Kein Nageldichtband unter Konterlattung, Dach bei Schneeschmelze undicht

Diskutiere Kein Nageldichtband unter Konterlattung, Dach bei Schneeschmelze undicht im Dach Forum im Bereich Neubau; Liebe Bauexperten, Seit einigen Jahren tropft jedes Jahr bei der Schneeschmelze Wasser durch unser Dach (15° Dachneigung, Pultdach, gute 20 Jahre...

  1. #1 Elbazzerker, 09.02.2024
    Elbazzerker

    Elbazzerker

    Dabei seit:
    09.02.2024
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Liebe Bauexperten,
    Seit einigen Jahren tropft jedes Jahr bei der Schneeschmelze Wasser durch unser Dach (15° Dachneigung, Pultdach, gute 20 Jahre alt). Ich habe jetzt als die wahrscheinlichste Ursache das fehlende Nageldichtband unter der Konterlattung identifiziert. Meine Frage ist nun wie ich diese nachträglich dicht kriege. Meine Idee wäre die Latten seitlich mit diffusionsoffenem Unterspannbahnreparaturband zu verkleben, so dass in den Spalt zwischen Unterspannbahn und Konterlatte kein Wasser eindringen kann. Was meint ihr, spricht etwas dagegen? Vor der Alternative die Konterlattung komplett zu erneuern schrecke ich noch zurück.

    Falls jemand sich für etwas mehr Kontext und meine "Leidensgeschichte" interessiert, hier noch ein paar mehr Infos:
    Ich hatte schon zweimal Dachdecker da, die mir allerdings mehr oder weniger direkt zu verstehen gegeben haben, dass bei der Dachkonstruktion wohl einiges nicht ganz korrekt gelaufen ist und sie nicht in ein bereits verpfuschtes Dach eingreifen wollen. Das Dach hatten die Vorbesitzer erneuern lassen, die entsprechende Firma existiert leider nicht mehr aber es waren offensichtlich keine Profis am Werk... Dachdecker Nummer 2 hat mir zumindest ein paar Tipps gegeben wie ich versuchen könnte das Dach selbstständig wieder dicht zu kriegen. Im letzten Sommer habe ich nun rund die Hälfte des Dachs abgedeckt und mich auf die Suche nach den undichten Stellen gemacht, die Unterspannbahnen geflickt, die Überlappungen verklebt, defekte Ziegel ausgetauscht. etc. Die Situation war diesen Winter nun schon deutlich verbessert, allerdings ist immer noch etwas Wasser durch das Dach getropft. Ich habe habe kürzlich nochmal einen kleinen Bereich abgedeckt und sowie es aussieht tritt das Wasser an den Konterlatten durch. Ich schätze der Grund ist, dass kein Nageldichtband verwendet wurde. Das erklärt auch warum das Dach die ersten 15 Jahre dicht war und erst jetzt, wo das Holz etwas geschrumpft ist, undicht wird da sich an den Nägeln größere Öffnungen ergeben.

    Grüße,
    Malte
     
  2. #2 Holzhaus61, 10.02.2024
    Holzhaus61

    Holzhaus61

    Dabei seit:
    10.04.2023
    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    223
    bei 15 Grad und Dachziegel/Pfannen brauchste vermutlich ein wasserdichtes Unterdach, Konterlatten eingebunden.

    Frage auch: welche Dachpfanne/Ziegel? Regeldachneigung des Steines?
     
  3. #3 Elbazzerker, 10.02.2024
    Elbazzerker

    Elbazzerker

    Dabei seit:
    09.02.2024
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Holzhaus,
    Es liegt Creaton Domino drauf (250700). Regelfachneigung 18°. Der hersteller gibt an das man bei >14° das Unterdach Regensicher ausführen kann, allerdings mit spezieller Unterspannbahn und Nageldichtband. Den Link zum Produkt kann ich leider nicht reinkopieren, aber wenn man auf Seite von Creaton geht und dann denn Dachstein Domino auswählt findet man die Infos wie das Unterdach auszuführen ist.

    Was meinst du mit "eingebunden"?.
    Danke und Grüße,
    Malte
     
  4. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    4.073
    Zustimmungen:
    1.536
    Wie genau macht sich das bemerkbar und wie sieht der genaue Aufbau aus? Normalerweise dringt selbst ohne Nageldichtband nicht soviel Wasser durch das es merklich nach unten durch tropft. Da ist doch auch noch Dämmung und eine Dampfbremse verbaut oder? Die müsste dann ja schon komplett durchnässt sein
     
  5. #5 Elbazzerker, 10.02.2024
    Elbazzerker

    Elbazzerker

    Dabei seit:
    09.02.2024
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Der Dachaufbau von außen ist: Ziegel, Trag- und Konterlattung, Unterspannbahn, Holzplatten, Zwischensparrendämmung, Glaswolle Alukaschiert, Nut und Federbretter zur Deckenverkleidung. Sofern man die Alukaschierung nicht als Dampfsperre betrachtet gibt es keine Dampfsperre.

