Kehlbalken im Mauerwerk, aussen abdichten oder nicht?

Diskutiere Kehlbalken im Mauerwerk, aussen abdichten oder nicht? im Dach Forum im Bereich Neubau; Das Haus hat einen Wandaufbau: Poreton (175), Mifa (100), Hinterlüftung (50), Verblendklinker (115). Umgeben von Poreton liegen die Kehlbalken...

  1. Plewka

    Plewka

    Dabei seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik-Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Norderstedt/Geesthacht
    Das Haus hat einen Wandaufbau: Poreton (175), Mifa (100), Hinterlüftung (50), Verblendklinker (115).

    Umgeben von Poreton liegen die Kehlbalken und durchdringen somit das Mauerwerk. Auflage ist eine (hoffentlich mit Beton gefüllte ;) ) Leichtbeton-"Ringschalung".

    Um den Kehlbalken ist im Bereich des Mauerwerks als Trennschicht eine Folie gelegt. Das Mauerwerk ist von aussen komplett glatt verspachtelt auch die Leichtbetonschalung.

    --

    Jetzt die Frage: Wie ist es zu bewerten, wenn über den Kehlbalken/Poreton Grenzbereich von aussen ein "Schweissbahnflicken" geklebt ist?

    Vorteil dürfte sein, dass der Bereich Luftdicht bleibt, auch wenn das Holz schwindet, oder sich dreht.

    Nachteil dürfte die Gefahr von Feuchtigkeitsansammlung im Grenzbereich durch Kondensat sein.

    --

    Lieber abreissen?

    Danke im voraus!

    Joern Plewka
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Umgeben von Poreton liegen die Kehlbalken und durchdringen somit das Mauerwerk

    SOMIT ?

    Hört sich so an, als ob die Beschreibung top wäre und natürlich alles klar sein müßte. :cool:

    Nix is klar! :wow

    Ich seh nur eine Möglichkeit:
    Sehr hoher Kniestock.
    Aber wahrscheinlich nicht komplett, sondern somewhere at the Traufseite einspringend.
    Ist dem so ?
     
  4. Plewka

    Plewka

    Dabei seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik-Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Norderstedt/Geesthacht

    Kaputt-editiert

    Ja, es ist ein 80cm Drempel/Kniestock, daher liegt der "Kehlbalken" nicht in der Kehle zwischen Decke und Dach. Upps..vielleicht heissen sie nichtmal so. Die Balken welche Sparren und Zangen verbinden sind gemeint.

    Die Balken durchdringen die Giebel und enden aussen bündig mit dem Mauerwerk..nahe der Sparren, aber ringsherum auch zum Dach hin ist noch Mauerwerk. Obendrauf Dämmung usw...

    Rot ist die Poretonwand...das gestrichelte rot ebenfalls (soll die Giebelfläche sein). Das bläuliche ist der zusätzliche Lastabtrag für den Balken (ist statisch durch eine 4m Terassentür bedingt). Das grüne ist der Balken selber. :confused:
     
  5. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Du meinst jetzt aber nicht die Mittelpfetten oder?
     
  6. Plewka

    Plewka

    Dabei seit:
    12. Juli 2003
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik-Entwicklungsingenieur
    Ort:
    Norderstedt/Geesthacht
    So weit reichte mein Sprachschatz offensichtlich nicht. Da ich die nicht auf dem Plan hatte, ähmm...rötet sich mein Gesicht . :smoke

    Ja, Kehlbalken in der Kehle, Sparren als Basis für die Lattungen, Zangen "für" den Fussboden. Pfetten waagerecht in der Gegend Grenze Wand/Decke im Dachgeschoss. Dürften sie sein..die ich meine...
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    no problem.

    "kehlbalken in der Kehle" is falsch.
    In Deinem Fall : Kehlbalken = Zangen.

    Kleiner Exkurs:
    Eine Kehle gibt's bei einem normalen Satteldach ohne Gaube gar nicht.
    Wenn es eine Kehle gäbe, dann wäre es ein "Kehlsparren", der in dieser Kehle liegt. Das Gegenteil von Kehle ist Grat. Das entsprechende Bauteil heißt also Gratsparren.
    Ein Walmdach hat in der Regel 4 Gratsparren.
    Ein Winkelbungalow mit Walmdach hat 5 Gratsparren und einen Kehlsparren.



    Dir geht's also um das Auflager des "Grünen Rechtecks", sprich der Mittelpfetten.
     
  9. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    hey SI, hey MaMa...

    entweder - oder:
    entweder warmseitiger luftspalt rund um die pfette (warm, damit nix kondensiert),
    oder nach innen luft-gedichtet und spalt gedämmt.

    1. lösung find ich besser. schweissbahnflicken ist auch ok. luftdichtigkeit ist dann wohl kein problem.
    bei einer kleinen luftdurchlässigkeit könnte infolge abkühlung kondensat ausfallen. die abdichtung sollte also sorgfältig gemacht werden.
     
Thema:

Kehlbalken im Mauerwerk, aussen abdichten oder nicht?

Die Seite wird geladen...

Kehlbalken im Mauerwerk, aussen abdichten oder nicht? - Ähnliche Themen

  1. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  2. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  3. Fassadendämmung Abdichtung

    Fassadendämmung Abdichtung: Hallo Zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Bei mir wurde gerade die Fassadendämmung angebracht. Die Dämmung läuft keilförmig über die...
  4. Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?

    Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?: Hallo zusammen. Ich habe an meinem Haus das Pflaster von einem Gala bauer neu legen lassen. Zusätzlich wurde die Wand abgeschachtet und...
  5. Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.

    Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.: Ich bin dabei eine Werkstatt zu bauen. Nachdem der Putz nun auf den Wänden ist, ist mir aufgefallen das der Platz zwischen Wand und Leimbinder...