Mal angeschrieben.
    Oder nicht können? Aber da steckt man eben nicht drinn.......
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Die Lösung steht in § 177 Abs. 2 BGB:

    § 177
    Vertragsschluss durch Vertreter ohne Vertretungsmacht

    (1) Schließt jemand ohne Vertretungsmacht im Namen eines anderen einen Vertrag, so hängt die Wirksamkeit des Vertrags für und gegen den Vertretenen von dessen Genehmigung ab.

    (2) Fordert der andere Teil den Vertretenen zur Erklärung über die Genehmigung auf, so kann die Erklärung nur ihm gegenüber erfolgen; eine vor der Aufforderung dem Vertreter gegenüber erklärte Genehmigung oder Verweigerung der Genehmigung wird unwirksam. Die Genehmigung kann nur bis zum Ablauf von zwei Wochen nach dem Empfang der Aufforderung erklärt werden; wird sie nicht erklärt, so gilt sie als verweigert.

    Fiktion der Verweigerung der Genehmigung führt dann zur Unwirksamkeit des Kaufvertrages.

    Die beiden Erben sollten auf diese Rechtsfolge im Aufforderungsschreiben hingewiesen werden, damit sie in Unkenntnis nicht weiterhin pennen.

    Zuvor im Kaufvertrag nachsehen, ob ein Zeitkunkt vereinbart wurde bis zu dem nicht nach § 177 Abs. 2 BGB vorgegangen werden darf, z.B. die Genehmigungen sind bis zum ..... beizubringen. Dann darf die Aufforderung erst nach Ablauf der Frist erklärt werden.
     
  9. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Ich würde auf die zwei unwilligen zugehen und mit denen persönlich reden. So lässt sich mancher Ärger innerhalb einer Erbengemeinschaft umgehen und Sie können Ihr Ziel doch noch erreichen.
    Ansonsten wie Eric schon geschrieben hat.
    Und als Folge: Kein gültiger Vertrag, keine Geld - weder für den Notar, noch den Makler noch das Finanzamt.
     
Thema:

Kaufvertrag für ein Grundstück

Die Seite wird geladen...

Kaufvertrag für ein Grundstück - Ähnliche Themen

  1. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  2. Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?

    Grundstück Minihaus - Abstandsflächen erforderlich?: Wenn ich mir nun ein Minihaus (freiststehend, kein Anhänger sondern mit betonierter Bodenplatte und Fundamenten) bauen möchte, und ich mit 70qm...
  3. Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung)

    Grundstück teilen: Wie Zufahrt Hinterliegergrundstück regeln (Grenzbebauung): Hallo Zusammen, wir möchten gerne ein größeres Grundstück teilen, um dort zwei EFHs zu errichten (Bundesland: Bayern). Konkret würden wir den...
  4. Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?

    Unterfangung auf dem eigenen Grundstück möglich?: Hallo zusammen, Wir haben eine DHH, BJ1956. Diese möchten wir abreißen und eine neue DHH errichten. Die Nachbarhälfte bleibt stehen. Beide...
  5. Kaufvertrag für ein Grundstück

    Kaufvertrag für ein Grundstück: Hello User, bin neu hier :) und habe als neu-bauherrin auch eine Frage :) Heute haben ich den Kaufvertrag für ein Grundstück von der...