    Bei der Schnenschmelze tropft es an zwei Stellen mitten im Innenraum aus der Decke. Ich habe an einer der Stellen die Deckenverkleidung entfernt und das Wasser kommt direkt aus der Isolierung, wahrscheinlich läuft es auf der Alufolie entlang und sucht sich den tiefsten Punkt zu Tropfen aus.
    Ich bin auch etwas überrascht über die Menge, deshalb habe letzten Sommer bei meiner Abdeckaktion auch nicht näher auf die Lattung geachtet. Nachdem es dieses Jahr aber wieder getropft hat habe ich im Bereich des Vordach (in dem es keine Isolierung gibt und man daher direkt zwischen die Sparren schauen kann) gezielt was auf die Konterlatten gegossen und es ist ordentlich was durchgegangen. Möglicherweise ist dir Ubterspannbahn unter den Latten auch einfach nur beschädigt, aber die Frage ist dann die Gleiche: Kann mit diffusionsoffenem Klebeband eine Verbindung zwischen Konterlatte und Unterspannbahn herstellen um zu verhinderen das Wasser unter die Konterlatte gerät und auf irgendeine Weise seinen Weg ins Innere findet.
    Achja zur Durchfeuchtung: Zum Glück schneit es bei uns nur 1-2 mal im Jahr, ansonsten kommt wohl kein Wasser unter die Ziegel. Wir haben zumindest weder Schimmelprobleme noch eine besonders hohe Luftfeuchtigkeit Im Haus.
    Grüße,
     
  6. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    4.073
    Zustimmungen:
    1.536
    Ob man das mit mit irgendeinem Dichtband abgedichtet bekommt ist schwer zu sagen. Du könntest aber auch erstmal versuchen die Konterlattung mit Tellerkopfschrauben zu befestigen, so dass die stärker auf die Unterspannbahn gepresst wird.
     
  7. #7 Elbazzerker, 11.02.2024
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2024
    Elbazzerker

    Elbazzerker

    Dabei seit:
    09.02.2024
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Hi Sven,
    Das ist eine gute Idee. Das kann ich relativ leicht probieren. Aktuell ist das nur genagelt. Andererseits wird es natürlich ohne hin durch das Gewicht der Ziegel auf das Dach gepresst. Aber versuchen werde ich es auf jeden Fall.
    Grüße,
    Malte
     
  8. #8 Hercule, 11.02.2024
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.417
    Zustimmungen:
    792
    Passend zu dem Thema: da dürfte ja auch eine gewisse Menge Wasser zwischen Ziegel und Folie kommen und die Latten befeuchten.
    Hat das ggf auch negative Auswirkungen auf die Latten Lebensdauer ?
    Wenn das Dach jetzt 20 Jahre alt ist könnte man ja schon fast darüber nachdenken die Unterspannbahn samt Latten zu erneuern und dabei auch das Nageldichtband nachzurüsten.
     
  9. #9 Elbazzerker, 17.02.2024
    Elbazzerker

    Elbazzerker

    Dabei seit:
    09.02.2024
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Tatsächlich sind die Latten im unteren Bereich teilweise schon ziemlich Morsch. Ich hatte Dachdecker 2 mal darauf angesprochen und er meinte, dass man, wenn man die Konterlatten neu macht, eigentlich auch gleich das ganze Dach neu machen könnte, da man dann in der Regel auch gleich neue Ziegel drauf macht. Kam mir zwar komisch vor, ich habe das Thema dann aber auch nicht weiterverfolgt.
     
  10. #10 Hercule, 18.02.2024
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.417
    Zustimmungen:
    792
    Aber bei dir wurde schon erst eine vertikale Lattung gemacht (damit das Wasser abrinnen kann) und darauf die Querlattung oder ?
    Denn wenn nur eine Querlattung drauf ist, ist klar warum das Holz gammelt und die Wassereintritt hast !
     
  11. #11 Holzhaus61, 18.02.2024
    Holzhaus61

    Holzhaus61

    Dabei seit:
    10.04.2023
    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    223
    Du weisst schon, was ne Konterlattung ist ? :Brille

    Wenn die schon morsch ist, dann ist da noch mehr im Argen. So und da muß man sich das wirklich vor Ort ansehen. Insofern gebe ich dem DD recht, 1x neu.
     
  12. DD A

    DD A

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    393
    Beruf:
    Dachdecker
    Unabhängig ob die Unterkonstruktion damals den Regeln entsprechend ausgeführt wurde ( ich meine das Konterlattendichtband vor 20 Jahren noch nicht so das Thema war bzw. Gerade aufkam)
    Und unabhängig davon ob das je nach Gammel an den Dachlatten sinn macht ( es liest sich für mich heraus, das irgendwann ein komplettes neues Dach unumgänglich sein wird mit entsprechenden Unterdach)

    Ich würde das mal mit dem Flüssigen Nageldichtband versuchen wenn man das zwischen Folie und Konterlattung an der Kannte vorbeizieht und mit etwas Druck zwischen Konterlattung und Folie drückt als Übergangslösung! bis zur Sanierung, wenn aber explizit 2 Stellen betroffen sind würde ich einen defekt an Dachziegeln ebenfalls kontrollieren)
     
  13. #13 Elbazzerker, 18.02.2024
    Elbazzerker

    Elbazzerker

    Dabei seit:
    09.02.2024
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Die vertikale Lattung ist natürlich schon drauf, sonst wären ja die Latten nicht nur im untern Bereich morsch....allerdings wäre es den Erbauern des Dachs durchaus zuzutrauen gewesen dass sie die Traglatten direkt auf die Unterspannbahn nageln.
    Das mit der flüssigen Nageldichtung schaue ich mir mal genauer an. Ansonsten werde ich, sobald das Wetter stabil warm ist, nochmal mit dem Gartenschlauch auf die Suche nach den undichten Stellen gehen. Ich berichte auf jeden Fall weiter ;-).
     
  14. #14 Hercule, 18.02.2024
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.417
    Zustimmungen:
    792
    Nageldichtband und Heco Unix Schrauben mit Zusammenzieheffekt (veränderliche Gewindesteigung) wären eine tolle Sache. Das bleibt dauerhaft dicht.
    Ich würds neu machen. Was hilft jetzt eine partielle Abdichtung wenn es vermutlich künftig auch an anderen Stellen passieren wird.

    Da fällt mir noch ein: können eigentlich auch Mäuse für undichte Nageldichtbahnen unter Ziegeln verantwortlich sein ?
    Vom Platz her könnten die Viecher dort ja locker rumflitzen.
     
  15. #15 Elbazzerker, 18.02.2024
    Elbazzerker

    Elbazzerker

    Dabei seit:
    09.02.2024
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Mäusespuren habe ich keine gesehen allerdings hatten die Wespen an einer Stelle ein dickes Loch in die Unterspannbahn genagt. Das habe ich mittlerweile schon abgedichtet.
     
    Hercule gefällt das.
  16. #16 Hercule, 18.02.2024
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.417
    Zustimmungen:
    792
    Krass, an Wespen hatte ich gar nicht gedacht.
    Tja, ich liebe ja Blechdächer :)
     
Thema:

Kein Nageldichtband unter Konterlattung, Dach bei Schneeschmelze undicht

Die Seite wird geladen...

Kein Nageldichtband unter Konterlattung, Dach bei Schneeschmelze undicht - Ähnliche Themen

  1. Nageldichtband bei Konterlattung auf Fassadenbahn

    Nageldichtband bei Konterlattung auf Fassadenbahn: Hallo Zusammen, bei einer Konterlattung auf einer Unterspann-/deckbahn im Dachbereich ist ja (im Regelfall) ein Nageldichtband notwendig, um die...
  2. Nageldichtband ?

    Nageldichtband ?: Folgende Frage muss ich bei dieser Dachausführung ein Nageldichtband einbauen ? -Neubau -Satteldach 45° Dachneigung -Dachstuhl aus KVH -Tywek Pro...
  3. Regensicheres Unterdach - Nageldichtband

    Regensicheres Unterdach - Nageldichtband: Das ist ein Fall, an dem Bauworsch, Bruno und ich beteiligt sind. Gefragt wird u.a. danach, ob der Bauüberwacher die Kosten zu tragen hat. Das...
  4. Regensicheres Unterdach - Nageldichtband

    Regensicheres Unterdach - Nageldichtband: Fragen an die Experten im Forum: Eine Dachdeckerfirma sollte an unserem Rohbau ein regensicheres Unterdach herstellen. Dies ist notwendig, da...